Dakar

Titelverteidiger Stephane Peterhansel gewinnt zum 13. Mal die Rallye Dakar

Titelverteidiger Peterhansel gewinnt zum siebten Mal die Rally Dakar in der Auto-Kategorie. Es war gleichzeitig der zweite Erfolg in Folge für Peugeot.
von Stephan Vornbäumen

Motorsport-Magazin.com - Die kurze zwölfte und letzte Etappe der Rallye Dakar 2017 gewann der Franzose und WRC-Rekordchampion Sebastien Loeb. Es war bereits sein fünfter Tagessieg in diesem Jahr. Sein Teamkollege Stephane Peterhansel kam 19 Sekunden später im Ziel an und sicherte sich damit erneut den Dakar-Titel. Nach sechs Gesamtsiegen bei den Motorrädern zwischen 1991 und 1998 gewann der Franzose nun zum siebten Mal seit 2004 in der Auto-Kategorie.

Er siegte dreimal mit Mitsubishi und anschließend gewann er zwei Titel für das X-raid Mini-Team und jetzt zwei Gesamtsiege in Folge für Peugeot, nachdem die Rallye Dakar in Südamerika ausgetragen wird. Für Peugeot war es mit Peterhansel der zweite Sieg in Folge. Nur die erste Etappe wurde nicht von einem Peugeot-Piloten gewonnen. Durch den dritten Platz von Cyril Despres stehen gleich drei französische Peugeot-Piloten in Buenos Aires auf dem Podium.

Die 12. Etappe in der Übersicht - Foto: ASO/DPPI

12. Etappe: Rio Cuarto - Buenos Aires (Argentinien)

(Prüfung: 64 km, Tagesdistanz: 786 km)

Die zwölfte und letzte Etappe führt die 59 verbliebenen Teilnehmer der Auto-Kategorie vom Biwak in Rio Cuarto zum Zielort und Podium in Buenos Aires. Nach einer kleinen Verbindung folgt der Start zur kurzen Wertungsprüfung über 64 Kilometer. Kaum ein Fahrer wird ein großes Risiko eingehen um kurz vor dem Ziel noch auszuscheiden. Dann folgt eine lange Verbindung Richtung Buenos Aires zum Podium in der argentinischen Hauptstadt. Vor dem Gebäude des argentinischen Automobilclubs ACA werden die Zuschauer die Dakar-Helden begeistert feiern.

WP 1 & 2: Loeb gewinnt und Peterhansel holt den Titel

Sebastien Loeb und Stephane Peterhansel dominierten die Rallye Dakar 2017 - Foto: Peugeot

Die Teams starteten in der Reihenfolge des aktuellen Gesamtstandes. Peterhansel ging mit einem Vorsprung von 5:32 Minuten vor Loeb in die letzte Wertungsprüfung. Loeb verlor auf der gestrigen Etappe viel Zeit durch einen Reifenwechsel, sonst wäre sein Rückstand nach dem vierten Tagessieg wesentlich geringer ausgefallen.

Nach zehn Minuten hatte Titelverteidiger Peterhansel Waypoint 1 erreicht und führte mit sieben Sekunden vor Loeb. Bei der zweiten und letzten Zeitmessung vor dem Ziel war Loeb schneller und lag nun 10 Sekunden vor seinem Teamkollegen. Bis zum Ziel baute Loeb seinen Vorsprung weiter aus und holte sich den fünften Tagessieg nach 28:55 Minuten mit 19 Sekunden Vorsprung vor Peterhansel, der damit seinen Dakar-Titel erfolgreich verteidigte.

Giniel de Villiers und Dirk von Zitzewitz beendeten im Toyota die Etappe auf dem dritten Rang vor Despres. Rookie Conrad Rautenbach aus Zimbabwe zeigte erneut eine starke Leistung im Toyota und beendete seine erste Dakar mit persönlicher Bestleistung auf Platz fünf. Auch der Niederländer Erik van Loon holte mit Rang sechs zum Abschluss sein bestes Resultat im Toyota. Schnellster Mini-Pilot war Orlando Terranova auf Position sieben vor Nani Roma im Toyota, Mikko Hirvonen im Mini und Romain Dumas im Peugeot auf Platz zehn.

Ergebnis Autos: 12. Etappe (Top-10)

Pos.FahrerAutoZeit
1.Loeb (FRA)/Elena (MCO)Peugeot00:28:55
2.Peterhansel/Cottret (FRA)Peugeot+00:00:19
3.de Villiers (RSA)/von Zitzewitz (DEU)Toyota+00:00:30
4.Despres/Catera (FRA)Peugeot+00:00:53
5.Rautenbach (ZWE)/Howie (ZAF)Toyota+00:01:00
6.van Loon/Rosegaar (NDL)Toyota+00:01:02
7.Terranova (ARG)/Schulz (DEU)Mini+00:01:10
8.Roma/Bravo (ESP)Toyota+00:01:21
9.Hirvonen (FIN)/Perin (FRA)Mini+00:01:33
10.Dumas/Guehennec (FRA)Peugeot+00:01:38

Gesamtwertung Autos: nach 12/12 Etappen (Top-10)

Pos.FahrerAutoZeit
1. (1)Peterhansel/Cottret (FRA)Peugeot28:49:30
2. (2)Loeb (FRA)/Elena (MON)Peugeot+00:05:13
3. (3)Despres/Castera (FRA)Peugeot+00:33:28
4. (4)Roma/Bravo (ESP)Toyota+01:16:43
5. (5)de Villiers (RSA)/von Zitzewitz (DEU)Toyota+01:49:48
6. (6)Terranova (ARG)/Schulz (DEU)Mini+01:52:31
7. (7)Przygonski (POL)/Colsoul (BEL)Mini+04:14:47
8. (8)Dumas/Guehennec (FRA)Peugeot+04:24:01
9. (9)Rautenbach (ZWE)/Howie (ZAF)Toyota+04:40:13
10. (10)Abu-Issa (QAT)/Panseri (FRA)Mini+04:53:30

Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter