Foren-Übersicht / Formel 1 / Technisches

Motoren

Fragen und Antworten über die Technik in der Formel 1.
Beitrag Sonntag 4. April 2010, 19:52

Beiträge: 5
Hallo liebe Motorsportbegeisterte,
Mich beschäftigen seit dem Ausfall von Ferrari 2 Fragen.

Zum ersten, jedes Team hat ja in einer Saison eine bestimmte Anzahl von Motoren, was passiert mit den ausgetauschten Motoren bzw darf man sie reparieren und wiederverwenden oder is das auch bei geringfügigen Schäden verboten?

Zum zweiten, Was passiert wenn ein Team mehr Motoren braucht als im Reglement erlaubt ist?
Scheidet das Team dann aus oder wie läuft das dann?

Danke schonmal im Vorraus,
Wing

Beitrag Sonntag 4. April 2010, 22:42
AWE AWE

Beiträge: 13291
deathwing19 hat geschrieben:
Hallo liebe Motorsportbegeisterte,
Mich beschäftigen seit dem Ausfall von Ferrari 2 Fragen.

Zum ersten, jedes Team hat ja in einer Saison eine bestimmte Anzahl von Motoren, was passiert mit den ausgetauschten Motoren bzw darf man sie reparieren und wiederverwenden oder is das auch bei geringfügigen Schäden verboten?

Zum zweiten, Was passiert wenn ein Team mehr Motoren braucht als im Reglement erlaubt ist?
Scheidet das Team dann aus oder wie läuft das dann?

Danke schonmal im Vorraus,
Wing



Die Motoren sind verblombt un dürfen nicht geöffnet werden .
Nebenagregate dürfen gewechselt werden aber am Motor selbst darf nichts gamcht werden .
Jedes Team hat 8 Rennmotoren zur Verfügung pro Auto ,dh. die motoren können auch nicht zwischen den Autos getauscht werden . Wenn ein Fahrer mit seinem Auto die 8 Motoren verbraucht hat ,darf er durchaus weitere Motoren einsetzten . Allerdings wird er dann entsprechend den Regeln bei jedem Rennen eine bestimmte Zahl von Startplätzen nach hinten gereicht

Beitrag Montag 5. April 2010, 17:52

Beiträge: 39269
Um 10 Plätze, um genau zu sein.

Und doch, es darf an den Motoren schon etwas repariert werden, aber es dürfen eben nur Teile ausgetauscht werden, mit homologierten Teilen, so gesehen sind Weiterentwicklungen auszuschließen. Oftmals explodiert bei einem Motor aber das ganze Ding udn dann ist es recht kompliziert das wieder zu reparieren.

Beitrag Montag 5. April 2010, 20:05
AWE AWE

Beiträge: 13291
MichaelZ hat geschrieben:
Um 10 Plätze, um genau zu sein.

Und doch, es darf an den Motoren schon etwas repariert werden, aber es dürfen eben nur Teile ausgetauscht werden, mit homologierten Teilen, so gesehen sind Weiterentwicklungen auszuschließen. Oftmals explodiert bei einem Motor aber das ganze Ding udn dann ist es recht kompliziert das wieder zu reparieren.



Von was für "homologisierte Teile " redst du da ?
Also lt . FIA haben die Motoren blomben und dürfen nicht geöffnet werden .

Beitrag Montag 5. April 2010, 20:21

Beiträge: 5
Naja es is ja bisschen drastisch wenn eine Zündkerze oder so hinüber is den ganzen Motor aufen Schrott zu werfen.
Also für mich wär es eig am logischtenw enn die Teams die Motoren reparieren dürfen solang sie halt die gleichen Teile verwenden wie in dem original Motor enthalten sind.

Beitrag Montag 5. April 2010, 20:36
AWE AWE

Beiträge: 13291
deathwing19 hat geschrieben:
Naja es is ja bisschen drastisch wenn eine Zündkerze oder so hinüber is den ganzen Motor aufen Schrott zu werfen.
Also für mich wär es eig am logischtenw enn die Teams die Motoren reparieren dürfen solang sie halt die gleichen Teile verwenden wie in dem original Motor enthalten sind.




Zündkerzen werden wahrscheinlich jeden Tag 10 mal gewechselt ,
Eine Zündkerze ist im Sinne der FIA kein Teil des "Motors"

Jedes öffenen des motors bedarf der ausdrpcklichen Genehmigung der FIA ,wenn man den Motor hinterher wieder einsetzen will und
die Genehmigung gibt es normalerweise nur zur Kontrolle ob etwas im inneren Defekt ist .

Motorreperaturen wären ja witzlos ,wen man auf der anderen Seite die Anzahl der triebwerke limitiert .

Im letzten Jahr war essogar so das die Teams ihre kompletten Motoren zu Saisonbeginn der FIA vorführen mussten und diese blombiert und durchnummeriert wurden .
Wahrscheinlich wird das dieses Jahr nicht anderes gewesen sein .
Bei Vettel hat es ja letztes Jahr gerade noch so geklappt . Webber musste ja die letztne 3 Rennen das komplette Abstimmungsprogramm fahren damit Vettel seinen letzten Motor schonen konnte .

Beitrag Montag 5. April 2010, 21:59

Beiträge: 39269
@AWE: Ich meinte solche Sachen wie Zündkerzen. In den Motorinnenraum darf man nicht, das stimmt...

Beitrag Freitag 27. August 2010, 20:06

Beiträge: 7113
Norbert Haug behauptet, dass McLaren gegen Mercedes-Motoren fuer Red Bull ein veto eingelegt hat, aber Martin Whitmarsh weiss nichts davon und streitet das ab.
:wink: er tippt eher auf Brawn.
"Ich bin mir aber sicher, Ross ist da näher dran als ich. Er ist nebenbei bemerkt der


ich frage mich nur, warum mercedes/Haug immer wieder versucht und esel als pferde zu verkaufen und das nicht nur bei Schumacher.
Und luegen haben doch bekanntlich kurze beine :wink:
Fernando Alonso: "Everything I have done up to now has been more than worth it – all the sacrifices I have had to make since I was a child. Every drop of sweat along the way has been worth it to get to Formula One, to win."

Beitrag Freitag 27. August 2010, 20:58
0ph 0ph

Beiträge: 1331
Würd mich aber nicht wundern, wenn Whitmarsh dieses mal die Wahrheit ein wenig dehnt ;) Denn dass Mercedes mit McLaren einen Exclusiv-Vertrag hat ist ja schon länger bekannt.

Beitrag Freitag 27. August 2010, 22:28

Beiträge: 7113
0ph hat geschrieben:
Würd mich aber nicht wundern, wenn Whitmarsh dieses mal die Wahrheit ein wenig dehnt ;) Denn dass Mercedes mit McLaren einen Exclusiv-Vertrag hat ist ja schon länger bekannt.

:wink: Und mich wuerde es nicht wundern, wenn Mercedes/haug jemand anderem den schwarzen peter zuspielen will!
Fernando Alonso: "Everything I have done up to now has been more than worth it – all the sacrifices I have had to make since I was a child. Every drop of sweat along the way has been worth it to get to Formula One, to win."

Beitrag Samstag 28. August 2010, 09:33
0ph 0ph

Beiträge: 1331
indalo hat geschrieben:
0ph hat geschrieben:
Würd mich aber nicht wundern, wenn Whitmarsh dieses mal die Wahrheit ein wenig dehnt ;) Denn dass Mercedes mit McLaren einen Exclusiv-Vertrag hat ist ja schon länger bekannt.

:wink: Und mich wuerde es nicht wundern, wenn Mercedes/haug jemand anderem den schwarzen peter zuspielen will!



Ja das wäre auch möglich. Sollte nicht so rüberkommen, dass das auf keinen Fall so sein könnte ;)

Beitrag Samstag 28. August 2010, 10:43
AWE AWE

Beiträge: 13291
Im gleichen Atemzug wie Nobby den schwarzen Peter an McLaren schieben wollte ,hat Withmarsh das dementiert .
Langsam aber sicher scheint dem Nobby nach all seinen Verzweiflungstaten in Sachen in Sachen Ausredenfindung die Fantasie auszugehen .

Beitrag Samstag 28. August 2010, 17:59

Beiträge: 39269
Ìch glauibe nicht, dass man da den Peter rumschieben will, denn das McLaren das geraderücken würde, muss den Mercedes-Verantwortlichen doch klar sein. Schon allein die Tatsache, dass McLaren das erst jetzt geraderückt (wo es die Gerüchte doch schon vor einem Jahr gab), zeigt doch, dass man da wohl eher Mercedes trauen kann. Ich denke mal, dass McLaren einen Exklusivvertrag hat und McLaren nicht wortwörtlich ein Veto dagegen eingelegt hat, aber es mit Auflagen oder irgendetwas ähnlichem verknüpft hätte, so dass es Mercedes verging.

Beitrag Sonntag 29. August 2010, 14:00

Beiträge: 7113
;) Ich denke da 'gradliniger' und bin einfach davon ueberzeugt, das Mercedes dem starken RBR nicht auch noch einen starken motor zukommen lassen moechte, denn im endeffekt sind sie die konkurenz.
Fernando Alonso: "Everything I have done up to now has been more than worth it – all the sacrifices I have had to make since I was a child. Every drop of sweat along the way has been worth it to get to Formula One, to win."

Beitrag Sonntag 29. August 2010, 16:52
0ph 0ph

Beiträge: 1331
indalo hat geschrieben:
;) Ich denke da 'gradliniger' und bin einfach davon ueberzeugt, das Mercedes dem starken RBR nicht auch noch einen starken motor zukommen lassen moechte, denn im endeffekt sind sie die konkurenz.



;) Ich denke da 'gradliniger' und bin einfach davon ueberzeugt, das McLaren dem starken RBR nicht auch noch einen starken motor zukommen lassen moechte, denn im endeffekt sind sie die konkurenz.

So kann mans auch sehen. Für uns wirds warscheinlich immer im dunklen liegen, was nun der Warheit entspricht. Beide Sichtweisen wären verständlich und logisch ;)
Unnötig wär es nur, wenn Nobby behauptet "Wir würden RBR unseren Motor verkaufen, nur McL will das nicht" und tatsächlich wollen sie es gar nicht...

Beitrag Montag 30. August 2010, 12:11

Beiträge: 39269
Unnötig wär aber auch zu sagen, man würde die Motoren schon liefern lassen und es dann aber hinten rum zu erschweren in Form von Sanktionen, Vetorechten, Kompromissen oder sonst was.

Beitrag Dienstag 31. August 2010, 02:06

Beiträge: 21
Weder McLaren, noch Mercedes selbst haben ein ernsthaftes Interesse daran, das Red Bull mit Mercedes-Motoren ausgestattet wird.

Nur will offensichtlich niemand öffentlich als "Nein-Sager" darstehen. Allerdings verstehe ich nicht, warum das so ist. Es ist absolut logisch, dass man einen ohnehin schon sehr starken bzw. übermächtigen Konkurrenten nicht noch stärker macht.


Dafür muss man sich nicht schämen :wink:

Beitrag Dienstag 31. August 2010, 07:08

Beiträge: 13287
Naja aber wenn schon Konkurrent, dann wenigstens mit Eigenen Motoren ;)

Dann kann man immer noch behaupten, "wir" haben gewonnen.....
Bild

Beitrag Dienstag 31. August 2010, 17:42

Beiträge: 39269
Das macht Mercedes doch eh schon seit Jahren, letztes Jahr wegen Brawn, dieses Jahr wegen McLaren. Aber abnehmen tut das denen doch keiner. Ein offensichtlicher Fall von "mit fremden Federn schmücken"

Ich denke nicht, dass die Motoren heute noch viel ausmachen, sicher ein bisschen was, aber nicht alles. In Sachen Spritverbrauch, Kühlbedarf etc soll beispielsweise der Renault eher Vorteile haben.

Beitrag Donnerstag 2. September 2010, 12:25

Beiträge: 7113
Haug hat bestaetigt, das Force India weiterhin motorenpartner bleiben wird.
Fernando Alonso: "Everything I have done up to now has been more than worth it – all the sacrifices I have had to make since I was a child. Every drop of sweat along the way has been worth it to get to Formula One, to win."

Beitrag Donnerstag 2. September 2010, 17:39

Beiträge: 39269
Damit hat sich wie so oft in den letzten Tagen ein Gerücht als falsch entpuppt.

Beitrag Sonntag 10. Oktober 2010, 17:16

Beiträge: 0
http://www.vivaf1.com/reliability.ph
richtig gute und interessante seite, wo man den motoren/ getriebe stand
der teams einsehen kann und vieles mehr

Beitrag Sonntag 10. Oktober 2010, 17:32
0ph 0ph

Beiträge: 1331
lol hat geschrieben:
http://www.vivaf1.com/reliability.ph
richtig gute und interessante seite, wo man den motoren/ getriebe stand
der teams einsehen kann und vieles mehr



hast n "p" am ende vergessen.

Verbesserter Link :D

Aber danke ;)

Beitrag Dienstag 12. Oktober 2010, 11:17

Beiträge: 2
Danke @lol! Ist eine sehr informative Seite! :)

Beitrag Mittwoch 17. November 2010, 12:03

Beiträge: 7113
Newey meckert weiter ueber Renault Motoren.

:| Ich finde, der koennte mal den rand halten. Renault sollte ihm vielleicht keine motoren mehr verkaufen. Dann muesste sich RBR andersweitig umschauen.
Immerhin haben ja wohl auch sie einen anteil an den 2 titeln.
Fernando Alonso: "Everything I have done up to now has been more than worth it – all the sacrifices I have had to make since I was a child. Every drop of sweat along the way has been worth it to get to Formula One, to win."

Nächste

Zurück zu Technisches

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video