Foren-Übersicht / Formel 1 / Technisches

Motoren

Fragen und Antworten über die Technik in der Formel 1.
Beitrag Donnerstag, 13. Januar 2011

Beiträge: 7113
Renault besteht auf nachbesserung.
Renault versucht weiterhin, seinen V8 trotz Entwicklungsstopps bis Ende 2012 nachzubessern – Mercedes protestiert.

Der Streit um das «Auftauen» der Motoren geht schon wieder los.
Wie berichtet, versucht Red Bull Racing gemeinsam mit Renault seit mehr als einem Jahr, den V8 der Franzosen nachbessern zu lassen.


:roll: schon gehts los mit dem zoff.
Fernando Alonso: "Everything I have done up to now has been more than worth it – all the sacrifices I have had to make since I was a child. Every drop of sweat along the way has been worth it to get to Formula One, to win."

Beitrag Donnerstag, 13. Januar 2011

Beiträge: 0
indalo hat geschrieben:
:roll: schon gehts los mit dem zoff.

Wieso schon? Die zoffen sich, seit dem der Blödsinn eingeführt wurde - und das ist schon Jahre her.

Beitrag Donnerstag, 13. Januar 2011

Beiträge: 44351
Eben, ist nichts Neues.

Aber irgendwie liegt 2011 Ärger in der Luft:
- Ecclestone wird immer älter
- Teams immer unzufriedener mit Ecclestone
- Ecclestone und Gribkowsky-Affäre
- Teams streiten immer mehr untereinander
- HRT aus der FOTA draußen
- Neues Concorde Agreement fällig...

Beitrag Freitag, 14. Januar 2011

Beiträge: 375
Aber irgendwie liegt 2011 Ärger in der Luft:
- Ecclestone wird immer älter
- Teams immer unzufriedener mit Ecclestone
- Ecclestone und Gribkowsky-Affäre
- Teams streiten immer mehr untereinander
- HRT aus der FOTA draußen
- Neues Concorde Agreement fällig...
Eben, ist nichts Neues.

Aber irgendwie liegt 2011 Ärger in der Luft:
- Ecclestone wird immer älter
- Teams immer unzufriedener mit Ecclestone
- Ecclestone und Gribkowsky-Affäre
- Teams streiten immer mehr untereinander
- HRT aus der FOTA draußen
- Neues Concorde Agreement fällig...


-beweglicher Heckflügel

Beitrag Donnerstag, 19. Mai 2011

Beiträge: 7113
Waere auch besser so.....
Am Samstag (21.5.) treffen sich FIA-Präsident Jean Todt und die Motorenhersteller in Barcelona. Alle Anzeichen sprechen dafür, dass dann der Vierzylinder-Motor für 2013 beerdigt wird. Drei der vier Motorenhersteller äußern Bedenken
Fernando Alonso: "Everything I have done up to now has been more than worth it – all the sacrifices I have had to make since I was a child. Every drop of sweat along the way has been worth it to get to Formula One, to win."

Beitrag Donnerstag, 19. Mai 2011

Beiträge: 13287
Jo warum auch was ändern, was gut läuft.
Bild

Beitrag Sonntag, 22. Mai 2011

Beiträge: 44351
Um zum Beispiel neue Hersteller anzulocken.

Ich wäre ganz klar für eine Umstellung. Bis vor kurzem die Hersteller ja auch noch...

Wobei am liebsten wäre mir ein offenes Motorenreglement.

Beitrag Montag, 23. Mai 2011

Beiträge: 6675
Naja, egal was, eine Umstellung kostet genug, dass es eigentlich schon wieder zu teuer ist, muss man doch immer sparen :roll:
Kimi Raikkonen

Beitrag Montag, 23. Mai 2011

Beiträge: 13287
Am ende bleibt 2013 doch alles beim Alten, selbst von den 18 Zöllern redet keiner mehr.

Klar, der Auspuffschwachsinn wird bald ad acta gelegt, aber sonst?

Nach der Action dieses Jahr traut sich bestimmt keiner mehr ran, alles wieder umzuschmeissen.

Und wäre ja auch mal gut, wenn wir mal 5 Jahre dieselben Regeln hätten.
Bild

Beitrag Dienstag, 24. Mai 2011

Beiträge: 44351
Naja aber nicht bei diesen Regeln.

Und ob das wirklich soooo viel Geld kosten wird...

Beitrag Mittwoch, 25. Mai 2011

Beiträge: 6675
MichaelZ hat geschrieben:
Und ob das wirklich soooo viel Geld kosten wird...


Meinst du nun neue Regeln oder einen neuen Motor?
Kimi Raikkonen

Beitrag Mittwoch, 25. Mai 2011

Beiträge: 44351
Motor.

Beitrag Mittwoch, 25. Mai 2011
AWE AWE

Beiträge: 13287
Deichgraf hat geschrieben:
Am ende bleibt 2013 doch alles beim Alten, selbst von den 18 Zöllern redet keiner mehr.

Klar, der Auspuffschwachsinn wird bald ad acta gelegt, aber sonst?

Nach der Action dieses Jahr traut sich bestimmt keiner mehr ran, alles wieder umzuschmeissen.

Und wäre ja auch mal gut, wenn wir mal 5 Jahre dieselben Regeln hätten.




Die 18 Zöller sind ja an einem Formelrennwagen sowas von Schwachsinn ,das muss sogar der FIA auffallen .

5 Jahre die gleichen Regeln - das wäre doch gegen die Prinzipien der FIA . Womöglich würde noch einer dahinter steigen ,wie es funktionieren könnte und das wäre doch der Supergau für Todt und Co.

Beitrag Mittwoch, 25. Mai 2011

Beiträge: 6675
MichaelZ hat geschrieben:
Motor.


Du glaubst wirklich, dass das nicht so teuer ist? Ich persönlich würde schätzen, dass es doch einiges an Ressourcen und Geldern verschlingen wird, gerade auch, weil ist das Konzept ändert. Und wie gesagt, überall soll/muss man sparen, sowas geht aber dann natürlich wieder.
Kimi Raikkonen

Beitrag Mittwoch, 25. Mai 2011

Beiträge: 44351
Naja soll die Formel-1 jetzt 10 Jahre mit den V8 fahren, die ja so toll auch nicht sind. Man sollte schon mit der Zeit gehen finde ich.

Beitrag Donnerstag, 26. Mai 2011
AMG AMG

Beiträge: 115
Na ob es wirklich billiger wird bezweifle ich doch stark. Ist ja nicht das mal soeben hergehen kann und nur den Motor einfach nur tauscht sonder es muss zum großen Teil das ganze Fahrzeug darauf neu aufgebaut werden.Auch wird man die ganze Elektronik neu darauf entwickeln müssen.
Und ob ein solcher Turbo Motor recht viel weniger braucht davon bin ich auch nicht ganz so überzeugt.

Na,ja es soll ja ein so genannter Weltmotor werden den man ja in verschieden Rennserien verwendung finden soll nur das eben die leistung jeweils darauf angepasst wird.
Dann sollen sie doch gleich alles gleich machen keine F3 oder GP2 Fahrzeuge mehr herstellen sondern nur noch F1 Fahrzeuge und nur die Leistung für die jeweilige Klasse ändern.
Da hätten gleich die Nachwuchsfahrer auch schon einen vorteil und bräuchten sich nicht mehr so umstellen.

Beitrag Sonntag, 29. Mai 2011

Beiträge: 44351
Der Kompromissvorschlag heißt ja V6-Turbos, womit das Kostenargument aber lächerlich wirkt, Ich denke nicht, dass die billiger sind als die Vierzylinder.

Beitrag Sonntag, 29. Mai 2011

Beiträge: 13287
Nee, ob man nu n 6 oder 4 Zylinder entwickeln muß, ist doch jacke wie hose, die kosten werden beide gleich hoch sein, nämlich immens.
Bild

Beitrag Sonntag, 29. Mai 2011

Beiträge: 44351
Eben und die Teams schlagen nun genau das vor, womit das Kostenargument ja schon mal zerschlagen ist.

Beitrag Dienstag, 07. Juni 2011

Beiträge: 0
ean Todt betont, dass Renault aus der F1 aussteigt......
Zwar hat der World Motor Sport Council vergangenen Freitag beschlossen, dass für 2013 weiter das Motoren-Reglement mit 1,6 Liter Vierzylinder-Turbos vorgesehen ist, endgültig abgesegnet ist es aber immer noch nicht. Das liegt vor allem daran, weil die Unterstützung für den Zeitplan immer weiter schwindet. Mittlerweile steht anscheinend nur mehr Renault voll hinter den Plänen für die Einführung der neue Motoren-Formel zum vorgesehen Zeitpunkt.

>Quelle<

Renault droht mit dem Austieg als Motorenlieferant falls die 1,6L Motoren nicht kommen sollten 2013. Erst wurden die neuen Turbomotoren als das Ei des Kolumbus von allen gefeiert und jetzt will sie außer Todt und Renault keiner mehr.
Liegt es daran das Renault schon sehr weit fortgeschritten ist in der Entwicklung des Turbomotors oder sind es Ränkespiele einer "French Connection"?

Beitrag Dienstag, 07. Juni 2011

Beiträge: 1679
ich lese speziell dieses thema immer nur am rande mit.
geht es, wie propagiert, "nur" um den 1,6l turbomotor, oder um das projekt "weltmotor"?

Beitrag Dienstag, 07. Juni 2011

Beiträge: 0
Es geht wohl nur um die 1,6L Turbomotoren
FIA president Jean Todt has confirmed that he may be willing to consider postponing the introduction of new 1.6-litre turbo engines in Formula 1 from 2013, even though Renault's future in the sport is said to depend on it.......
"If I talk to Renault, they say that if we don't introduce this engine for 2013 they will leave F1; if I talk to Mercedes and Ferrari, they ask me to delay the introduction for a few years. They aren't against the rules, they just wanted them postponed.

Quelle: Autosport.com

Beitrag Dienstag, 07. Juni 2011

Beiträge: 3095
Schon lustig irgendwie...
Da stehe ich in Donnington an einem Ford F1 Turbo. Das Motörchen ist so winzig, dass es locker in meinen Smart passen würde. Das Teil hat 1200 bhp, ein Wahnsinn! Und das war damals das Non-Plus-Ultra.
Die Turbos hatten damals 1.5 Liter Hubraum. Und klangen sehr "erwachsen".
Dann kamen diese "Nähmaschinen" mit Saugmotor in die F1, wurden belächelt, verspottet ...
Irgendwie kommt mir die aktuelle Diskussion sehr bekannt vor, nur mit umgekehrten Vorzeichen.
Nebenbei bemerkt: in Warendorf fährt ein Ford Granada, Motor von Cosworth, 600 Turbo-PS. Ein Sound von einem anderen Planeten! Mit TÜV, so viel Zeit muss sein :D
Also, erst mal abwarten, was der neue F1-Motor bringt.
Mit freundlichen Grüßen
Jotti

Beitrag Dienstag, 07. Juni 2011

Beiträge: 10328
x-toph hat geschrieben:
ich lese speziell dieses thema immer nur am rande mit.
geht es, wie propagiert, "nur" um den 1,6l turbomotor, oder um das projekt "weltmotor"?

Das Thema "Weltmotor" ist bezüglich F1 ja irgendwie ignoriert worden, andererseits klingen die 2013er Rahmenbedingungen (1,6l 4 Zyl. Turbo) doch fast so als klinkt man das später heimlich still und leise mit ins Weltmotor-Konzept mit ein...
Da ich ja dem Konzept durchaus was Interessantes abgewinnen kann könnte ich damit gut leben. Andererseits hätte ich mir statt des Schlingerkurses lieber ein eindeutiges Bekenntnis zu dem Konzept als Ganzes gewünscht... Fände es immer noch witzig wenn Abt oder ein anderer Tuner als Fingerübung rein privat aus dem WRC-VW-Motor oder dem WRC-WTCC-BMW-Mini einen F1-Motor bastelt...
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Dienstag, 07. Juni 2011

Beiträge: 13287
Goodwood hat geschrieben:
Liegt es daran das Renault schon sehr weit fortgeschritten ist in der Entwicklung des Turbomotors oder sind es Ränkespiele einer "French Connection"?


Der Gedanke kam mir beim lesen des Artikels auch schon.
Bild

VorherigeNächste

Zurück zu Technisches