Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Carlos Sainz

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Mittwoch, 03. Juni 2020

Beiträge: 22953
MichaelZ hat geschrieben:
Barrichello hat auch immer gesagt, dass er die Nummer 1b ist. Sowas steht natürlich nicht im Vertrag, das ergibt sich dann immer.


Das stimmt grundsätzlich.

Nur glaube ich, dass Sainz kein Barrichello ist, sondern deutlich besser.

Und zweitens brachte Barrichello nicht Teile seiner Familie ins Management ein und hatte auch keinen erfahrenen Rennsportprofi als Vater. Mit Sainz wird auch Politik kommen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 04. Juni 2020

Beiträge: 42759
Ich glaub nicht, dass Sainz gegen Leclerc groß punkten wird.

Beitrag Donnerstag, 04. Juni 2020

Beiträge: 278
Ich bin auch ganz gespannt, wie sich Sainz gegen Leclerc schlagen wird. Man kann dazu noch nichts sagen. Sainz ist sicherlich ein guter Rennfahrer. Die letzte Saison war er sehr gut und er hätte noch viel mehr Punkte holen können, wenn nicht die Pech und Pannen. Leclerc war sicherlich auch gut, wies Vettel zurecht und übernahm am Ende das Ruder.

Ich glaube nicht an einer Nr.2 be Ferrari. Ferrari sollte es wie bei Mercedes machen und auch nur dann, wenn es um den WM-Titel geht. So wie Ferrari es letzte Saison praktizierte, darf es nicht sein. Erst mal schauen was die beiden aus dem Auto rausholen, wenn sich einer durchsetzt und es um die WM geht, dann kann man einen Vorziehen.
_________________________________
Bild
Ok Lewis, It’s Hammertime
_________________________________

Beitrag Donnerstag, 04. Juni 2020
L L

Beiträge: 666
SudaNext hat geschrieben:
Ich glaube nicht an einer Nr.2 be Ferrari. Ferrari sollte es wie bei Mercedes machen und auch nur dann, wenn es um den WM-Titel geht. So wie Ferrari es letzte Saison praktizierte, darf es nicht sein. Erst mal schauen was die beiden aus dem Auto rausholen, wenn sich einer durchsetzt und es um die WM geht, dann kann man einen Vorziehen.


So wie letztes Jahr können die es einfach nicht bringen. Leclerc ist kein Weltmeister und wird es bis dahin auch nicht sein, beide sind jung und schnell. Alles andere als erstmal beide fahren zu lassen wäre fragwürdig, da fallen ja sogar die Argumente, dass der eine schon Weltmeister war und erfahrener ist, weg.

Beitrag Donnerstag, 04. Juni 2020

Beiträge: 2299
Das wird nicht passieren bei Ferrari. Das können die gar nicht. Sainz wurde als klare Nr. 2 geholt und so wurde es auch offen kommuniziert. Ergo kann man davon ausgehen, dass auch der Vertrag entsprechend aussieht. Zumindest für 2021 sollte wie in diesem Jahr gelten, alle Unterstützung für Leclerc. Man darf ja auch nicht vergessen, dass RB das ja ebenso macht. Einzig Mercedes wird seine Fahrer zumindest in den ersten Rennen wieder frei fahren lassen. Und dann kommts auf die Ergebnisse an, holt man Doppelsiege am Stück, wirds wohl beim freien fahren bleiben, nehmen sie sich gegenseitig Punkte und riskieren dadurch die WM, wird man sich für einen entscheiden, ist doch klar.

Beitrag Donnerstag, 04. Juni 2020

Beiträge: 2299
MichaelZ hat geschrieben:
Ich glaub nicht, dass Sainz gegen Leclerc groß punkten wird.


Glaube ich auch nicht. Leclerc wirds in diesem Jahr deutlich einfacher haben, um seinen Kontrahenten im Team wird er sich nicht groß kümmern müssen.

Beitrag Donnerstag, 04. Juni 2020

Beiträge: 22953
Sainz hat klar gesagt, dass es keine Nr. 2 Klausel im Vertrag gibt, sondern nur den Grundsatz dass man für das Team fährt. Also ein Wischiwaschi Paragraph, der wohl in jedem Vertrag steht.

Und soviel Selbstachtung sollte man Sainz noch zugestehen, dass er sich nicht schriftlich zur Nr. 2 machen lässt.

Ferrari wird es so wie in der Vergangenheit (Ausnahme 2018) machen und die Fahrer offen fahren lassen, bis einer keine realistischen Chancen mehr auf die WM hat.

Und diese Frage stellt sich ja eh nur, wenn man überhaupt ein gutes Auto hat.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 07. Juni 2020

Beiträge: 8891
MichaelZ hat geschrieben:
Ich glaub nicht, dass Sainz gegen Leclerc groß punkten wird.


Ich denke, Leclerc vs Sainz wird ablaufen wie Verstappen gegen Ricciardo: Leclerc mag die Ecke schneller sein, aber Sainz ist halt extrem zuverlässig, macht wenig Fehler und setzt um, was drin ist. Ich erwarte schon, daß Sainz gegen Leclerc im groben mithalten kann - er wird ihn wohl nicht schlagen können, aber auf jeden Fall nah dran sein.
GO Lewis

Beitrag Sonntag, 07. Juni 2020

Beiträge: 22953
Ricciardo hat Verstappen aber in 2 von 3 Jahren geschlagen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 07. Juni 2020

Beiträge: 2299
Klar ist Sainz kein Nasenbohrer, aber das sind sie alle nicht. Im entsprechenden Auto wären alle vorn mit dabei. Aber was dann kommt, macht oft den Unterschied. Leclerc ist für sein Alter bereits sehr abgezockt und clever. Seine Fehlerquote im letzten Jahr war überschaubar gering, und er ist auch in der Lage diese dann abzustellen. Wenn ich da an Hamilton oder auch Verstappen in den ersten Jahren denke....
Wenn Ferrari ein siegfähiges Auto hinstellt, ist Lecerc auf jeden Fall ein Kandidat für die WM. Für Sainz wirds erst einmal heißen sich zurecht zu finden, weil es ja doch immer einen andere Art der Arbeit ist, als er es gewohnt war. Bis er richtig drin ist, vergehen bestimmt ein paar Rennen, was schon reichen kann. Siehe Binottos Aussage nach 3 Rennen....

Beitrag Sonntag, 07. Juni 2020

Beiträge: 9255
formelchen hat geschrieben:
Ricciardo hat Verstappen aber in 2 von 3 Jahren geschlagen.

Tja, und auch wenn Du diesen Blödsinn gebetsmühlenartig wiederholst - jeder in der Szene wird sich dran erinnern dass Verstappen der Schnellere war (trotz seiner Jugend und auch in den 2 Jahren) und Ricciardo letztlich den Schwanz eingezogen hat - womit wir wieder bei Vettel wären, der zwar auch 2x vom TK "geschlagen" wurde aber irgendwie so gar nicht den Eindruck hinterlassen hat der Schnellere gewesen zu sein...

Beitrag Sonntag, 07. Juni 2020

Beiträge: 22953
Schnell sein ist das eine, Fehlerquote das andere. Und da sah der Max 2017 sehr schlecht aus.

Beim Seb war Speed auch nicht das Problem, sondern die Fehler. Schon lustig wie du gleiche Sachverhalte bei unterschiedlichen Fahrern auch unterschiedlich siehst.

Nee sorry, Ergebnis ist Ergebnis. Seb hat auch nie 2x gegen gegen den gleichen Fahrer verloren.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 07. Juni 2020

Beiträge: 2299
Bei deinem Helden hättest du jetzt die technischen Probleme aufgeführt, und nicht zu vergessen, das Versagen des Teams. Nur die eigenen Verfehlungen hättest du natürlich nicht erwähnt....
Und klar das er immer nur einmal verloren hat, danach hat er sich ja jedesmal verpisst, bzw. wurde gegangen.

Beitrag Sonntag, 07. Juni 2020

Beiträge: 9255
formelchen hat geschrieben:
Schnell sein ist das eine, Fehlerquote das andere. Und da sah der Max 2017 sehr schlecht aus.

Echt? Na dann zähl mal auf... ;-)

formelchen hat geschrieben:
Beim Seb war Speed auch nicht das Problem, sondern die Fehler. Schon lustig wie du gleiche Sachverhalte bei unterschiedlichen Fahrern auch unterschiedlich siehst.

Soso... Wieviele Poles hatte Leclerc nochmal und wieviele Siege Ricciardo...? Mal abgesehen davon dass Du die Fehlerquote eines Vielzuvielfach-WM gegen einen Fahrer aufrechnest der da in einem Alter war als der große Seb noch gegen diResta im gleichen Auto die F3 verloren hat...

formelchen hat geschrieben:
Nee sorry, Ergebnis ist Ergebnis. Seb hat auch nie 2x gegen gegen den gleichen Fahrer verloren.

Stimmt, bis jetzt nicht - das erste Mal ist er abgehauen... Und in 6 Monaten hat sich der Satz dann erledigt...

Übrigens - "Fehlerquote" - schau mal was Dein Erst-Held da so geschafft hat - speziell in den ersten Jahren im bunten Team...
https://www.youtube.com/watch?v=f792gjdH-to

Und Vettel... Hmmm...
https://www.youtube.com/watch?v=cySqfG5X9vE

Beitrag Sonntag, 07. Juni 2020

Beiträge: 22953
Du redest dir auch alles schön. Natürlich hat der Max 2017 in der ersten Saisonhälfte reihenweise Fehler gemacht, das wurde ja auch hinreichend diskutiert.

Und beim Seb hat es 13 Jahre gebraucht, bis er das zweite mal vom Teamkollegen geschlagen wurde.

Beim Max ist das innerhalb von 3 Jahren passiert.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 07. Juni 2020

Beiträge: 9255
formelchen hat geschrieben:
Du redest dir auch alles schön. Natürlich hat der Max 2017 in der ersten Saisonhälfte reihenweise Fehler gemacht, das wurde ja auch hinreichend diskutiert.

Echt? Da solltest Du nochmal nachlesen... 5 Ausfälle in 7 Rennen, technisch bedingt oder abgeschossen... Ansonsten auf Augenhöhe... Und jetzt?

Beitrag Sonntag, 07. Juni 2020

Beiträge: 22953
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 07. Juni 2020

Beiträge: 42759
formelchen hat geschrieben:
Schnell sein ist das eine, Fehlerquote das andere. Und da sah der Max 2017 sehr schlecht aus.

Beim Seb war Speed auch nicht das Problem, sondern die Fehler. Schon lustig wie du gleiche Sachverhalte bei unterschiedlichen Fahrern auch unterschiedlich siehst.

Nee sorry, Ergebnis ist Ergebnis. Seb hat auch nie 2x gegen gegen den gleichen Fahrer verloren.


Der Unterschied ist, dass Verstappen sich erst noch die Hörner abstoßen musste. 2019 war seine Fehlerquote schon nicht mehr so gut - da hätte Ricciardo kein Land mehr gegen ihn gesehen.

Beitrag Sonntag, 05. Juli 2020

Beiträge: 8891
Mal schauen, ob Ferrari aus dem Dreck kommt, sonst wird der Wechsel von Sainz ein Rückschritt :D
GO Lewis

Beitrag Sonntag, 05. Juli 2020

Beiträge: 2299
automatix hat geschrieben:
Mal schauen, ob Ferrari aus dem Dreck kommt, sonst wird der Wechsel von Sainz ein Rückschritt :D



Der Mythos allein zählt....

Beitrag Sonntag, 30. August 2020

Beiträge: 243
Dem Sainz wird wohl das Lachen auch mit jeder Woche mehr vergehen wenn er sieht, in welchem Auto er nächstes Jahr fahren darf während McLaren 2021 einen Mercedes-Motor eingebaut bekommt.

Beitrag Sonntag, 30. August 2020

Beiträge: 22953
Ja das sieht man schon an seinen neuesten Äußerungen.

Nur wenn Ferrari anruft, sagt man eben nicht nein. Wenn doch, rufen sie nie wieder an und sind beleidigt.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 31. August 2020

Beiträge: 42759
Zu dem Zeitpunkt, zu dem Sainz den Wechsel klargemacht hat, war ein solches Desaster aber nicht abzusehen. Manchmal hat man eben Pech im Leben bei solchen Entscheidungen.

Beitrag Montag, 31. August 2020

Beiträge: 2299
MichaelZ hat geschrieben:
Zu dem Zeitpunkt, zu dem Sainz den Wechsel klargemacht hat, war ein solches Desaster aber nicht abzusehen. Manchmal hat man eben Pech im Leben bei solchen Entscheidungen.


Bis dahin wird der FIA schon was einfallen um Ferrari wieder näher heran zu bringen. Das die nicht noch 1Jahr so rumgurken sollte eigentlich klar sein.

Beitrag Dienstag, 01. September 2020

Beiträge: 42759
Bisschen was kann man ja auch machen. Mehr als die 3. Kraft wird Ferrari 2021 aber auch nicht.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer