Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Teams

Ferrari SF16-H

Diskussionsforum über Teams und Motoren in der Formel 1.
Beitrag Donnerstag, 21. Juli 2016

Beiträge: 44749
Ich denke, dass Red Bull nächstes Jahr Mercedes schon rausfordern kann und wird. Ferrari nicht.

Beitrag Donnerstag, 28. Juli 2016

Beiträge: 25071
Gestern wurde Allison rausgekickt bei Ferrari.

Heute gab es die Meldung eines englischen Journalisten, dass Ross Brawn in der gleichen Maschine nach Frankfurt sitzt. Und der Journalist schrieb auch er wusste nicht, dass man in Frankfurt gut angeln kann. :lol: :lol:

Wenn das stimmt, bahnt sich möglicherweise wirklich etwas an zwischen Brawn und Ferrari. Die Italiener wären auch dumm, diesen Mann nicht zu holen bzw. es zu versuchen.

Jedenfalls wüsste ich nicht, dass Brawn in den letzten 2-3 Jahren seit seinem Abgang ein Rennen live besucht hat, nicht einmal in Silverstone.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 28. Juli 2016

Beiträge: 1643
formelchen hat geschrieben:
Gestern wurde Allison rausgekickt bei Ferrari.

Heute gab es die Meldung eines englischen Journalisten, dass Ross Brawn in der gleichen Maschine nach Frankfurt sitzt. Und der Journalist schrieb auch er wusste nicht, dass man in Frankfurt gut angeln kann. :lol: :lol:

Wenn das stimmt, bahnt sich möglicherweise wirklich etwas an zwischen Brawn und Ferrari. Die Italiener wären auch dumm, diesen Mann nicht zu holen bzw. es zu versuchen.

Jedenfalls wüsste ich nicht, dass Brawn in den letzten 2-3 Jahren seit seinem Abgang ein Rennen live besucht hat, nicht einmal in Silverstone.

Nur weil er in einer Maschine nach Frankfurt war, bedeutet das ja nicht, dass er auch zum Rennen will. Eventuell ist er auf den Weg in die Schweiz um die Schumachers zu besuchen - ist ja einer der wenigen, die das dürfen - und Frankfurt ist der Zwischenstopp, oder, oder... Gibt viele Möglichkeiten, warum er in der Maschine saß.

Im gleichen Artikel steht übrigens auch, dass Brawn vor 2 Jahren in Italien mit nem Ferrari rumgefahren ist - warum? Einfach so zum Spass ;)

Zudem hat Ferrari doch angeblich schon versucht an Brawn heranzukommen, aber er selbst hat dem Ganzen eine Absage erteilt. Würde mich also wundern, wenn sich das so schnell geändert haben soll - wobei man ja nie, nie sagen sollte.

Aber was natürlich an der Ganzen Sache wieder mal sehr beschämend aus Sicht der Scuderia ist, wie man auf ganzer Linie medial versagt hat. Da kommen letzte Woche Gerüchte auf, dass Allison und Ferrari getrennte Wege gehen und alle samt bei Ferrari leugnen das und kritisieren sogar die Medien dass sie haltlose Gerüchte in die Welt setzen. Und keine Woche später bestätigt sich dann doch alles. Ein einfaches "Wir geben keine Kommentare zu Spekulationen ab" oder dergleichen hätte vollkommen gereicht, aber nein, da lügt man lieber rum und schimpft auf die Medien. Peinlich und unprofessionell.

Beitrag Donnerstag, 28. Juli 2016

Beiträge: 25071
Klar kann es sein dass Brawn in Frankfurt nur umgestiegen ist oder so. Aber es gibt sicher auch Direktflüge aus England in die Schweiz, so groß ist die Entfernung ja nicht. Und bei Fernreisen gibt es ab London Direktflüge in alle Welt, da braucht es Frankfurt nun wirklich nicht.

Und der Zeitpunkt ist halt sehr verdächtig, weil Allison gestern offiziell rausgeflogen ist und sein Nachfolger kein großer Name ist. Ferrari steht gerade unter Druck und die Verpflichtung von jemandem wie Brawn würde wohl alle Kritiker erstmal verstummen lassen.

Als Brawn vor rund 2 Jahren in Italien war, hat er Ferrari übrigens auch besucht, was aber wohl rein freundschaftlich war. :wink:

Ob und wann Ferrari versucht hat ihn zu holen, ist mir nicht bekannt.

Der Zeitpunkt für einen Flug Brawns nach Deutschland ist jedenfalls verdächtig und das muss man im Auge behalten. Wenn er an der Strecke gesichtet wird, werden wir am Wochenende sicher davon erfahren.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 28. Juli 2016

Beiträge: 1199
Warum sollte Brawn via Frankfurt nach Mailand oder Bologna fliegen? Diese Direktflüge gibt es auch von London. Vielleicht ist er wirklich nur zum Angeln in den Taunus geflogen. Anderseits liegt Stuttgart nicht allzu weit weg oder zum Benefitzspiel nach Mainz oder einfach zum shopping auf die Zeil. Wer weiß das schon außer Ross.
Diskutiere niemals mit Idioten!
Erst ziehen sich dich auf ihr Niveau
und schlagen dich dann mit ihrer Erfahrung.

(c) by Mark Twain

Beitrag Freitag, 29. Juli 2016

Beiträge: 25071
Daniel B. hat geschrieben:
Warum sollte Brawn via Frankfurt nach Mailand oder Bologna fliegen? Diese Direktflüge gibt es auch von London. Vielleicht ist er wirklich nur zum Angeln in den Taunus geflogen. Anderseits liegt Stuttgart nicht allzu weit weg oder zum Benefitzspiel nach Mainz oder einfach zum shopping auf die Zeil. Wer weiß das schon außer Ross.


Stuttgart? Was soll er dort denn? :lol: :lol: :lol:

Die wollten ihn doch nicht mehr und brauchen ihn wohl aktuell auch nicht.

Wie auch immer, einfach mal abwarten. Ich würde mich freuen ihn wieder in der F1 zu sehen. Jemand mit seiner Erfahrung und seinem Können sollte nicht zuhause versauern, zumal er ja noch nicht allzu alt ist. Und natürlich würde ich gern sehen, wie er mit Vettel und Raikkönen Ferrari nach vorne bringt. Ein echtes Dreamteam. :D)
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 31. Juli 2016

Beiträge: 2591
formelchen hat geschrieben:
In Ungarn fehlten Alonso auf Vettel rund 6 Zehntel pro Runde. Das ist für McLaren-Verhältnisse tatsächlich gut. Jetzt muss man aber bedenken, dass Ungarn im ganzen Jahreskalender für McLaren (neben Monaco) wohl die beste Strecke war, weil die Motoren dort unwichtig sind. Zudem hing Vettel zuletzt einige Runden hinter Ricciardo fest, während Alonso freie Fahrt hatte.



Aha! Also das lag an den Strecken in Ungarn und Monaco! Und weil Vettel festhing... mhhh!

Zum Ungarn GP: Pace MCL / FER war etwa -0,9 Sekunden und nicht -0,6/Runde

Und heute aufm Hockenheimring? Wie waren denn die Zeitabstände zwischen dem schnellsten MCL und schnellsten FER, eine Strecke, die angeblich PU intensiver ist als Ungarn und Monaco :idea:
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Sonntag, 31. Juli 2016

Beiträge: 25071
Wie schon an anderer Stelle geschrieben:

Ich hätte Ferrari in Ungarn deutlicher hinter Red Bull erwartet und in Hockenheim stärker, sogar vor den Bullen. Warum es nun umgekehrt war verstehe ich nicht so ganz. Vielleicht ist die PU von Renault tatsächlich schon ebenbürtig oder gar besser. Und vielleicht ist die Ferrari-Stärke die Traktion aus langsamen Kurven, was ihre Form in Ungarn erklären würde.

Möglicherweise spielten auch die Temperaturen eine Rolle.....

Was den Vergleich mit McLaren in Hockenheim angeht:

Die Ergebnistabellen sind etwas schwer zu lesen, da Button überrundet wurde, Vettel aber nicht. Wenn ich richtig gerechnet habe, fehlten Button im Ziel rund 50 Sekunden auf Vettel, was ca. 0,76 Sekunden pro Runde entspricht.

Vettel fuhr in Hockenheim übrigens die zweitschnellste Rennrunde hinter Ricciardo.


Dennoch: Ferrari war in Hockenheim schlecht. Und Vettel hat zur Zeit im Quali ein Formtief. Normalerweise steht er da vor Kimi. Bei Ferrari ist jetzt Druck im Kessel. Ich wiederhole: holt Brawn!!!
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 01. August 2016

Beiträge: 44749
formelchen hat geschrieben:
Gestern wurde Allison rausgekickt bei Ferrari.

Heute gab es die Meldung eines englischen Journalisten, dass Ross Brawn in der gleichen Maschine nach Frankfurt sitzt. Und der Journalist schrieb auch er wusste nicht, dass man in Frankfurt gut angeln kann. :lol: :lol:

Wenn das stimmt, bahnt sich möglicherweise wirklich etwas an zwischen Brawn und Ferrari. Die Italiener wären auch dumm, diesen Mann nicht zu holen bzw. es zu versuchen.

Jedenfalls wüsste ich nicht, dass Brawn in den letzten 2-3 Jahren seit seinem Abgang ein Rennen live besucht hat, nicht einmal in Silverstone.

Mal abgesehen davon, dass man inzwischen den Grund kennt (er hatte einen Termin mit RTL wegen 25 Jahre nach Schumi-Debüt), wundert es mich, dass du gar nicht über Vettel herziehst (okay, wundern tut's mich nicht, aber du weißt was ich meine): Hat nicht Vettel noch vor einer Woche die Journalisten ausgelacht wegen den Allison-Gerüchten? Tja, entweder er weiß nichts über sein Team oder er hat einfach mal dreist gelogen. Bei Alonso würde da jetzt in einem ähnlichen Fall sofort Bashing kommen. Kein Wunder, dass Vettel im Fahrerlager als Lügen-Seb bezeichnet wird...

Beitrag Montag, 01. August 2016

Beiträge: 2591
formelchen hat geschrieben:
Die Ergebnistabellen sind etwas schwer zu lesen, da Button überrundet wurde, Vettel aber nicht. Wenn ich richtig gerechnet habe, fehlten Button im Ziel rund 50 Sekunden auf Vettel, was ca. 0,76 Sekunden pro Runde entspricht.

Vettel fuhr in Hockenheim übrigens die zweitschnellste Rennrunde hinter Ricciardo.
!


Wundert mich, dass ein Fomel 1 Experte keinen Zugang zu genaueren Daten hat :wink:

Button fehlten 63 Sekunden auf Vettel, das sind etw 0,9 Sekunden, also wie in Ungarn.
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Montag, 01. August 2016

Beiträge: 25071
MichaelZ hat geschrieben:
Mal abgesehen davon, dass man inzwischen den Grund kennt (er hatte einen Termin mit RTL wegen 25 Jahre nach Schumi-Debüt), wundert es mich, dass du gar nicht über Vettel herziehst (okay, wundern tut's mich nicht, aber du weißt was ich meine): Hat nicht Vettel noch vor einer Woche die Journalisten ausgelacht wegen den Allison-Gerüchten? Tja, entweder er weiß nichts über sein Team oder er hat einfach mal dreist gelogen. Bei Alonso würde da jetzt in einem ähnlichen Fall sofort Bashing kommen. Kein Wunder, dass Vettel im Fahrerlager als Lügen-Seb bezeichnet wird...


Komisch, das was du schreibst habe ich gerade fast im gleichen Wortlaut auf f1-total gelesen, allerdings bezog man sich dort nicht auf Vettel sondern auf Arrivabene. Copy & Paste sollte man mit Quellenangabe kenntlich machen. :lol:

Ehrlich gesagt finde ich deinen Beitrag ziemlich lächerlich. Wenn du dich auf den Teamchef bezogen hättest, okay. Arrivabene bzw. Ferrari hat sich da wirklich dumm verhalten.

Aber hast du vielleicht auch mal daran gedacht, dass Vettel von Marchionne/Arrivabene ein Redeverbot hatte???

Es ist jedenfalls nicht Vettels Aufgabe, solche Dinge zu kommunizieren. Vermutlich war er informiert, ja. Er ist allerdings auch jemand, der sich an die Vorgaben seines Chefs hält.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 01. August 2016

Beiträge: 25071
formel@ hat geschrieben:

Button fehlten 63 Sekunden auf Vettel, das sind etw 0,9 Sekunden, also wie in Ungarn.


Mag sein. Aber was willst du damit jetzt sagen?

Willst du damit etwa deine Behauptungen untermauern, dass McLaren quasi an Ferrari dran ist? :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 02. August 2016

Beiträge: 44749
formelchen hat geschrieben:
Komisch, das was du schreibst habe ich gerade fast im gleichen Wortlaut auf f1-total gelesen, allerdings bezog man sich dort nicht auf Vettel sondern auf Arrivabene. Copy & Paste sollte man mit Quellenangabe kenntlich machen. :lol:

Ehrlich gesagt finde ich deinen Beitrag ziemlich lächerlich. Wenn du dich auf den Teamchef bezogen hättest, okay. Arrivabene bzw. Ferrari hat sich da wirklich dumm verhalten.

Aber hast du vielleicht auch mal daran gedacht, dass Vettel von Marchionne/Arrivabene ein Redeverbot hatte???

Es ist jedenfalls nicht Vettels Aufgabe, solche Dinge zu kommunizieren. Vermutlich war er informiert, ja. Er ist allerdings auch jemand, der sich an die Vorgaben seines Chefs hält.


Ich hab nichts copy und paste gemacht :wink:
Redeverbot ist das eine, die Journalisten aber auszuachen, was sie für ein Bullshit schreiben und dann 3 Tage später wirds offiziell, ist aber wirklich lächerlich. Lügen-Seb halt - oder aber, er weiß nicht was bei Ferrari abgeht, bei dem Haufen auch nicht auszuschließen.

Naja wird jedenfalls nichts mehr mit Vettel und Ferrari. Langsam kommt er dahin wo Alonso jetzt ist...

Beitrag Dienstag, 02. August 2016

Beiträge: 1643
MichaelZ hat geschrieben:
Lügen-Seb halt - oder aber, er weiß nicht was bei Ferrari abgeht, bei dem Haufen auch nicht auszuschließen.

Naja wird jedenfalls nichts mehr mit Vettel und Ferrari. Langsam kommt er dahin wo Alonso jetzt ist...

Na immerhin passt du mit deiner Art des "sachlichen" Journalismus gut zu Springer :D

Vettel ist langsam da, wo Alonso jetzt ist? Inwiefern das? Wenn dann ist er da, wo Alonso vor 2 Jahren war, denn momentan ist dieser noch viel weiter zurückgefallen was sportliche Ergebnisse (also auch mMn fahrerrische Leistungen) nach seinem Wechsel anbelangt. Dagegen schaut es bei Vettel nicht schlechter aus, als vor seinem Wechsel - eher im Gegenteil.

Beitrag Dienstag, 02. August 2016

Beiträge: 25071
MichaelZ hat geschrieben:
Ich hab nichts copy und paste gemacht :wink:
Redeverbot ist das eine, die Journalisten aber auszuachen, was sie für ein Bullshit schreiben und dann 3 Tage später wirds offiziell, ist aber wirklich lächerlich. Lügen-Seb halt - oder aber, er weiß nicht was bei Ferrari abgeht, bei dem Haufen auch nicht auszuschließen.

Naja wird jedenfalls nichts mehr mit Vettel und Ferrari. Langsam kommt er dahin wo Alonso jetzt ist...


Wann und wo genau hat er denn Journalisten ausgelacht?

Und wenn er gelacht hat, vielleicht auch weil es ihm Spaß macht die Journalisten zu veralbern, was ich ihm nicht verübeln würde.

Wie auch immer, ich kann mich nicht daran erinnern dass ein Fahrer jemals den Rauswurf eines wichtigen Ingenieurs als erster kommuniziert hat. Das ist Aufgabe des Teamchefs oder des Bosses vom Teamchef. Aber nicht des Fahrers. Insofern sehe ich deine Aussage lediglich als primitives Vettel-Bashing.

Alonso fuhr übrigens 5 Jahre bei Ferrari. Vettels 1. Jahr bei den Roten war durchaus positiv. Jetzt aber nach einer halben schlechten Saison alles auf eine Stufe zu stellen mit der Ehe Ferrari/Alonso, das finde ich dann doch etwas verfrüht. Bei Schumacher hat es ja auch 4 titellose Jahre bei den Roten gegeben bis man den Durchbruch schaffte. ;)
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 03. August 2016

Beiträge: 2591
Vettel fuhr in Hockenheim übrigens die zweitschnellste Rennrunde hinter Ricciardo.


Wir wollen nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Dass VET die zweitbeste Zeit fuhr, liegt anscheinend daran, dass MER auf gebrauchte Soft war. RB war auf super soft. Ob HAM auf dem schnellsten Modus war, wissen wir nicht, wir wissen aber dass HAM seine PU bzw. Teile der PU für die kommenden GPs noch benötigt.

--------------------------------
Bild
Sollte RB weiter an PU-Power bekommen, wird denen keiner mehr die Vize-KWM nehmen können.

Bild
Spannend wird auch sein, wie Mclaren sich gegen Ferrari schlagen wird. Ob Mclaren Ferrari noch bei einem Quali besiegen kann?
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Mittwoch, 03. August 2016

Beiträge: 1643
Ist das die berühmtberüchtigte Trendtabelle, die Alonso schon zum künftigen WM macht? :lol:

Beitrag Mittwoch, 03. August 2016

Beiträge: 25071
Das wird ja immer lustiger hier. :lol: :lol: :lol:

Und die Graphen hat er auch noch selbst erstellt. Wenn ich mir soeine Arbeit mache, dann würde ich das auch richtig machen und alle 4 Autos beider Teams berücksichtigen. Hat er aber nicht gemacht, weil es ihm erstens zu kompliziert ist und zweitens weil es McLaren wieder deutlich schlechter aussehen lassen würde. :lol:

Nehmen wir nur mal Österreich, da vermittelt der Graph, dass beide Teams quasi auf Augenhöhe waren. Aber wo landete Alonso denn im Quali????

Das alles erinnert mich an den Spruch "Einmal rechts am Hasen vorbeigeschossen, einmal links am Hasen vorbeigeschossen, im Durchschnitt ist der Hase tot". :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 03. August 2016

Beiträge: 25071
Leider sehe ich die Zukunft von Ferrari auch sehr kritisch und eher negativ. Marchionne macht wahrscheinlich einen Fehler. Er meint man könne Allisons Abgang so kompensieren, durch interne Neubesetzung bzw. Aufteilung der Aufgaben.

Ich denke auch, dass die bei den letzten Rennen stagnierende Form Ferraris ein Resultat davon ist, dass Allison in den letzten 3-4 Monaten schon nicht mehr voll bei der Sache war. Weder zeitlich noch vom Kopf her, aus den bekannten privaten Gründen.

Und vielleicht schätzt Marchionne einige Dinge falsch ein und hat einfach zu wenig Ahnung von der F1.

Montezemolo hat dazu folgende Sichtweise geäußert:

Der ehemalige Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo erwartet nach der Trennung von Allison – und dem Rückzug auf rein italienische Konstrukteurskunst – spürbare Nachteile für die Scuderia und Vettel. "Ferrari braucht technische Entwicklungshilfe aus England", so Montezemolo. "Dort liegt das Silicon Valley der Formel 1, was die Ingenieure, die Verfahren, die Kreativität, die neuesten technischen Entwicklungen betrifft." Allein in Maranello, im eigenen Saft und mit den vertrauten Leuten, so der 68-Jährige weiter, "werden wir die Hürden und die hochfliegenden Aufgaben, die wir uns selbst stellen, nicht bewältigen können".

Ein weiteres und womöglich gewichtigeres Problem für Ferrari – und damit auch für Vettel – ist Montezemolos Nachfolger Sergio Marchionne. Der aktuelle Fiat-Konzernlenker und Ferrari-Präsident in Personalunion hält seinen Rennstall, obwohl international aufgewachsen und als globaler Manager hoch dekoriert, als rein italienische Formel-1-Manufaktur für am besten aufgestellt.


Ich denke er hat da nicht ganz Unrecht. In den 90ern ging es bei Ferrari ja auch erst bergauf, als man den Wein-Konsum bei Ferrari eingeschränkt hat und Leute wie Brawn, Stepney oder Byrne holte. Ich fürchte Ferrari entwickelt sich gerade in die falsche Richtung. Und wenn Vettel es Schumi gleichtun will, sollte er sich da einmischen und gewisse Personalaufstockungen bzw. Neuverpflichtungen etablierter Ingenieure fordern.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 04. August 2016

Beiträge: 2591
formelchen hat geschrieben:
Das wird ja immer lustiger hier. :lol: :lol: :lol:

Und die Graphen hat er auch noch selbst erstellt. Wenn ich mir soeine Arbeit mache [könnte], dann würde ich das auch richtig machen und alle 4 Autos beider Teams berücksichtigen. Hat er aber nicht gemacht, weil es ihm erstens zu kompliziert ist und zweitens weil es McLaren wieder deutlich schlechter aussehen lassen würde. :lol:

Nehmen wir nur mal Österreich, da vermittelt der Graph, dass beide Teams quasi auf Augenhöhe waren. Aber wo landete Alonso denn im Quali????

Das alles erinnert mich an den Spruch "Einmal rechts am Hasen vorbeigeschossen, einmal links am Hasen vorbeigeschossen, im Durchschnitt ist der Hase tot". :lol: :lol: :lol:


Es ist nicht kompliziert zwei Fahrzeuge der jeweiligen Teams in Betracht zu nehmen, wüsste nur nicht was das für einen Sinn das ergeben soll.

Bild

Du hast ja selber noch vor ein paar Wochen so verglichen, und den zweiten Ferrari im Vergleich zum Mercedes rausgelassen, immer den besten Ferrari gegen den besten MER verglichen. Woher dein Sinneswandel jetzt kommt, erschließt sich mir nicht, aber vor allem, was soll das denn bringen :roteyes:

Dass MCL sich in Österreich auf FER-Niveau qualifizierte, nervt dich sicherlich, ist doch aber nicht meine Schuld. Du kannst ja gerne den Alonso dazu nehmen, es wird trotzdem nur ein 1/10 zwischen VET und BUT bestehen bleiben. Kapierst du das?

Es geht um die Aufzeichnung eines Trends und Feststellung der maschinellen Leistung mit Leichtem Fahrzeug, volle Batterie und neue Reifen. Dass du schwiergkeiten hast sowas zu verstehen, ist ja bekannt. Deshalb konzentriere dich auf deine Vorhersagen, was die Personalien angehen. Vielleicht triffst du da mal eher ins Schwarze, da lagst du ja wieder mal daneben Prof Dr. F1 Experte :D
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Donnerstag, 04. August 2016

Beiträge: 25071
Oh ja, so geil deine Beiträge. Wenns nach dir geht steht Alonso schon in Spa auf dem Podest, nech? Neben deinem Goldkettchen-Freund. :lol: :lol: :lol:

Träum mal schön weiter. :D
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 04. August 2016

Beiträge: 44749
Historiker hat geschrieben:
Vettel ist langsam da, wo Alonso jetzt ist? Inwiefern das? Wenn dann ist er da, wo Alonso vor 2 Jahren war, denn momentan ist dieser noch viel weiter zurückgefallen was sportliche Ergebnisse (also auch mMn fahrerrische Leistungen) nach seinem Wechsel anbelangt. Dagegen schaut es bei Vettel nicht schlechter aus, als vor seinem Wechsel - eher im Gegenteil.


Vettel ist in sofern schon in der Situation von Alonso, als dass ihm die Zeit so langsam ausgeht und er überlegen muss, ob er sich noch weiter bei Ferrari verbiegt oder ob er es doch nochmal bei einem anderen Team probiert - und der Schuss muss dannn auch sitzen. Kann mir vorstellen, dass Vettel keinemn WM-Titel mehr gewinnt...

Beitrag Donnerstag, 04. August 2016

Beiträge: 44749
formelchen hat geschrieben:
Wann und wo genau hat er denn Journalisten ausgelacht?


Dioe Aussagen kann man überall nachlesen, auf jeder Motorsportseite, weil es in einer offiziellen Medienrunde war. Es geht nicht darum, dass er den Wechsel verkünden soll, aber er hat gesagt, dass das Bullshit ist und sie sich hinter den Kulissen bei Ferrari darüber schlapplachen.

Tja wer als letztes lacht... :lol:

Beitrag Donnerstag, 04. August 2016

Beiträge: 25071
MichaelZ hat geschrieben:
Historiker hat geschrieben:
Vettel ist langsam da, wo Alonso jetzt ist? Inwiefern das? Wenn dann ist er da, wo Alonso vor 2 Jahren war, denn momentan ist dieser noch viel weiter zurückgefallen was sportliche Ergebnisse (also auch mMn fahrerrische Leistungen) nach seinem Wechsel anbelangt. Dagegen schaut es bei Vettel nicht schlechter aus, als vor seinem Wechsel - eher im Gegenteil.


Vettel ist in sofern schon in der Situation von Alonso, als dass ihm die Zeit so langsam ausgeht und er überlegen muss, ob er sich noch weiter bei Ferrari verbiegt oder ob er es doch nochmal bei einem anderen Team probiert - und der Schuss muss dannn auch sitzen. Kann mir vorstellen, dass Vettel keinemn WM-Titel mehr gewinnt...


Also ich kann mir bei jedem Fahrer vorstellen, dass er in Zukunft keinen Titel gewinnt. :lol: :lol: :lol:

Vettel ist gerade 29 geworden, da halte ich diese Aussage für plumpe Spekulation. Er kann ja locker noch 8 Jahre fahren.

Bei Alonso, Button oder Raikkönen ticken da schon eher die Uhren....
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 04. August 2016

Beiträge: 25071
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Wann und wo genau hat er denn Journalisten ausgelacht?


Dioe Aussagen kann man überall nachlesen, auf jeder Motorsportseite, weil es in einer offiziellen Medienrunde war. Es geht nicht darum, dass er den Wechsel verkünden soll, aber er hat gesagt, dass das Bullshit ist und sie sich hinter den Kulissen bei Ferrari darüber schlapplachen.

Tja wer als letztes lacht... :lol:


Vettel hat sich schon immer einen Spaß draus gemacht die Journalisten zu ärgern. Und was soll er denn sonst auch sagen. Wenn er sagt "kein Kommentar", würde man das als Bestätigung interpretieren.

Vielleicht hat er aber auch wirklich nichts gewusst. Marchionne tickt halt auch anders als Montezemolo.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Teams