Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Max Verstappen

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag So Mai 27, 2018 9:13 am

Beiträge: 8211
Aber im Gegensatz zu Hülkenberg (der übrigends von Sainz gebügelt wurde auf der Fahrerstrecke aller FAhrerstrecken) hat halt Verstappen schon ein paar Rennen gewonnen und ein paar Podestplatzierungen.....
Zuletzt geändert von automatix am So Mai 27, 2018 10:55 am, insgesamt 1-mal geändert.
GO Lewis

Beitrag So Mai 27, 2018 10:14 am

Beiträge: 7635
...und im Gegensatz zu Vettel ist Max halt immer noch der Youngster gegen den starken Teamkollegen und nicht der über jeden Zweifel erhabene 4fach-Champion, der 4 Jahre lang im unterlegenen Auto gegen den stärksten anzunehmenden Teamkollegen die WM geholt hat...

Beitrag So Mai 27, 2018 10:56 am

Beiträge: 1022
Nach 3 Jahren Formel 1 Erfahrung ist es aber schon weit hergeholt von einem "Youngster" zu sprechen.

Beitrag So Mai 27, 2018 1:10 pm

Beiträge: 1003
formelchen hat geschrieben:
Ihr macht euch alle über Vettel lustig, weil er einmal von RIC geschlagen wurde.



Wenn Vettel nicht geflüchtet wäre, wärs jetzt die 5 Saison wo Vettel kein Land gegen Ricardo sieht, ist es das was du sagen wolltest?

Beitrag So Mai 27, 2018 2:33 pm

Beiträge: 18417
automatix hat geschrieben:
Aber im Gegensatz zu Hülkenberg (der übrigends von Sainz gebügelt wurde auf der Fahrerstrecke aller FAhrerstrecken) hat halt Verstappen schon ein paar Rennen gewonnen und ein paar Podestplatzierungen.....


Er hatte auch das Auto dazu....
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag So Mai 27, 2018 2:35 pm

Beiträge: 18417
Mav05 hat geschrieben:
...und im Gegensatz zu Vettel ist Max halt immer noch der Youngster gegen den starken Teamkollegen und nicht der über jeden Zweifel erhabene 4fach-Champion, der 4 Jahre lang im unterlegenen Auto gegen den stärksten anzunehmenden Teamkollegen die WM geholt hat...


Sorry aber die Ausrede Youngster gilt nicht mehr, das sagte Rosberg schon ganz klar.

Der Hammie fuhr ja auch als Youngster und Rookie schon auf Alonso-Niveau. Klar war er da älter als Max, aber unerfahrener als Max es heute ist.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag So Mai 27, 2018 2:37 pm

Beiträge: 18417
Kalamati hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Ihr macht euch alle über Vettel lustig, weil er einmal von RIC geschlagen wurde.



Wenn Vettel nicht geflüchtet wäre, wärs jetzt die 5 Saison wo Vettel kein Land gegen Ricardo sieht, ist es das was du sagen wolltest?


:lol: :lol: :lol: :lol:

Der Ricciardo wurde 2015 von Kvyat gebügelt. Das nur mal so am Rande. :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag So Mai 27, 2018 4:23 pm

Beiträge: 38485
Mina hat geschrieben:
Nach 3 Jahren Formel 1 Erfahrung ist es aber schon weit hergeholt von einem "Youngster" zu sprechen.


vor allem, weil er in den ersten beiden Jahren wesentlich beser gefahren ist wie 2018.

Beitrag So Mai 27, 2018 4:31 pm

Beiträge: 38485
formelchen hat geschrieben:
Er hatte auch das Auto dazu....


Hülkenberg hatte auch das Auto fürs Podium.

Beitrag So Mai 27, 2018 9:26 pm

Beiträge: 18417
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Er hatte auch das Auto dazu....


Hülkenberg hatte auch das Auto fürs Podium.


Hülkenberg hatte nie ein Auto, mit dem er aus eigener Kraft ohne Ausfälle anderer aufs Podium hätte fahren können.

Der Perez übrigens auch nicht, soweit ich mich erinnern kann. Der hat dabei immer von Ausfällen anderer profitiert. Ich will damit nicht seine Leistung schmälern, natürlich hat er die Gunst der Stunde immer genutzt und gute Rennen abgeliefert.

Ich will nur verdeutlichen dass es ein Unterschied ist, ein Auto zu haben von dem du weißt du kannst damit aus eigener Kraft gewinnen oder auf dem Podium stehen oder ein Auto wie den Force India zu fahren, wo P5 realistisch möglich ist und alles darüber hinaus nur dann, wenn 2-3 Favoriten mit Topautos Probleme haben.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mo Mai 28, 2018 12:15 pm

Beiträge: 38485
Hülkenbergs Teamkollegen wie Pérez haben es geschafft, aufs Podium zu fahren.

Red Bull war in den letzten Jahren auch nicht so oft Favorit und doch hat Verstappen schon paar Siege abgegriffen.

Beitrag Mo Mai 28, 2018 12:50 pm

Beiträge: 18417
MichaelZ hat geschrieben:
Hülkenbergs Teamkollegen wie Pérez haben es geschafft, aufs Podium zu fahren.

Red Bull war in den letzten Jahren auch nicht so oft Favorit und doch hat Verstappen schon paar Siege abgegriffen.


Ja aber jetzt geht es um die WM und da versagt er bisher.

Man könnte jetzt Vergleiche zu Couldhard oder Fisichella ziehen. Die haben auch immer mit Topautos mal Siege abgegriffen, aber wenn es um die WM ging war der Teamkollege vorne.

Aber natürlich ist mir klar, dass der Max vom Talent her schneller ist als diese Jungs. Vielleicht sollte er sich mal von Grosjean die Adresse seines Psychologen geben lassen, der ihm damals geholfen hat.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mo Mai 28, 2018 2:29 pm

Beiträge: 7635
formelchen hat geschrieben:
Aber natürlich ist mir klar, dass der Max vom Talent her schneller ist als diese Jungs. Vielleicht sollte er sich mal von Grosjean die Adresse seines Psychologen geben lassen, der ihm damals geholfen hat.

Also das letzte was Max braucht ist ein Psychologe... :D)

Beitrag Mo Mai 28, 2018 3:19 pm

Beiträge: 18417
Mav05 hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Aber natürlich ist mir klar, dass der Max vom Talent her schneller ist als diese Jungs. Vielleicht sollte er sich mal von Grosjean die Adresse seines Psychologen geben lassen, der ihm damals geholfen hat.

Also das letzte was Max braucht ist ein Psychologe... :D)


Hm was braucht denn ein Mensch, der immer wieder gleiche Fehler macht und nicht daraus lernt? Seine Mama?

Egal...genießen wir die weitere Saison. Der eine oder andere Klopfer von Max wird ebenso noch kommen wie 2-3 Siege. Wie gesagt: super Speed, aber zuviel Aggressivität und wenig Einsicht bei Fehlern.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mo Mai 28, 2018 4:11 pm

Beiträge: 1641
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Er hatte auch das Auto dazu....


Hülkenberg hatte auch das Auto fürs Podium.

Wieder einmal ein völlig deplazierter Quervergleich unseres Springer-Journalisten, nur um gegen eines seiner Lieblingsfeindbilder zu schießen.

Beitrag Di Mai 29, 2018 4:11 pm

Beiträge: 18417
Klare Ansage von Villeneuve:

https://www.motorsport-magazin.com/form ... ricciardo/

Wobei ich sagen muss, dass ich den Speed von Verstappen schon einen Tick besser einschätze als den von RIC. Wenn der Max mal etwas einsichtlicher wäre was seine Fehler angeht und die Fehler abstellt, dann hat er sicher gute Chancen vor Ricciardo zu landen, so wie zuletzt in Barcelona.

Einerseits ist er ja auch noch recht jung und wird noch ruhiger werden. Andererseits ist es jetzt auch schon seine 4. Saison und da sollte man Fehler einsehen und abstellen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Di Mai 29, 2018 5:36 pm

Beiträge: 7635
Gab auch schon Zeiten da hast Du die (zugegeben oft überspitzte und gerade in diesem Fall auch falsche) Kritik des Herrn Villeneuve mit "Was will der Loser denn schon wieder..." abgetan...

Beitrag Di Mai 29, 2018 5:48 pm

Beiträge: 18417
Mav05 hat geschrieben:
Gab auch schon Zeiten da hast Du die (zugegeben oft überspitzte und gerade in diesem Fall auch falsche) Kritik des Herrn Villeneuve mit "Was will der Loser denn schon wieder..." abgetan...


Und du hast mir immer widersprochen und ihn verteidigt. :) :)

Ich habe Villeneuve auch schon des Öfteren zugestimmt.

Wie du lesen kannst, habe ich ihm ja auch hier in gewisser Hinsicht widersprochen und sage, dass Verstappens reiner Speed etwas besser ist als der von Ricciardo und das kommt auch oft zur Geltung, wenn der Max fehlerfrei fährt. Nur ist es 2018 bislang so, dass er permanent Fehler macht.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Di Mai 29, 2018 6:05 pm

Beiträge: 7635
Ich find das jetzt maßlos übertrieben... Er hat momentan einfach Pech, Du hast manchmal Phasen da gelingt Dir alles locker und manchmal machst Du auch nicht viel anders oder falsch und alles läuft gegen Dich...
Wenn man den Crash am Samstag anschaut - ohne Max da freisprechen zu wollen - der hat das Auto nicht in die Wand gehämmert... Der ist innen leicht angeeckt (zugegeben sein Fehler), aber das passiert halt mal. Dumm dass die Spurstange gebrochen ist (1cm weiter und es wären paar Kratzer an der Felge...), noch dümmer dass es ihn über den Curb aushebelt... Und am Schlimmsten dass man eigentlich schon glaubte fertig zu werden und dann das Getriebe leckt... Da war schon jede Menge Pech dabei - etwas weniger davon und man würde ihn heute als strahlenden Sieger feiern!
Übrigens - Senna hatte mal fast das ganze Feld überrundet und 1 min Vorsprung auf Prost - und hat es in die Mauer gesetzt (wenn ich mich recht erinnere nur ein paar Meter weg von dort...). Passiert halt!

Beitrag Di Mai 29, 2018 9:27 pm

Beiträge: 18417
Schon witzig wie du dir das seit über 2 Monaten alles schön redest. Das war jetzt das 6. Rennen und an jedem Wochenende hatte er einen Crash, eine Berührung oder sonstwas, lediglich in Barcelona hat er mal ein ordentliches Ergebnis eingefahren weil ausnahmsweise mal nicht sooo viel am Auto kaputt ging, aber ohne Feindkontakt ging es selbst da nicht.

Jeden anderen Fahrer hast du in der Vergangenheit kritisiert, wenn der auch nur 1-2 schlechte Rennen innerhalb kürzerer Zeit hatte. Aber eine Serie wie der Max hatte bisher kaum ein Topfahrer, mir fällt da kein Fahrer ein der quasi in 5 von 6 Rennen (Barcelona mal ausgenommen) soviel Bockmist gebaut hat.

Natürlich kann sowas wie in Monaco mal passieren. Für sich betrachtet war das ein typischer Monaco-Crash der fast jedem Fahrer mal passiert ist.

Aber wenn man davor schon sooviel Bockmist gebaut hat und weiß dass das Auto siegfähig ist, dann sollte man das Risiko etwas senken. Er führte das Training doch schon an, es war ein freies (!!!) Training und da so sehr ans Limit zu gehen, in dem Wissen dass in 2-3 Stunden das Quali startet und man ein Pole-Auto hat, dann ist sowas einfach dumm.

Dazu die Tatsache, dass er auch die letzten Jahre schon in Monaco Schrott produziert hat, einmal sogar an exakt der gleichen Stelle. Sollte man da nicht mal Lehren draus ziehen??

Positiv zu erwähnen ist, dass er dieses mal die anderen Jungs verschont hat. So lange er sich nur selbst ins Aus schießt, ist es halb so wild.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mi Mai 30, 2018 8:33 pm

Beiträge: 18417
Jetzt bekommt der Max auch vom Chef richtig Druck:

Nach Max Verstappens Monaco-Pleite zieht auch Red Bull die Konsequenzen: So kann es nicht weitergehen. "Wenn ein anderes Ergebnis herauskommen soll, musst du etwas anders machen, und eine veränderte Herangehensweise würde ihm glaube ich guttun", fordert Teamchef Christian Horner von seinem 20-jährigen Schützling, der dieses Jahr von einem Zwischenfall zum nächsten fährt und in Monaco mit einem unnötigen Trainingscrash den möglichen Sieg weggeworfen hat.

"Diese ersten sechs Rennen haben uns und ihn viel gekostet. Jetzt ist es an der Zeit, einmal durchzuatmen und uns zu überlegen, was wir für die nächsten Rennen ändern können." Und das, obwohl Verstappen selbst dementiert, an jedem Wochenende gepatzt zu haben. "Hier war mein Fehler und China auch", sieht er nur zwei Patzer - keine Rede vom Auffahrunfall mit Lance Stroll in Barcelona, der Stallkollision in Baku, dem Crash mit Lewis Hamilton in Bahrain, dem Dreher in Melbourne.


Auch Brundle schließt sich Villeneuve an:

Dafür laufen die Kritiker längst Sturm. Für viele ist die Pleite nur der Gipfel einer Serie von Fehlern, die der 20-Jährige dieses Jahr begeht. "Er bestreitet ja, dass er in allen Rennen Fehler gemacht hat, aber es ist eine Tatsache, dass er in allen fünf Rennen vor Monaco Berührungen mit anderen Autos hatte", kritisiert Ex-Formel-1-Pilot Martin Brundle gegenüber 'Sky Sports F1'. Und legt nach: "Ich glaube ja, dass er Chancen gehabt hätte, jetzt die WM anzuführen, hätte er diese Fehler nicht gemacht."

Quelle: f1-total
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mi Mai 30, 2018 9:24 pm

Beiträge: 7635
Völlig aus dem Zusammenhang gerissen und falsch interpretiert... Horner hat ja schon lange zurückgerudert und ihn in Schutz genommen und Martin Brundle sagte dass er weiterhin in ihm die Zukunft der F1 sieht...

Beitrag Mi Mai 30, 2018 11:14 pm

Beiträge: 18417
Mav05 hat geschrieben:
Völlig aus dem Zusammenhang gerissen und falsch interpretiert... Horner hat ja schon lange zurückgerudert und ihn in Schutz genommen und Martin Brundle sagte dass er weiterhin in ihm die Zukunft der F1 sieht...


Wann und wo genau ist Horner zurückgerudert?

Und warum sagt er denn sowas, um dann wieder zurückzurudern? Das hat doch dann einen Beigeschmack, denn ist offensichtlich dass er seine Gedanken geäußert hat. Wenn er zurückgerudert ist, dann wahrscheinlich nur weil er gemerkt hat wie das in der Presse ankommt und dass es letztlich den Druck auf Max weiter erhöht und kontraproduktiv sein könnte.

Und wo genau hat Brundle das gesagt?
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Do Mai 31, 2018 2:37 pm

Beiträge: 38485
Historiker hat geschrieben:
Wieder einmal ein völlig deplazierter Quervergleich unseres Springer-Journalisten, nur um gegen eines seiner Lieblingsfeindbilder zu schießen.


wie du deine persönlichen Anfeindungen immer so mit Argumenten untermauerst... :lol:

Beitrag Do Mai 31, 2018 2:56 pm

Beiträge: 38485
Mav05 hat geschrieben:
Völlig aus dem Zusammenhang gerissen und falsch interpretiert... Horner hat ja schon lange zurückgerudert und ihn in Schutz genommen und Martin Brundle sagte dass er weiterhin in ihm die Zukunft der F1 sieht...


Ich sehe in ihm auch die Zukunft der Formel 1. Und ich kann mir vorstellen, dass er sogar die 7 WM-Titel von Schumi angreifen kann. Aber ganz ehrlich: Dann muss er jetzt endlich auch mal seine Aggressivität unter Kontrolle bringen. 6 Crashs in 6 Rennen ist eben keinem Senna passiert. Keinem Fangio. Keinem Schumacher. Eigentlich keinem der ganz Großen.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video