Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Villeneuve zu langsam???

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.

Beitrag Sonntag 22. Mai 2005, 15:36

Beiträge: 78
Hört mir auf mit Villeneuve! Der gehört entlassen! Diese Aktion war indiskutabel!

Cabot

Beitrag Sonntag 22. Mai 2005, 16:19

Beiträge: 2996
Wenn ich Peter Sauber wäre würde ich ihn hochkant rauswerfen.
Die Aktion war total unnötig, er war übermotiviert und hat Sauber damit einige Punkte gekostet.
▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀
FÜNF IST TRÜMPF
DTM Champion 95-00-01-03-06
▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀

Beitrag Sonntag 22. Mai 2005, 16:23
-Q- -Q-

Beiträge: 106
shoemaker hat geschrieben:
Wenn ich Peter Sauber wäre würde ich ihn hochkant rauswerfen.
Die Aktion war total unnötig, er war übermotiviert und hat Sauber damit einige Punkte gekostet.


Stimmt schon das die Aktion ein bißchen zuviel des guten war, aber warum ihn deswegen gleich rauswerfen. In den letzten 3 Rennen zeigt er endlich wiedermal überhaupt eine Motivation.
Ich denke er ist im Moment echt in einer scheiß Lage und man sollte ihm in dieser Saison noch ne Chance geben.

Beitrag Sonntag 22. Mai 2005, 16:26

Beiträge: 715
Nachdem er doch die Geschichte mit den Massenstau so gut gelöst hatte, macht er so einen sch****dre*k.

Zwischen Rang 6 und 8 wäre für beide Fahrer alles möglich gewesen!!

gruss Dewey

Beitrag Sonntag 22. Mai 2005, 16:29

Beiträge: 2996
-Q- hat geschrieben:
shoemaker hat geschrieben:
Wenn ich Peter Sauber wäre würde ich ihn hochkant rauswerfen.
Die Aktion war total unnötig, er war übermotiviert und hat Sauber damit einige Punkte gekostet.


Stimmt schon das die Aktion ein bißchen zuviel des guten war, aber warum ihn deswegen gleich rauswerfen. In den letzten 3 Rennen zeigt er endlich wiedermal überhaupt eine Motivation.
Ich denke er ist im Moment echt in einer scheiß Lage und man sollte ihm in dieser Saison noch ne Chance geben.


DAs ist doch keine entschuldigung dafür. Immerhin war Massa wie fast immer der bessere und heute hätten sie beide gepunktet, so was würde ich V9 auch aufgrund seines ständigen Rückstandes zu Massa nicht verzeihen.
▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀
FÜNF IST TRÜMPF
DTM Champion 95-00-01-03-06
▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀

Beitrag Sonntag 22. Mai 2005, 16:30

Beiträge: 78
-Q- hat geschrieben:
Stimmt schon das die Aktion ein bißchen zuviel des guten war, aber warum ihn deswegen gleich rauswerfen. In den letzten 3 Rennen zeigt er endlich wiedermal überhaupt eine Motivation.
Ich denke er ist im Moment echt in einer scheiß Lage und man sollte ihm in dieser Saison noch ne Chance geben.


Wieso müssen "wir" ihm noch eine Chance geben? Das ist Formel1 und kein geschützter Arbeitsplatz mit Händchenhalte-Betreuung. Nur als Fan eines anderen Rennstalls wäre ich jetzt noch für den Verbleib von "Schagg" bei Sauber.

So, und jetzt gehe ich runter auf die Strasse und wische die Reste meines Fernsehers von der Strasse! :evil:

Beitrag Sonntag 22. Mai 2005, 20:21

Beiträge: 67
Cabot hat geschrieben:
-Q- hat geschrieben:
Stimmt schon das die Aktion ein bißchen zuviel des guten war, aber warum ihn deswegen gleich rauswerfen. In den letzten 3 Rennen zeigt er endlich wiedermal überhaupt eine Motivation.
Ich denke er ist im Moment echt in einer scheiß Lage und man sollte ihm in dieser Saison noch ne Chance geben.


Wieso müssen "wir" ihm noch eine Chance geben? Das ist Formel1 und kein geschützter Arbeitsplatz mit Händchenhalte-Betreuung. Nur als Fan eines anderen Rennstalls wäre ich jetzt noch für den Verbleib von "Schagg" bei Sauber.

So, und jetzt gehe ich runter auf die Strasse und wische die Reste meines Fernsehers von der Strasse! :evil:
lol im ernst , dann viel spass :D

*michkaputtlach*

Beitrag Sonntag 22. Mai 2005, 20:30

Beiträge: 76
adecco_scuderia_repsol hat geschrieben:
Cabot hat geschrieben:
-Q- hat geschrieben:
Stimmt schon das die Aktion ein bißchen zuviel des guten war, aber warum ihn deswegen gleich rauswerfen. In den letzten 3 Rennen zeigt er endlich wiedermal überhaupt eine Motivation.
Ich denke er ist im Moment echt in einer scheiß Lage und man sollte ihm in dieser Saison noch ne Chance geben.


Wieso müssen "wir" ihm noch eine Chance geben? Das ist Formel1 und kein geschützter Arbeitsplatz mit Händchenhalte-Betreuung. Nur als Fan eines anderen Rennstalls wäre ich jetzt noch für den Verbleib von "Schagg" bei Sauber.

So, und jetzt gehe ich runter auf die Strasse und wische die Reste meines Fernsehers von der Strasse! :evil:
lol im ernst , dann viel spass :D

*michkaputtlach*


So Leute man kann es aber auch so sehen: Ville war viel besser unterwegs (schnellste Runde) als Massa, Massa weisst von seinen nachlassender Reifen, Ville hat das Problem nicht (andere Strategie), Ville holt auf Massa in riesigen Schritten auf also wenn es ein Team ist und Ville es probiert hat, sollte Massa sich nicht so doof anstellen und nachgeben!!! Ich bin mir sicher Ville hätte den so oder so kasiert, vielleicht war er doch ein wenig optimistisch, aber ich denke es kommt nur davon weil Massa ihm das so schwer gemacht hat!! Wenn ich merke ich kann meine Position nicht verteidigen, dann lasse ich meinen Teamkollegen vorbei (Teamgeist). Leider ist Massa immer sowas von verkrampft dass er es nicht versteht. Naja der ist noch Jung und dumm, vielleicht in ein Paar Jahren...
"Mal schauen, wer am Ende der Saison mehr Zähler hat - Ralf oder ich..." (Hard-Cora)

Beitrag Sonntag 22. Mai 2005, 20:41

Beiträge: 2996
Villeneuve wäre nach dem Überholmanöver gegen Massa doch gar nicht mehr weiter vor gekommen, wen hätte er denn mit seinem Sauber noch überholen wollen? Keiner musste mehr in die Box und alle hingen im Pulk.
Deshalb war es von Massa korrekt ihn hinter sich zu halten, fürs Team hätte es Punktemäßig keinen Unterschied gemacht.
▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀
FÜNF IST TRÜMPF
DTM Champion 95-00-01-03-06
▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀

Beitrag Sonntag 22. Mai 2005, 20:45

Beiträge: 76
shoemaker hat geschrieben:
Villeneuve wäre nach dem Überholmanöver gegen Massa doch gar nicht mehr weiter vor gekommen, wen hätte er denn mit seinem Sauber noch überholen wollen? Keiner musste mehr in die Box und alle hingen im Pulk.
Deshalb war es von Massa korrekt ihn hinter sich zu halten, fürs Team hätte es Punktemäßig keinen Unterschied gemacht.


Ok aber wenn ich weiss daß mein Teamkollege viel schneller ist als ich, dann lasse ich ihn gerade in Monaco vorbei, es hätte viel passieren können und dann muss man schon in der besseren Position sein. Es zeigt eindeutig dass Massa es bis heute nicht kapiert hat was ein Team ist
"Mal schauen, wer am Ende der Saison mehr Zähler hat - Ralf oder ich..." (Hard-Cora)

Beitrag Sonntag 22. Mai 2005, 20:52

Beiträge: 76
shoemaker hat geschrieben:

DAs ist doch keine entschuldigung dafür. Immerhin war Massa wie fast immer der bessere und heute hätten sie beide gepunktet, so was würde ich V9 auch aufgrund seines ständigen Rückstandes zu Massa nicht verzeihen.


Falsch. Ville war, trotz mehr Benzin und härteren Reifen, das ganze Rennen durch extrem schneller als Massa, nur wurde er leider durch den Crash vom Minardi länger aufgehalten. Ausserdem konnte Massa von der SC-Phase profitieren, da er auf 2 Stops aus war.
Ville hat einen schwerwiegenden Fehler gemacht. Klar. Aber er MUSSTE an Massa vorbei, den dieser hatte (laut live-interview mit PS auf SF2 während dem Rennen) massivste Probleme mit den Reifen (schon vor dem zweiten Boxenstopp).
Massa hatte absolut keine Chance auf Verbesserung aus eigener Kraft mehr und hat (hätte im weiteren Verlauf des Rennens) Ville nur aufgehalten.

Das Team hätte Ville an Massa vorbei dirigieren müssen (hat nichts mit Stallorder zu tun, wenn ein Fahrer extrem schneller ist als der andere) . Massa wusste das Ville schneller war als er (er hat ja selbst gesagt, dass ihn Ville irgendwann überholt hätte). Er hätte also dem schnelleren Teamkollegen so früh wie möglich Platz machen müssen. Nach Start/Ziel wäre taktisch die beste Stelle gewesen, denn der lansame Massa hätte die Nachfolgenden bis mindestens nach dem Tunnel blockiert.

Schlussendlich habens alle, mangels Kommunikation, verbockt.
Sauber Fan
Mazda Mx-5 Fahrer

Beitrag Sonntag 22. Mai 2005, 20:56

Beiträge: 76
migheleto hat geschrieben:
shoemaker hat geschrieben:

DAs ist doch keine entschuldigung dafür. Immerhin war Massa wie fast immer der bessere und heute hätten sie beide gepunktet, so was würde ich V9 auch aufgrund seines ständigen Rückstandes zu Massa nicht verzeihen.


Falsch. Ville war, trotz mehr Benzin und härteren Reifen, das ganze Rennen durch extrem schneller als Massa, nur wurde er leider durch den Crash vom Minardi länger aufgehalten. Ausserdem konnte Massa von der SC-Phase profitieren, da er auf 2 Stops aus war.
Ville hat einen schwerwiegenden Fehler gemacht. Klar. Aber er MUSSTE an Massa vorbei, den dieser hatte (laut live-interview mit PS auf SF2 während dem Rennen) massivste Probleme mit den Reifen (schon vor dem zweiten Boxenstopp).
Massa hatte absolut keine Chance auf Verbesserung aus eigener Kraft mehr und hat (hätte im weiteren Verlauf des Rennens) Ville nur aufgehalten.

Das Team hätte Ville an Massa vorbei dirigieren müssen (hat nichts mit Stallorder zu tun, wenn ein Fahrer extrem schneller ist als der andere) . Massa wusste das Ville schneller war als er (er hat ja selbst gesagt, dass ihn Ville irgendwann überholt hätte). Er hätte also dem schnelleren Teamkollegen so früh wie möglich Platz machen müssen. Nach Start/Ziel wäre taktisch die beste Stelle gewesen, denn der lansame Massa hätte die Nachfolgenden bis mindestens nach dem Tunnel blockiert.

Schlussendlich habens alle, mangels Kommunikation, verbockt.


Völlig richtig, genauso sehe ich es auch
"Mal schauen, wer am Ende der Saison mehr Zähler hat - Ralf oder ich..." (Hard-Cora)

Beitrag Sonntag 22. Mai 2005, 21:02

Beiträge: 76
shoemaker hat geschrieben:
Villeneuve wäre nach dem Überholmanöver gegen Massa doch gar nicht mehr weiter vor gekommen, wen hätte er denn mit seinem Sauber noch überholen wollen? Keiner musste mehr in die Box und alle hingen im Pulk.
Deshalb war es von Massa korrekt ihn hinter sich zu halten, fürs Team hätte es Punktemäßig keinen Unterschied gemacht.


Stimmt nicht. Ville war, bis er von Massa aufgehalten wurde, schneller als der Pulk vorne. Natürlich hätte es keine Garantie für Verbesserung gegeben. Aber Ville wäre mit einem perfekten Auto in Schlagdistanz gewesen. Und in dem Pulk wurde noch heftigst überholt.
Sauber Fan
Mazda Mx-5 Fahrer

Beitrag Sonntag 22. Mai 2005, 21:03

Beiträge: 76
migheleto hat geschrieben:
shoemaker hat geschrieben:
Villeneuve wäre nach dem Überholmanöver gegen Massa doch gar nicht mehr weiter vor gekommen, wen hätte er denn mit seinem Sauber noch überholen wollen? Keiner musste mehr in die Box und alle hingen im Pulk.
Deshalb war es von Massa korrekt ihn hinter sich zu halten, fürs Team hätte es Punktemäßig keinen Unterschied gemacht.


Stimmt nicht. Ville war, bis er von Massa aufgehalten wurde, schneller als der Pulk vorne. Natürlich hätte es keine Garantie für Verbesserung gegeben. Aber Ville wäre mit einem perfekten Auto in Schlagdistanz gewesen. Und in dem Pulk wurde noch heftigst überholt.


Genau und was mich wundert ist die Aussage von Peter Sauber nach dem Rennen?
"Mal schauen, wer am Ende der Saison mehr Zähler hat - Ralf oder ich..." (Hard-Cora)

Beitrag Sonntag 22. Mai 2005, 21:05

Beiträge: 2996
migheleto hat geschrieben:

Das Team hätte Ville an Massa vorbei dirigieren müssen (hat nichts mit Stallorder zu tun, wenn ein Fahrer extrem schneller ist als der andere) . Massa wusste das Ville schneller war als er (er hat ja selbst gesagt, dass ihn Ville irgendwann überholt hätte). Er hätte also dem schnelleren Teamkollegen so früh wie möglich Platz machen müssen. Nach Start/Ziel wäre taktisch die beste Stelle gewesen, denn der lansame Massa hätte die Nachfolgenden bis mindestens nach dem Tunnel blockiert.

Schlussendlich habens alle, mangels Kommunikation, verbockt.


Nein. Keiner der Nachfolgenden hätte Massa überholt, denn Barrichello und Schumacher hatten im Tunnel nicht den Geschwindigkeitsvorteil den Montoya einige Runden zuvor hatte, und Villneuve hätte es aus eigener Kraft, nach einem gelungenen Manöver gegen Massa, wohl nie im Leben geschafft einen aus den vorherfahrenden aus dem Pulk zu überholen.

Außerdem möchte ich da noch auf FAIRrari hinweisen, Schumacher war viel schneller als Barrichello, trotzdem ist er lange hinter ihm hergefahren, weil Teamorder verboten ist und das Überholen des TK fast unmöglich, auch wenn dieser eine oder zwei Sekunden langsamer ist.
▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀
FÜNF IST TRÜMPF
DTM Champion 95-00-01-03-06
▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀

Beitrag Sonntag 22. Mai 2005, 21:21

Beiträge: 76
shoemaker hat geschrieben:

Nein. Keiner der Nachfolgenden hätte Massa überholt, denn Barrichello und Schumacher hatten im Tunnel nicht den Geschwindigkeitsvorteil den Montoya einige Runden zuvor hatte, und Villneuve hätte es aus eigener Kraft, nach einem gelungenen Manöver gegen Massa, wohl nie im Leben geschafft einen aus den vorherfahrenden aus dem Pulk zu überholen.

Außerdem möchte ich da noch auf FAIRrari hinweisen, Schumacher war viel schneller als Barrichello, trotzdem ist er lange hinter ihm hergefahren, weil Teamorder verboten ist und das Überholen des TK fast unmöglich, auch wenn dieser eine oder zwei Sekunden langsamer ist.


Es ging nicht darum Plätze gut zu machen, sondern um Ville in Schlagdistanz zu bringen. Jeder vor ihm hätte noch z.B. Reifenprobleme haben können.

Und, zum Beispiel: "hey, Felipe! Der Jacques hinter Dir hat keine Probleme mit den Reifen und ist sauschnell! Sei vorsichtig wenn er dich überholt!", wäre keine Stallorder und müsste von Massa verstanden werden. Und dann das gleiche Spiel wie zwischen Schumi und Rubens: "aua, habe mich ein bisschen Verbremst!"
Sauber Fan
Mazda Mx-5 Fahrer

Beitrag Sonntag 22. Mai 2005, 21:24

Beiträge: 76
migheleto hat geschrieben:
shoemaker hat geschrieben:

Nein. Keiner der Nachfolgenden hätte Massa überholt, denn Barrichello und Schumacher hatten im Tunnel nicht den Geschwindigkeitsvorteil den Montoya einige Runden zuvor hatte, und Villneuve hätte es aus eigener Kraft, nach einem gelungenen Manöver gegen Massa, wohl nie im Leben geschafft einen aus den vorherfahrenden aus dem Pulk zu überholen.

Außerdem möchte ich da noch auf FAIRrari hinweisen, Schumacher war viel schneller als Barrichello, trotzdem ist er lange hinter ihm hergefahren, weil Teamorder verboten ist und das Überholen des TK fast unmöglich, auch wenn dieser eine oder zwei Sekunden langsamer ist.


Es ging nicht darum Plätze gut zu machen, sondern um Ville in Schlagdistanz zu bringen. Jeder vor ihm hätte noch z.B. Reifenprobleme haben können.

Und, zum Beispiel: "hey, Felipe! Der Jacques hinter Dir hat keine Probleme mit den Reifen und ist sauschnell! Sei vorsichtig wenn er dich überholt!", wäre keine Stallorder und müsste von Massa verstanden werden. Und dann das gleiche Spiel wie zwischen Schumi und Rubens: "aua, habe mich ein bisschen Verbremst!"


ob der Massa es verstanden hätte? Auf mich macht er jedenfalls nicht den intelligentesten Eindruck. Ausserdem kann er sich wahrscheinlich damit nicht abfinden von Ville gebügelt zu werden, dabei müsste er sich so langsam aber sicher daran geöhnen, denn es wird zum normal Zustand
"Mal schauen, wer am Ende der Saison mehr Zähler hat - Ralf oder ich..." (Hard-Cora)

Beitrag Montag 23. Mai 2005, 01:15

Beiträge: 35
Villeneuve die Schuld geben ist einfach, verbockt haben es aber weder er noch Massa, schuld hat das Team das, obwohl sie genau gewusst haben das es so kommen wird, nicht reagiert hat.

Ich werde allerdings darauf verzichten morgen die Schweizer Tageszeitung zu kaufen, das Villeneuve dort auseinander genommen wird ist eh schon klar, und dann wird wieder gefordert das der Liuzzi (welcher nun 3 mal bewiesen hat das er nicht tauglich ist) den Villeneuve ersetzt.

Beitrag Montag 23. Mai 2005, 15:28

Beiträge: 0
zu nächst freuts mich, dass jv endlich vertrauen ins auto gefunden hat und in monaco der schnellerer war. das überholmanöver war natürlich zu optimistisch und geht auf seine kappe. man sollte dabei aber berücksichtigen, dass er selbst unter druck stand und schneller fahren musste, während massa durch die abbauenden reifen ja eher langsamer wurde. massa hätte da schon auch mitspielen können, aber er weiß das denke ich und ist wohl auch deshalb nicht auf jv sauer. ich bezweifle eh, dass massa so viele punkte gesammelt hätte, da er sich wohl kaum auf der position hätte halten können.

Beitrag Montag 23. Mai 2005, 16:47

Beiträge: 78
-|EisMann|- hat geschrieben:
zu nächst freuts mich, dass jv endlich vertrauen ins auto gefunden hat und in monaco der schnellerer war. das überholmanöver war natürlich zu optimistisch und geht auf seine kappe. man sollte dabei aber berücksichtigen, dass er selbst unter druck stand und schneller fahren musste, während massa durch die abbauenden reifen ja eher langsamer wurde. massa hätte da schon auch mitspielen können, aber er weiß das denke ich und ist wohl auch deshalb nicht auf jv sauer. ich bezweifle eh, dass massa so viele punkte gesammelt hätte, da er sich wohl kaum auf der position hätte halten können.


Natürlich hätte er die Position halten können, wenn ihn JV von hinten abgeschirmt hätte. Andere Fahrer/Teams hätten das so gemacht, aber "Schagg" musste ja mit dem Kopf durch die Wand. Schade!

Beitrag Montag 23. Mai 2005, 17:10

Beiträge: 76
Cabot hat geschrieben:

Natürlich hätte er die Position halten können, wenn ihn JV von hinten abgeschirmt hätte. Andere Fahrer/Teams hätten das so gemacht, aber "Schagg" musste ja mit dem Kopf durch die Wand. Schade!



Normalerweise blockt der langsamere Wagen die Gegner damit der stärkere vorne ungestört fahren kann. Schade, aber das Rennen ist gelaufen. Ville HÄTTE es besser machen können (müssen) und Massa hätte das Kapitel "Teamwork" besser lesen sollen.
Wenn P.Sauber BEIDE Fahrer zur Kopfwäsche nach Hinwil zitiert, ist er offensichtlich mit dem Verhalten BEIDER Fahrer nicht zufrieden.

Die Geschichte mit den 5 Punkten ist von PS ein bisschen optimistisch gesehen. Ich glaube kaum, dass Massa mit seinen Reifen am Renault vorbei gekommen wäre und demnach hätte auch Ville (wenn er hinter Massa gehangen hätte) keine Plätze gutgemacht.
Sauber Fan
Mazda Mx-5 Fahrer

Beitrag Montag 23. Mai 2005, 18:25

Beiträge: 0
Cabot hat geschrieben:
-|EisMann|- hat geschrieben:
zu nächst freuts mich, dass jv endlich vertrauen ins auto gefunden hat und in monaco der schnellerer war. das überholmanöver war natürlich zu optimistisch und geht auf seine kappe. man sollte dabei aber berücksichtigen, dass er selbst unter druck stand und schneller fahren musste, während massa durch die abbauenden reifen ja eher langsamer wurde. massa hätte da schon auch mitspielen können, aber er weiß das denke ich und ist wohl auch deshalb nicht auf jv sauer. ich bezweifle eh, dass massa so viele punkte gesammelt hätte, da er sich wohl kaum auf der position hätte halten können.


Natürlich hätte er die Position halten können, wenn ihn JV von hinten abgeschirmt hätte. Andere Fahrer/Teams hätten das so gemacht, aber "Schagg" musste ja mit dem Kopf durch die Wand. Schade!

ich finde es sollte sich der opfern, der probleme mit dem auto hat und langsamer wird. ich meine, dass es klüger gewesen wäre jv vorbei zu lassen und mit massa zu blocken. zumal jv auch nicht unendlich hätte blocken können und dann wäre massa chancenlos gewesen. das unfallrisiko bzw. die möglichkeit sich beim "abschirmen" unsportlich zu verhalten ist ja auch nicht gerade gering und da wäre massa mit seinen abbauenden reifen eher "geeignet" gewesen.

Beitrag Montag 23. Mai 2005, 18:40

Beiträge: 587
Zu Villeneuves Versuch kann ich nur eins sagen

Wer was Riskiert kann verlieren(wie Villeneuve),wer nichts riskier hat schon verloren....

Häte es Villeneuve nicht versucht,hätte die Presse sagen können,der traut sich nichte...
"Der zweite ist der erste verlierer"

Beitrag Montag 23. Mai 2005, 19:16

Beiträge: 67
mensch ich weiss nicht
wieso kritisiert ihr alle villeneuve und massa dass er in ihn reingerutscht ist ist ja ned schlimm . stellt euch mal vor wenn es ein mänover gewesen wäre wie Bmw-williams 2002 in indianapolis(da kann ich mich gut erinnern , patrick und sein kaputtes headset*g*)

das wäre dumm gewesen. na und sind halt die 7 punkte weg 'thats racing' .
also sollte man die presse kritisieren wie gazzetto de la sport . die sagen schumacher sei ein menschenfresser. das war ein versuchtes überholmanöver bei den letzten 140 m . da soll doch ralf nicht heulen . ach ja zu rubinho hab ich auch was . der soll mal zuerst lernen überholen dann reden wir weiter.....

Beitrag Montag 23. Mai 2005, 19:17

Beiträge: 1681
Ville war ein wenig ungeduldig und Massa war einfach nur blöd oder wie Florian König sagen würde "suboptimal".:lol:
Teilschuld muß man allerdings auch dem Team geben.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video