Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Sergio Perez

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Dienstag 10. März 2015, 21:53

Beiträge: 19143
Mav05 hat geschrieben:
Nein, es ist halt so dass KEINER dieser "vermeintlich guten Fahrer" so gut zu sein scheint dass man für ihn einen der bewährten Fahrer austauscht bevor er mehr oder weniger freiwillig geht - würde ich auch nicht!


Naja es sind immerhin 5 Weltmeister die schon mal den Großteil der Topteams blockieren.

Red Bull setzt komplett auf den eigenen Nachwuchs, den man ja sogar einem Alonso vorgezogen hat. Klar, sie pumpen Millionen in ihren Nachwuchs, wie würde es da aussehen jemanden von der Konkurrenz zu verpflichten....

Rosberg ist der einzige ohne Titel und Nachwuchs-Hintergrund bei einem Topteam. Zurecht, er ist sicher der beste titellose Fahrer im Feld.

Und so bleiben den anderen halt nur die Mittelfeldteams.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag 10. März 2015, 22:24

Beiträge: 2591
formelchen hat geschrieben:

Rosberg ist der einzige ohne Titel und Nachwuchs-Hintergrund bei einem Topteam. Zurecht, er ist sicher der beste titellose Fahrer im Feld.


Das ist überhaupt nicht sicher. Also ich sehe Ricciardo da als den besseren Fahrer und die Team Chefs haben Ricciardo 2014 auch als den besseren Fahrer eingestuft.
Nix Rosberg, der muss mal das überholen lernen und zwar ohne Crash, dann können wir noch mal drüber reden :D)
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Mittwoch 11. März 2015, 11:04

Beiträge: 0
formelchen hat geschrieben:
Andere vermeintlich gute Fahrer neben Hülkenberg bleiben ja auch auf der Strecke. Sei es nun Grosjean, Bottas, Vergne oder eben auch Perez....


Bottas solltest du aus der Liste (noch) rausnehmen. Er ist erst 3 Jahre in der F1 und wollte in dieser Zeit Williams nie verlassen.

Beitrag Mittwoch 11. März 2015, 11:32

Beiträge: 39269
formelchen hat geschrieben:
Naja es sind immerhin 5 Weltmeister die schon mal den Großteil der Topteams blockieren.


Wenn sich ein Fahrer als Alternative aufdrängt, lassen die Topteams auch die Finger von Fahrer wie Räikkönen und Button. Nicht umsonst musste Button lange zittern, dass er 2015 noch mitmachen darf. Nur drängt sich Hülkenberg halt nicht auf.

Beitrag Mittwoch 11. März 2015, 18:31

Beiträge: 8370
formelchen hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Und deswegen steigt er auch in kein Topteam auf.


Perez ja auch nicht...bzw. flog schneller wieder raus als ihm lieb war.

Es ist nunmal so wie Mav letztens schon schrieb. Die Topteams setzen vermehrt auf eigenen Nachwuchs oder halt auf bewährte Fahrer bzw. Weltmeister. Und damit sind die Topteams halt dicht.

Andere vermeintlich gute Fahrer neben Hülkenberg bleiben ja auch auf der Strecke. Sei es nun Grosjean, Bottas, Vergne oder eben auch Perez....


wobei Perez das Pech hatte, daß der vermeintliche Topteam Mclaren ohne Hamilton ins bodenlose gefallen ist. Denn soviel schlechter als Button war er nicht, hat ihm Qualiduell gewonnen und war punktemäßig nicht so weit weg von Button. Leider war der Mclaren eine Frechheit und dem Team unwürdig....
Grosjean muß noch zeigen, daß er wirklich was kann und Bottas hat ja ein Topauto - daß muß er halt auch nutzen. 2. Plätze sind schön, aber Riccardio war da, als Mercedes gepatzt hat, Williams und Bottas nicht...
GO Lewis

Beitrag Mittwoch 11. März 2015, 23:51

Beiträge: 19143
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Naja es sind immerhin 5 Weltmeister die schon mal den Großteil der Topteams blockieren.


Wenn sich ein Fahrer als Alternative aufdrängt, lassen die Topteams auch die Finger von Fahrer wie Räikkönen und Button. Nicht umsonst musste Button lange zittern, dass er 2015 noch mitmachen darf. Nur drängt sich Hülkenberg halt nicht auf.


Naja Hülkenberg war immerhin ernsthafter Kandidat bei Ferrari für 2014.

Und Button musste ja auch lange zittern weil es um einen Nachwuchsfahrer von McLaren ging.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 12. März 2015, 00:31

Beiträge: 0
Na das ist wohl wieder mehr Wunschdenken als Realität, ich habe nichts davon mitbekommen das man Hülkenberg wirklich gerne haben würde. Er stand wohl zeitweise mit zur Auswahl mangels fehlender Alternativen, aber haben wollen ist etwas anderes.

Beitrag Donnerstag 12. März 2015, 12:03

Beiträge: 39269
formelchen hat geschrieben:
Naja Hülkenberg war immerhin ernsthafter Kandidat bei Ferrari für 2014.


Das hört man aber auch von Grosjean, von Ricciardo, von Bottas - da ist Hülkenberg längst nicht der einzige. Und hätte Hülkenberg wirklich richtig mega starke Resultate geholt und neben seiner Konstanz eben in den Fällen, in denen er die Chance hatte, auch mal ein Glanzpunkt zu setzen, es auch mal durchgezogen, dann hätte sich Ferrari ja vielleicht auch für Hülkenberg und gegen Räikkönen entschieden, aber so muss er sich halt auch nicht wundern...

Beitrag Donnerstag 12. März 2015, 19:10

Beiträge: 19143
popolski hat geschrieben:
Na das ist wohl wieder mehr Wunschdenken als Realität, ich habe nichts davon mitbekommen das man Hülkenberg wirklich gerne haben würde. Er stand wohl zeitweise mit zur Auswahl mangels fehlender Alternativen, aber haben wollen ist etwas anderes.


Sorry aber das ist schlichtweg Blödsinn oder komplett an dir vorübergegangen. Es sei denn du unterstellst Hülkenberg und seinem Manager, dass sie in der Presse gelogen haben.

Hülkenberg war näher an einer Vertragsunterschrift bei Ferrari als manch anderer. Am Ende hat wohl auch Domenicalis persönliche Präferenz den Ausschlag gegeben, denn er war immer ein Raikkönen-Freund.



Teamchef Stefano Domenicali hatte seinem Manager Werner Heinz am Dienstag um 22:50 Uhr per SMS abgesagt, wie der 'Blick' berichtet.

"Zwei Monate lang haben wir mit Ferrari verhandelt, die Verträge hin und her geschickt. Beide Parteien hätten nur noch unterschreiben müssen", bedauert Heinz gegenüber der Schweizer Zeitung, dass es letztendlich doch nicht geklappt hat.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 12. März 2015, 19:15

Beiträge: 19143
MichaelZ hat geschrieben:
Das hört man aber auch von Grosjean, von Ricciardo, von Bottas - da ist Hülkenberg längst nicht der einzige. Und hätte Hülkenberg wirklich richtig mega starke Resultate geholt und neben seiner Konstanz eben in den Fällen, in denen er die Chance hatte, auch mal ein Glanzpunkt zu setzen, es auch mal durchgezogen, dann hätte sich Ferrari ja vielleicht auch für Hülkenberg und gegen Räikkönen entschieden, aber so muss er sich halt auch nicht wundern...


Hast du Quellen und Belege dafür, dass diese drei Fahrer so dicht an einem Vertrag mit Ferrari waren wie Hülkenberg???

Also mir sind bei Grosjean und Bottas nur Gerüchte aus den Medien bekannt. Und dass Ricciardo mit Ferrari in Verbindung stand, höre ich zum ersten Mal.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 12. März 2015, 19:19

Beiträge: 19143
By the way - um auf das eigentliche Thema zurückzukommen:

Perez war ein Ferrari-Zögling und wurde auch dank Ferrari-Hilfe bei Sauber "geparkt". Und dennoch verzichtete Ferrari auf seine Dienste und hat ihn 2013 beim Erzrivalen McLaren fahren lassen.

Wenn man also die Ferrari-Entscheidungen als ultimativen Gradmesser für dem Marktwert von Fahrern heranziehen möchte, dann lässt das Perez nicht gut aussehen. Wie gesagt: WENN man so argumentiert.

Ich persönlich halte von den Ferrari-Entscheidungen was Fahrer- und Personalwahl in den letzten Jahren angeht nicht viel. Erst in den letzten 6 Monaten hat man gute aber teils auch mutige Entscheidungen getroffen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 12. März 2015, 23:15

Beiträge: 0
formelchen hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Das hört man aber auch von Grosjean, von Ricciardo, von Bottas - da ist Hülkenberg längst nicht der einzige. Und hätte Hülkenberg wirklich richtig mega starke Resultate geholt und neben seiner Konstanz eben in den Fällen, in denen er die Chance hatte, auch mal ein Glanzpunkt zu setzen, es auch mal durchgezogen, dann hätte sich Ferrari ja vielleicht auch für Hülkenberg und gegen Räikkönen entschieden, aber so muss er sich halt auch nicht wundern...


Hast du Quellen und Belege dafür, dass diese drei Fahrer so dicht an einem Vertrag mit Ferrari waren wie Hülkenberg???

Also mir sind bei Grosjean und Bottas nur Gerüchte aus den Medien bekannt. Und dass Ricciardo mit Ferrari in Verbindung stand, höre ich zum ersten Mal.



Wie dicht war denn Hülkenberg an einem Vertrag mit Ferrari? Ich habe davon nichts mitbekommen. Bis auf das was der Manager da erzählt hat, und die erzählen alle viel wenn der Tag lang ist, leider nur äußerst selten die Wahrheit.

Beitrag Donnerstag 12. März 2015, 23:17

Beiträge: 0
formelchen hat geschrieben:

"Zwei Monate lang haben wir mit Ferrari verhandelt, die Verträge hin und her geschickt. Beide Parteien hätten nur noch unterschreiben müssen", bedauert Heinz gegenüber der Schweizer Zeitung, dass es letztendlich doch nicht geklappt hat.[/color][/i]



Und da kommst du nicht selber drauf dass das Blödsinn ist und gar nicht stimmen kann... :roteyes:

Beitrag Donnerstag 12. März 2015, 23:19

Beiträge: 19143
popolski hat geschrieben:

Wie dicht war denn Hülkenberg an einem Vertrag mit Ferrari? Ich habe davon nichts mitbekommen. Bis auf das was der Manager da erzählt hat, und die erzählen alle viel wenn der Tag lang ist, leider nur äußerst selten die Wahrheit.


Mit dir zu diskutieren ist echt anstrengend. Im Vergleich zu dir bringe ich Quellen mit Aussagen der Beteiligten, aber du glaubst ja eh nichts.

Mal sehen was dir zu den Aussagen von Domenicali einfällt:

Teamchef Stefano Domenicali bestätigt gegenüber 'Sport Bild online', dass der Emmericher ebenfalls eine große Rolle in den Überlegungen spielte. "Er war einer der Kandidaten und wir haben intensiv über ihn nachgedacht", sagt der Italiener. "Weil er mehr Erfahrung hat, haben wir uns dann zwar für Kimi Räikkönen entschieden. Aber ich sehe für Nico in Zukunft trotzdem gute Chancen."
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag 13. März 2015, 00:08

Beiträge: 0
Nee, eher mit dir. Es ist so wie ich es sagte, er war einer von mehreren Kandidaten. Und die gibt es bei fast jedem Team jedes Jahr. Das ist das Spiel.
Wenn ich jemanden wirklich unter Vertrag nehmen will, dann schicke ich keine Verträge hin und her, wozu soll das gut sein? Sehen wer als erster unterschreibt? Das ist doch totaler Nonsens. Die ganze Herangehensweise zeigt doch klar, das man Hülkenberg eben nicht als ersten haben wollte, man ihn vielleicht aber doch genommen hätte, wenn der, den sie wirklich haben wollten, nein gesagt hätte.
Das aber ist weit davon entfernt, jemanden haben zu wollen. Das ist eher "zur Not nehmen wir ihn", vielleicht gehts ja gut... :D

Beitrag Freitag 13. März 2015, 12:38

Beiträge: 39269
Genauso ist es und meine These: Hätte Hülkenberg mal Highlights gesetzt, wär er halt ein ernsthafterer Kandidat gewesen.

Beitrag Freitag 13. März 2015, 16:26

Beiträge: 19143
Domenicali hat aber nur Verhandlungen zu Hülkenberg bestätigt. Von Bottas, Grosjean und Ricciardo war nie die Rede.

Aber differenzieren ist halt nicht jedermanns Sache und ein paar Usern hier reichen offenbar schon wilde Gerüchte.... :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag 13. März 2015, 20:39

Beiträge: 0
Unfassbar, was popolski und leider MichaelZ hier seitenlang behaupten. Bild Mit einem Sahara Force India bis zum Ausfall in einem Regenrennen siegfaehig zu sein, in einem trockenem Qualifying mit einem Sauber verdient Platz 3 zu holen und ein Rennen wie in Korea 2013 hinzulegen sind keine Highlights? Seid ihr ernsthaft so irrsinnig vergesslich oder zaehlt bei euch nur Podium & Sieg...? Bild

Beitrag Freitag 13. März 2015, 20:57

Beiträge: 0
formelchen hat geschrieben:
Domenicali hat aber nur Verhandlungen zu Hülkenberg bestätigt. Von Bottas, Grosjean und Ricciardo war nie die Rede.

Aber differenzieren ist halt nicht jedermanns Sache und ein paar Usern hier reichen offenbar schon wilde Gerüchte.... :lol:



Alles klar Experte, Kimi haben sie sicher nur genommen weil der billiger war..... :D

Beitrag Freitag 13. März 2015, 23:53

Beiträge: 19143
Popolski, wenn du meinen Beitrag mit der Aussage von Domenicali gelesen hättest, dann hättest du den letzten Beitrag nicht geschrieben. :roll:

Sie haben Kimi wegen der Erfahrung genommen. Aber natürlich kannte Domenicali ihn auch persönlich und hatte gewisse Sympathien. In der Jobwelt spielt Vitamin B immer eine große Rolle. Das kann dir jeder berufstätige bestätigen. :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag 14. März 2015, 09:29

Beiträge: 0
Und wenn du endlich mal einsehen würdest das es mehrere Kandidaten gab bräuchten wir hier über diesen Unsinn nicht diskutieren. Ich sags gern nochmal, wenn man Hülkenberg wirklich hätte haben wollen, dann sähe das ganze Prozedere deutlich anders aus. Dem war aber nicht so, obwohl Interesse da war, aber eben nicht nur für Hülkenberg.
Du versuchst hier permanent weiszumachen, das Hülkenberg ja quasi schon so gut wie im Cockpit gesessen hat, und das ist Quatsch. Zudem behauptet jeder Manager das der Vertrag schon so gut wie unterschrieben war, wenn nicht wäre er auch schön blöd.

Beitrag Samstag 14. März 2015, 09:30

Beiträge: 0
Babaco hat geschrieben:
Unfassbar, was popolski und leider MichaelZ hier seitenlang behaupten. Bild Mit einem Sahara Force India bis zum Ausfall in einem Regenrennen siegfaehig zu sein, in einem trockenem Qualifying mit einem Sauber verdient Platz 3 zu holen und ein Rennen wie in Korea 2013 hinzulegen sind keine Highlights? Seid ihr ernsthaft so irrsinnig vergesslich oder zaehlt bei euch nur Podium & Sieg...? Bild



Der Zweite ist der erste Verlierer....ist doch klar :D

Beitrag Samstag 14. März 2015, 12:10

Beiträge: 39269
formelchen hat geschrieben:
Sie haben Kimi wegen der Erfahrung genommen. Aber natürlich kannte Domenicali ihn auch persönlich und hatte gewisse Sympathien. In der Jobwelt spielt Vitamin B immer eine große Rolle. Das kann dir jeder berufstätige bestätigen. :wink:


Hülkenberg fährt jetzt auch schon ein paar Jährchen in der Formel-1. Die einzige Art der Erfahrung, um die es bei Räikkönen geht, sind Highlights setzen. Das hat Räikkönen bei Lotus geschafft, Hülkenberg bei Force India und Sauber zumindest im Rennen nicht. Was aber anderen gelang.

Beitrag Samstag 14. März 2015, 12:45

Beiträge: 0
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Sie haben Kimi wegen der Erfahrung genommen. Aber natürlich kannte Domenicali ihn auch persönlich und hatte gewisse Sympathien. In der Jobwelt spielt Vitamin B immer eine große Rolle. Das kann dir jeder berufstätige bestätigen. :wink:


Hülkenberg fährt jetzt auch schon ein paar Jährchen in der Formel-1. Die einzige Art der Erfahrung, um die es bei Räikkönen geht, sind Highlights setzen. Das hat Räikkönen bei Lotus geschafft, Hülkenberg bei Force India und Sauber zumindest im Rennen nicht. Was aber anderen gelang.


Ich muss Babaco hier aber mal Recht geben (ich geh mich gleich erschießen).
Bei Sauber hat er durchaus Highlights gesetzt. Zwar keine Podien, aber 4. und 5. Plätze sind für Sauber-Verhältnisse schon halbe Siege.

Trotzdem hat Kimi die Jahre mehr überzeugt.

Beitrag Samstag 14. März 2015, 14:10

Beiträge: 39269
Ja, aber Pérez fuhr im Sauber auch um Podeste, natürlich war der Sauber 2012 vielleicht noch eine Ecke besser als 2013, aber wer weiß das schon? KObayashi hat jedenfalls 2012 in etwa die Leistung gebracht, die auch Hülkenberg 2013 gebracht hat.

Ich will ja jetzt Hülkenberg nicht schlechter machen als er ist, er ist sicherlich richtig gut. Aber er hatte einfach schon oft die Möglichkeit, auch mal dicke Highlights zu setzen - und das hat er nie gemacht. Und so drängt man sich nun mal nicht für Spitzenteams auf. So einfach ist das.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video