Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Teams

McLaren 2019

Diskussionsforum über Teams und Motoren in der Formel 1.
Beitrag Mittwoch 10. Juli 2019, 12:48

Beiträge: 18814
L hat geschrieben:

Deswegen hat Mercedes ihm für 2013 einen Korb gegeben. Schon witzig irgendwo :lol: :lol:



Du verbreitest Unwahrheiten.

Mercedes wollte in Hockenheim 2012 den Vertrag mit Schumacher verlängern, aber dieser hat gezögert. Schumacher war sich nicht sicher.

Deshalb hat Brawn schon im Sommer Lewis Hamilton im privaten Rahmen getroffen und erste Gespräche geführt. Lt. Brawn passierte das alles im Wissen und in Abstimmung mit Michael Schumacher.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch 10. Juli 2019, 15:07

Beiträge: 38923
formelchen hat geschrieben:
Du verbreitest Unwahrheiten.

Mercedes wollte in Hockenheim 2012 den Vertrag mit Schumacher verlängern, aber dieser hat gezögert. Schumacher war sich nicht sicher.

Deshalb hat Brawn schon im Sommer Lewis Hamilton im privaten Rahmen getroffen und erste Gespräche geführt. Lt. Brawn passierte das alles im Wissen und in Abstimmung mit Michael Schumacher.


Genau, deswegen hat Schumacher danach auch noch mit Sauber verhandelt...

Beitrag Mittwoch 10. Juli 2019, 15:44

Beiträge: 18814
MichaelZ hat geschrieben:
Genau, deswegen hat Schumacher danach auch noch mit Sauber verhandelt...


Fakt ist, man wollte mit Schumacher verlängern und er hat Mercedes zappeln lassen. Daher fing Mercedes im Sommer 2012 an, andere Optionen zu prüfen und da war Hamilton natürlich ganz oben auf der Liste.

Es gibt zwar Gerüchte, dass Schumacher weiterfahren wollte und Mercedes trotzdem hat zappeln lassen, aber das sind eben nur Gerüchte.

Haug reagiert auf eine entsprechende Frage der Nachrichtenagentur 'dapd' ausweichend: "Michael war bekannt, dass unser Team sich Alternativen erarbeiten musste. Darüber war er informiert, und das akzeptierte Michael", sagt der Mercedes-Sportchef.

Die Silberpfeile wehren sich auch gegen den Vorwurf zum Beispiel von TV-Experte Christian Danner, man habe Schumacher im Vertragspoker am Ende "eiskalt abserviert": "Michael hat eine lange Bedenkzeit gehabt und war sich nicht endgültig sicher, ob es weitergehen soll oder nicht", so Haug. Der 'Sport Bild', vermutlich mit Informationen aus Stuttgart gefüttert, liegen da andere Informationen vor: "Obwohl er sich längst fürs Weiterfahren entschieden hatte, ließ er die Bosse zappeln."

Demnach hätte es am Hockenheim-Wochenende im Juni zu einem Treffen zwischen Schumacher und Daimler-Konzernchef Dieter Zetsche kommen sollen. Zetsche erwartete sich von seinem vermutlich teuersten Angestellten eine Zusage für 2013, aber die kam nicht. Also intensivierte man die Gespräche mit Hamilton, der sich schon kurz vor Weihnachten 2011 erstmals gemeldet hatte, und brachte diese in Singapur per Handschlag zum Abschluss. Bereits seit Spa-Francorchamps hatte alles für den Transfer gesprochen



Das mit Sauber sind nur Gerüchte, die damals kursierten. Und selbst wenn: schau dir doch die 2. Saisonhälfte 2012 mal an. Da holte Sauber mehr Punkte als Mercedes. Es wäre nach damaligem Stand sogar sportlich keine Verschlechterung gewesen. :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch 10. Juli 2019, 17:42

Beiträge: 36
"Wir haben die Ziele nicht erreicht, die wir uns vorgenommen haben", sagte Vorstandschef Zetsche. "Damit war eine Voraussetzung für eine Vertragsverlängerung nicht mehr gegeben." Wer war da wohl gemeint?

Beitrag Mittwoch 10. Juli 2019, 19:16

Beiträge: 27
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, wurde Schumacher 2012 von Mercedes vor die Tür gesetzt.
Ich meine auch gelesen zu haben, dass Schumacher 2013 bei Ferrari andocken wollte, aber eine Abfuhr bekam.

Beitrag Mittwoch 10. Juli 2019, 20:40

Beiträge: 18814
SudaNext hat geschrieben:
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, wurde Schumacher 2012 von Mercedes vor die Tür gesetzt.
Ich meine auch gelesen zu haben, dass Schumacher 2013 bei Ferrari andocken wollte, aber eine Abfuhr bekam.


Na aus deinem Beitrag spricht ja förmlich die Sicherheit.... :lol: :lol: :lol:

"Wenn ich richtig in Erinnerung habe..." oder "Ich meine auch...." :lol: :lol: :lol: :lol:

Wie wär´s mal mit Belegen und Quellen? :lol: :lol:

Ich glaube kaum dass Schumacher mit 43 Jahren noch an der Seite von Alonso bei Ferrari hätte fahren wollen. Soo dumm ist er auch nicht....
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch 10. Juli 2019, 22:34

Beiträge: 1126
Ja klar, wenn einer überhaupt die Wahrheit kennt, dann bist du das.... :D

Beitrag Donnerstag 11. Juli 2019, 15:17

Beiträge: 38923
formelchen hat geschrieben:
Das mit Sauber sind nur Gerüchte, die damals kursierten. Und selbst wenn: schau dir doch die 2. Saisonhälfte 2012 mal an. Da holte Sauber mehr Punkte als Mercedes. Es wäre nach damaligem Stand sogar sportlich keine Verschlechterung gewesen. :lol: :lol:


Nein an den Gerüchten war was dran. Es gab sogar mehrere Treffen zwischen Zehender und Schumacher.

Beitrag Donnerstag 11. Juli 2019, 15:20

Beiträge: 38923
formelchen hat geschrieben:
Wie wär´s mal mit Belegen und Quellen? :lol: :lol:

Wie willst du sowas belegen? Vieles kommt erst im Nachhinein ans Tageslicht. Nicht alle Verhandlungen werden gleich publik.

Beitrag Donnerstag 11. Juli 2019, 15:59

Beiträge: 18814
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Wie wär´s mal mit Belegen und Quellen? :lol: :lol:

Wie willst du sowas belegen? Vieles kommt erst im Nachhinein ans Tageslicht. Nicht alle Verhandlungen werden gleich publik.


Er hat eine Behauptung aufgestellt und ich habe nach Belegen gefragt. Was ist daran dein Problem???

Wenn es keine Belege gibt, soll er halt auch nichts behaupten.

Dass Schumacher für 2013 bei Ferrari angefragt habe, höre ich auch zum ersten Mal. Und ich verfolge die F1-news recht intensiv. Außerdem macht das auch gar keinen Sinn, weil Alonso dort fuhr und Schumacher sich das mit 43 Jahren sicher nicht angetan hätte.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 11. Juli 2019, 17:18

Beiträge: 1126
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Wie wär´s mal mit Belegen und Quellen? :lol: :lol:

Wie willst du sowas belegen? Vieles kommt erst im Nachhinein ans Tageslicht. Nicht alle Verhandlungen werden gleich publik.


Und manches kommt nie ans Tageslicht, wozu auch wenn der Drops gelutscht ist. Und das was formelchen da als Fakten angibt, sind auch nichts weiter als wirre Spekulationen. Es darf stark bezweifelt werden, dass das, was Haug und Brawn in der Sache von sich gegeben haben, wirklich stimmt.
Wenn einer wirklich weiter machen will, es seinem Arbeitgeber aber nicht sagt, dann ist das ausgesprochen dämlich.
Und mit Brawn liefs ja nicht anders, dass Interesse an Brawn das der weiter machen soll, war auch nur geheuchelt. Es ist ja einfach jemandem ein Angebot zu machen von dem man weiß, dass der es mit Sicherheit ablehnen wird. Und schon heisst es offiziell, wir wollten ja.....

Beitrag Donnerstag 11. Juli 2019, 20:53
L L

Beiträge: 199
formelchen hat geschrieben:
Ich glaube kaum dass Schumacher mit 43 Jahren noch an der Seite von Alonso bei Ferrari hätte fahren wollen. Soo dumm ist er auch nicht....


Das glaube ich auch nicht so ganz, er wollte ja schon mit 38 nicht an der Seite von Kimi fahren. Wenn er aber tatsächlich bei Mercedes weiter fahren wollte, dann war er offensichtlich doch zu dumm, indem er Mercedes warten lassen hat bis sie ihm einen Korb gegeben haben.
Aktive Zeit im Forum: 2006 - 2009 & 2019 -

Beitrag Donnerstag 11. Juli 2019, 21:24

Beiträge: 18814
L hat geschrieben:
Wenn er aber tatsächlich bei Mercedes weiter fahren wollte, dann war er offensichtlich doch zu dumm, indem er Mercedes warten lassen hat bis sie ihm einen Korb gegeben haben.


Ich denke schon dass Schumacher sich im Sommer 2012 sehr lange nicht sicher war ob er weitermachen soll.

Dazu muss man sich ja auch mal die zahlreichen Pannen bei Mercedes 2012 ansehen, insbesondere an Schumachers Auto.

Sicher hat Schumi selbst auch Fehler gemacht, aber da waren eben auch immer wieder Pannen des Teams und der Technik dabei. Spontan fallen mir da die DRS-Probleme in Kanada, der verpatzte Boxenstopp in China (auf P2 liegend) oder der Ausfall in Monaco ein...aber da waren noch diverse andere Dinge. Dass ein Schumacher darauf keine Lust mehr hatte, dürfte jawohl verständlich sein.

Und Brawn hat doch klar gesagt, dass Schumacher in die Pläne um Hamilton eingeweiht war.

Darüber, dass Mercedes seine Fühler nach dem bei McLaren zunehmend unglücklicheren Hamilton ausgestreckt hätte, tuschelte 2012 das halbe Fahrerlager. Schumacher erfuhr es nicht durch Hörensagen, sondern aus erster Hand. "Ich habe ihm selbst erklärt, dass Lewis' Vertrag auslaufen würde und er auf dem Markt wäre. Und dass wir versuchen würden, ihn uns zu schnappen", so Brawn, der die Entscheidung für logisch hält: "Er war die Zukunft und Michael steuerte auf sein Karriereende zu."

Quelle: https://de.motorsport.com/f1/news/ablos ... g/4318700/
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag 12. Juli 2019, 15:19

Beiträge: 38923
Auch wenn ich Schumacher nochmal einen Sieg gegönnt hätte und ihn noch 2-3 Jahre gesehen hätte, unterm Strich hat Mercedes alles richtig gemacht. Hamilton war dann doch eine ganze Ecke besser.

Beitrag Samstag 13. Juli 2019, 17:37

Beiträge: 18814
MichaelZ hat geschrieben:
Auch wenn ich Schumacher nochmal einen Sieg gegönnt hätte und ihn noch 2-3 Jahre gesehen hätte, unterm Strich hat Mercedes alles richtig gemacht. Hamilton war dann doch eine ganze Ecke besser.


Besser ja, aber eine ganze Ecke???

Schumacher war 2012 im Quali-Duell gleichauf mit Rosberg oder sogar davor.

Und Rosberg wiederum hat 2013 mehr Rennen gewonnen als Hamilton und diesen 2016 sogar geschlagen.

Für sein Alter war Schumacher 2012 echt noch stark, auch wenn ich an seine Quali-Bestzeit in Monaco denke. Aber natürlich war er quasi schon Rentner und Hamilton für die Zukunft die bessere Wahl.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag 13. Juli 2019, 18:35

Beiträge: 38923
Naja für sein Alter – darum geht's in der Formel 1 nicht. Hamilton war klar die bessere Wahl...

Beitrag Samstag 13. Juli 2019, 21:18
L L

Beiträge: 199
formelchen hat geschrieben:
Und Rosberg wiederum hat 2013 mehr Rennen gewonnen als Hamilton und diesen 2016 sogar geschlagen.

Und trotzdem war er 2013 in der WM hinter Hamilton, dabei war Hamilton der Neuling im Team. 2016 hat er ihn nur durch den Ausfall in Malaysia "geschlagen".
Aktive Zeit im Forum: 2006 - 2009 & 2019 -

Beitrag Montag 15. Juli 2019, 11:40

Beiträge: 18814
L hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Und Rosberg wiederum hat 2013 mehr Rennen gewonnen als Hamilton und diesen 2016 sogar geschlagen.

Und trotzdem war er 2013 in der WM hinter Hamilton, dabei war Hamilton der Neuling im Team. 2016 hat er ihn nur durch den Ausfall in Malaysia "geschlagen".


Das war 2013 recht eng, man hat Hamilton auch gepusht weil man die hohen Kosten irgendwie rechtfertigen musste und bei Rosberg gab es auch mehr Probleme am Auto.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag 15. Juli 2019, 15:22

Beiträge: 38923
Also war das quasi Schiebung von Mercedes?

Beitrag Montag 15. Juli 2019, 21:58

Beiträge: 18814
MichaelZ hat geschrieben:
Also war das quasi Schiebung von Mercedes?


In meinen Augen an der einen oder anderen Stelle schon ein wenig. Über die Strategie hat man da hier und da schon Hammie bevorzugt. Bei der Technik lässt sich das natürlich nicht nachweisen und da unterstelle ich auch keine Absicht.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag 16. Juli 2019, 19:14

Beiträge: 38923
Ich lese das schon in einem anderen Thread mit Genuss. Wie du da zwischen Ferrari und Mercedes unterscheidest - aber was solls, was anderes wäre wirklich ein Wunder gewesen.

Vorherige

Zurück zu Die Teams

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video