Formel 2

Gut für das Selbstvertrauen - Lariche beendet Portugal-Test auf Platz eins

Benjamin Lariche tankte mit der Testbestzeit in Portiamo Selbstvertrauen für den langen Winter.
von Fabian Schneider

Motorsport-Magazin.com - Am letzten Tag der Formel 2-Testfahrten im portugiesischen Portimao hat Benjamin Lariche die schnellste Rundenzeit gefahren. Mit einer Zeit von 1:34.619 Minuten war der Franzose zudem über eine Sekunde schneller unterwegs als Jack Clarke, der noch am ersten Testtag den Bestwert markierte.

"Für das Selbstvertrauen ist es sehr gut Schnellster zu sein", berichtete Lariche nach Abschluss der Wintertestfahrten. "Nach einem Jahr fühle ich mich im F2-Auto richtig wohl, aber der Test hilft trotzdem, denn man hat mehr Zeit die Daten zu analysieren und Sachen am Auto auszuprobieren."

Letztlich sei die Rundenzeit und der erste Platz nicht entscheidend gewesen, schließlich war es sehr kalt und einige Piloten saßen zum ersten Mal im Cockpit. Am Ende war Lariche rund eine Zehntel schneller als Alex Brundle und Jack Clarke. Jolyon Palmer, der Vizemeister der abgelaufenen Saison, landete auf dem fünften Platz.

Bei den Testfahrten in Portugal war auch ein deutscher Starter mit von der Partie. Thiemo Storz landete in der Endabrechnung des zweiten Tags auf der neunten Position. Den nächsten Test gibt es übrigens schon in der kommenden Woche - dann macht man in Barcelona Halt.


Weitere Inhalte:
nach 11 von 12 Rennen
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video