Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Teams

Aston Martin

Diskussionsforum über Teams und Motoren in der Formel 1.
Beitrag Freitag, 29. Juli 2022

Beiträge: 3398
Bin mal gespannt, welche Auswirkungen der Vettel-Rücktritt Teamintern haben wird. Vielleicht wird Aston Martin das F1-Projekt bald in Frage stellen. In der DTM haben die ja auch schnell den Stecker gezogen, als klar wurde, dass man keinen Erfolg haben wird. Und vielleicht ziehen sich auch die Strolls zurück und verkaufen das Team. Ich würde mich nicht wundern, wenn die ehemalige Jordan-Mannschaft an Andretti oder Audi verkauft wird...
Meine Website: http://www.klokriecher.de

YouTube: KLOKRIECHER
YouTube: KlokriecherBuilds
YouTube: KlokriecherStopmotion
Instagram: klokriecher
TikTok: klokriecher
Twitter: klokriecher

Beitrag Freitag, 29. Juli 2022

Beiträge: 25018
Alles ist möglich.

Es soll ja Gespräche mit Audi gegeben haben. Woran genau die aber gescheitert sind weiß ich nicht.

De Facto baut man gerade eine nagelneue Fabrik und hat gute Techniker anderer Teams geholt.

Ausserdem ist das Auto voller Sponsoren die andere gerne hätten. Man hat ja sogar BWT rausgekickt nur weil man kein rosa am Auto wollte. Das muss man sich erstmal leisten können. Daher frage ich mich, ob sich das Team nicht sogar von alleine trägt ohne dass Stroll da Millionen reinpumpen muss.

Wenn Stroll Senior aber schon nach 2 Jahren die Lust verliert weil das Auto und sein Sohn nichts taugen, dann wäre das wirklich schwach. Eigentlich soll Stroll ja ein riesen Motorsportfanatiker sein und wenn man sich anschaut wie lange Vijay Mallya das gemacht hat, obwohl die finanzielle Lage damals viel schwieriger war, dann sollte man erwarten können dass Stroll das etwas länger durchhält.

Ein Problem ist jetzt natürlich die Fahrerfrage. Es gibt kaum einen guten Ersatz. Die Topfahrer sind ja sogar fast alle bis 2024 gebunden. Und so lange Aston kein gutes Auto baut, wird man die sowieso nicht anlocken können.

Man kann versuchen einen Alonso mit Geld zu locken. Aber der ist halt auch fast ein Rentner, der momentan auch mit Ocon Probleme hat.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 30. Juli 2022

Beiträge: 44674
KLOKRIECHER hat geschrieben:
Bin mal gespannt, welche Auswirkungen der Vettel-Rücktritt Teamintern haben wird. Vielleicht wird Aston Martin das F1-Projekt bald in Frage stellen. In der DTM haben die ja auch schnell den Stecker gezogen, als klar wurde, dass man keinen Erfolg haben wird. Und vielleicht ziehen sich auch die Strolls zurück und verkaufen das Team. Ich würde mich nicht wundern, wenn die ehemalige Jordan-Mannschaft an Andretti oder Audi verkauft wird...


Es gab ja schon vor dem Vettel-Rücktritt Gerüchte darüber, dass Stroll Aston Martin womöglich wieder verkauft.

Ich denke, der Vettel-Rücktritt wird darauf aber keinen Einfluss haben. Für Vettel hat Stroll Aston Martin nicht gekauft.

Beitrag Samstag, 30. Juli 2022

Beiträge: 25018
Auf jeden Fall hat das Team dieses Wochenende endlich mal ne neue technische Lösung gebracht, die kein anderes Team hat.

Und siehe da, die Longrunzeiten am Freitag sahen ziemlich gut aus.

Dazu hat der neue Heckflügel wohl auch den Vorteil dass er das Hinterherfahren für die Autos dahinter schwierig macht. Er geht damit eigentlich gegen den Geist des neuen Reglements, ist aber legal.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Vorherige

Zurück zu Die Teams