Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Silly-Season 2020

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Dienstag 2. Juli 2019, 17:29

Beiträge: 7817
Ich könnte auch mit nem Rundum-Wechsel leben - besser als die eingefahrenen Strukturen...

Beitrag Mittwoch 3. Juli 2019, 15:06

Beiträge: 38936
Aber diese eingefahrene Strukturen hast du doch schon immer gehabt. Schumacher 11 Jahre für Ferrari, Coulthard und Häkkinen ewig bei McLaren, Räikkönen jahrelang bei Ferrari, davor auch Laffite immer bei Ligier und so weiter. Das ist also nichts Neues. Das einzige Neue ist, dass das Kräfteverhältnis so eingefahren ist. Als Topfahrer kommen heute eigentlich nur drei Teams in Frage. Früher halt viel mehr, weil in dem einen Jahr vielleicht mal Lotus gewonnen hat, im nächsten dann aber auch schon wieder Williams und dann McLaren usw. Heute ist es einfach keine Option mehr für einen Topstar ein Risiko einzugehen und zu Renault oder zu McLaren zu wechseln. Das sieht man ja an Ricciardo oder Alonso. Selbst ein Wechsel zu Ferrari ist ja schon irgendwie eine Sackgasse für Alonso und Vettel gewesen.

Beitrag Mittwoch 3. Juli 2019, 15:51

Beiträge: 18835
Wolff sagt er hat mit Max bisher nicht gesprochen. Klar muss das nichts heißen.....gleichzeitig hat Wolff den Druck auf Bottas jetzt nochmal erhöht.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch 3. Juli 2019, 16:00

Beiträge: 38936
Naja auf sowas würd ich nicht viel geben.

Beitrag Mittwoch 10. Juli 2019, 15:10

Beiträge: 38936
Norris und Sainz sind bei McLaren bestätigt:

Mercedes: Hamilton - Bottas
Ferrari: Vettel - Leclerc
Red Bull: Verstappen - Kvyat
McLaren: Sainz - Norris
Renault: Ricciardo - Ocon
Alfa Romeo: Räikkönen - Giovinazzi
Racing Point: Stroll - Hülkenberg
Toro Rosso: Albon - De Vries
Haas: Magnussen - Pérez
Williams: Russell - Latifi

Beitrag Mittwoch 10. Juli 2019, 17:42

Beiträge: 7817
Latifi macht Sinn, wenn Nyck die F2 gewinnt wäre er wohl auch die einzige sinnvolle Alternative... Aber warum denkst Du dass das talentfreie Milliardärskind neben Hülkenberg besser aussieht als neben Perez?
Zuletzt geändert von Mav05 am Donnerstag 11. Juli 2019, 07:46, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag Mittwoch 10. Juli 2019, 20:54

Beiträge: 172
Ich verstehe nicht warum Renault Hülkenberg durch Ocon ersetzen sollte bzw. warum er mal wieder zu Force India gehen sollte.
Und Perez zu Haas sehe ich auch so gar nicht.

Beitrag Mittwoch 10. Juli 2019, 21:25

Beiträge: 18835
Toto Wolff und Renault waren sich 2018 schon einig, dass Ocon bei Renault unterkommt. Es soll auch einen Handschlag gegeben haben zwischen Wolff und Abiteboul. Es gab da ja ordentlich Krach, als Renault dann Ricciardo holte.

Kann natürlich sein dass Renault das jetzt wieder gut machen möchte. Auch finanziell dürfte das lukrativer sein als einem Hülkenberg ein paar Millionen Gehalt zu zahlen und ein Franzose passt ja sowieso bestens.

Perez bei Renault...naja. Er soll ja damals die Chance gehabt haben und ist dann lieber bei Force India geblieben. Von daher passt Perez da nicht so richtig, finde ich. Aber wer weiß....

Ich denke Renault sollte bei der Fahrerpaarung bleiben. Die beiden Jungs sind ein lustiges und starkes Duo. Ich glaube das passt menschlich auch besser als Perez/Ricciardo oder Ocon/Ricciardo.

Wäre schade wenn Hülkenberg am Ende ohne Auto dasteht. Wobei es bei Ocon natürlich auch mies ist. Ocon hat aber immerhin noch die Mercedes-Connection.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 11. Juli 2019, 05:19

Beiträge: 8301
Ich denke, weder Renault noch Racing Point werden was an der Fahrerpaarung ändern - die Frage ist halt, bleiben die großen drei wo sie sind oder gibts da ein Fahrerbeben - dann kann sich im Mittelfeld was ändern....


Allerdings sehe ich bei Mercedes eher den Ocon drin als den Bottas, der grad ja wieder richtig nachlässt - wenn der bis zur Sommerpause kein Rennen mehr gewinnt und Lewis besser fordert dürfte es das für ihn gewesen sein - vor allem, weil Mercedes keinen Platz für Ocon finden dürfte....
GO Lewis

Beitrag Donnerstag 11. Juli 2019, 07:30

Beiträge: 1130
Da schließe ich mich an, zumal Bottas zunehmend zu einem Unruheherd wird. Er ist unzufrieden, macht aber durch die Blume andere für seine durchwachsenen Leistungen verantwortlich. Das letzte Rennen war sinnbildlich für seine Fahrweise. Während Lewis offenbar in der Lage war sein Rennen einzuteilen, brach Bottas am Ende wiederum total ein, ab Runde 47 ging nicht mehr viel, er verlor nur gegenüber Lewis über 12 Sekunden...
Ansonsten denke ich auch das alles so bleibt, natürlich muss man sehen ob Red Bull den Anschluss zu Ferrari geschafft hat, dann ist Max auf jeden Fall immer ein Siegkandidat, und dann wird er auch bleiben, mehr Unterstützung als bei Red Bull wird er nirgendwo bekommen.

Beitrag Donnerstag 11. Juli 2019, 08:12

Beiträge: 172
Naja, Hamilton hatte frische Reifen und letztlich können wir auch nicht beurteilen wie stark beide auf die Temperaturen achten mussten. Evtl. hatte Bottas am Ende mehr Probleme als Lewis.
Vielleicht aber auch nicht ...
Fakt ist, dass Bottas auf dem Podium stand und Hamilton nicht.

Beitrag Donnerstag 11. Juli 2019, 08:41

Beiträge: 1130
Könnte man sagen, wenn es nicht sehr oft so wäre das Bottas gegen Ende der Rennen stark nachlässt. Seine Reifen waren 7 Runden älter, trotzdem war für ihn bereits 20 Runden vor Schluss nichts mehr drin und er verlor gegenüber Hamilton deutlich. Vorher war es umgekehrt, da verlor Hamilton. Es drängt sich daher der Verdacht auf, dass Bottas seine Reifen nicht richtig behandelt. Aber vielleicht hatte er wirklich mehr Probleme, ich glaubs aber nicht. Ich denke sie fuhren das gleiche Mapping.

Beitrag Donnerstag 11. Juli 2019, 11:49

Beiträge: 172
Was außerdem noch dazu kommt: für Hamilton ging es am Ende des Rennens noch um was. Er fuhr ja gegen Vettel um P4.
Bottas dagegen konnte verwalten.

Bottas zeigt ganz sicher nicht konstant seine beste Leistung, aber in Österreich hat er sich mMn nichts zu Schuld kommen lassen.

Beitrag Donnerstag 11. Juli 2019, 15:13

Beiträge: 38936
automatix hat geschrieben:
Ich denke, weder Renault noch Racing Point werden was an der Fahrerpaarung ändern - die Frage ist halt, bleiben die großen drei wo sie sind oder gibts da ein Fahrerbeben - dann kann sich im Mittelfeld was ändern....


Denke nicht, dass sich dann im Mittelfeld was ändern. Wenn die Top 3 was ändern, dann untereinander. Also etwa Verstappen zu Mercedes, Hamilton zu Ferrari und Vettel zu Red Bull. Das hat aber keinerlei Auswirkungen auf das Mittelfeld. Wenn Bottas geht, dann durch Ocon. Okay, Bottas muss dann irgendwo unterkommen, aber das wars dann auch.

Beitrag Donnerstag 11. Juli 2019, 16:03

Beiträge: 18835
Also ein australischer Journalist, der bei Ferrari angeblich sehr vernetzt ist, hat wohl geschrieben dass Vettel dieses Jahr aufhören möchte und Ferrari derzeit Optionen prüft. Angeblich hat man bei Ricciardo angeklopft und auch Bottas soll ein Thema sein. So schreibt es jedenfalls die Konkurrenzseite....

Mich würde es doch etwas wundern wenn Vettel schon 2019 aufhört. Er hat vor wenigen Wochen erst gesagt, das er seinen Vertrag auf jeden Fall erfüllen wird und bei Ferrari noch etwas zu erledigen hat.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 11. Juli 2019, 20:42
L L

Beiträge: 203
Wenn Vettel tatsächlich 2019 schon aufhört, dann finde ich das schon schwach von ihm.
Abgesehen davon, dass ich das nicht glaube, würde ich Ricciardo schon gerne bei Ferrari sehen.
Aktive Zeit im Forum: 2006 - 2009 & 2019 -

Beitrag Donnerstag 11. Juli 2019, 21:28

Beiträge: 18835
Ich glaube nicht daran. Wenn er das macht, fänd ich es auch schwach. Aber wie gesagt: erst vor 2-3 Wochen hat er klar gesagt dass er seinen Vertrag erfüllen wird.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 11. Juli 2019, 21:35

Beiträge: 40
L hat geschrieben:
Wenn Vettel tatsächlich 2019 schon aufhört, dann finde ich das schon schwach von ihm.
Abgesehen davon, dass ich das nicht glaube, würde ich Ricciardo schon gerne bei Ferrari sehen.


Naja, was soll er machen? Er hat LEC nicht im Griff, Ferrari muss eingreifen, damit Monsieur Vettel Punktemässig vor Leclerc steht, da wird es irgendwann auch lächerlich. Am besten der räumt seinen Platz, RIC geht zu Ferrari.
---------

Bei meiner Recherche bezüglich Silverstone GPs, bin ich auf ein Rennen von 2008 gestoßen, das war ein wirklicher Kracher.
Ein Regenrennen erster Klasse. Bis auf 5-6 Fahrer, haben alle Fahrer ihr Pirouetten gedreht, kein einziger Fahrer war durchweg Fehlerlos. Aufholjagd und Überholmanöver ohne Ende, Zeitunterschiede zeitweise bis zu 9 Sekunden.

https://www.youtube.com/watch?v=aTM-1xRIV3U

Beitrag Freitag 12. Juli 2019, 00:04

Beiträge: 1130
Ich erinnere mich gut, eine Gala Vorstellung von Hamilton, und nach dem Rennen hieß Massa Kreiselpipo.... :D
Schaue ich mir auch jetzt hin und wieder mal an.

Beitrag Freitag 12. Juli 2019, 15:17

Beiträge: 38936
Vettel ist schon von Ricciardo weggelaufen. Klar, dass er zumindest mal die Option checkt, ob er auch von Leclerc weglaufen kann.

Beitrag Freitag 12. Juli 2019, 17:34

Beiträge: 172
Dass ihr immer gleich von "weglaufen" reden müsst ...
Nach Kanada hat man ihm doch klar angemerkt dass ihm die Lust am Sport zumindest kurzzeitig abhanden gekommen ist. Unterstreichen ja auch seine Aussagen wie "das ist nicht mehr der Sport in den ich mich verliebt habe".

Beitrag Freitag 12. Juli 2019, 19:20

Beiträge: 18835
MichaelZ redet seit Jahren von "weglaufen" bei Vettel damals von Red Bull. Da interessiert es ihn auch nicht, dass Vettel mit Red Bull bereits ALLES erreicht hat und dass Vettel einfach nur die günstige Chance genutzt hat, sich seinen Traum von Ferrari zu erfüllen.

Und sowas nennt sich dann Motorsportjournalist. :lol: :lol: :lol:

Aber okay, die beim Kriegstreiberverlag nehmen offenbar jeden. :lol: :lol: :lol:

Weg gelaufen ist eher Ricciardo im letzten Jahr vor dem Max. Denn anders als bei Vettel damals hat Ricciardo mit Red Bull keinen einzigen Titel geholt und Renault ist ja nun auch nicht gerade der Traum eines jeden Fahrers, so wie Ferrari.

Wie auch immer. Ich rechne nicht damit dass Vettel für 2020 das Team wechseln wird. Seine Aussagen die letzten Wochen waren da sehr eindeutig und er ist eben auch nicht so dumm wie Alonso, der nach 5 Jahren das Handtuch bei Ferrari warf um dann bei einem Mittelfeldteam zu fahren. :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag 12. Juli 2019, 23:44
L L

Beiträge: 203
formel-at hat geschrieben:
L hat geschrieben:
Wenn Vettel tatsächlich 2019 schon aufhört, dann finde ich das schon schwach von ihm.
Abgesehen davon, dass ich das nicht glaube, würde ich Ricciardo schon gerne bei Ferrari sehen.


Naja, was soll er machen? Er hat LEC nicht im Griff, Ferrari muss eingreifen, damit Monsieur Vettel Punktemässig vor Leclerc steht, da wird es irgendwann auch lächerlich. Am besten der räumt seinen Platz, RIC geht zu Ferrari.


Selbst wenn Vettel von Leclerc geschlagen wird, sollte er meiner Meinung nach trotzdem noch bei Ferrari bleiben und versuchen Leclerc im nächsten Jahr zu schlagen. Wenn er tatsächlich vorzeitig aufhört, dann flüchtet er erneut vom Teamkollegen. Wie schon gesagt, ich würde Ricciardo gerne bei Ferrari sehen, besser als Vettel ist er ja auch.

formel-at hat geschrieben:
Bei meiner Recherche bezüglich Silverstone GPs, bin ich auf ein Rennen von 2008 gestoßen, das war ein wirklicher Kracher.
Ein Regenrennen erster Klasse. Bis auf 5-6 Fahrer, haben alle Fahrer ihr Pirouetten gedreht, kein einziger Fahrer war durchweg Fehlerlos. Aufholjagd und Überholmanöver ohne Ende, Zeitunterschiede zeitweise bis zu 9 Sekunden.

https://www.youtube.com/watch?v=aTM-1xRIV3U

Minute 24:31: Regen + Sutil im Kiesbett + Kranfahrzeug...

formelchen hat geschrieben:
Wie auch immer. Ich rechne nicht damit dass Vettel für 2020 das Team wechseln wird. Seine Aussagen die letzten Wochen waren da sehr eindeutig und er ist eben auch nicht so dumm wie Alonso, der nach 5 Jahren das Handtuch bei Ferrari warf um dann bei einem Mittelfeldteam zu fahren. :lol: :lol:

Stellt sich die Frage, was Alonso wieder mal damit zu tun haben soll? Mal wieder Alonso-Bashing? Immerhin war er nicht so dumm 2 Titel wegzuwerfen :roll:
Aktive Zeit im Forum: 2006 - 2009 & 2019 -

Beitrag Samstag 13. Juli 2019, 00:17

Beiträge: 18835
L hat geschrieben:
Stellt sich die Frage, was Alonso wieder mal damit zu tun haben soll? Mal wieder Alonso-Bashing?


Du hast doch mal gesagt du hättest hier die letzten Jahre immer mitgelesen. Dann solltest du eigentlich wissen dass Michael und ich des öfteren Alonsos Zeit bei Ferrari mit jener von Vettel vergleichen.

Und warum soll man diese Vergleiche nicht ziehen?? Beide kamen in ähnlichen Situationen zu Ferrari und in ähnlichem Alter.

Alonso hat in 5 Jahren Ferrari keinen Titel geholt und dann aufgegeben.

Vettel wird das in 5 Jahren wohl auch nicht mehr schaffen. Aber vielleicht gibt er ja nicht auf und schafft es dann im 6. Anlauf.

L hat geschrieben:
Immerhin war er nicht so dumm 2 Titel wegzuwerfen :roll:


Alonso hat diverse Titel durch dumme Entscheidungen bei der Wahl seiner Teams weg geworfen.

Ob du seinen Abgang von McLaren 2007 nimmst...der Titel 2008 wäre für ihn leichtes Spiel gewesen. Ob du seinen Korb an Red Bull und Honda nimmst, wo er sicher Titel geholt hätte...

Und ja, er hat auch auf der Strecke Titel weg geworfen, zum Beispiel 2010.


Am Ende des Tages kannst du Vettel ruhig als dumm bezeichnen, er hat trotzdem doppelt so viele Titel geholt wie Alonso. :D
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag 13. Juli 2019, 00:32

Beiträge: 18835
Binotto hat sich jetzt noch einmal ganz deutlich hinter Vettel gestellt. Auch hat er nochmal klargestellt, dass es in 50/50-Situationen eine Order pro Vettel geben wird.

Wenn die Situation so wie in Kanada, Spielberg oder Frankreich ist, stellt sich die Frage ja gar nicht erst.

Wirkt fast so als ob man bei Ferrari langsam Bammel bekommt davor, dass Seb das Team verlassen könnte.

Weil wen will man denn da als Ersatz holen??

Hamilton und Ricciardo haben einen Vertrag für 2020. Max wäre möglich, aber der will angeblich lieber zu Mercedes. Alles andere ist doch nur 2. Wahl-Ware.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer

cron
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video