Viele Menschen - auch Formel 1-Fans und Experten - halten es ja immer noch für ein Gerücht, doch es ist wahr: Kimi Räikkönen ist ein unterhaltsamer Mensch! Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man fast meinen, der Finne haut seine trockenen Sprüche mit Absicht raus und testet damit, welcher Journalist seinen Humor begreift - und welcher nicht. Da es aber recht unwahrscheinlich ist, dass Kimi demnächst auf eine Bühne springt und als lustigster Rennfahrer in die Geschichte eingeht, haben wir ein paar legendäre Sprüche herausgesucht, die auf keiner Formel 1-Party im Gorillakostüm fehlen sollten. Diese präzisen, ehrlichen und unterhaltsamen Aussagen werden uns 2012 wieder erfreuen!
Foto: Red Bull/GEPA

Viele Menschen - auch Formel 1-Fans und Experten - halten es ja immer noch für ein Gerücht, doch es ist wahr: Kimi Räikkönen ist ein unterhaltsamer Mensch! Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man fast meinen, der Finne haut seine trockenen Sprüche mit Absicht raus und testet damit, welcher Journalist seinen Humor begreift - und welcher nicht. Da es aber recht unwahrscheinlich ist, dass Kimi demnächst auf eine Bühne springt und als lustigster Rennfahrer in die Geschichte eingeht, haben wir ein paar legendäre Sprüche herausgesucht, die auf keiner Formel 1-Party im Gorillakostüm fehlen sollten. Diese präzisen, ehrlichen und unterhaltsamen Aussagen werden uns 2012 wieder erfreuen!

"Kimi, konntest Du schon mit Deiner Großmutter über die Pole sprechen?" - "Ich sitze hier, was also glaubst Du?"
Foto: Sutton

"Kimi, konntest Du schon mit Deiner Großmutter über die Pole sprechen?" - "Ich sitze hier, was also glaubst Du?"

Dass er nach seiner zweijährigen Formel-1-Abstinenz mit mehreren neuen Strecken wie Korea oder Indien konfrontiert wird, bereitete dem Lotus-Piloten keine Sorgen. Auf die Frage, was man tue, um einen neuen Kurs zu lernen, würden die meisten Fahrer wohl mit einer intensiven Vorbereitung im Simulator antworten. Nicht so Kimi Räikkönen. Er meinte nur: "Ich fahre ihn."
Foto: Sutton

Dass er nach seiner zweijährigen Formel-1-Abstinenz mit mehreren neuen Strecken wie Korea oder Indien konfrontiert wird, bereitete dem Lotus-Piloten keine Sorgen. Auf die Frage, was man tue, um einen neuen Kurs zu lernen, würden die meisten Fahrer wohl mit einer intensiven Vorbereitung im Simulator antworten. Nicht so Kimi Räikkönen. Er meinte nur: "Ich fahre ihn."

"Kimi, du hast ein sexy Tattoo auf dem Arm - was ist das?" - "Es ist ein Tattoo." - "Und was bedeutet das Tattoo?" - "Nichts, gar nichts." - "Ist es permanent?" - "Das weiß ich nicht."
Foto: Sutton

"Kimi, du hast ein sexy Tattoo auf dem Arm - was ist das?" - "Es ist ein Tattoo." - "Und was bedeutet das Tattoo?" - "Nichts, gar nichts." - "Ist es permanent?" - "Das weiß ich nicht."

Auf die Frage, warum er in die Formel 1 zurückgekehrt ist, antwortete Räikkönen lapidar: "Ich hatte gerade nichts anderes vor."
Foto: Sutton

Auf die Frage, warum er in die Formel 1 zurückgekehrt ist, antwortete Räikkönen lapidar: "Ich hatte gerade nichts anderes vor."

"Kimi, wie hast du die Tage vor dem Kanada GP in Montreal verbracht?" - "Ich kam am Dienstag hier an. Also war ich gestern hier."
Foto: Sutton

"Kimi, wie hast du die Tage vor dem Kanada GP in Montreal verbracht?" - "Ich kam am Dienstag hier an. Also war ich gestern hier."

"Es waren keine Zuseher in der Nähe, nur ein Helikopter, der über mir kreiste und mich filmte. Er hätte lieber landen sollen und mir helfen." Kimi
Räikkönen nachdem er mit seinem Citroen von der Strecke abkam und in einer Schneemauer steckte.
Foto: Sutton

"Es waren keine Zuseher in der Nähe, nur ein Helikopter, der über mir kreiste und mich filmte. Er hätte lieber landen sollen und mir helfen." Kimi Räikkönen nachdem er mit seinem Citroen von der Strecke abkam und in einer Schneemauer steckte.

"Es ist an manchen Stellen eng, an anderen breit - das hängt davon ab, wo man ist."
Die unvergleichliche Streckenbeschreibung des Singapur-Kurses eines Kimi Räikkönen in Hochform.
Foto: Sutton

"Es ist an manchen Stellen eng, an anderen breit - das hängt davon ab, wo man ist." Die unvergleichliche Streckenbeschreibung des Singapur-Kurses eines Kimi Räikkönen in Hochform.

"Ich wollte einen erfahrenen Beifahrer, damit wenigstens einer im Auto weiß, was er tut." Kimi Räikkönen über Co-Pilot Kaj Lindström.
Foto: Tony Welam, Red Bull Photofiles

"Ich wollte einen erfahrenen Beifahrer, damit wenigstens einer im Auto weiß, was er tut." Kimi Räikkönen über Co-Pilot Kaj Lindström.

"Ich putze ihn, damit ich besser sehe."
Kimi auf die Frage, ob er bestimmte Rituale im Bezug auf seinen Helm hat, so wie die meisten Rennfahrer.
Foto: Sutton

"Ich putze ihn, damit ich besser sehe." Kimi auf die Frage, ob er bestimmte Rituale im Bezug auf seinen Helm hat, so wie die meisten Rennfahrer.

"Das hat Spaß gemacht!" Räikkönen, nachdem er sich 2009 mit seinem Fiat Grande Punto zwei Mal überschlagen hat.
Foto: Sutton

"Das hat Spaß gemacht!" Räikkönen, nachdem er sich 2009 mit seinem Fiat Grande Punto zwei Mal überschlagen hat.

Wie ist Deine Beziehung zu Peter Sauber - Vaterfigur, Schwiegervater...??
Kimi: "Er ist mein Chef."
Foto: Sutton

Wie ist Deine Beziehung zu Peter Sauber - Vaterfigur, Schwiegervater...?? Kimi: "Er ist mein Chef."

"Es interessiert mich nicht, was andere Leute über mich denken. Ich bin nicht Michael Schumacher."
Foto: Sutton

"Es interessiert mich nicht, was andere Leute über mich denken. Ich bin nicht Michael Schumacher."

"Ich habe mich für Motorsport entschieden, weil ich da nicht so früh aufstehen muss."
Foto: Sutton

"Ich habe mich für Motorsport entschieden, weil ich da nicht so früh aufstehen muss."

"Formel 1 wäre ein Paradies ohne die Medien"
Foto: Sutton

"Formel 1 wäre ein Paradies ohne die Medien"

Kimi kannst Du ein bisschen was sagen? "Yeah, eins, zwei... drei..."
Foto: Sutton

Kimi kannst Du ein bisschen was sagen? "Yeah, eins, zwei... drei..."

Was macht TAG Heuer so besonders? "Es ist OK."
Foto: Sutton

Was macht TAG Heuer so besonders? "Es ist OK."

Reporter: Kimi, was sagen Sie zum fünften Platz in der Startaufstellung?"
Kimi: "Es ist der fünfte Platz in der Startaufstellung."
Foto: Sutton

Reporter: Kimi, was sagen Sie zum fünften Platz in der Startaufstellung?" Kimi: "Es ist der fünfte Platz in der Startaufstellung."

"Kommt morgen wieder, heute bin ich noch im Urlaub."
(Kimi zum finnischen Fernsehen Donnerstag vor dem Saisonauftakt in Australien)
Foto: Sutton

"Kommt morgen wieder, heute bin ich noch im Urlaub." (Kimi zum finnischen Fernsehen Donnerstag vor dem Saisonauftakt in Australien)

"Toyota? Es ist nicht cool, schlechte Autos zu fahren."
Foto: Sutton

"Toyota? Es ist nicht cool, schlechte Autos zu fahren."