Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Sebastian Vettel

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Mo Mär 18, 2019 5:29 pm

Beiträge: 8160
Verstappen hatte nie eine Chance gegen Hamilton - der ist gecruised und Verstappen mußte Kopf und Kragen riskieren, um überhaupt hinterherzukommen....
GO Lewis

Beitrag Mo Mär 18, 2019 6:08 pm

Beiträge: 18137
automatix hat geschrieben:
Verstappen hatte nie eine Chance gegen Hamilton - der ist gecruised und Verstappen mußte Kopf und Kragen riskieren, um überhaupt hinterherzukommen....


Nö das stimmt nicht. Max hat bis 10 Runden vor Schluss ne Lücke von rund 2-3 Sekunden gelassen, um die Reifen zu schonen.

Dann hat er die Lücke recht flott zu gefahren und angegriffen, wobei der Fehler passierte.


Konnte man übrigens auch am Funk hören, es gab irgendwann einen Spruch an Max, dass man es 10 Runden vor Schluss versuchen würde. Der Spruch wurde auf RTL auch hinreichend kommentiert.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mo Mär 18, 2019 6:54 pm

Beiträge: 2532
formelchen hat geschrieben:
automatix hat geschrieben:
Verstappen hatte nie eine Chance gegen Hamilton - der ist gecruised und Verstappen mußte Kopf und Kragen riskieren, um überhaupt hinterherzukommen....


Nö das stimmt nicht. Max hat bis 10 Runden vor Schluss ne Lücke von rund 2-3 Sekunden gelassen, um die Reifen zu schonen.

Dann hat er die Lücke recht flott zu gefahren und angegriffen, wobei der Fehler passierte.


Konnte man übrigens auch am Funk hören, es gab irgendwann einen Spruch an Max, dass man es 10 Runden vor Schluss versuchen würde. Der Spruch wurde auf RTL auch hinreichend kommentiert.



Ja ja, aber wie automatix schon sagte, beim Hamilton musste sich Verstappen schon strecken, beim Seb ging es so einfach, als wäre Seb GP2 gefahren. Wenn man bedenkt, dass der im Ferrari saß, ist das schon echt peinlich, wie du immer sagst.
Der Leclerc war ne Sekunde schneller :lol:
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Mo Mär 18, 2019 7:02 pm

Beiträge: 8160
formelchen hat geschrieben:
automatix hat geschrieben:
Verstappen hatte nie eine Chance gegen Hamilton - der ist gecruised und Verstappen mußte Kopf und Kragen riskieren, um überhaupt hinterherzukommen....


Nö das stimmt nicht. Max hat bis 10 Runden vor Schluss ne Lücke von rund 2-3 Sekunden gelassen, um die Reifen zu schonen.

Dann hat er die Lücke recht flott zu gefahren und angegriffen, wobei der Fehler passierte.


Konnte man übrigens auch am Funk hören, es gab irgendwann einen Spruch an Max, dass man es 10 Runden vor Schluss versuchen würde. Der Spruch wurde auf RTL auch hinreichend kommentiert.



trotzdem hat er nicht eine einzige Chance auf einen Angriff und kam auch nicht ein einziges mal wirklich ins DRS Fenster
GO Lewis

Beitrag Mo Mär 18, 2019 7:03 pm

Beiträge: 969
formelchen hat geschrieben:
automatix hat geschrieben:
Verstappen hatte nie eine Chance gegen Hamilton - der ist gecruised und Verstappen mußte Kopf und Kragen riskieren, um überhaupt hinterherzukommen....


Nö das stimmt nicht. Max hat bis 10 Runden vor Schluss ne Lücke von rund 2-3 Sekunden gelassen, um die Reifen zu schonen.

Dann hat er die Lücke recht flott zu gefahren und angegriffen, wobei der Fehler passierte.


Konnte man übrigens auch am Funk hören, es gab irgendwann einen Spruch an Max, dass man es 10 Runden vor Schluss versuchen würde. Der Spruch wurde auf RTL auch hinreichend kommentiert.


Das ist totaler Käse was du schreibst Hamilton war jederzeit Herr der Lage und hat Verstappen immer auf den gleichen Abstand gehalten, von Runde 35 bis Runde 48, da erfolgte Max Ausrutscher, lag der Abstand immer konstant bei 1,5 Sekunden am Ende der Runde.
Zudem hat Hamilton klar gesagt, dass das überhaupt kein Problem war Verstappen auf Distanz zu halten. Und der weiß es garantiert besser als deine Fake News Verkünder von RTL.

Beitrag Mo Mär 18, 2019 7:13 pm

Beiträge: 18137
Jajaja, wir wissen es, der Hamilton ist soooo tolll.... :lol: :lol: :lol:

Marko sagte der Max wäre ohne Fehler wohl vorbei gekommen.

Und dass der Vettel das Auto fahren nicht verlernt hat, solltest selbst du schnallen. :lol: :lol: :lol:

Die Saison ist noch lang. :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mo Mär 18, 2019 7:32 pm

Beiträge: 969
Richtig, Hamilton war toll, und Vettel und Ferrari waren ein Griff ins Klo.

Beitrag So Mär 31, 2019 11:37 pm

Beiträge: 2532
formelchen hat geschrieben:
Ruhig geworden hier im Hamilton-Thread. Wie kommt das nur? :lol: :lol: :lol:


du meinst wohl im Seb-Thread

formelchen hat geschrieben:
Glückwunsch Bottas zum Sieg und zur schnellsten Rennrunde!!! Perfekte Leistung! Freut mich für ihn!! :D) :D) :D)

Da faseln unsere Forentrolle die ganze Zeit von Leclerc, der Vettel bügeln würde. Und dann schenkt der Bottas dem Hammie 25 Sekunden ein. :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:


Es waren keine 25 Sekunden sondern 21 Sekunden. So, und heute hat HAM gewonnen und Leclerc kommt trotz eines Defektes mit 30 Sekunden Vorsprung vor Vettel ins Ziel und bevor LEC seinen Defekt hatte, waren es 1 Minute und ein paar Gequetschte :D
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Mo Apr 01, 2019 12:28 pm

Beiträge: 7585
Autsch... In Italien gibts böse Prügel...

Beitrag Mo Apr 01, 2019 12:36 pm

Beiträge: 18137
Mav05 hat geschrieben:
Autsch... In Italien gibts böse Prügel...


Ja...und sie träumen schon vom Mick neben Charles, wie wir am Pressespiegel sehen können. :D :D :D :D

Vettel muss mit der Kritik jetzt leben. Der Dreher war unnötig, er hätte weniger dagegen halten müssen. Er hatte alle Chancen Hamilton später wieder zu überholen.

Die Niederlage gegen Leclerc ist natürlich ein Fingerzeig und das könnte sich fortsetzen. Ich erwarte auf die Saison gesehen einen engen Zweikampf. In Shanghai kann es schon wieder anders aussehen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mo Apr 01, 2019 1:19 pm

Beiträge: 969
Wir wissen ja wie Vettel unter Druck fährt, ein Fehler nach dem anderen. Und jetzt hat er intern den Druck, und damit konnte er noch nie umgehen. Man hat bei Red Bull gesehen wie ihn das fertig gemacht hat. Und ich persönlich glaube, dass das erst der Anfang war. Leclerc wird noch stärker werden. Jetzt schon sollte Vettel von Leclerc lernen, und nicht umgekehrt wie Binotto stets schwafelt. Leclerc braucht von Vettel jedenfalls keine Unterrichtungen.

Beitrag Mo Apr 01, 2019 2:15 pm

Beiträge: 2532
formelchen hat geschrieben:
Mav05 hat geschrieben:
Autsch... In Italien gibts böse Prügel...


Ja...und sie träumen schon vom Mick neben Charles, wie wir am Pressespiegel sehen können. :D :D :D :D


Träumen darfst du schon, aber jetzt las doch erst mal Vettel´s zwei Niederlagen sacken und atme tief durch. :D :D :D :D
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Fr Apr 05, 2019 4:50 pm

Beiträge: 38280
AMS hat Vettels Probleme analysiert. Offenbar kommt er mit dem Heck nicht mehr so klar, seit die Diffusor nicht mehr angeblasen werden können. Wahrscheinlich wird das einigermaßen Setup technisch gelöst werden können, so dass er nicht mehr so extrem klar unterlegen sein wird gegenüber Leclerc, aber generell zeigt das natürlich auch, wie Vettel zu seinen vier Titeln gekommen ist.

Beitrag Fr Apr 05, 2019 7:10 pm

Beiträge: 7585
Das war schon zu RBs Zeiten sein Problem...

Beitrag Fr Apr 05, 2019 7:40 pm

Beiträge: 18137
MichaelZ hat geschrieben:
AMS hat Vettels Probleme analysiert. Offenbar kommt er mit dem Heck nicht mehr so klar, seit die Diffusor nicht mehr angeblasen werden können. Wahrscheinlich wird das einigermaßen Setup technisch gelöst werden können, so dass er nicht mehr so extrem klar unterlegen sein wird gegenüber Leclerc, aber generell zeigt das natürlich auch, wie Vettel zu seinen vier Titeln gekommen ist.


Naja jeder Fahrer hat so seine Vorlieben bzw. einen speziellen Fahrstil.

Schumacher war ja zum Beispiel dafür bekannt, dass er mit einem giftigen Heck sehr gut klar gekommen ist. Ich erinnere da nur an Bergers Anekdote mit dem 95er Benetton.

Und in der AMS-Analyse steht ja auch, dass Vettel und Kimi da ähnliche Vorlieben hatten. Leclerc dagegen scheint vielleicht einen etwas anderen Fahrstil zu haben.

Da Vettel in Barcelona noch sehr glücklich war, scheint es tatsächlich eine Setup-Sache zu sein.

Ich frage mich allerdings auch, mit welchem Chassis man in Barcelona gefahren ist. War es das Chassis mit dem Leclerc die zwei Rennen gefahren ist?? Oder das von Vettel bei den Rennen?? Wäre wirklich mal interessant zu wissen.

Wenn man nämlich in Barcelona mit Leclercs Chassis gefahren ist, könnte auch das eine Erklärung sein. Vettel hat ja beim Bahrain-Test das Auto von Leclerc gefahren und wie ich schon an anderer Stelle gepostet habe, scheint er sich damit wieder besser gefühlt zu haben.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Fr Apr 05, 2019 10:22 pm

Beiträge: 2532
formelchen hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
AMS hat Vettels Probleme analysiert. Offenbar kommt er mit dem Heck nicht mehr so klar, seit die Diffusor nicht mehr angeblasen werden können. Wahrscheinlich wird das einigermaßen Setup technisch gelöst werden können, so dass er nicht mehr so extrem klar unterlegen sein wird gegenüber Leclerc, aber generell zeigt das natürlich auch, wie Vettel zu seinen vier Titeln gekommen ist.


Naja jeder Fahrer hat so seine Vorlieben bzw. einen speziellen Fahrstil.

Schumacher war ja zum Beispiel dafür bekannt, dass er mit einem giftigen Heck sehr gut klar gekommen ist. Ich erinnere da nur an Bergers Anekdote mit dem 95er Benetton.

Und in der AMS-Analyse steht ja auch, dass Vettel und Kimi da ähnliche Vorlieben hatten. Leclerc dagegen scheint vielleicht einen etwas anderen Fahrstil zu haben.

Da Vettel in Barcelona noch sehr glücklich war, scheint es tatsächlich eine Setup-Sache zu sein.


Der Vettel war noch nach dem FT2 zufrieden, aber weil Leclerc ihn bügelte, suchen er und seine Jünger sich Ausreden.

Ich frage mich allerdings auch, mit welchem Chassis man in Barcelona gefahren ist. War es das Chassis mit dem Leclerc die zwei Rennen gefahren ist?? Oder das von Vettel bei den Rennen?? Wäre wirklich mal interessant zu wissen.

Wenn man nämlich in Barcelona mit Leclercs Chassis gefahren ist, könnte auch das eine Erklärung sein. Vettel hat ja beim Bahrain-Test das Auto von Leclerc gefahren und wie ich schon an anderer Stelle gepostet habe, scheint er sich damit wieder besser gefühlt zu haben.

Denk dir mal eine andere Ausrede aus, es wird ja langsam langweilig mit deine Vettel-Advocacy


Vettel fuhr in Australien und in Bahrain wie ein F1-Anfänger und das beweist, dass er nicht WM-Fähig ist!!!
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag So Apr 07, 2019 3:09 pm

Beiträge: 38280
Vettel erwägt ja jetzt schon einen Rücktritt für 2021...

Beitrag So Apr 07, 2019 6:14 pm

Beiträge: 8160
wenn er weiter so gegen Leclerc untergeht wirds wohl schon eher sein....
GO Lewis

Beitrag So Apr 07, 2019 6:36 pm

Beiträge: 2532
Noch vor dem Australien Rennen:

automatix hat geschrieben:
Vettel ist doch keine Gefahr, der dreht doch sofort wieder Pirouetten, sobald er den Luftzug vom Gegner spürt :D


Bild

Den Nagel auf dem Kopf getroffen- ein Rennen später kommt Vettel unter Druck und erfüllt seine Pflicht.
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Mo Apr 08, 2019 3:06 pm

Beiträge: 38280
automatix hat geschrieben:
wenn er weiter so gegen Leclerc untergeht wirds wohl schon eher sein....


Davon gehe ich aber nicht aus.

Beitrag So Apr 14, 2019 11:31 am

Beiträge: 2532
Vettel trotz Stallorder nicht WM-Tauglich.
Wo stünde er heute ohne die ganzen Teamorder? Ganz klar hinter LEC und Verstappen!
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag So Apr 14, 2019 2:29 pm

Beiträge: 2532
Der Deutsche sollte endlich auf die Kapitänsbinde verzichten.


Bin zwar kein Freund von Klatsch und Tratsch, aber Förmchen zur Liebe hier der neuste Klatsch:
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ist schon Klar, dass förmchen Vettel´s Thread weiter unten sehen will, weil er keine Vettel-Kritik sehen will.


Die italienische Presse geht nach dem China-Grand-Prix in Schanghai besonders hart mit Sebastian Vettel und Ferrari ins Gericht. Nach der erneuten Stallregie gegen Charles Leclerc schreibt etwa der 'Corriere della Sera': "[Ferrari] sollte endlich auf das Jungtalent setzen und nicht mehr Kapitän Sebastian Vettel verteidigen. Der Deutsche sollte endlich auf die Kapitänsbinde verzichten."

formel1.de
Wohl gemerkt "Der Deutsche" das dürfte den AFD-Freund besonders kränken :drink:


Vettel:
"Ich dachte, ich könnte schneller fahren", bestätigt Vettel und erklärt bei 'Sky': "Ich habe alles probiert, um vorher vorbeizukommen, hatte aber nie wirklich eine Chance. Ich war doch zu weit weg."

Vettel war nicht schneller als Leclerc und wäre ohne Boxenhilfe fünfter geworden.
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag So Apr 14, 2019 3:51 pm

Beiträge: 969
Das wird den Deutschen kaum interessieren, der kennt ja nichts anders als Stallorder zu seinen Gunsten. Ich glaube die Rennen wo das Team nicht zu seinen Gunsten eingegriffen hat, kann man an einer Hand abzählen, also bei Red Bull und Ferrari zusammen....
Da kommt man dann schnell zu so einer Haltung wie sie Vettel hat. Der glaubt das steht ihm einfach zu.... :D

Beitrag So Apr 14, 2019 11:53 pm
L L

Beiträge: 39
Ich denke Ferrari wird dieses Jahr trotzdem weiterhin auf Vettel setzen. Sollte Leclerc am Ende trotzdem vor Vettel sein, dann bin ich gespannt, wie es nächstes Jahr sein wird.
Aktive Zeit im Forum: 2006 - 2009 & 2019 -
Genau 10 Jahre später und pünktlich zum 1000. F1 Rennen.

Beitrag Mo Apr 15, 2019 12:06 pm

Beiträge: 2532
L hat geschrieben:
Ich denke Ferrari wird dieses Jahr trotzdem weiterhin auf Vettel setzen. Sollte Leclerc am Ende trotzdem vor Vettel sein, dann bin ich gespannt, wie es nächstes Jahr sein wird.


Man kann hier natürlich nur Spekulieren und es kommt auch auf die Performance der beiden an.

Drei unnötige Teamorder in drei Rennen wurden nur und ausschließlich für Vettel ausgesprochen, das hat gar nichts mehr mit Sport zu tun, das ist reinste Politik, um Vettel´s Forderungen gerecht zu werden. Wenn Vettel wenigsten deutlich schneller wäre, dann könnte ich das ja noch nachvollziehen, aber so?

Nee, ich kann mir nicht vorstellen, dass es so weitergeht. Man muss sich doch fragen, was hat Ferrari davon, wenn Vettel vor LEC platziert wird, aber VET vorne nicht mitmischen kann. Die machen sich doch total lächerlich, vor allem nach dem Versprechen was Binotto raus gab. "Die Fahrer dürfen gegeneinander Kämpfen" wann soll das denn passieren?

Z,B in Australien, da hat Ferrari absolut gegen die Logik einen vernünftigen Strategie entschieden.
Hätte man LEC durchgelassen, dann wäre er etwa 15-20 Sekunden hinter VER gelegen
Stell dir vor, Verstappen oder Hamilton hätten in den letzten Runden einen Reifenschaden gehabt und müssten noch mal zur Box, dann hätte LEC höchstwahrscheinlich einen Platz geerbt, Vettel aber nicht, der war viel zu langsam- Warum nahm Ferrari sowas nicht in Betracht?
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video