DTM

Übersicht: Das DTM-Strafregister 2018

Die Strafakte der DTM-Saison 2018 kompakt im Überblick: Welcher Fahrer hat wie viele Verwarnungen, welche Strafen gab es am Wochenende?
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Verwarnungen

Vergehen im Rennsport werden bestraft. In der DTM gilt die Regel, dass für gewisse Fehlverhalten eine Verwarnung ausgesprochen werden kann. Sammelt ein Fahrer drei Verwarnungen, wird er um drei Plätze in der Startaufstellung zurückversetzt. Bei zwei weiteren Verwarnungen folgt eine Strafversetzung um zehn Plätze. Erst, nachdem diese Maximalstrafe ausgesprochen wurde, werden die Verwarnungen vom Konto gelöscht.

Übersicht der Verwarnungen 2017

Fahrer Anzahl Verwarnungen
Robin Frijns 1
Rene Rast 1
Lucas Auer 1
Pascal Wehrlein 1
Mike Rockenfeller 1
Edoardo Mortara 1

Nachfolgend aufgelistet sind die DTM-Strafen der Saison 2018:

Lausitzring

Session Fahrer Vergehen Strafe
Rennen 2 Daniel Juncadella Trinken vor dem Wiegen 3000 Euro Geldstrafe
Rennen 2 Paul di Resta Trinken vor dem Wiegen 3000 Euro Geldstrafe
Rennen 2 Pascal Wehrlein Abdrängen eines Konkurrenten Verwarnung
Rennen 2 Mike Rockenfeller Abdrängen eines Konkurrenten Verwarnung
Rennen 2 Edoardo Mortara Abdrängen eines Konkurrenten Platztausch + Verwarnung
Rennen 1 Lucas Auer Abdrängen eines Konkurrenten Verwarnung
Rennen 1 Daniel Juncadella Verlassen der Startformation Durchfahrtsstrafe
Rennen 1 Robin Frijns Frühstart 5-Sekunden-Zeitstrafe

Hockenheim I

Session Fahrer Vergehen Strafe
Rennen 2 Lucas Auer Frühstart 5-Sekunden-Zeitstrafe
Qualifikation 2 Bruno Spengler Blockieren von Juncadella +5 Strafplätze
Rennen 1 Lucas Auer Nicht erlaubtes Equipment in Startaufstellung 1000 Euro Geldstrafe
Rennen 1 Rene Rast Unerlaubte Nutzung der Working Lane Verwarnung
1. Training Robin Frijns Rote Ampel am Trainingsende überfahren Verwarnung

Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter