eSports

eSports NASCAR: Alex Bowman siegt in der Verlängerung

Das 5. Rennen der eNASCAR iRacing Pro Invitational Series auf dem Talladega Superspeedway endete nach 74 Runden in der Overtime mit dem 1. Sieg von Bowman.
von Stephan Vornbäumen

Motorsport-Magazin.com - Das fünfte virtuelle Rennen der eNASCAR iRacing Pro Invitational Series auf dem Superspeedway in Talladega gewann Alex Bowman. Nach 74 Runden siegte erneut ein Hendrick-Pilot. Bowman holte sich einen Tag nach seinem 27. Geburtstag den ersten Sieg im Endspurt mit acht Führungsrunden.

Start: Corey LaJoie startet von der Pole Position

Nach dem Qualifying mit 39 Fahrern starteten Corey LaJoie und Landon Cassill aus der ersten Reihe. Die Top-3 aus Richmond mit dem Sieger William Byron begann das Rennen ohne Qualifikationszeit von ganz hinten. Debütant Jeff Gordon belegte Rang 29 im Qualifying. Das Tankfenster lag bei 34 bis 38 Runden. Nach dem Startkommando von TV- und Film-Star Tim Allen verteidigte Polesetter Cory LaJoie Platz eins in den ersten Runden. Nach sechs Runden lagen die beiden Dillon-Brothers auf Rang zwei und drei. Dann folgte der erste Führungswechsel durch Ty Dillon.

Polesetter Corey LaJoie (#32) führt das Feld an - Foto: NASCAR

Nur drei Gelbphasen mit zwei 'Big One'

In Runde 16 war es soweit: Big One Nummer eins mit etlichen Fahrern. Es folgten Boxenstopps. Beim Restart lag nun Brennan Poole in Front, wurde aber sofort von Brad Keselowski überholt. Der zweifache Sieger Byron tauchte gleichzeitig zum ersten Mal in den Top-10 auf. In Runde 29 kam Keselowski von seiner Linie ab und Byron war der neue Leader. Jimmie Johnson machte einen Ausflug ins 'Grüne', aber das Rennen blieb unter Grün.

Parker Kligerman übernahm ab der 30. Runde das Kommando an der Spitze. Clint Bowyer, der in den Top-5 lag, musste nach Motorschaden aufgeben. 20 Runden vor Rennend e führte Chris Buescher vor LaJoie und Dale Earnhardt Junior. Kurz darauf ging Earnhardt in Front. Es folgten ab Runde 53 Boxenstopps unter Grün. Drei Runden später gab es die zweite Caution. Chase Elliott wurde gedreht und traf ausgerechnet Jeff Gordon.

Beim Restart waren noch neun Runden zu fahren. John Hunter Nemechek führte vor Byron, Keselowski und Kevin Harvick. Jetzt wurde es sehr unruhig im gesamten Feld. Dann ging Garrett Smithley mit einem schönen Manöver in Front, aber Alex Bowman zog noch in der gleichen Runde vorbei. Dann übernahm Elliot die Führungsarbeit. Dann sorgte Joey Logano drei Runden vor Rennende für die dritte Caution. Teamkollege Ryan Blaney flog mit einigen anderen Piloten ebenfalls ab.

Jeff Gordon (#24) fliegt ab - Foto: NASCAR

Erster Sieg für Alex Bowman

Damit gab es im fünften Rennen zum dritten Mal eine 'Green-White-Checkered'-Verlängerung. Bowman führte weiterhin vor Ty Dillon, LaJoie, Preece und Smithley beim Restart. Nach Kurve eins hatte Ty Dillon kurz die Nase vorne, aber Bowman konterte sofort. Kurz vor Rennende wurde Ty Dillon abgeräumt und der Weg war für Bowman frei. Bowman holte seinen ersten Sieg vor LaJoie, Preece, Cassill, Smithley und Cassill. Damit wurde die Siegesserie von Byron beendet, der als Sechster über die Ziellinie fuhr.

eNASCAR iRacing Pro Invitational Series

5. Saisonrennen: GEICO 70
Talladega Superspeedway
Ergebnis: Top-10 nach 70+4 Runden

1. #88 Alex Bowman (Chevrolet)
2. #32 Corey LaJoie (Ford)
3. #37 Ryan Preece (Chevrolet)
4. #51 Garrett Smithley (Chevrolet)
5. #89 Landon Cassill (Chevrolet)
6. #24 William Byron (Chevrolet)
7. #15 Brennan Poole (Chevrolet)
8. #18 Kyle Busch (Toyota)
9. #1 Kurt Busch (Chevrolet)
10. #96 Daniel Suarez (Toyota)

Gelbphasen: 3 über 12 Runden
Führungswechsel: 27 durch 12 Fahrer
Die meisten Führungsrunden: Brad Keselowski, John Hunter Nemechek (11)

Das nächste Rennen
Sonntag, 3. Mai: Dover

Sieger Alex Bowman dreht virtuelle Donuts - Foto: NASCAR

Hier geht es zu den aktuellen NEWS und INFOS über die eNASCAR iRacing Pro Invitational Series:


Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter