Motorsport-Magazin.com Plus
Dakar Rallye

Dakar 2021: Indischer Fahrer nach Crash im Koma

Auf der 4. Etappe der Dakar 2021 ereignete sich ein schwerer Unfall. Ein indischer Fahrer des Hero-Teams liegt nun im Koma in Riyadh.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Die Rallye-Fahrer der Dakar sind leider auch in Saudi-Arabien nicht vor schweren Unfällen gefeit. So liegt aktuell der Inder Santosh Chunchunguppe Shivashankar in künstlichem Tiefschlaf in einem Krankenhaus in Riyadh.

Bereits am Mittwoch war der Werkspilot des indischen Herstellers Hero auf der 4. Etappe in einen Unfall verwickelt, nach dem er wiederbelebt werden musste. Nach den Erste-Hilfe-Maßnahmen durch die Fahrerkollegen Paul Spierings und Maurizio Gerini wurde er per Helikopter in die saudische Hauptstadt geflogen.

Wie Dakar-Veranstalter ASO später bestätigte, wurde der verletzte Fahrer im Anschluss in künstliches Koma versetzt. Team-Manager Waffi Fischer meldete sich aus dem Biwak in einem kurzen Video auf Twitter zu Wort.

"Es war die gleiche Etappe, auf der wir im Vorjahr Paulo (Goncalves; Anm.) verloren haben. Satosh hatte einen schlimmen Unfall und befindet sich nun in medizinischer Behandlung. Wir wünschen ihm das Beste und eine schnelle Rückkehr."

Im Vorjahr musste das Team den Tod von Paulo Goncalves beklagen, der nach einem Sturz nur noch tot aufgefunden werden konnte. Sobald es Neuigkeiten über den Verletzungsstatus von Santosh Chunchunguppe Shivashankar gibt, informieren wir euch.


Weitere Inhalte: