eSports

Formel 1 eSports: Ferrari-Junior Tonizza vor Titelgewinn 2019

Am Mittwoch trug die F1 Esports Series das vorletzte Event aus. David Tonizza baute auch ohne Sieg in einem der drei Rennen seinen Vorsprung aus.
von Daniel Geradtz

Motorsport-Magazin.com - David Tonizza hat am Mittwoch seine Führung in der Gesamtwertung der F1 Esports Series verteidigt. Der Pilot der Ferrari Driver Academy holte zwar erstmals bei einem Event der Meisterschaft keinen Sieg, doch zwei dritte und ein vierter Platz reichten aus, um sich von seinem Verfolger Frederik Rasmussen abzusetzen. Es war das dritte Event der Serie.

In der Gfinity Esports Arena in London fuhren die Piloten auf dem Hockenheimring, in Spa-Francorchamps und in Monza. Das Rennen auf dem Hockenheimring gewann der Italiener Jarno Opmeer vom Renault Sport Team Vitality. Die anderen beiden Läufe entschied der Ungar Daniel Bereznay für sich. Für ihn waren es die ersten Siege des Jahres. In der Vorsaison hatte er schon zwei Erfolge eingefahren.

Mit seinen beiden Siegen hat der Alfa-Romeo-F1-Esports-Fahrer den Rückstand in der Gesamtwertung zwar verkürzen können. Doch mit 53 Rückstand sind die Chancen des Vierplatzierten auf den Sieg in der Serie gering. Der Führende Tonizza hat 145 Punkte auf seinem Konto, Verfolger Rasmussen 120 Punkte. Brendon Leigh, in den vergangenen beiden Jahren die Gesamtwertung gewonnen hat, kann seinen Titel inzwischen nicht mehr verteidigen.

Marcel Kiefer (SportPesa Racing Point Esports) ist auf Platz fünf der bestplatzierteste Deutsche. Er beendete das Rennen auf dem Hungaroring als Achter, in Spa-Francorchamps fuhr er als Neunter ebenfalls in die Punkte.

Mick Schumacher besucht Esportler

Beim dritten Event der Meisterschaft war Ferrari-Junior Mick Schumacher zu Gast in London. Er sagte, dass er noch keine Erfahrung im Esports gesammelt habe. "Aber ich verbringe viel Zeit im Simulator, um zu testen. Ich versuche, die Referenzpunkte zu finden. Das Ziel ist, viel Erfahrung zu sammeln, bevor man überhaupt an die Strecke kommt."

Interview: Wie werde ich F1 Esports Profi?: (25:27 Min.)

Am 4. Dezember werden die letzten drei Rennen der diesjährigen Esports-Meisterschaft ausgetragen. Dann müssen sich die Piloten in Suzuka, Austin und Sao Paulo beweisen. Dann werden insgesamt 500.000 US-Dollar Preisgeld ausgeschüttet.

Fahrerwertung nach 9 von 12 Rennen

Position Fahrer Team Nationalität Punkte
1 David Tonizza Ferrari Driver Academy Italien 146
2 Frederik Rasmussen Red Bull Racing Esports Dänemark 120
3 Jarno Opmeer Renault Sport Team Vitality Niederlande 103
4 daniel Bereznay Alfa Romeo Racing F1 Esports Ungern 93
5 Marcel Kiefer SportPesa Racing Point F1 Esports Deutschland 60
6 Brendon Leigh Mercedes-AMG Petronas Esports Großbritannien 56
7 Bono Huis McLaren Shadow Niederlande 55
8 Tino Naukkarinen Williams Esports Finnland 46
9 Joni Törmäla Red Bull Racing Esports Finnland 43
10 Cedric Thorme Renault Sport Team Vitality Deutschland 38
11 Salih Saltunc Alfa Romeo Racing F1 Esports Großbritannien 34
12 Alvaro Carreton Williams Esports Spanien 27
13 Enzo Bonito McLaren Shadow Italien 26
14 Nicolas Longuet Red Bull Racing Esports Frankreich 18
15 Patrick Holzmann Scuderia Toro Rosso Esports Deutschland 11
16 Daniele Haddad SportPesa Racing Point F1 Esports Italien 11
17 Floris Wijers Haas F1 Team Esports Niederlande 8
18 Patrck Krutyj Mercedes-AMG Petronas Esports Polen 6
19 Simon Weigang Renault Sport Team Vitality Deutschland 4
20 Cem Bölükbasi Scuderia Toro Rosso Esports Türkei 4
21 Manuel Biancolilla Scuderia Toro Rosso Esports Italien 1
22 Martin Stefanko Haas F1 Team Esports Tschechein 0
23 Jan Fehler Haas F1 Team Esports Deutschland 0
24 Amos Laurito Ferrari Driver Academy Italien 0
25 Lukas Blakeley SportPesa Racing Point F1 Esports Großbritannien 0
26 Isaac Price Williams Esports Großbritannien 0
27 Gianfranco Giglioli Ferrari Driver Academy Italien 0
28 Daniel Shields Mercedes-AMG Petronas Esports Australien 0

Teamwertung nach 9 von 12 Rennen

Position Team Nationalität Punkte
1 Red Bull Racing Esports Österreich 181
2 Ferrari Driver Academy Italien 146
3 Renault Sport Team Vitality Frankreich 145
4 Alfa Romeo Racing F1 Esports Schweiz 127
5 McLaren Shadow Großbritannien 81
6 Williams Esports Großbritannien 73
7 SportPesa Racing Point F1 Esports Großbritannien 71
8 Mercedes-AMG Petronas Esports Deutschland 62
9 Scuderia Toro Rosso Esports Italien 16
10 Haas F1 Team Esports USA 8

Wir suchen Mitarbeiter

a