Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Lance Stroll

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Sonntag 8. September 2019, 20:24

Beiträge: 20031
SudaNext hat geschrieben:
Durch die heutige Unachtsamkeit von Vettel, bekam Vettel 3 Strafpunkte und liegt nun bei 9 Strafpunkten. Sollte er 12 Strafpunkte erreichen, muss er ein Rennen auslassen.


Ich weiß zwar nicht was diese Aussage im Stroll-Thread zu suchen hat, aber du darfst nicht vergessen dass die Punkte immer nach einem Jahr gelöscht werden.

Ich habe es grad nicht genau parat, aber ich glaube in den nächsten 2-3 Rennen werden bei ihm auch wieder Punkte gelöscht, weil sie aus 2018 kommen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag 9. September 2019, 14:52

Beiträge: 40295
Rechnet man aber alle Strafpunkte zusammen, hat keiner so viele gesammelt wie Vettel. Schon bezeichnend.

Beitrag Montag 9. September 2019, 15:41

Beiträge: 20031
MichaelZ hat geschrieben:
Rechnet man aber alle Strafpunkte zusammen, hat keiner so viele gesammelt wie Vettel. Schon bezeichnend.


Das muss aber kein Indikator für die Leistungsfähigkeit eines Fahrers sein. Verstappen hat meines Wissens auch einige. Schumacher hätte zu Ferrari-Zeiten wohl auch so einige gesammelt.

Ganz einfach, weil viele gute Fahrer auch regelmäßig ans Limit gehen.

Übrigens auch Leclerc in Monza....wäre es nicht gerade in Monza gewesen, hätte er für das Abdrängen Hamiltons wohl auch eine Strafe gegeben und auch mindestens einen Punkt.

Mal ganz davon abgesehen: die 2 Punkte aus Kanada halte ich genauso wie die Strafe damals für falsch.


Am 19.10. werden bei Vettel wieder punkte gelöscht. Das heißt er muss jetzt 3 Rennen lang echt aufpassen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag 9. September 2019, 15:51

Beiträge: 40295
Leclerc hat nicht einen einzigen Strafpunkt in seiner gesamten Karriere gesammelt, wenn mich nicht alles täuscht.

Beitrag Montag 9. September 2019, 15:57

Beiträge: 20031
MichaelZ hat geschrieben:
Leclerc hat nicht einen einzigen Strafpunkt in seiner gesamten Karriere gesammelt, wenn mich nicht alles täuscht.


Er war gestern aber haarscharf dran.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag 9. September 2019, 16:01

Beiträge: 40295
Gestern war normales, gutes Racing.

Beitrag Montag 9. September 2019, 16:05

Beiträge: 20031
MichaelZ hat geschrieben:
Gestern war normales, gutes Racing.


Es war durchaus umstritten, dass Leclerc für seine ZWEI haarigen Situationen nicht bestraft wurde. Hammie war ja auch recht aufgebracht.

Das soll aber nicht heißen dass ich eine Strafe gegeben hätte, ich finde es gut so.

Aber in anderen Rennen hat es für gleiche Situationen Strafen gegeben.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag 9. September 2019, 16:17

Beiträge: 40295
Reine Spekulation. Wie an anderer Stelle schon mal angemerkt wurde: Hamilton selbst hatte schon ähnliche Situationen.

Beitrag Montag 9. September 2019, 20:40

Beiträge: 20031
MichaelZ hat geschrieben:
Reine Spekulation. Wie an anderer Stelle schon mal angemerkt wurde: Hamilton selbst hatte schon ähnliche Situationen.


Dass das gleiche Vergehen schon oftmals bestraft wurde ist keine Spekulation.

Dass man es auf einer anderen Strecke ohne tausende Italiener an der Strecke bestraft hätte ist Spekulation, ja. Ich bin davon zu 100% überzeugt.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag 10. September 2019, 07:58

Beiträge: 8493
schade, daß mal wieder keiner würdigt, daß Stroll gestern schon auf P7 lag, als er von Vettel aus dem Rennen gecrasht wurde - das wäre ein tolles Resultat geworden für ihn.
GO Lewis

Beitrag Dienstag 10. September 2019, 08:18

Beiträge: 1452
MichaelZ hat geschrieben:
Gestern war normales, gutes Racing.


Wenn das normales Racing ist, hat sich das unter den Top Leuten erledigt. Dann kann man nämlich nicht mehr auf der Strecke überholen. Mal abgesehen vom abdrängen, das Zick zack fahren findest du wohl auch normal, oder? Die Frage ist nur, wie kann man dann noch überholen? Denn selbst wenn der Mercedes schnell genug gewesen wäre um auf der Geraden anzugreifen, Leclerc wäre ihm da genau so vor die Karre gefahren. Und das ist kein normales Racing mehr.
Und ich bin auch ganz sicher, wenn Vettel der Betroffene gewesen wäre, würde dein Fazit dazu ganz anders ausfallen.

Beitrag Dienstag 10. September 2019, 08:20

Beiträge: 1452
automatix hat geschrieben:
schade, daß mal wieder keiner würdigt, daß Stroll gestern schon auf P7 lag, als er von Vettel aus dem Rennen gecrasht wurde - das wäre ein tolles Resultat geworden für ihn.


Normales Racing halt....

Beitrag Dienstag 10. September 2019, 08:24

Beiträge: 8283
Kalamati hat geschrieben:
Wenn das normales Racing ist, hat sich das unter den Top Leuten erledigt. Dann kann man nämlich nicht mehr auf der Strecke überholen.

Ich finde auch dass Charles sich nach dem Österreich-Frust seine "Normales-Racing-Regeln" immer weiter dehnt - vielleicht ist jetzt mal wieder der Punkt wo man ihm dann sagen muss dass es irgendwann halt doch auch wieder genug sein muss...

Beitrag Dienstag 10. September 2019, 08:47

Beiträge: 1452
Ich denke nicht, dass das auf einer anderen Strecke so durchgegangen wäre. Schon das Vettels Zeit im Quali nicht gestrichen wurde, war ein Geschenk der FIA an Ferrari. Das setzte sich im Rennen fort, hier musste und sollte unbedingt ein Ferrari gewinnen. Egal wie.

Beitrag Dienstag 10. September 2019, 09:19

Beiträge: 496
Naja, ist nicht so dass bei Mercedes auch regelmäßig beide Augen zugedrückt werden.
Ist bei denen ja schon zur Mode geworden Boxenstopps anzutäuschen, obwohl das verboten ist.

Beitrag Dienstag 10. September 2019, 14:23

Beiträge: 40295
Kalamati hat geschrieben:

Wenn das normales Racing ist, hat sich das unter den Top Leuten erledigt. Dann kann man nämlich nicht mehr auf der Strecke überholen. Mal abgesehen vom abdrängen, das Zick zack fahren findest du wohl auch normal, oder? Die Frage ist nur, wie kann man dann noch überholen? Denn selbst wenn der Mercedes schnell genug gewesen wäre um auf der Geraden anzugreifen, Leclerc wäre ihm da genau so vor die Karre gefahren. Und das ist kein normales Racing mehr.
Und ich bin auch ganz sicher, wenn Vettel der Betroffene gewesen wäre, würde dein Fazit dazu ganz anders ausfallen.


Leclerc wurde in Österreich doch genauso abgedrängt?

Beitrag Dienstag 10. September 2019, 16:42

Beiträge: 8493
Mav05 hat geschrieben:
Kalamati hat geschrieben:
Wenn das normales Racing ist, hat sich das unter den Top Leuten erledigt. Dann kann man nämlich nicht mehr auf der Strecke überholen.

Ich finde auch dass Charles sich nach dem Österreich-Frust seine "Normales-Racing-Regeln" immer weiter dehnt - vielleicht ist jetzt mal wieder der Punkt wo man ihm dann sagen muss dass es irgendwann halt doch auch wieder genug sein muss...


man hat Verstappen das Abdrängen in Österreich durchgehen lassen, also warum sollte man es Leclerc dann im Umkehrschluß nicht auch durchgehen lassen? Er war Innen, es war seine Kurve, genau wie Max in Österreich....
GO Lewis

Beitrag Dienstag 10. September 2019, 17:10

Beiträge: 20031
Ich denke auch dass Leclerc in etwa das ähnliche getan hat wie Max in Spielberg. Nur dass Leclerc es beim Anbremse getan hat, Max aber direkt in der Kurve.

Max wurde nicht bestraft weil es auf dem Red Bull Ring war, vor Tausenden Holländern. Und bei Leclerc war es ähnlich - Monza halt.

Ich bin gespannt ob die FIA solche Vergehen auch bei den nächsten Rennen straffrei lässt. Ich hoffe es.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag 10. September 2019, 17:29

Beiträge: 1452
automatix hat geschrieben:
Mav05 hat geschrieben:
Kalamati hat geschrieben:
Wenn das normales Racing ist, hat sich das unter den Top Leuten erledigt. Dann kann man nämlich nicht mehr auf der Strecke überholen.

Ich finde auch dass Charles sich nach dem Österreich-Frust seine "Normales-Racing-Regeln" immer weiter dehnt - vielleicht ist jetzt mal wieder der Punkt wo man ihm dann sagen muss dass es irgendwann halt doch auch wieder genug sein muss...


man hat Verstappen das Abdrängen in Österreich durchgehen lassen, also warum sollte man es Leclerc dann im Umkehrschluß nicht auch durchgehen lassen? Er war Innen, es war seine Kurve, genau wie Max in Österreich....


Schon klar, nur das Hamilton keinen Platz außen hatte, schon von daher kann man das nicht miteinander vergleichen. Dazu das Zick zack fahren in der Bremszone, alles faires Racing also. Na gut, dann warten wir, bis wieder einer stirbt bevor das Gehirn wieder einsetzt. Ich sags gern noch einmal, wenn dass das neue erlaubte Racing ist, gibt es unter den Top Leuten keine Überholmanöver auf der Strecke mehr, die sind dann schlicht und einfach nicht mehr möglich. Ich muss meinem Gegner nur vor die Karre fahren in Zick Zack Manier, oder ihn ins Gras drücken und schon habe ich gewonnen, cool.
Mal sehen wie lange das noch gut geht. Hamilton hat ja schon angekündigt, wenn er den Titel im Sack hat, wird kein Platz mehr gemacht. Ich hoffe dann fliegt auch der richtige ab, und zwar so dass er sich das merkt wie *böses Wort* er fährt.

Beitrag Dienstag 10. September 2019, 17:48

Beiträge: 8283
automatix hat geschrieben:
man hat Verstappen das Abdrängen in Österreich durchgehen lassen, also warum sollte man es Leclerc dann im Umkehrschluß nicht auch durchgehen lassen? Er war Innen, es war seine Kurve, genau wie Max in Österreich....

Der große Unterschied dabei ist (m.M.n.) die Streckenposition... Wenn Du angreifst und innen bist muss irgendwann mal gut sein, dann gehört Dir die Kurve, da kannst Du nicht ewig außen mitfahren und jammern wenn der Innere sich raustragen läßt (siehe auch Sainz/Albon)... Wenns ums Verteidigen/Blocken geht finde ich es nicht ganz so legitim den anderen einfach so abzudrängen... Hamilton hat das ja selbst mit der Verstappen/Bottas-Aktion von letztem Jahr verglichen (m.M.n. viel zutreffender...) und festgestellt dass da die Verhältnismäßigkeit eben nicht stimmt...
Insofern ja, das was Leclerc da momentan macht ist grenzwertig (schon ab Silverstone)!

Beitrag Dienstag 10. September 2019, 19:25
L L

Beiträge: 393
Kalamati hat geschrieben:
Mal sehen wie lange das noch gut geht. Hamilton hat ja schon angekündigt, wenn er den Titel im Sack hat, wird kein Platz mehr gemacht. Ich hoffe dann fliegt auch der richtige ab, und zwar so dass er sich das merkt wie *böses Wort* er fährt.

Da ist jemand aber richtig salzig... :roll:
Aktive Zeit im Forum: 2006 - 2009 & 2019 -

Beitrag Mittwoch 11. September 2019, 15:40

Beiträge: 40295
Kalamati hat geschrieben:
Dazu das Zick zack fahren in der Bremszone, alles faires Racing also. Na gut, dann warten wir, bis wieder einer stirbt


Bei dem Manöver bestand zu keiner Zeit Lebensgefahr. Da war Verstappen in der Vergangenheit viel härter unterwegs.

Beitrag Mittwoch 11. September 2019, 15:44

Beiträge: 1452
MichaelZ hat geschrieben:
Kalamati hat geschrieben:
Dazu das Zick zack fahren in der Bremszone, alles faires Racing also. Na gut, dann warten wir, bis wieder einer stirbt


Bei dem Manöver bestand zu keiner Zeit Lebensgefahr. Da war Verstappen in der Vergangenheit viel härter unterwegs.


Ja klar, schon der Name macht bei dir ca. 75% aus....

Beitrag Mittwoch 11. September 2019, 16:03

Beiträge: 40295
Wie kommst du da drauf?

Beitrag Mittwoch 11. September 2019, 18:22

Beiträge: 8283
MichaelZ hat geschrieben:
Wie kommst du da drauf?

Das läßt sich nicht mehr leugnen...

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video