Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Carlos Sainz

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Dienstag, 01. September 2020

Beiträge: 8891
was soll denn die Fia machen, wenns bei Ferrari zu blöde sind?
GO Lewis

Beitrag Dienstag, 01. September 2020

Beiträge: 278
So schwach wie Ferrari gerade performt werden die 2021 garantiert nicht. Die Ressourcen sind ja vorhanden.
2021 wird Mercedes und Hamilton wieder gewinnen, wenn die FIA denen nicht weitere Steine in den Weg stellt.
_________________________________
Bild
Ok Lewis, It’s Hammertime
_________________________________

Beitrag Dienstag, 01. September 2020

Beiträge: 22953
SudaNext hat geschrieben:
Die Ressourcen sind ja vorhanden.


Dazu hätte ich mal ein paar Fragen:

- was bringen die Ressourcen, wenn das Budget auf 145 Mio. begrenzt ist???

- was will Ferrari am Motor groß ändern, die FIA hat fast alles eingefroren, Ferrari kann nur auf eine Extrawurst hoffen, wie sie Renault & Honda 2006 bekommen haben
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 02. September 2020

Beiträge: 278
Ferrari wird kommende Saison, nach 7 Rennen bestimmt keinen Fahrer auf Platz 13 mit 16 Punkten haben, da bin ich 100% sicher. So wie es auszieht hat Vettel nichts zur einer positiven Entwicklung beigetragen, mit Sainz kann es nur besser werden. Die 150 Millionen sind ja für die Entwicklung gedacht und nicht um nur den Betrieb aufrecht zu erhalten und an der Aerodynamik kann einiges gemacht werden.
_________________________________
Bild
Ok Lewis, It’s Hammertime
_________________________________

Beitrag Mittwoch, 02. September 2020

Beiträge: 22953
SudaNext hat geschrieben:
Ferrari wird kommende Saison, nach 7 Rennen bestimmt keinen Fahrer auf Platz 13 mit 16 Punkten haben, da bin ich 100% sicher. .


Ich denke dass das am Saisonende 2020 auch schon etwas anders aussehen wird. Dann wird es statt Platz 13 vielleicht Platz 10 oder 9 sein beim zweiten Fahrer. Ob der andere Fahrer P4 halten kann, darf wohl bezweifelt werden.

Aber darum geht´s nicht. Ferrari gehört als Team normalerweise unter die Top 3. Und derzeit ist man abgeschlagen auf P5 und droht sogar auf 6 abzurutschen.

Bis in dieses Jahr hatte Ferrari sogar noch einen massiven Budgetvorteil, der ab 2021 weg ist.

Der Anspruch von Ferrari sind Siege und Titel. Und da sehe ich nicht, wie man das 2021 schaffen will und wegen der Budgetgrenze und der eingefrorenen Motoren sehe ich auch für 2022 kaum Besserungen.


SudaNext hat geschrieben:
So wie es auszieht hat Vettel nichts zur einer positiven Entwicklung beigetragen, .


Komisch, dass Ferrari soo schlecht dasteht, seitdem Leclerc die Nr.1 ist. Findest du nicht auch?? :lol: :lol:

Ich meine für die Motorensache können die Fahrer rein gar nix. Aber die Entwicklung des Chassis, da fließt das Feedback der Fahrer durchaus ein.

Und Vettel sagte ja gerade erst im Interview, dass man da schon gar nicht mehr auf ihn hört. Tja.....ob der Charles da soviel beitragen kann? :lol: :lol:

SudaNext hat geschrieben:
mit Sainz kann es nur besser werden. Die 150 Millionen sind ja für die Entwicklung gedacht und nicht um nur den Betrieb aufrecht zu erhalten und an der Aerodynamik kann einiges gemacht werden.


Wenn man zuvor 200-300 Mio. für die Entwicklung ausgegeben hat, dann sind 145 Mio. nicht sonderlich viel. Da muss erstmal Personal abgebaut werden. Das müssen aber nur die großen 3 Teams, die anderen geben heute sowieso nicht mehr aus.

Folglich sollte sogar dir einleuchten, dass diese Begrenzung Ferrari nicht gerade stärkt. Für 2021 mag das noch keine sooo große Rolle spielen, das Auto muss ja nur weiterentwickelt werden (Ferrari hat aber ne sch… Basis). Aber für 2022...uihuihui….

Also ich denke nicht, dass Ferrari 2021 aus eigener Kraft Siege holen wird.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 02. September 2020

Beiträge: 2299
Ja ja, was der Vettel alles so quatscht. Sicher wird er bald erzählen, dass man eigentlich nie auf ihn gehört hat....sonst hätte er ja die Rekorde vom Michel verteidigt......

Beitrag Mittwoch, 02. September 2020

Beiträge: 42759
Dann muss er sich halt Gehör verschaffen. Also nach dieser Theorie, von der ich aber eh nix halte.

Beitrag Mittwoch, 02. September 2020

Beiträge: 22953
MichaelZ hat geschrieben:
Dann muss er sich halt Gehör verschaffen. Also nach dieser Theorie, von der ich aber eh nix halte.


Wer muss sich Gehör verschaffen?
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 02. September 2020

Beiträge: 42759
Siehe Kalamatis Beitrag.

Beitrag Mittwoch, 02. September 2020

Beiträge: 22953
MichaelZ hat geschrieben:
Siehe Kalamatis Beitrag.


Ach den muss ich manuell einblenden.

Meinst du das ernst? Wie soll der sich jetzt noch Gehör verschaffen?

Und warum sollte er das überhaupt? Kann ihm doch egal sein jetzt. Wenn er nächstes Jahr für ein anderes Team fahren sollte, hat er sogar ein Interesse daran, dass es bei Ferrari nicht besser wird.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 03. September 2020

Beiträge: 813
formelchen hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Siehe Kalamatis Beitrag.


Ach den muss ich manuell einblenden.

Meinst du das ernst? Wie soll der sich jetzt noch Gehör verschaffen?

Und warum sollte er das überhaupt? Kann ihm doch egal sein jetzt. Wenn er nächstes Jahr für ein anderes Team fahren sollte, hat er sogar ein Interesse daran, dass es bei Ferrari nicht besser wird.


Erst schreibst du, Ferrari sabotiert Vettel, dann schreibst du, VET selbst hat gar kein Interesse, dass es Ferrari besser geht.
Dann weiß ich nicht, warum du heulst, weil man dem das Gaspedal nicht zeitig fixiert. Das sollte doch in seinem Sinne sein :D

Beitrag Donnerstag, 03. September 2020

Beiträge: 42759
formelchen hat geschrieben:
Ach den muss ich manuell einblenden.

Meinst du das ernst? Wie soll der sich jetzt noch Gehör verschaffen?

Und warum sollte er das überhaupt? Kann ihm doch egal sein jetzt. Wenn er nächstes Jahr für ein anderes Team fahren sollte, hat er sogar ein Interesse daran, dass es bei Ferrari nicht besser wird.


Wie ich es gemeint habe, habe ich geschrieben.

Beitrag Donnerstag, 03. September 2020

Beiträge: 1506
Wie wichtig es doch ist auch den zweiten Satz zu lesen. :D

Beitrag Donnerstag, 03. September 2020

Beiträge: 22953
MichaelZ hat geschrieben:

Wie ich es gemeint habe, habe ich geschrieben.



Vettels Aussage, dass man sowieso nicht mehr auf ihn hört, impliziert die Theorie, dass es durchaus wichtig ist wenn die Ingenieure sich anhören was der Fahrer zum Auto sagt. :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 03. September 2020

Beiträge: 2299
Dafür reicht aber auch ein Fahrer... :drink:

Beitrag Freitag, 04. September 2020

Beiträge: 278
formelchen hat geschrieben:
Aber darum geht´s nicht. Ferrari gehört als Team normalerweise unter die Top 3. Und derzeit ist man abgeschlagen auf P5 und droht sogar auf 6 abzurutschen.


Würde der zweite Fahrer sich besser anstellen, wäre Ferrari auf Rang 3, 16 Punkte nach sechs Rennen im Ferrari und 30 Mio Gehalt, das ist schon peinlich.
_________________________________
Bild
Ok Lewis, It’s Hammertime
_________________________________

Beitrag Freitag, 04. September 2020

Beiträge: 22953
SudaNext hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Aber darum geht´s nicht. Ferrari gehört als Team normalerweise unter die Top 3. Und derzeit ist man abgeschlagen auf P5 und droht sogar auf 6 abzurutschen.


Würde der zweite Fahrer sich besser anstellen, wäre Ferrari auf Rang 3, 16 Punkte nach sechs Rennen im Ferrari und 30 Mio Gehalt, das ist schon peinlich.


Hätte der Teamkollege ihn nicht abgeschossen, hätte Ferrari nicht ständig Probleme ihm ein vernünftiges Auto hinzustellen mit einem funktionierendem Bremspedal und einem makellosen Chassis und würde Ferrari ihn nicht ständig sabotieren wie zum Beispiel auch über die Strategie in Silverstone 2, dann sähe es jetzt wohl anders aus.

Aber machen wir uns nix vor, das Auto ist momentan nicht gut genug für P3 in der WM. Auch nicht, wenn die Fahrer perfekt fahren, das haben wir in Spa eindrucksvoll gesehen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag, 04. September 2020

Beiträge: 1506
formelchen hat geschrieben:
Ich bleibe dabei, dass man Vettel in Silverstone 1 sabotiert hat. Und von Sabotage in den Rennen danach habe ich nie gesprochen.



formelchen hat geschrieben:
... würde Ferrari ihn nicht ständig sabotieren wie zum Beispiel auch über die Strategie in Silverstone 2, dann sähe es jetzt wohl anders aus.



Das schwierige am Lügen ist bei einer Geschichte zu bleiben.

Beitrag Freitag, 04. September 2020

Beiträge: 22953
bredy hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Ich bleibe dabei, dass man Vettel in Silverstone 1 sabotiert hat. Und von Sabotage in den Rennen danach habe ich nie gesprochen.



formelchen hat geschrieben:
... würde Ferrari ihn nicht ständig sabotieren wie zum Beispiel auch über die Strategie in Silverstone 2, dann sähe es jetzt wohl anders aus.



Das schwierige am Lügen ist bei einer Geschichte zu bleiben.


Ja sorry, aber als ich den oberen Satz schrieb, hatte ich die Sabotage bei Silverstone 2 ganz vergessen.

Es ist ja auch eine andere Form der Sabotage gewesen. Bei Silverstone unterstelle ich Sabotage am Auto in den freien Trainings, die sich natürlich nicht klar belegen lässt.

Die Sabotage bei der Strategie in Silverstone 2 hat Binotto offen zugegeben, da gibt es auch gar nix zu diskutieren. :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag, 04. September 2020

Beiträge: 278
formelchen hat geschrieben:
Hätte der Teamkollege ihn nicht abgeschossen, hätte Ferrari nicht ständig Probleme ihm ein vernünftiges Auto hinzustellen mit einem funktionierendem Bremspedal und einem makellosen Chassis und würde Ferrari ihn nicht ständig sabotieren wie zum Beispiel auch über die Strategie in Silverstone 2, dann sähe es jetzt wohl anders aus.


Hätte ihn der TK nicht abgeschossen, stünde der Teamkollege auch mit mehr Punkten da.

Dein aufgeführten Begründungen sind lächerlich, vor allem die Geschichte mit dem Gaspedal. Leclerc ist schlicht der bessere Fahrer, deshalb führt er dreimal mehr Punkte als Vettel.
_________________________________
Bild
Ok Lewis, It’s Hammertime
_________________________________

Beitrag Freitag, 04. September 2020

Beiträge: 42759
richtig und in Silverstone 2 war er schneller als in Silverstone 2019, wo Vettel auch schon so viel Rückstand auf Leclerc hatte, das vergisst formelchen gern. Dazu kommt: Ohne Dreher wäre die Strategie auch eine andere gewesen. Aber auch den Dreher lässt er ja gern vergessen machen. Leclerc ist klar deutlich schneller. 2019 schon und jetzt wo Leclerc sich eingelebt hat im Team noch mehr.

Beitrag Freitag, 04. September 2020
L L

Beiträge: 666
formelchen hat geschrieben:
Hätte der Teamkollege ihn nicht abgeschossen, hätte Ferrari nicht ständig Probleme ihm ein vernünftiges Auto hinzustellen mit einem funktionierendem Bremspedal und einem makellosen Chassis und würde Ferrari ihn nicht ständig sabotieren wie zum Beispiel auch über die Strategie in Silverstone 2, dann sähe es jetzt wohl anders aus.

Aber machen wir uns nix vor, das Auto ist momentan nicht gut genug für P3 in der WM. Auch nicht, wenn die Fahrer perfekt fahren, das haben wir in Spa eindrucksvoll gesehen.


Hätte der Teamkollege Leclerc in Brasilien nicht abgeschossen und wäre er nicht durch fragwürdige Teamorder seit dem ersten Rennen benachteiligt worden, dann wäre der Abstand 2019 zum Teamkollegen noch größer gewesen. P3 in der Fahrer WM hat man so jedenfalls verzockt.

Aber freu dich doch, in den letzten zwei Rennen hat Ferrari aus Versehen das falsche Auto sabotiert. :lol: :lol: :lol:

Beitrag Freitag, 04. September 2020

Beiträge: 22953
MichaelZ hat geschrieben:
richtig und in Silverstone 2 war er schneller als in Silverstone 2019, wo Vettel auch schon so viel Rückstand auf Leclerc hatte, das vergisst formelchen gern. Dazu kommt: Ohne Dreher wäre die Strategie auch eine andere gewesen. Aber auch den Dreher lässt er ja gern vergessen machen. Leclerc ist klar deutlich schneller. 2019 schon und jetzt wo Leclerc sich eingelebt hat im Team noch mehr.


Es ist Fakt dass Binotto zugab Vettel nur zum 2. Stopp reingeholt zu haben, damit Leclerc freie Bahn hat.

Es ist auch Fakt, dass Binotto zugegeben hat, dass eine 1-Stopp für Vettel wohl besser gewesen wäre.

Soll ich dir die Aussagen nochmal raussuchen oder soll ich dir diese Peinlichkeit ersparen?
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag, 04. September 2020

Beiträge: 22953
SudaNext hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Hätte der Teamkollege ihn nicht abgeschossen, hätte Ferrari nicht ständig Probleme ihm ein vernünftiges Auto hinzustellen mit einem funktionierendem Bremspedal und einem makellosen Chassis und würde Ferrari ihn nicht ständig sabotieren wie zum Beispiel auch über die Strategie in Silverstone 2, dann sähe es jetzt wohl anders aus.


Hätte ihn der TK nicht abgeschossen, stünde der Teamkollege auch mit mehr Punkten da.


Tja, warum hat der TK ihn denn dann abgeschossen? :lol: :lol:

Übrigens: ja, der Leclerc stünde dann jetzt vielleicht mit etwas mehr Punkten da, absolut gesehen. In Relation zu Vettel aber vermutlich mit wenigern, weil er ja zum Zeitpunkt des Crashs nunmal hintern Seb war. :wink:

SudaNext hat geschrieben:
Dein aufgeführten Begründungen sind lächerlich, vor allem die Geschichte mit dem Gaspedal. Leclerc ist schlicht der bessere Fahrer, deshalb führt er dreimal mehr Punkte als Vettel.


Ich weiß nicht ob du da unten im Sudan ne Fliege auf deinem Monitor hast, aber es war das Bremspedal und nicht das Gaspedal. Du bist also nichtmal in der Lage etwas abzuschreiben von deinem Foren-Gegenüber. :lol: :lol:

Leclerc: 3 Siege
Vettel: 4 WM-Titel

Ja sicher, ist der Leclerc der bessere Fahrer. :lol:

Das muss er erstmal beweisen. Er ist ja zum Beispiel noch nie unter WM-Druck gefahren.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag, 04. September 2020

Beiträge: 22953
L hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Hätte der Teamkollege ihn nicht abgeschossen, hätte Ferrari nicht ständig Probleme ihm ein vernünftiges Auto hinzustellen mit einem funktionierendem Bremspedal und einem makellosen Chassis und würde Ferrari ihn nicht ständig sabotieren wie zum Beispiel auch über die Strategie in Silverstone 2, dann sähe es jetzt wohl anders aus.

Aber machen wir uns nix vor, das Auto ist momentan nicht gut genug für P3 in der WM. Auch nicht, wenn die Fahrer perfekt fahren, das haben wir in Spa eindrucksvoll gesehen.


Hätte der Teamkollege Leclerc in Brasilien nicht abgeschossen und wäre er nicht durch fragwürdige Teamorder seit dem ersten Rennen benachteiligt worden, dann wäre der Abstand 2019 zum Teamkollegen noch größer gewesen. P3 in der Fahrer WM hat man so jedenfalls verzockt.

Aber freu dich doch, in den letzten zwei Rennen hat Ferrari aus Versehen das falsche Auto sabotiert. :lol: :lol: :lol:


Nun eine erneute Diskussion über Brasilien und darüber wer wen abgeschossen hat, das erspar ich mir lieber. :lol: :lol:

In den letzten 2 Rennen war dein Held halt zu blöde das Auto vorm Seb ins Ziel zu steuern. Man hatte ja nichtmal den Mut zuzugeben, dass der Charles in Barcelona das Auto rumgeworfen hat, man schob es auf die Technik. Sei mal froh dass er für die zwei Runden ohne Gurt keine saftige Strafe bekommen hat. :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer