DTM

DTM: Rene Rast im Dauer-Feiermodus - Auftritt in Neustadt

Der frischgebackene DTM-Champion Rene Rast tourt in diesen Wochen durch Deutschland. Nächster Auftritt in der Heimat seines Teams Rosberg.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Es ist das übliche Los eines frisch gebackenen DTM-Champions: Termine, Termine, Termine. So ergeht es in diesen Wochen auch Rene Rast, dem Sensations-Meister 2017. Nach dem unerwarteten Titel-Triumph beim Saisonfinale in Hockenheim tourt der 31-Jährige durch Deutschland. Burnouts in der Heimat, TV-Auftritte, Besuche in den Audi-Werken - langweilig wird es Rene Rast nicht in diesen Tagen.

Wer die Meister-Tour des Audi-Piloten bislang verpasst hat, kann ihn noch am kommenden Freitag, 10. November antreffen. Dann schlägt Rast in der Heimat seines Teams Rosberg in Neustadt an der Weinstraße auf. Ab 14:00 Uhr präsentiert er seinen Audi RS 5 DTM auf dem Neustadter Marktplatz in der rund 30 Kilometer von Mannheim entfernten Stadt. "Jeden Tag passiert etwas anderes, ich schwebe permanent auf Wolke sieben", sagte Rast unlängst.

Kurz nach seinem DTM-Titelgewinn war Rast in seine Heimatstadt Minden gereist - den Audi RS 5 natürlich mit im Gepäck. Hier drehte er nach Einladung von Bürgermeister Michael Jäcke einige Runden durch die Innenstadt. Am Abend stand noch eine Veranstaltung mit Wegbegleitern seiner Motorsportkarriere im rund zehn Kilometer entfernten Bückeburg auf dem Programm. "Diesen Tag werde ich so schnell nicht vergessen", jubelte Rast.

Danach ging es direkt weiter nach Ingolstadt und Neckarsulm. An den beiden Audi-Standorten hatten Mitarbeiter und Fans der Marke die Möglichkeit, den neuen DTM-Champion zu treffen. Begleitet wurde Rast von DTM-Vizemeister Mattias Ekström, Markenkollege Loic Duval und Audi-Werksfahrer Markus Winkelhock. Danach gönnte sich Rast einen kurzen Urlaub, um einmal durchschnaufen zu können.

Bei seiner Rückkehr wurde er ein weiteres Mal freudig überrascht. Eine Jury wählte Rast zum ADAC Motorsportler des Jahres. Damit tritt er in die Fußstapfen von Vorjahressieger und Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg. Den Preis holt sich Rast dann bei der großen Gala in der Münchner Zentrale des ADAC ab.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter