Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Jenson Button

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Sonntag 31. Juli 2011, 19:46

Beiträge: 0
Da gibt es eine Latte anderer Fahrer die auch des öfteren "unverdient" gewonnen haben, weil von Fehlern anderen oder Wetterverhältnissen profitiert haben.
Wer am wenigsten Fehler macht unter diesen Bedingungen macht ist ein verdienter Sieger!

Beitrag Sonntag 31. Juli 2011, 20:11

Beiträge: 3713
Babaco hat geschrieben:
Ja, aber ich muss mich an Bahrain & Barcelona 2009 erinnern. Bild Damals hat er wirklich voellig unverdient gwonnen, was jede noch so kleine Spannung in der Meisterschaft genommen hat. Na ja, das hat nix mit dem heutige Sieg zu tun, aber seine Siege sind immer fuer mich ziemlich bitter. Bild Kanada war große Klasse und 2009 hatte er in der Tuerkei ein ueberraschend starkes Rennen und das ist es, wie ich BUT gerne siegen sehen wuerde...


Hö, warum hat er in Bahrain und Barcelona 2009 unverdient gewonnen? Was kann er dafür das Vettel in Bahrain den Start versaut hat und in Barcelona nicht an Massa vorbeikam.
"40 Punkte klingen nach viel, aber so sehen wir das nicht. Silverstone sollte zeigen, dass unser Auto einen Schritt voran gemacht hat. Das war der Fall. Deshalb glaube ich jetzt an die Titelchancen."
Komm schon Nano...

Beitrag Sonntag 31. Juli 2011, 20:30

Beiträge: 20140
Button hat heute verdient gewonnen und daran gibts auch nix zu diskutieren. Es waren halt heute typische Button Bedingungen. In Kanada war es doch ähnlich und 2010 bei seinen Siegen spielte auch immer Regen mit.

Ich denke aber dass er im WM-Kampf trotzdem keine Rolle mehr spielen wird und auch hinter Hamilton bleibt.

War aber heute ein schönes Duell, das die beiden sich geliefert haben.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag 31. Juli 2011, 21:23

Beiträge: 13287
Jepp, sehr verdient gewonnen. :)

Kann man eigentlich immer die Uhr nach stellen, Chaos Rennen = Button gewinnt. :wink:
Bild

Beitrag Mittwoch 3. August 2011, 06:25
AWE AWE

Beiträge: 13291
Babaco hat geschrieben:
Ja, aber ich muss mich an Bahrain & Barcelona 2009 erinnern. Bild Damals hat er wirklich voellig unverdient gwonnen, was jede noch so kleine Spannung in der Meisterschaft genommen hat. Na ja, das hat nix mit dem heutige Sieg zu tun, aber seine Siege sind immer fuer mich ziemlich bitter. Bild Kanada war große Klasse und 2009 hatte er in der Tuerkei ein ueberraschend starkes Rennen und das ist es, wie ich BUT gerne siegen sehen wuerde...



Wieso hat er da "unverdient " gewonnen ?
Hat er beschissen ? Nein
Hat er andere rausgeschupst ? Nein
Hat ihm die FIA den Sieg zugeschanzt ? Nein

Wo also waren die Siege unverdient ?
Weil die Konkurenz zu blöd war ,weil die anderen Fehler machten ,weil die Mitbewerber einfach zu langsam waren ????

Beitrag Donnerstag 4. August 2011, 22:24

Beiträge: 40485
Also bei den Button-Siegen habe ich mich dieses Jahr noch am meisten gefreut, wäre toll, wenn er nochmal Weltmeister werden würde. Absolut sympathischer Typ.

Beitrag Donnerstag 4. August 2011, 22:31

Beiträge: 13287
Naja, dafür kann er Ham nicht genug Paroli bieten, nur ein paar Chaosrennen gewinnen....so gewinnt man keine WM.

Schön wäre es aber durchaus....
Bild

Beitrag Donnerstag 4. August 2011, 22:35

Beiträge: 40485
Wenn amn mal die Punkte seit 2010 aufaddiert, ist Button gar nicht mal um so viel schlechter - und er hatte in den letzten zwei Rennen ja richtig viel Pech.

Beitrag Freitag 5. August 2011, 15:44

Beiträge: 0
MESSIas10 hat geschrieben:
Hö, warum hat er in Bahrain und Barcelona 2009 unverdient gewonnen?

Er hat damals unverdient gewonnen, weil er absolut nicht der schnellste Fahrer war. Bild Da sehe ich als einer von wenigen, wie gut Red Bull und besonders bei hohen Temperaturen sogar Toyota eigentlich sind, aber dann gewinnt BUT ausgerechnet auch diese beiden Rennen, wo andere Leute aus teilweise voellig ungluecklichen Umstaenden nicht gewonnen hatten und damit die Weltmeisterschaft so gut wie entschieden worden war. An alle anderen Siege von BUT hatte ich 2009 wirklich gar nix zu meckern, weil er diese Rennen echt gut gefahren ist. Bild Allerdings muss da doch etwas ganz faul sein, dass BUT seit seinem Wechsel zu McLaren ausgerechnet bei solchen Rennen ganz vorne liegt...

Deichgraf hat geschrieben:
Jepp, sehr verdient gewonnen. :)

Kann man eigentlich immer die Uhr nach stellen, Chaos Rennen = Button gewinnt. :wink:

Tja, du sagst es. Bild So langsam habe ich das Gefuehl, dass man BUT im Vorraus zum Sieger ernennen kann, aber das wird net passieren. Passiert irgendwann das Gegenteil, muss ich mich ueber meinen Irrglauben sehr freuen...

MichaelZ hat geschrieben:
Also bei den Button-Siegen habe ich mich dieses Jahr noch am meisten gefreut, wäre toll, wenn er nochmal Weltmeister werden würde. Absolut sympathischer Typ.

Na ja, ich habe mich nur gefreut, wenn VET gewonnen hat und ich damit gute Tipps habe. Bild Allerdings haette ich mich in Budapest fuer Ham riesich gefreut...!

Deichgraf hat geschrieben:
Naja, dafür kann er Ham nicht genug Paroli bieten, nur ein paar Chaosrennen gewinnen....so gewinnt man keine WM.

Schön wäre es aber durchaus....

Noe, faende ich alles andere als schoen. Bild Wenn BUT Champion wird, kann das eigentlich auch das fast halbe Feld, aber ich habe gemerkt, dass ihr BUT auf einmal fuer ganz gut haltet. Bild Ich fand ihn mit Ausnahme von 2001 und dem Jahr, bevor er Sensations-Weltmeister wurde, hervorragend...

Beitrag Mittwoch 10. August 2011, 20:38

Beiträge: 8365
Babaco hat geschrieben:
Er hat damals unverdient gewonnen, weil er absolut nicht der schnellste Fahrer war.

Wenn alle die "unverdient" gewonnen haben, die nicht die schnellsten waren können wir aber die Ergebnislisten von einigen GPs umschreiben... Nur dummerweise gewinnt nicht immer der Schnellste, sondern ab und zu auch mal der Cleverste - und (i.d.R.) immer der, der als Erster die Ziellinie überfährt, egal wie auch immer er dies schaffte...

Beitrag Donnerstag 11. August 2011, 11:11

Beiträge: 1614
Babaco hat geschrieben:
Er hat damals unverdient gewonnen, weil er absolut nicht der schnellste Fahrer war.


das muß ein interessantes universum sein mit interessanten naturgesetzen, wo der als erster eine bestimmte strecke zurückgelegt hat, nicht der schnellste ist...

Beitrag Sonntag 11. September 2011, 16:49

Beiträge: 137
Deichgraf hat geschrieben:
Naja, dafür kann er Ham nicht genug Paroli bieten, nur ein paar Chaosrennen gewinnen....so gewinnt man keine WM.

Schön wäre es aber durchaus....



Naja, darüber kann man sicher streiten, ob Button Hamilton nicht genug Paroli bieten kann...! :roll:


Bilanz zwischen Button vs. Hamilton bisher:

Siege: 4 - 4
Podium: 14 - 12
Punkte: 381 - 398

Das Jahrhundertalent, der Überfahrer, das McLaren-Inventar Hamilton hat also nach 32 Rennen mit seinem Teamkollegen ganze 17 Punkte mehr geholt, die gleiche Anzahl an Siegen eingefahren und dafür sogar 2 mal weniger auf dem Podium gestanden. Eine wirklich beeindruckende Bilanz, gerade wenn man bedenkt, dass viele Experten der Meinung waren, dass Hamilton Button auseinandernehmen oder gar "vernichten" wird! :twisted:

Hamilton ist auf eine Runde sicher der etwas schnellere Fahrer, wenn man allerdings seine häufig besseren Startpositionen mit den Rennergebnissen gegenüberstellt, zeigt sich, dass Button mit seiner Rennintelligenz dieses "Manko" regelmäßig auszugleichen weiß...!

Meiner Meinung war die Entscheidung von Button zu McHamilton zu wechseln die völlig richtige Entscheidung. In der öffentlichen Wahrnehmung wird zwar immer nur von Hamilton gesprochen, aber meiner Meinung nach hat Button an der Seite von Hamilton bewiesen, dass er ein absoluter TOP-Fahrer und verdienter Weltmeister ist! 8-)
Kratos hat am 27 Feb 2009 um 00:16 Uhr Folgendes geschrieben:

Brackley F1 Racing wird wie ein Phönix aus der Asche empor steigen und die kommende F1-Meisterschaft klar dominieren.

Beitrag Sonntag 11. September 2011, 19:59

Beiträge: 0
Also da gibts ja gar keine Frage, Button ist klar mit der Beste im gesamten Grid, fährt sehr intelligent, kann toll überholen und ist auch schnell. Button fährt absolut auf einer Stufe mit Vettel, Hamilton und Alonso.

Beitrag Sonntag 11. September 2011, 20:22

Beiträge: 3569
Auf jeden Fall war er in letzten beiden Rennen sehr stark. Aber eine Stufe mit Hamilton und Alonso? Für meine Begriffe machen zwei drei Schwalben keinen Sommer. Was nicht meint, dass er derzeit nicht der Stärkere im Team ist.
Spain 1999
Press Reporter: Mika, the perfect flags to lights victory. It looked very easy, was it?
Mika Häkkinen: Oh yeah, it was so easy, you can't believe it.
[long pause, silence]
Mika Häkkinen: No, it wasn't.
( http://www.youtube.com/watch?v=rRIq3UhoB-M )

Beitrag Sonntag 11. September 2011, 21:11

Beiträge: 20140
Button ist momentan die Nr.1 bei McLaren. Zumindest in der WM-Tabelle.

Ich schätze Hamilton beim reinen Speed auch schneller ein, aber Hamilton fährt leider oft hirnlos. und allein deshalb liegt er nun hinter Button.

Er wirkte heute sehr angefressen bei Ebel am Mikro. Sicher weil Button ihn etwas alt hat aussehen lassen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag 11. September 2011, 21:51

Beiträge: 6340
Funer hat geschrieben:
Also da gibts ja gar keine Frage, Button ist klar mit der Beste im gesamten Grid, fährt sehr intelligent, kann toll überholen und ist auch schnell. Button fährt absolut auf einer Stufe mit Vettel, Hamilton und Alonso.


Das würde ich auch so sehen! Button hat sich verdammt gut entwickelt. Er ist absolut mindestens auf dem Niveau eines Hamilton! Button ist wie ein guter Wein, er wird mit dem Alter besser...
Fernando Alonso: "Der WM-Pokal gehört Ende des Jahres mir und so wird es auch 2012, 2013 und all die anderen Jahre sein."

Beitrag Sonntag 11. September 2011, 22:00

Beiträge: 8495
formelchen hat geschrieben:
Button ist momentan die Nr.1 bei McLaren. Zumindest in der WM-Tabelle.

Ich schätze Hamilton beim reinen Speed auch schneller ein, aber Hamilton fährt leider oft hirnlos. und allein deshalb liegt er nun hinter Button.

Er wirkte heute sehr angefressen bei Ebel am Mikro. Sicher weil Button ihn etwas alt hat aussehen lassen.


wenn heut jemand den Hamilton alt hat aussehen lassen, dann wars der Schumacher und nicht der Button.
Der Button hat halt einfach nur davon profitiert, mehr nicht.
Er hatte danach den Vorteil, eine Runde eher zu stoppen, was Hamilton wieder hinter Schumi zurückwarf.
Eigentlich hat Button heute nichts außergewöhnliches geleistet - erstmal grottenschlecht gestartet, dann zahnlos hinterhergefahren und erst als Schumacher seine Reifen abbauten konnte er aufschließen.
Dadurch, daß Lewis aufs Gras mußte konnte er an Lewis vorbei, durch einen Fehler von Schumi konnte er diesen überholen - schaute zwar toll aus, war aber nicht wirklich außergewöhnlich.

Zudem wars offensichtlich, daß das Team bei Button offenbar die Übersetzung besser gewählt hatte.

Wie man dreht und wendet, es war für beide Mclaren kein gutes Rennen, auch wenn Button den Schaden noch begrenzen konnte.
GO Lewis

Beitrag Sonntag 11. September 2011, 22:01

Beiträge: 8495
Funer hat geschrieben:
Also da gibts ja gar keine Frage, Button ist klar mit der Beste im gesamten Grid, fährt sehr intelligent, kann toll überholen und ist auch schnell. Button fährt absolut auf einer Stufe mit Vettel, Hamilton und Alonso.


das unterschreibe ich erst, wenn Button das auch schafft, wenn der Mclaren WM fähig ist.
In einer Phase der Saison zu glänzen, wo die WM verloren ist, ist nicht grad aussagekräftig
GO Lewis

Beitrag Sonntag 11. September 2011, 22:04

Beiträge: 0
automatix hat geschrieben:
Zudem wars offensichtlich, daß das Team bei Button offenbar die Übersetzung besser gewählt hatte.



Was eigentlich überhaupt nicht zu verstehen ist auf solch einer Strecke wie Monza. Und auch weil man glaubte diese Probleme bei Vettel erkennen zu können. Das kommt davon wenn man zu sehr auf den Gegner schaut, ( obwohl das Ding doch eh gelaufen ist ) anstatt den Fokus auf sich selbst zu legen, peinlich die Vorstellung.

Beitrag Sonntag 11. September 2011, 22:11

Beiträge: 20140
Nun für die Getriebeübersetzung sind die Fahrer auch irgendwo mitverantwortlich und da hat Hamilton eben auch indirekt ein wenig Schuld.

Whitmarsh gab im Interview zu, dass man sich zu sehr auf Ferrari und Red Bull konzentriert hat und nicht damit rechnete, dass man einen Mercedes vor sich haben würde.

McLaren hat heute bei Hamilton für seine Arroganz gezahlt, das muss man so hart sagen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag 11. September 2011, 22:19

Beiträge: 4005
Bob_Sugar hat geschrieben:
Funer hat geschrieben:
Also da gibts ja gar keine Frage, Button ist klar mit der Beste im gesamten Grid, fährt sehr intelligent, kann toll überholen und ist auch schnell. Button fährt absolut auf einer Stufe mit Vettel, Hamilton und Alonso.


Das würde ich auch so sehen! Button hat sich verdammt gut entwickelt. Er ist absolut mindestens auf dem Niveau eines Hamilton! Button ist wie ein guter Wein, er wird mit dem Alter besser...


Ich vermute mal, es würde Hamilton ziemlich schwer treffen wenn er die WM hinter seinem TK beenden würde. (Und indirekt auch was zu der Theorie aussagen, dass Hamilton die gesetzte Nr. 1 seines Teams ist, die kein anderer Fahrer angreifen *kann* auch wenn er die entsprechende Leistung auf der Strecke zeigt - etwas das gewisse Teile der Fans eines gewissen Fahrers ja gerne und oft kolpotieren. Aber das nur am Rande ;-)
"You always have to leave the space" - Fernando Alonso
http://www.youtube.com/watch?v=XuRQcclYayk

Beitrag Montag 12. September 2011, 12:54

Beiträge: 1614
automatix hat geschrieben:
Zudem wars offensichtlich, daß das Team bei Button offenbar die Übersetzung besser gewählt hatte.


jaja, das böse team, da hat ja der fahrer auch überhaupt keinen einfluß drauf, was an seinem auto so eingestellt wird und das böse team macht bei button immer alles richtig und bei hamilton alles falsch...

Beitrag Montag 12. September 2011, 19:09

Beiträge: 40485
Natürlich war das Manöver von Button auch bisschen durch die Vorgeschichten begünstigt, aber es war auch irgendwie ein Manöver mit Symbolkraft. Button hatte im Frühsommer eine Pechsträhne und reagierte gelassen, Hamiltons Interview mit RTL gestern war dagegen echt unter aller Kanone. Bei mir verspielt sich Hamilton derzeit sämtliche Sympathiewerte, die er durchaus hat(te).

Beitrag Montag 12. September 2011, 23:46

Beiträge: 1895
MichaelZ hat geschrieben:
Natürlich war das Manöver von Button auch bisschen durch die Vorgeschichten begünstigt, aber es war auch irgendwie ein Manöver mit Symbolkraft. Button hatte im Frühsommer eine Pechsträhne und reagierte gelassen, Hamiltons Interview mit RTL gestern war dagegen echt unter aller Kanone. Bei mir verspielt sich Hamilton derzeit sämtliche Sympathiewerte, die er durchaus hat(te).

Da wird er sicher traurig sein.

Warum war Hamilton unter aller Kanone?
Sagt er was ist es falsch, sagt er nichts ist es auch falsch.
Laudas blödes Geschwärtz hat sicherlich auch dazu beigtragen, ds Hamilton den Teufel tun wird und nochmal sagen wird was er wirlich denkt.

Button hatte die Gunst des Augenblicks genutzt als Lewis vom Schumichel aufs Gras gefahren wurde, und auch Schumichel deswegen abgelenkt war.

Button Pechsträhne ist vergleichsweise gering zu Hamiltons.
Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom
(Albert Einstein)

Beitrag Montag 12. September 2011, 23:56

Beiträge: 0
GloriaD hat geschrieben:

Button Pechsträhne ist vergleichsweise gering zu Hamiltons.



Einen großen Teil seines Pechs hat Hamilton aber auch selber zu verantworten, der Button ist eben cleverer und überlegter, der liest ein Rennen, teilt es sich ein und schlägt dann zu, oft auch mit einer Strategie die er im Rennen selbst anpasst, da hat Hamilton noch ne Menge zu lernen, das hat er noch nicht drauf.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video