Formel 3 EM

Winterpause ist zu Ende - Offizielle Testfahrten starten in Valencia

Die Winterpause findet endlich ein Ende: Die Teams und Fahrer der Formel 3 Euro Serie bereiten sich intensiv auf die kommende Saison vor.

Motorsport-Magazin.com - Am Montag beginnen in Valencia die offiziellen Testfahrten, bevor es fünf Tage später in Barcelona weitergeht. In Spanien trifft sich auch in diesem Jahr ein hochklassiges Fahrerfeld. An der Spitze steht Marco Wittmann (Signature); der amtierende Vize-Champion erhält die Startnummer eins. Wittmann musste sich in der vergangenen Saison nur seinem Teamkollegen Edoardo Mortara (Signature) geschlagen geben. Für Champion Mortara hat sich dieser Triumph gelohnt: Er feiert in diesem Jahr seine Premiere als Audi-Werksfahrer in der DTM.

Neben Wittmann bleibt auch Laurens Vanthoor (Signature) der Formel 3 Euro Serie und seinem Team treu. Außerdem setzt Signature noch Daniel Abt und Carlos Muñoz ein. Die beiden Spanier Daniel Juncadella und Roberto Merhi vertreten die Farben des Prema Powerteam und werden ab Barcelona von einem dritten Piloten unterstützt. Peter Mücke, Teamchef von Mücke Motorsport, hat mit Nigel Melker und Felix Rosenqvist zwei Euro-Serie-Neulinge in seine Mannschaft geholt. Die Motopark Academy setzt im zweiten Jahr in der stärksten Nachwuchsserie der Welt auf drei Piloten von drei verschiedenen Kontinenten.

Der Schwede Jimmy Eriksson, der Japaner Kimiya Sato und der Kanadier Gianmarco Raimondo bilden das Motopark-Trio. Neu hinzugekommen ist das Star Racing Team, in dem Kuba Giermaziak seine Runden drehen wird. Nur zwei der bisher gemeldeten Nachwuchstalente sind F3-Rookies, die Anzahl der erfahrenen Piloten überwiegt. Doch noch sind nicht alle Cockpits besetzt, einige Teams und Fahrer befinden sich in Verhandlungen. Zudem werden beim zweiten Meeting der Saison in Hockenheim, wo auch der Auftakt der neuen FIA Formel-3-Trophy stattfinden wird, zahlreiche Gaststarter erwartet.

Für die Nachwuchspiloten gibt es viele Vorbilder, die nach Erfolgen in der Euro Serie ihren Weg im internationalen Motorsport meisterten. Der amtierende Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel (Vize-Champion der Euro Serie 2006) und der ehemalige Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (Champion 2005) sind prominente Beispiele; aber auch DTM-Champion 2010 und F1-Aufsteiger Paul Di Resta lernte sein Handwerk in der Formel 3 Euro Serie. Der Schotte gewann die Euro Serie im Jahr 2006, indem er sich gegen Sebastian Vettel durchsetzte.


Weitere Inhalte:
nach 29 von 30 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter