Motorsport-Magazin.com Plus
eSports

MotoGP eSport: So lief die erste Online Challenge 2020

Die MotoGP-eSport-Meisterschaft ist mit der ersten Online-Challenge in ihre Saison 2020 gestartet. Das Ergebnis des ersten Kräftemessens.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Die MotoGP muss aufgrund des Coronavirus noch auf ihren Saisonstart warten. Für die eSport-Meisterschaft der Königsklasse auf zwei Rädern hat das Rennjahr aber bereits begonnen. Die erste Online-Challenge stellte die Teilnehmer vor die Aufgabe, mit Valentino Rossi und seiner Yamaha M1 die schnellstmögliche Rundenzeit am Losail International Circuit zu erzielen.

Die Bestzeit ging an PC-Nutzer 'Williams_Adrian' aus Spanien in 1:47.982 Minuten vor 'EleGhosT555' und Titelverteidiger 'AndrewZh'. Der Titelträger von 2017 und 2018, Monster-Energy-Yamaha-Mann 'trastevere73', wurde Vierter.

trastevere73 ist einer der Titelanwärter 2020 - Foto: Monster Energy Yamaha

In den Online-Challenges werden die Gamer in zwei Kategorien gewertet: Europa und der Rest der Welt. Für die schnellsten 15 Teilnehmer gibt es nach dem Muster der MotoGP Punkte.

Nach der dritten und letzten Online-Challenge bilden die 16 besten Europäer und die sechs stärksten Gamer aus dem Rest der Welt den Grid für die Draft Selection. Die elf schnellsten Starter nehmen an der Global Series teil, wo der Meister 2020 gekürt wird.

Die zweite Challenge geht von 19. bis 22. März über die Bühne. Die Strecke: Der Chang International Circuit von Buriram. Die Wetterbedingungen: Regen. Der Fahrer: Andrea Dovizioso. Das Motorrad: Die Ducati Desmosedici.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com Plus