Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Teams

Ferrari SF16-H

Diskussionsforum über Teams und Motoren in der Formel 1.
Beitrag Freitag, 07. Oktober 2016

Beiträge: 44763
ach stell dich halt net an - Januar 2016...

Beitrag Freitag, 07. Oktober 2016

Beiträge: 25081
Jedenfalls geht das nicht spurlos am Team vorbei, wenn jemand wie Allison plötzlich weg ist. Dass man keinen erfahrenen Ersatz holte sondern die Aufgaben an jemanden übergab, der aus dem Motorenbereich kommt, sehe ich ebenso als Nachteil.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 08. Oktober 2016

Beiträge: 44763
Stimm ich dir ja zu, aber die Auswirkungen zeigen sich erst später, nicht 2016. Denn mit 2016 hatte Allison nichts mehr zu tun.
Ferrari ist einfach schlecht - in allen Bereichen, auch in der Weiterentwicklung.
Und Vettel bringt Ferrari genauso wenig nach vorne wie Alonso - weil der Fahrer eben fast kein Einfluss drauf hat.

Beitrag Samstag, 08. Oktober 2016

Beiträge: 25081
Also in Suzuka scheint Ferrari wieder klar 2. Kraft zu sein. Jedenfalls im Quali.

Für mich sind sie weiter fast auf Augenhöhe mit Red Bull. Da fehlt wenn überhaupt nur ein kleiner Tick und das ist auch wieder streckenabhängig.

In Malaysia war Red Bull etwas schneller, in Suzuka sieht es umgekehrt aus.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 08. Oktober 2016

Beiträge: 44763
Glückwunsch, können sie ja einen drauf trinken :D

Beitrag Samstag, 08. Oktober 2016

Beiträge: 2667
Prooooost! :D


Darf ich mit anstoßen? Bild
RR #33

Beitrag Samstag, 08. Oktober 2016

Beiträge: 25081
MichaelZ hat geschrieben:
Glückwunsch, können sie ja einen drauf trinken :D


Schon lustig oder eben auch typisch, dass dir nicht mehr dazu einfällt nach alledem was du so über Ferrari geschrieben hast dieses Jahr. :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 09. Oktober 2016

Beiträge: 25081
Leider mal wieder typisch für Ferrari 2016.

Guter Speed, Startreihe 2 und jetzt muss Kimi wegen eines Getriebewechsels von 3 auf 8 zurück. Man ist das eine Sch.....


Und das ist was ich an Ferrari kritisiere. Der Speed ist meiner Meinung nach fast das ganze Jahr schon besser als es die Ergebnisse zeigen. Permanent geht irgendwas in die Hose. Die Technik zickt immer wieder, die Stategien sind teilweise stümperhaft. Und ja, auch die Fahrer haben hier und da Fehler gemacht.

Aber es hilft den Fahrern auch nicht weiter wenn sie wegen technischer Pannen ständig nach hinten versetzt werden und dann im Mittelfeld-Verkehr starten. Für Kimi tut es mir richtig leid, denn ich denke mit einem guten Start hätte er sogar Siegchancen gehabt.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 09. Oktober 2016

Beiträge: 44763
formelchen hat geschrieben:

Schon lustig oder eben auch typisch, dass dir nicht mehr dazu einfällt nach alledem was du so über Ferrari geschrieben hast dieses Jahr. :lol:


Was hab och denn geschrieben? Dass Mercedes meilenweit vor Ferrari ist. Und das ist doch auch so.

Beitrag Dienstag, 11. Oktober 2016

Beiträge: 25081
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:

Schon lustig oder eben auch typisch, dass dir nicht mehr dazu einfällt nach alledem was du so über Ferrari geschrieben hast dieses Jahr. :lol:


Was hab och denn geschrieben? Dass Mercedes meilenweit vor Ferrari ist. Und das ist doch auch so.


Punktetechnisch ja. Aber die 3 Zehntel Rückstand im Suzuka-Quali würde ich nicht als "meilenweit" bezeichnen.

Ich denke Red Bull hat massiv aufgeholt und Mercedes zuletzt ordentlich gefordert, teils ja auch geschlagen.

Ferrari sehe ich weiterhin beim Speed nicht weit hinter Red Bull. In Suzuka war man sogar etwas schneller. Ob das an dem update liegt und in den letzten Saisonrennen so bleibt, werden wir ja sehen. Eine große Rolle spielt es natürlich nicht mehr, da die Saison quasi gelaufen ist und sich für 2018 die Autos ändern.

Ferrari hat 2016 einfach zu viele Punkte liegen lassen durch Defekte und damit verbundenem Ausfällen und Strafversetzungen, durch extrem dumme Strategien und ja, auch die Fahrer haben Fehler gemacht.

Mit einer ähnlichen Fehler- und Pannenquote wie Red Bull würde Ferrari meiner Meinung nach vor den Bullen liegen. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 11. Oktober 2016

Beiträge: 25081
Interessante Aussagen von Ex-Ferrari-Ingenieur Baldisserri:

Baldisserri zur italienischen Zeitung „Correrie dello Sport“: „Ferrari ist kein Team mehr, sondern eine Gruppe ängstlicher Personen. Dort herrscht ein Terrorklima.“

„Die Teammitglieder erfinden nichts Neues, sie fassen keine Beschlüsse – aus Angst, verjagt zu werden.“ Und: „Weder Ferrari-Präsident Sergio Marchionne noch Teamchef Maurizio Arrivabene haben Erfahrung mit der Formel 1.“
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 11. Oktober 2016

Beiträge: 44763
formelchen hat geschrieben:
Was hab och denn geschrieben? Dass Mercedes meilenweit vor Ferrari ist. Und das ist doch auch so.

Punktetechnisch ja. Aber die 3 Zehntel Rückstand im Suzuka-Quali würde ich nicht als "meilenweit" bezeichnen.

Ich denke Red Bull hat massiv aufgeholt und Mercedes zuletzt ordentlich gefordert, teils ja auch geschlagen.

Ferrari sehe ich weiterhin beim Speed nicht weit hinter Red Bull. In Suzuka war man sogar etwas schneller. Ob das an dem update liegt und in den letzten Saisonrennen so bleibt, werden wir ja sehen. Eine große Rolle spielt es natürlich nicht mehr, da die Saison quasi gelaufen ist und sich für 2018 die Autos ändern.

Ferrari hat 2016 einfach zu viele Punkte liegen lassen durch Defekte und damit verbundenem Ausfällen und Strafversetzungen, durch extrem dumme Strategien und ja, auch die Fahrer haben Fehler gemacht.

Mit einer ähnlichen Fehler- und Pannenquote wie Red Bull würde Ferrari meiner Meinung nach vor den Bullen liegen. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.


Erstens: Wenn Ferrari mal ab und zu 3 Zehntel dran ist an Mercedes - Glückwunsch. Letztes Jahr haben sie 3 Rennen gewonnen, zwei aus eigener Kraft. Es gibt mal schlechtere und mal bessere Rennen - aber Ferrari ist uinterm Strich meilenweit weg.

zweitens: Zu argumentieren, dass Ferrari nah dran ist und dann mit Red Bull als Beleg kommen, ist interessant :D

Drittens: Ferraris Speed ist das eine, die Zuverlässigkeit das andere...

Beitrag Dienstag, 11. Oktober 2016

Beiträge: 44763
formelchen hat geschrieben:
Interessante Aussagen von Ex-Ferrari-Ingenieur Baldisserri:

Baldisserri zur italienischen Zeitung „Correrie dello Sport“: „Ferrari ist kein Team mehr, sondern eine Gruppe ängstlicher Personen. Dort herrscht ein Terrorklima.“

„Die Teammitglieder erfinden nichts Neues, sie fassen keine Beschlüsse – aus Angst, verjagt zu werden.“ Und: „Weder Ferrari-Präsident Sergio Marchionne noch Teamchef Maurizio Arrivabene haben Erfahrung mit der Formel 1.“


das sagt nicht nur Baldisserie, sondern auch andere.
Deswegen wirddas auch bei Ferraris nichts mehr
Alonso hat das erkannt und ist genau deswegen gegangen

Beitrag Mittwoch, 07. Dezember 2016

Beiträge: 25081
Interessante Statistik von AMS was die Zuverlässigkeit bzw. Rennkilometer angeht.

Ferrari liegt hier nur auf Platz 8, was für ein Topteam natürlich richtig schwach ist.

Red Bull knapp auf P1, trotz eines Defektes mehr als Mercedes. Hier fällt natürlich der Barcelona GP ins Gewicht, wo beide Mercedes gleich in Runde 1 raus waren.

Aber diese Tabelle belegt meiner Meinung nach warum Ferrari am Ende hinter Red Bull landete. Zu viele Defekte, zu wenig Zielankünfte.

Ich denke in Sachen Speed waren Red Bull und Ferrari auf das Jahr gesehen gleichwertig. Am Ende kosteten Defekte, falsche Strategien und zu einem gewissen Anteil auch Fahrfehler die entscheidenden Punkte auf Red Bull.



Team Im Ziel Defekt Unfall Rennkilometer
Red Bull 38 2 2 12.179
Mercedes 39 1 2 12.096
Williams 36 5 1 11.886
Force India 36 2 4 11.569
Sauber 33 6 3 11.162
McLaren 32 8 2 11.085
Toro Rosso 32 8 2 10.965
Ferrari 34 4 4 10.936
Manor 35 3 5 10.764
Haas 32 7 3 10.689
Renault 31 7 4 10.369
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 08. Januar 2017

Beiträge: 44763
Ferrari soll Gerüchten zu Folge 2017 ein recht radikales Auto bringen. Es heißt wohl top oder flop und ich tippe auf Flop.

Beitrag Sonntag, 08. Januar 2017

Beiträge: 10464
Ich auch... :D)
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Sonntag, 08. Januar 2017

Beiträge: 25081
Interessant ist jedenfalls, dass Ferrari wegen eines bestimmten Aufhängungssystems bei der FIA angefragt hat. Es gibt wohl Hinweise, dass zumindest Red Bull in Abu Dhabi ein System eingesetzt hat, das sich in der Grauzone bewegt oder sogar illegal sein könnte.

Details in diesem Artikel:

http://www.motorsport-total.com/f1/news ... 10603.html

Man kann jetzt nur spekulieren, warum Ferrari diese Anfrage gemacht hat. Vielleicht will man die Konkurrenz ausbremsen. Vielleicht hat man aber auch selbst etwas in der Pipeline und ist sich unsicher darüber, ob es legal ist.

Wie Ecclestone ja diese Woche schon hat verlauten lassen: Ferrari ist derzeit zu italienisch. Die wichtigen Positionen sind von Italienern besetzt, die zudem teilweise vorher ganz andere Aufgaben hatten. Es fehlen ein paar gute Leute, die in der F1 ja meistens von der Insel kommen.

Insofern bin ich auch eher pessimistisch. Aber ich lasse mich gern positiv überraschen.


Mav05 hat geschrieben:
Ich auch... :D)


Hättest du diesen lachenden Smiley auch dahinter gemacht, wenn dein spanischer Held noch in rot fahren würde? :)
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 09. Januar 2017

Beiträge: 44763
Auch Mercedes hat den Trick. Wenn also illegal, dann ist auch Rosbergs Titel zweifelhaft
Nur: Es ist wie immer: Alle bewegen sich in den Grauzonen und die, die es nicht hinkriegen, beschweren sich :drink:

Beitrag Montag, 09. Januar 2017

Beiträge: 1643
MichaelZ hat geschrieben:
Auch Mercedes hat den Trick. Wenn also illegal, dann ist auch Rosbergs Titel zweifelhaft
Nur: Es ist wie immer: Alle bewegen sich in den Grauzonen und die, die es nicht hinkriegen, beschweren sich :drink:

Niemand weiß in der technischen Sache etwas konkretes. Was genau soll der Trick sein und woher willst du wissen, wie Mercedes in dem Bereich technisch aufgestellt ist - genauso Red Bull? Ferrari hat für eine Anfrage gestellt weil man sich wegen einer technischen Angelegenheit bzgl. des Reglement nicht sicher ist und bat um Klarstellung. Ob Mercedes oder Red Bull dahingehend irgendwas im Einsatz haben oder planen, ist eine reine Spekulation der Medien, die dann wie deine Wenigkeit Märchen erfinden "Ferrari beschwert sich öffentlich gegen Mercedes und Red Bull - schlechte Verlierer eben" :lol:

Beitrag Dienstag, 10. Januar 2017

Beiträge: 44763
Jup, ist auch meine Meinung. Genauso wie sich Hamilton damals gegen Rosberg auch beschwert hat bei der Rennleitung und nicht nur um eine Regelklarstellung willens zur Rennleitung gegangen ist beim Lupfen unter Gelb. Da warst du ja auch der Meinung. Aber klar, so windest du dich halt hin und her... :lol:

Beitrag Dienstag, 10. Januar 2017

Beiträge: 1643
MichaelZ hat geschrieben:
Jup, ist auch meine Meinung. Genauso wie sich Hamilton damals gegen Rosberg auch beschwert hat bei der Rennleitung und nicht nur um eine Regelklarstellung willens zur Rennleitung gegangen ist beim Lupfen unter Gelb. Da warst du ja auch der Meinung. Aber klar, so windest du dich halt hin und her... :lol:

Wo bitte war ich da der Meinung? Fang doch nicht schon wieder damit an, Lügen zu streuen und Aussagen in den Mund zu legen, nur weil man dich mal wieder überführt hat :lol:

Ferrari hat sich nirgendwo beschwert, sondern eine Anfrage zu ihrer Entwicklung gestellt. Der Rest ist allein deine Fantasie, die du nun auch nach mehrfacher Nachfrage mit keinerlei Beleg untermauern konntest - wie eh und je.

Beitrag Dienstag, 10. Januar 2017

Beiträge: 25081
Es ist schon lächerlich wie bestimmte User schon aus Prinzip gegen Ferrari stänkern, auch ohne irgendeine Grundlage. Liegt wohl daran, dass der Vettel da fährt.

Übrigens habe ich heute gelesen, dass Marchionne für 2018 seinen Abgang plant. Das hat er offenbar selbst angekündigt.

Für Vettel wohl zu spät, für Ferrari aber ein Hoffnungsschimmer. :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag, 13. Januar 2017

Beiträge: 44763
Historiker hat geschrieben:
Wo bitte war ich da der Meinung? Fang doch nicht schon wieder damit an, Lügen zu streuen und Aussagen in den Mund zu legen, nur weil man dich mal wieder überführt hat :lol:

Ferrari hat sich nirgendwo beschwert, sondern eine Anfrage zu ihrer Entwicklung gestellt. Der Rest ist allein deine Fantasie, die du nun auch nach mehrfacher Nachfrage mit keinerlei Beleg untermauern konntest - wie eh und je.


Also bist du doch auch der Meinung, dass Ferrari das nur tut, weil sie da einen Nachteil gegen Mercedes und Red Bull wittern?

Aber wir wissen ja: Historiker hat keine eigene Meinungen und Einschätzungen, er hält sich nur an Fakten - zumindest wenn sie in seinen Kram passen.

Beitrag Freitag, 13. Januar 2017

Beiträge: 1643
MichaelZ hat geschrieben:
Also bist du doch auch der Meinung, dass Ferrari das nur tut, weil sie da einen Nachteil gegen Mercedes und Red Bull wittern?

Aber wir wissen ja: Historiker hat keine eigene Meinungen und Einschätzungen, er hält sich nur an Fakten - zumindest wenn sie in seinen Kram passen.

Abermals wird auf die Nachfragen, gar nicht erst eingegangen, sondern direkt wieder die nächste Aussage in den Mund gelegt^^

Wie bitte kommst du auf den Trichter dass ich der Meinung sei, Ferrari tut das nur weil man einen Nachteil gegenüber der Konkurrenz wittert? Man muss schon eine arge Leseschwäche haben, wenn man aus meinen Worten so etwas ableiten möchte :lol:

Nochmal für die langsamen Springer-Journalisten unter uns. Ich sehe keinen Grund zur Annahme, warum Ferrari hier keine normale Anfrage im Sinne der eigenen Unklarheit bzgl. des Reglement stellte, um dieses genau zu definieren. Alles andere sind einzig unbelegte Mutmaßungen, die du ja nun auch nach mehrfachen Nachfragen (nicht nur von meiner Person) nicht mit Quellen untermauern konntest. Aber gut, wenn mehrere Leute sagen dass deine Ansichten wohl nicht ganz richtig sind (speziell was die "schlechten Verlierer" anbelangt), dann ist das für dich natürlich Grund für einen Denkanstoss an dich selbst, sondern vielmehr ein Beweis dass alle anderen wieder mal falsch liegen nur der werte Herr Journalist ohne Quellen nicht :D

Beitrag Freitag, 13. Januar 2017

Beiträge: 44763
Also glaubst du, dass Ferrari nur die Anfrage stellte, weil sie selber nicht wissen, was sie machen dürfen und was nicht.

Naivität lässt grüßen. Genauso hat Hamilton damals nur die Rennleitung gefragt, weil er nicht weiß, wie viel er bei gelb vom Gas gehen muss :lol:

VorherigeNächste

Zurück zu Die Teams