Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Sebastian Vettel

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Sonntag 11. November 2018, 13:17

Beiträge: 1424
formelchen hat geschrieben:
Kalamati hat geschrieben:

Nein natürlich nicht. Der heilige Sebastian darf beim wiegen auch den Motor laufen lassen.....



Informier dich erstmal bevor du soeinen Blödsinn von dir gibst.

Der Motor war aus, kannst du überall nachlesen.

Die Verwarnung und Geldstrafe gab es, weil die Situation mit dem FIA-Mann etwas haarig war und er ihn fast angefahren hätte. Und weil er aus eigener Kraft wieder von der Waage gefahren ist, nachdem er den Motor mit der MGU-K wieder angeschmissen hat.


Mein Gott wie kann man nur so verbissen sein im Verteidigen seines Helden, du bist ja schlimmer als er selbst...

"Statt, wie vorgeschrieben, den Motor abzuschalten, um ein ordnungsgemäßes Wiegen zu ermöglichen, schaltete Vettel nur in Neutral, ließ den Motor aber laufen. Im Cockpit gestikulierte Vettel, dem das Ganze offenbar nicht schnell genug ging.


Anschließend fuhr er aus eigener Kraft von der Wage wieder Richtung Ferrari-Garage. Dabei, so die FIA, wurde die Waage zerstört.

Wenige Minuten später berichtet Jo Bauer, der Technische Delegierte der FIA den Vorfall an die Stewards. Laut Bauer ist nicht nur die Zerstörung der Waage ein Problem: Auch der angelassene Motor könnte für Vettel noch ein Problem werden. "Das macht es schwierig, ein stabiles Messergebnis zu erhalten", so Bauer.

Beitrag Sonntag 11. November 2018, 16:24

Beiträge: 40064
Ich find beide hätten bestraft werden müssen. Vettel wurde in Österreich ja auch bestraft.

Beitrag Sonntag 11. November 2018, 18:09

Beiträge: 1424
MichaelZ hat geschrieben:
Ich find beide hätten bestraft werden müssen. Vettel wurde in Österreich ja auch bestraft.


Na dann hast du auch nicht richtig zugesehen. Vettel wurde bestraft, weil er einen Fahrer auf seiner gezeiteten Runde behindert hat, und dieser somit einen Nachteil hatte. Und das war gestern nicht der Fall. Außerdem hat Hamilton im Gegensatz zu Vettel gestern beide male die Ideallinie frei gemacht, mehr geht nicht. Er kann ja nicht wissen, das die hinteren Fahrer eine andere Linie wählen. Das geht dann doch ein Stück zu weit.

Beitrag Sonntag 11. November 2018, 22:54

Beiträge: 19903
Sorry Kalamati, du hast da was von Samstagabend gepostet, das einfach nicht ganz aktuell ist. Es gab danach Meldungen, dass der Motor eben doch aus war.

Der Deutsche wurde ungeduldig, fuhr einen Poller um, zwang einen Helfer zum Ausweichen und stellte auf der Messplattform den Motor zu spät ab. Als der Ferrari nicht gleich von Waage geschoben wurde, startete Vettel den Motor und gab Gas. Dabei wurde die Einrichtung so beschädigt, dass die FIA auf ihre Standardwaage in der Garage ausweichen musste.

Quelle: AMS....aber es gibt auch diverse andere.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag 11. November 2018, 23:25

Beiträge: 1424
formelchen hat geschrieben:

Quelle: AMS....aber es gibt auch diverse andere.


Eben, und ich vertraue da mehr auf die Aussagen von Jo Bauer. Wobei, auch das eigenmächtige runter fahren von der Waage ist schon ein Vergehen. Du kannst es drehen und wenden wie du willst, Vettel hatte wieder einmal einen seiner mittlerweile üblichen Ausraster weil er sich einfach nicht im Griff hat. So isses eben wenn man immer alles bekommen hat, was man will....und nie eine Grenze aufgezeigt bekam.

Beitrag Montag 12. November 2018, 09:41

Beiträge: 19903
Kalamati hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:

Quelle: AMS....aber es gibt auch diverse andere.


Eben, und ich vertraue da mehr auf die Aussagen von Jo Bauer. Wobei, auch das eigenmächtige runter fahren von der Waage ist schon ein Vergehen. Du kannst es drehen und wenden wie du willst, Vettel hatte wieder einmal einen seiner mittlerweile üblichen Ausraster weil er sich einfach nicht im Griff hat. So isses eben wenn man immer alles bekommen hat, was man will....und nie eine Grenze aufgezeigt bekam.


Du liegst schlicht und einfach falsch wenn du sagst der Motor war auf der Waage an. Es wurde auch von der FIA bestätigt, dass der Motor AUS war. Ich weiß, es fällt dir schwer zuzugeben dass du Unrecht hast, deshalb eierst du herum und versuchst abzulenken. :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Ansonsten was das Fahren auf die Waage und von der Waage angeht: ja Vettel war im Stress und hätte sich da etwas geduldiger zeigen können. Die Geldstrafe geht schon in Ordnung....

Allerdings hat er Rückendeckung und Verständnis der anderen Fahrer bekommen. Ricciardo hat zum Beispiel gesagt man solle das ganze Thema Fahrzeug wiegen überdenken und anders regeln, weil das System immer wieder Fahrer benachteiligt und Einfluss auf die Ergebnisse im Quali hat. Sehe ich auch so.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag 12. November 2018, 16:22

Beiträge: 40064
Kalamati hat geschrieben:
Na dann hast du auch nicht richtig zugesehen. Vettel wurde bestraft, weil er einen Fahrer auf seiner gezeiteten Runde behindert hat, und dieser somit einen Nachteil hatte. Und das war gestern nicht der Fall. Außerdem hat Hamilton im Gegensatz zu Vettel gestern beide male die Ideallinie frei gemacht, mehr geht nicht. Er kann ja nicht wissen, das die hinteren Fahrer eine andere Linie wählen. Das geht dann doch ein Stück zu weit.


Bei Sirotkin geb ich dir Recht, bei Kimi nicht.

Beitrag Montag 12. November 2018, 17:12

Beiträge: 1424
formelchen hat geschrieben:
Kalamati hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:

Quelle: AMS....aber es gibt auch diverse andere.


Eben, und ich vertraue da mehr auf die Aussagen von Jo Bauer. Wobei, auch das eigenmächtige runter fahren von der Waage ist schon ein Vergehen. Du kannst es drehen und wenden wie du willst, Vettel hatte wieder einmal einen seiner mittlerweile üblichen Ausraster weil er sich einfach nicht im Griff hat. So isses eben wenn man immer alles bekommen hat, was man will....und nie eine Grenze aufgezeigt bekam.


Du liegst schlicht und einfach falsch wenn du sagst der Motor war auf der Waage an. Es wurde auch von der FIA bestätigt, dass der Motor AUS war. Ich weiß, es fällt dir schwer zuzugeben dass du Unrecht hast, deshalb eierst du herum und versuchst abzulenken. :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Ansonsten was das Fahren auf die Waage und von der Waage angeht: ja Vettel war im Stress und hätte sich da etwas geduldiger zeigen können. Die Geldstrafe geht schon in Ordnung....

Allerdings hat er Rückendeckung und Verständnis der anderen Fahrer bekommen. Ricciardo hat zum Beispiel gesagt man solle das ganze Thema Fahrzeug wiegen überdenken und anders regeln, weil das System immer wieder Fahrer benachteiligt und Einfluss auf die Ergebnisse im Quali hat. Sehe ich auch so.


Fällt mir gar nichts schwer. Ich habe lediglich das zitiert, was dazu in der Presse stand. Davon, dass der Motor aus war, war nichts zu lesen bei dem was Bauer gesagt hat. Ist auch egal, und ob er nun Rückendeckung kriegt oder sonstwas, Regeln sind Regeln und die hat er gebrochen und sich benommen wie ein Idi.
Apropo, da er ja selber von der Waage gefahren ist, muss der Motor wohl gelaufen sein...

Alle Regeln sollten in Hinblick auf Vettel genauestens überdacht und so gestaltet werden, dass der heilige Sebastian sich nicht benachteiligt fühlt. Sollte die Fahrergewerkschaft unbedingt mal ansprechen....

Beitrag Montag 12. November 2018, 23:23

Beiträge: 19903
Kalamati hat geschrieben:

Apropo, da er ja selber von der Waage gefahren ist, muss der Motor wohl gelaufen sein...



Du sagst also immer noch, dass die Erde ne Scheibe ist. :lol: :lol: :lol: :lol:

Lies doch wenigstens mal meine Beiträge richtig, wenn du schon meinst darauf reagieren zu müssen. Ich habe doch oben KLAR geschrieben, dass der Seb seinen Motor per MGU-K wieder angelassen hat.

Dass das geht, war mir auch neu. Steht aber so in der Fachpresse.

Doch warum wurde Vettel dann überhaupt bestraft? Weil er den Aufforderungen der Offiziellen an der Waage nicht Folge leistete. Vettel schaltete den Motor nicht sofort ab, als er dazu aufgefordert wurde. Außerdem brachte Vettel den Offiziellen in Gefahr, als er auf die Waage fuhr und sein Fahrzeug nicht rechtzeitig stoppte. Der Offizielle sprang sicherheitshalber auf die Seite, weil Vettel die Pylone überfuhr, die den Fahrern die Halteposition signalisieren soll.

Dann unterlief Vettel der zweite Fehler: Statt darauf zu warten, von der Waage geschoben zu werden, startete er den Motor mithilfe der MGU-K und fuhr aus eigener Kraft von den Schienen. Dabei schleuderte er die Waage nach hinten, wodurch das Messinstrument beschädigt wurde. Glücklicherweise wurde niemand dabei verletzt.


Quelle: https://www.motorsport-magazin.com/form ... ege-eklat/


Vettel war in zwei Punkten angeklagt: Er soll nicht den Anweisungen der Offiziellen Folge geleistet und nicht seinen Motor während des Wiegens abgestellt haben. Die FIA-Kommissare kamen zu dem Schluss, dass der viermalige Weltmeister - anders als von FIA-Technikchef Jo Bauer bei seinem Hinweis an die Rennkommissare angegeben - sehr wohl seinen Motor abgestellt hat. Hinsichtlich des anderen Anklagepunkts wurde der Ferrari-Fahrer schuldig gesprochen.

Quelle: https://de.motorsport.com/f1/news/vette ... g/3211727/
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag 12. November 2018, 23:42

Beiträge: 8201
Soso, die derzeitigen F1-Motoren sind also so leise dass ein FIA-Techniker nicht mehr hören kann ob so ein Ding läuft oder nicht - die Stewards im schalldichten Zimmer aber schon...? ;-)

Beitrag Dienstag 13. November 2018, 01:00

Beiträge: 1424
Mav05 hat geschrieben:
Soso, die derzeitigen F1-Motoren sind also so leise dass ein FIA-Techniker nicht mehr hören kann ob so ein Ding läuft oder nicht - die Stewards im schalldichten Zimmer aber schon...? ;-)


Ist doch klar, Jo Bauer und die Techniker lügen...

Beitrag Dienstag 13. November 2018, 10:06

Beiträge: 19903
Mav05 hat geschrieben:
Soso, die derzeitigen F1-Motoren sind also so leise dass ein FIA-Techniker nicht mehr hören kann ob so ein Ding läuft oder nicht - die Stewards im schalldichten Zimmer aber schon...? ;-)


Warst du etwa dabei und hast gesehen, in welchem Abstand Jo Bauer zur Waage stand, ob er beim ganzen Wiegevorgang anwesend war und so weiter...???

Und klar können Geräusche untergehen oder Irritationen entstehen, es fahren ja noch andere Autos dort herum. Die Waage ist direkt an der Boxeneinfahrt und die Zielgerade ja auch nicht weit.


De Facto wurde offiziell klargestellt, das Vettel zwar Blödsinn gemacht hat, aber der Motor auf der Waage ordnungsgemäß aus war. Ob euch das nun passt oder nicht. :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag 20. November 2018, 15:36

Beiträge: 40064
Vettel bekommt Mick Schumacher als Teamkollegen beim Race of Champions. Wäre natürlich genial, wenn die beiden den Titel für Deutschland holen.

Beitrag Freitag 30. November 2018, 00:04

Beiträge: 40064
In seinen ersten vier Jahren mit Ferrari (1996-1999) bestritt Michael Schumacher 57 Rennen, gewann davon 16, startete 13 Mal von der Poleposition aus ins Rennen und sammelte 33 Podestplätze.

Sebastian Vettel hat nach vier Jahren drei Siege weniger als Schumacher, obwohl er 23 Rennen mehr bestritten hat. Das liegt daran, dass sich Schumi 1999 bei einem Unfall ein Bein brach und sechs Rennen auslassen musste. Und daran, dass es heute mehr Rennen gibt als damals. Vettels Ferrari-Bilanz bisher: 80 GP, 13 Siege, zehn Polepositions und 44 Podestbesuche.

Beitrag Sonntag 9. Dezember 2018, 19:23

Beiträge: 40064
Interessantes Bärtchen, dass Vettel da hat :lol:

Beitrag Mittwoch 12. Dezember 2018, 15:32

Beiträge: 40064
Die FIA-Waage hat Vettel übrigens immer noch nicht bezahlt.

Beitrag Mittwoch 12. Dezember 2018, 16:12

Beiträge: 19903
MichaelZ hat geschrieben:
Die FIA-Waage hat Vettel übrigens immer noch nicht bezahlt.


Weil er noch keine Rechnung bekommen hat.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 20. Dezember 2018, 19:48

Beiträge: 8465
formelchen hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Die FIA-Waage hat Vettel übrigens immer noch nicht bezahlt.


Weil er noch keine Rechnung bekommen hat.


ich habs doch gewußt, daß du bei Vettel im Briefkasten wohnst :D
GO Lewis

Beitrag Donnerstag 20. Dezember 2018, 23:02

Beiträge: 2591
automatix hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Die FIA-Waage hat Vettel übrigens immer noch nicht bezahlt.


Weil er noch keine Rechnung bekommen hat.


ich habs doch gewußt, daß du bei Vettel im Briefkasten wohnst :D


Seb muss Ferrari wahrscheinlich den ganzen Schaden, den er verursachte ersetzten, das sind schon einige Millionen

Mal abgesehen von den Carbon- und Reifenschäden, die Seb verursachte, ist der Imageverlust von Ferrari ziemlich groß geworden. Ich weiß noch 2017, da hieß es, solche Fehler wird Vettel nicht mehr machen, das Gegenteil war passiert, 2018 machte Seb mehr Fehler als Leclerc, Stroll und Leclerc zusammen.Wenn Seb keine Karambolagen fabrizierte, dann macht der halt eine Waage kaputt, oder überfährt einen Fahrer in der Auslaufrunde, wie noch in Malaysia, die Hauptsache der macht was Kaputt.

Wo bleibt mein Förmchen, seitdem Seb die WM verlor, sind förmchen´s Einträge und Smilies Rarität geworden :D
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Donnerstag 20. Dezember 2018, 23:13

Beiträge: 19903
automatix hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Die FIA-Waage hat Vettel übrigens immer noch nicht bezahlt.


Weil er noch keine Rechnung bekommen hat.


ich habs doch gewußt, daß du bei Vettel im Briefkasten wohnst :D


Hat Vettel selbst im Interview gesagt vor ca. 2 Wochen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 20. Dezember 2018, 23:18

Beiträge: 19903
formel@ hat geschrieben:

Wo bleibt mein Förmchen, seitdem Seb die WM verlor, sind förmchen´s Einträge und Smilies Rarität geworden :D


Ich bin hier ausreichend aktiv. Zur Zeit gibt es halt nicht viel neues und immer wieder nur deinen Blödsinn zu kommentieren, ist halt auch irgendwann zu öde.

By the way: der Seb hat es immerhin geschafft dem Niki einen per Hand geschriebenen Brief mit Genesungswünschen zu schicken.

Der Hammie dagegen hat es meines Wissens nichtmal geschafft seinen eigenen Chef (!!!) selbst anzurufen. Zumindest hat der Hammie vor einigen Wochen ausgeplaudert, dass wohlgemerkt ER vom Niki angerufen wurde....

Ich finde diese Dinge sagen eine Menge aus darüber wie Menschen ticken.


Ach und nochwas: der Hammie hat sich gerade bei einer Veranstaltung in seiner Heimatstadt mächtig unbeliebt gemacht, als er sagte er sei froh nicht mehr "in den Slums" leben zu müssen. :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag 21. Dezember 2018, 23:42

Beiträge: 2591
Stell dich mit Heiko Wasserfall schonma auf die nächste Seb-Niederlage ein. :lol:
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Montag 14. Januar 2019, 19:26

Beiträge: 40064
Rosberg warnt Vettel jetzt davor, dass Leclerc ein anderes Kaliber sein wird und dass er sich eine Saison wie 2018 nicht mehr leisten kann. Vor allem muss er mehr Einsicht zeigen.

Beitrag Montag 21. Januar 2019, 16:22

Beiträge: 40064
Mick Schumacher hat Sebastian Vettel beim Race of Champions geschlagen...

Beitrag Montag 21. Januar 2019, 17:38

Beiträge: 19903
Ja zwar sehr knapp, aber ne gute Leistung von Mick.

Die beiden hätten auch den Nationencup gewonnen, wenn Kristensen nicht ständig Frühstarts hingelegt hätte, die unbestraft blieben.

Mick hat übrigens auch mal seine Schwester im Auto mitgenommen.... :lol:

Ich rechne es Vettel hoch an, dass er sich in seiner Urlaubszeit in den Flieger gesetzt hat und nach Mexiko geflogen ist für ein solches Event. Das ist keine Selbstverständlichkeit und zeigt, dass er ein Racerherz hat.

Leider war das Event aber insgesamt nicht so hochkarätig besetzt. Wo waren Hamilton, Alonso oder Verstappen????

Vor allem dass Perez in Mexiko (!!!) nicht an dem Event teilgenommen hat, finde ich ziemlich schwach.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video