Formel 2

Deutlicher geht es kaum - Dean Stoneman dominiert in Brands Hatch

Dean Stoneman hat der Konkurrenz in Brands Hatch keine Chance gelassen und holte sich einen deutlichen Start-Ziel-Sieg.
von Fabian Schneider

Motorsport-Magazin.com - Mit einer überragenden Leistung hat Dean Stoneman das erste Rennen der Formel 2 in Brands Hatch gewonnen. Von der Pole-Position aus fuhr der Brite bei seinem Heimspiel 28 Runden lang ungefährdet zum Sieg. Bis zur Zieldurchfahrt und seinem vierten Erfolg der Saison 2010 fuhr Stoneman fast zehn Sekunden Vorsprung heraus, obwohl er es in der Schlussphase deutlich langsamer angehen ließ.

Schon nach wenigen Runden setzte sich Stoneman von seinem Verfolger und Landsmann Jack Clarke ab. Clarke war danach bis zu eine Sekunde pro Runde langsamer. Nach hinten hatte er aber auch nicht allzu viel zu befürchten: Yvan Samarin kam nie in eine wirkliche Angriffsposition.

Samarin war es auch, der die britische Party verhinderte. Der Russe sprengte das Quartett der Engländer und landete auf dem Podium. Hinter ihm kamen Will Bratt und Tom Gladdis ins Ziel, die zur Halbzeit des Rennens die Positionen tauschten.

Während es für vier seiner Landsleute richtig gut lief, kam Jolyon Palmer nicht richtig in Schwung. Er landete hinter Sergei Afanasiev und Nicola de Marco nur auf der achten Position, konnte seine Tabellenführung aber trotzdem verteidigen. Die Top-10 komplettierten Armaan Ebrahim und ein erneut glückloser Philipp Eng.


Weitere Inhalte:
nach 11 von 12 Rennen
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video