Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Teams

Scuderia Ferrari

Diskussionsforum über Teams und Motoren in der Formel 1.
Beitrag Fr Mär 15, 2019 10:49 am

Beiträge: 161
formelchen hat geschrieben:
JimmyClark hat geschrieben:
Und was ich ursprünglich sagen wollte, war nämlich daß ich es sympathisch fand, daß bei RedBull die Autos leicht anzügliche Namen hatten, und ich es schade finde, daß das bei Ferrari nicht mehr der Fall ist.


Vielleicht darf er das bei Ferrari nicht. Da weht nunmal ein anderer Wind als bei Red Bull.

Der gute Enzo soll ja damals ausgeflippt sein, als ein Fahrer das Auto als LKW bezeichnete wegen der Behäbigkeit....bei Ferrari ist man sehr respektvoll mit den Autos. :wink:


Als Alain Prost den Ferrari als LKW bezeichnet hatte, war der gute Enzo schon nicht mehr am Leben.
Er war allerdings sehr wohl noch am Leben, als Lauda das Auto als Scheißkarre bezeichnet hat.
Wie Du siehst, haben die Fahrer ihren Autos schon immer Namen gegeben.
Wie man bei Ferrari mit den Autos umgeht, oder welchen Stellenwert diese dort haben, brauchst Du mir nicht zu erzählen!
Ich, für meinen Teil, kann mir dennoch nicht vorstellen, daß es da irgendwelche Restriktionen von Seiten Ferrari gab...

Beitrag Fr Mär 15, 2019 1:19 pm

Beiträge: 18137
JimmyClark hat geschrieben:
Wie Du siehst, haben die Fahrer ihren Autos schon immer Namen gegeben.
...


Wo sehe ich das?

Wer hat denn vor Vettel seinen Autos Namen gegeben???
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Fr Mär 29, 2019 3:49 pm

Beiträge: 38284
Ferrari scheint jetzt in Bahrain da zu stehen, wo man sie erwartet hat.

Beitrag Mi Apr 03, 2019 2:23 pm

Beiträge: 38284
Interessant, was Mick gestern so gesagt hat:

"Es ist unbeschreiblich, man muss es probiert haben. Ich habe es zu 110 Prozent genossen und lächle noch immer ein bisschen. Das Auto marschiert aus den Kurven heraus richtig gut. Aber es muss auch Respekt da sein. Wenn der nicht da ist, wird es mit über 1.000 PS gefährlich."

Hat er da verraten, dass der Ferrari die 1000-PS-Marke geknackt hat?

Beitrag Mi Apr 03, 2019 3:52 pm

Beiträge: 18137
Ja aber du hast jetzt die Aussage des Mercedes-Motorenchefs unterschlagen.

Der wurde mit dieser Schumacher-Aussage konfrontiert und hat dann zugegeben, dass Mercedes letztes Jahr schon 1.000 PS hatte.

Die Teams wissen ja sowieso voneinander welcher Motor wieviel Leistung hat.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Do Apr 04, 2019 4:10 pm

Beiträge: 38284
Derzeit sehe ich den Ferrari-Motor aber leistungsstärker.

Beitrag Do Apr 04, 2019 5:10 pm

Beiträge: 18137
MichaelZ hat geschrieben:
Derzeit sehe ich den Ferrari-Motor aber leistungsstärker.


Ja nach Melbourne wurde überall geschrieben der Ferrari-Motor sei mittlerweile zu schwach und nach Bahrain ist es plötzlich das Gegenteil.

Da ist die Mercedes-Propaganda man wieder sehr erfolgreich, die sagen ja der Ferrari sei auf den Geraden in Bahrain motorenseitig überlegen gewesen. Es gibt aber auch die Theorie, dass Mercedes etwas mehr Flügel gefahren ist.

Ich denke die Motoren von Mercedes und Ferrari nehmen sich nicht viel. Mag sein, dass Ferrari ein paar PS mehr hat, aber sicher nicht viel.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Fr Apr 05, 2019 4:46 pm

Beiträge: 38284
Wo stand denn geschrieben, dass der Ferrari-Motor schwach war?

Beitrag Fr Apr 05, 2019 7:15 pm

Beiträge: 18137
MichaelZ hat geschrieben:
Wo stand denn geschrieben, dass der Ferrari-Motor schwach war?


Ach da gab es so einige Berichte wo das thematisiert wurde.

Hier zum Beispiel:

https://www.motorsport-magazin.com/form ... o-schwach/
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sa Apr 06, 2019 3:02 pm

Beiträge: 38284
Motorsport-Magazin ist natürlich eine sehr seriöse Quelle...

Beitrag Sa Apr 06, 2019 8:37 pm

Beiträge: 18137
MichaelZ hat geschrieben:
Motorsport-Magazin ist natürlich eine sehr seriöse Quelle...


Wenn die Seite so doof ist, warum tummelst du dich hier dann immer? :lol: :lol:

Ich schrieb doch auch von mehreren Medien, die spekulierten dass Ferrari (Leistungs-) Probleme mit dem Antrieb haben könnte.

Es gibt auch andere Quellen:

Während des Rennens schien Vettel immer größere Probleme zu bekommen. Derates waren deutlich hörbar, da das System die Energie, die von MGU-H und MGU-K gefordert wurde, nicht liefern konnte. Das wiederum wirkt sich auf den Topspeed aus. Das verschlimmerte die Probleme zunehmend, weshalb Vettel in die Fänge von Leclerc geriet.

Quelle: https://www.motorsport-total.com/formel ... i-19032511



Hinter vorgehaltener Hand wird getuschelt, dass der 2018 so starke Ferrari-Motor im Konkurrenzvergleich zurückgefallen ist. Konkrete Belege dafür gibt es nicht. Und auch die Behauptung des einen oder anderen Konkurrenten, dass die FIA Ferrari die 2018 genutzten Grauzonen abgedreht hat (Ölverbrennung, Energiemanagement) und sich das jetzt auswirkt, ist Stand heute nur eine Behauptung.

Quelle: https://www.motorsport-total.com/formel ... t-19032101
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag So Apr 07, 2019 3:08 pm

Beiträge: 38284
formelchen hat geschrieben:
Wenn die Seite so doof ist, warum tummelst du dich hier dann immer? :lol: :lol:


Weil ich mit dem Forum aufgewachsen bin. Bin hier, seit ich 15 bin. :wink:

Und auch Motorsport-total ist doch nicht besser. Keiner vor Ort bei den Rennen etc.

Auto Motor und Sport, Autosport etc. – das sind für mich seriöse Quellen.

Beitrag Fr Apr 12, 2019 5:39 pm

Beiträge: 38284
Ferrari scheint wirklich Probleme mit der Zuverlässigkeit zu haben. Aber auch bei Honda gibt's den ersten Motortausch – bei Renault sieht's ähnlich aus...

Beitrag Fr Apr 12, 2019 6:18 pm

Beiträge: 18137
MichaelZ hat geschrieben:
Ferrari scheint wirklich Probleme mit der Zuverlässigkeit zu haben. Aber auch bei Honda gibt's den ersten Motortausch – bei Renault sieht's ähnlich aus...


Mein Ferrari gibt es keinen Motortausch.

Man hat die Steuergeräte bei beiden Autos getauscht.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Fr Apr 12, 2019 7:59 pm

Beiträge: 969
Das nächste ist dann der Motorentausch, natürlich nur Sicherheitshalber....bei Leclerc.

Beitrag Sa Apr 13, 2019 3:48 pm

Beiträge: 38284
Und bei Giovinazzi ging auch was kaputt.

Beitrag Sa Apr 13, 2019 3:55 pm

Beiträge: 969
Macht nüscht, bei Ferrari ist alles super....Alles nur Sicherheitshalber, also bevor was kaputt geht...... :D

Beitrag So Apr 14, 2019 4:38 pm

Beiträge: 18137
Während alles über die ach so schlimme Teamorder redet, geht das eigentliche Problem unter.

Der Ferrari ist nicht schnell genug. Shanghai hätte dem Auto eigentlich liegen müssen mit den teilweise schnellen Kurven und den langen Geraden.

Für Baku sehe ich schwarz. Die vielen langsamen Kurven dort werden für Ferrari ein Problem sein. Und in Monaco könnte ein Desaster drohen.

Ich denke das war´s für Ferrari 2019.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag So Apr 14, 2019 5:22 pm

Beiträge: 969
Ja da hat der Chef-Weiterentwickler Vettel wohl schlechte Arbeit geleistet, anders ist das ja kaum zu erklären, oder?

Beitrag Mo Apr 15, 2019 1:53 am

Beiträge: 2532
Kalamati hat geschrieben:
Ja da hat der Chef-Weiterentwickler Vettel wohl schlechte Arbeit geleistet, anders ist das ja kaum zu erklären, oder?


Der Chef-Weiterentwickler ist gerade mehr mit seiner Frisur und Schnauzbart beschäftigt.

-----------------------------------------


formelchen hat geschrieben:
Für Baku sehe ich schwarz. Die vielen langsamen Kurven dort werden für Ferrari ein Problem sein. Und in Monaco könnte ein Desaster drohen.
Ich denke das war´s für Ferrari 2019.


Hoffe wir mal du hast diesmal auch Recht, denn in der Regel liegst du ja daneben.
Unten einige deiner Zitate, von 2017 :D


formelchen hat geschrieben:
Warten wir doch mal ab wie es 2018 aussieht, ohne Rosberg-Feedback.
Die Mercedes-Ära geht so langsam dem Ende entgegen.
Die Abgänge von Brawn, Lowe oder auch Rosberg machen sich nunmal irgendwann bemerkbar.
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Mo Apr 15, 2019 3:35 pm

Beiträge: 38284
formelchen hat geschrieben:
Während alles über die ach so schlimme Teamorder redet, geht das eigentliche Problem unter.

Der Ferrari ist nicht schnell genug. Shanghai hätte dem Auto eigentlich liegen müssen mit den teilweise schnellen Kurven und den langen Geraden.

Für Baku sehe ich schwarz. Die vielen langsamen Kurven dort werden für Ferrari ein Problem sein. Und in Monaco könnte ein Desaster drohen.

Ich denke das war´s für Ferrari 2019.


In Bahrain war der Speed da. Ich denke, der Ferrari ist ein Schönwetterauto, das nur in einem bestimmten Arbeitsfenster funktioniert. Dann aber richtig gut.

Oder man versucht das Vettel-Problem mit dem Heck in den Griff zu kriegen anstatt sich auf den schnelleren Fahrer (Leclerc) zu konzentrieren, der damit klar kommt. Auch so kann man zurückfallen.

Beitrag Mo Apr 15, 2019 4:51 pm

Beiträge: 18137
MichaelZ hat geschrieben:
In Bahrain war der Speed da. Ich denke, der Ferrari ist ein Schönwetterauto, das nur in einem bestimmten Arbeitsfenster funktioniert. Dann aber richtig gut.

Oder man versucht das Vettel-Problem mit dem Heck in den Griff zu kriegen anstatt sich auf den schnelleren Fahrer (Leclerc) zu konzentrieren, der damit klar kommt. Auch so kann man zurückfallen.


War klar dass Vettel wieder Schuld ist. :lol: :lol: :lol: :lol:

Die Frage ist doch eher ob es klug ist zwei Fahrer mit unterschiedlichen Fahrstilen zu verpflichten.

Kimi und Seb haben da an einem Strang gezogen. Aber Charles und Seb haben angeblich unterschiedliche Fahrstile. So bringt man ein Team natürlich nicht nach vorn.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mo Apr 15, 2019 5:16 pm

Beiträge: 969
Klar doch, wenn man den Besseren lässt wäre das gar kein Problem.... :D Und von einem 4-fachen WM und gestandenen Fahrer sollte man erwarten müssen, dass er sich dem Auto in gewisser Weise anpassen kann. Kann er das nicht, dann ist er nur 2. Wahl wenn der andere das kann, eigentlich nicht so schwer zu verstehen.
Aber klar, der vertraglich festgelegte Nr.1 Status ist wenig hilfreich dabei, aber Vettels Anwälte sind sicher schon in der Spur....

Beitrag Mo Apr 15, 2019 8:33 pm
L L

Beiträge: 39
Die Sache ist die, mit dem einem Fahrstil ist man nun im fünften Jahr und es sieht nicht so aus, als würde man dieses Jahr damit den Titel gewinnen. Also warum nicht einen Fahrer mit einem anderen Fahrstil verpflichten? Scheint ja zu klappen, siehe Bahrain.
Aktive Zeit im Forum: 2006 - 2009 & 2019 -
Genau 10 Jahre später und pünktlich zum 1000. F1 Rennen.

Beitrag Mo Apr 15, 2019 10:02 pm

Beiträge: 18137
L hat geschrieben:
Die Sache ist die, mit dem einem Fahrstil ist man nun im fünften Jahr und es sieht nicht so aus, als würde man dieses Jahr damit den Titel gewinnen. Also warum nicht einen Fahrer mit einem anderen Fahrstil verpflichten? Scheint ja zu klappen, siehe Bahrain.


Sorry aber das ist doch Unfug.

Ja Leclerc hätte Bahrain gewonnen. Aber hat Vettel die letzten Jahre etwa keine Rennen gewonnen??

Er hat zahlreiche Rennen gewonnen. Übrigens in 4 Jahren auch mehr als Alonso in 5 Jahren Ferrari!!!

Leclerc war in Melbourne und Shanghai ebenso wenig siegfähig wie Vettel.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Teams

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video