Foren-Übersicht / Formel 1 / Allgemein

Rennkalender-Diskussion (ohne Klima-Debatte)

Das Formel 1 Forum - Gerüchte, Meinungen, Tests & Rennen.

Beiträge: 9255
Trump glaubt inzwischen selber nicht mehr an den Quatsch und inszeniert den Blödsinn doch nur noch um sich für die Zukunft in Stellung zu bringen und seiner Herde von hirnlosen Sektenmitgliedern das dringend benötigte Geld aus der Tasche zu ziehen... Aber wie man an Dir sieht funktioniert die Strategie ja recht gut...


Beiträge: 278
Wenn jetzt schon der Justizminister William Barr Trump öffentlich entgegnet , sein Ministerium habe keine Hinweise für einen Betrug feststellen können, dann dürfte spätesten jetzt klar sein, wieso Trump so eine Show abzieht.
Die Mehrheit seiner Wähler glaubt auch nicht, dass Betrug vorliegt, es ist eine Minderheit und die soll dafür sorgen, dass Stimmung gegen Biden gemacht wird und er als der eigentlich gefeiert wird.
_________________________________
Bild
Ok Lewis, It’s Hammertime
_________________________________


Beiträge: 2299
formelchen hat geschrieben:
Warte mal ab bis das ganze vor dem Supreme Court landet. Einer der 5 Richter dort ist der schwarze Afroamerikaner namens Clarence Thomas. Und der hat noch eine persönliche Rechnung mit Biden offen. :wink:


Ja Donnies "Demokratie" funktioniert so, du hast mir meinen Wackeldackel geklaut, dich mach ich fertig...
Ich glaube aber nicht das der Supreme Court so funktioniert, auch wenn hohle Nüsse das hoffen und glauben.


Beiträge: 1506
Mav05 hat geschrieben:
Trump glaubt inzwischen selber nicht mehr an den Quatsch und inszeniert den Blödsinn doch nur noch um sich für die Zukunft in Stellung zu bringen und seiner Herde von hirnlosen Sektenmitgliedern das dringend benötigte Geld aus der Tasche zu ziehen... Aber wie man an Dir sieht funktioniert die Strategie ja recht gut...


Bin mal gespannt ob er überhaupt nochmal als Präsidentschaftskandidat antreten darf. Man darf ja nicht vorbestraft sein.


Beiträge: 2299
Der begnadigt sich noch selbst, und wenn nicht wirds ein anderer Geldsack tun. Das hat schon immer funktioniert. Gesetze gibts es nur, damit der Pöbel sich dran hält.


Beiträge: 1506
Die Begnadigung hilft aber auch nicht gegen alles.


Beiträge: 22953
bredy hat geschrieben:
Mav05 hat geschrieben:
Trump glaubt inzwischen selber nicht mehr an den Quatsch und inszeniert den Blödsinn doch nur noch um sich für die Zukunft in Stellung zu bringen und seiner Herde von hirnlosen Sektenmitgliedern das dringend benötigte Geld aus der Tasche zu ziehen... Aber wie man an Dir sieht funktioniert die Strategie ja recht gut...


Bin mal gespannt ob er überhaupt nochmal als Präsidentschaftskandidat antreten darf. Man darf ja nicht vorbestraft sein.


Die Frage ist eher, ob er das mit dann 78 Jahren noch kann und will. Es gibt ja vielleicht auch 78 jährige, die ihre Gesundheit und das Wohl der Bevölkerung vor die Eigeninteressen und Macht stellen. Mal sehen ob Biden es überhaupt zum 20.01. packt. Er läuft ja jetzt auch mit einer Schiene am Bein herum.

Und was Trump angeht für 2024...er hat drei Kinder und einen Schwiegersohn, die vielleicht Lust auf eine Kandidatur hätten.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.


Beiträge: 13
formelchen hat geschrieben:
02 Dez 2020 11:14
Es gibt ja vielleicht auch 78 jährige, die ihre Gesundheit und das Wohl der Bevölkerung vor die Eigeninteressen und Macht stellen.

DER war guuut !!!!!!!!

Natürlich gibts die, aber DER ?


Beiträge: 22953
Brazo hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
02 Dez 2020 11:14
Es gibt ja vielleicht auch 78 jährige, die ihre Gesundheit und das Wohl der Bevölkerung vor die Eigeninteressen und Macht stellen.

DER war guuut !!!!!!!!

Natürlich gibts die, aber DER ?


Nun das werden wir ja in 3-4 Jahren sehen.

Biden hat jedenfalls nichts im Weißen Haus verloren. Ich finde es gegenüber der Bevölkerung respektlos, als 78 jähriger mit körperlichen Gebrechen und einer solchen Tüddeligkeit und Vergesslichkeit ins weiße Haus zu wollen. Das zeugt einfach nur von Machtgier und mangelnder Selbstreflektion.

Aber gut, es gibt ja nicht wenige die sagen, dass Biden nur ein trojanisches Pferd ist, um dann ziemlich schnell auf die kommunistisch geprägte Harris umschwenken zu können.

Prof. Dr. Rieck erklärt das hier sehr schön:
https://www.youtube.com/watch?v=8diYbZnop9s
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.


Beiträge: 9255
formelchen hat geschrieben:
Es gibt ja vielleicht auch 78 jährige, die ihre Gesundheit und das Wohl der Bevölkerung vor die Eigeninteressen und Macht stellen. Mal sehen ob Biden es überhaupt zum 20.01. packt. Er läuft ja jetzt auch mit einer Schiene am Bein herum.

So wie ich das sehe hat der jetzige President-elect genau dieses "Wohl der Bevölkerung" im Blick - immerhin hat er dafür den derzeitigen Hausbesetzer aus dem Oval Office gejagt...

formelchen hat geschrieben:
Und was Trump angeht für 2024...er hat drei Kinder und einen Schwiegersohn, die vielleicht Lust auf eine Kandidatur hätten.

Er hat 2 Söhne die zwar sein großes Maul und sein unverschämtes Benehmen geerbt haben aber sonst wohl nicht viel beitragen können... Der Schwiegersohn sah jetzt nicht so aus als könnte er selbstbewusst ne Entscheidung treffen - bliebe Ivanka, eine durchaus attraktive Frau mit gewissem Charme (wer weiß ob das seine leibliche Tochter ist..) - aber welche andere Qualifikation außer die eines It-Girls und einer verwöhnten Milliardärstochter hätte sie denn sonst noch zu bieten...?
Und die Tatsache dass Du an der Idee einer Trump-Dynastie gefallen findest nachdem Du Dich letztens über die Bushs und Clintons (und die Kennedys, die hast Du noch vergessen...) ausgelassen hast zeigt eindeutig dass es Dir weder um Politik noch um Pragmatismus und Logik geht sondern ausschließlich um Provokation... Typisch Troll halt...

Brazo hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
DER war guuut !!!!!!!! Natürlich gibts die, aber DER ?

Genau das war auch mein Gedanke!

Beitrag Donnerstag, 03. Dezember 2020

Beiträge: 22953
Mav05 hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Es gibt ja vielleicht auch 78 jährige, die ihre Gesundheit und das Wohl der Bevölkerung vor die Eigeninteressen und Macht stellen. Mal sehen ob Biden es überhaupt zum 20.01. packt. Er läuft ja jetzt auch mit einer Schiene am Bein herum.

So wie ich das sehe hat der jetzige President-elect genau dieses "Wohl der Bevölkerung" im Blick - immerhin hat er dafür den derzeitigen Hausbesetzer aus dem Oval Office gejagt...


Biden ist ein Verbrecher. Er hat beide Irakkriege mit unterstützt, obwohl beide unter einem Lügenvorwand begonnen wurden. Er hat zudem dubiose Verbindungen nach China und in die Ukraine.

Du wirst sehen, unter Biden/Harris wird China die USA in den nächsten 4 Jahren als Weltmacht überholen. Es hat ja auch seine Gründe, dass China pro Biden ist. Und diese Gründe liegen ganz sicher nicht darin, dass die Chinesen an einer Weltmacht USA interessiert sind. :lol:


Mav05 hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Und was Trump angeht für 2024...er hat drei Kinder und einen Schwiegersohn, die vielleicht Lust auf eine Kandidatur hätten.

Er hat 2 Söhne die zwar sein großes Maul und sein unverschämtes Benehmen geerbt haben aber sonst wohl nicht viel beitragen können... Der Schwiegersohn sah jetzt nicht so aus als könnte er selbstbewusst ne Entscheidung treffen - bliebe Ivanka, eine durchaus attraktive Frau mit gewissem Charme (wer weiß ob das seine leibliche Tochter ist..) - aber welche andere Qualifikation außer die eines It-Girls und einer verwöhnten Milliardärstochter hätte sie denn sonst noch zu bieten...?


Dass Ivanka seine leibliche Tochter ist, sieht doch ein Blinder mit Krückstock.

Da sie auch die ganze Zeit über im weißen Haus gelebt hat und als rechte Hand ihres Vaters aktiv war, hat sie auch schon einiges an Erfahrung sammeln können. Ich halte sie daher für die wahrscheinlichste Variante unter den Kindern, die 2024 antreten könnte.

Dazu muss man aber auch sagen, dass Ivanka sicher einen ganz anderen Stil hat als ihr Vater. Ich glaube sie würde tatsächlich auch bei vielen Demokraten gut ankommen.


Mav05 hat geschrieben:
Und die Tatsache dass Du an der Idee einer Trump-Dynastie gefallen findest nachdem Du Dich letztens über die Bushs und Clintons (und die Kennedys, die hast Du noch vergessen...) ausgelassen hast zeigt eindeutig dass es Dir weder um Politik noch um Pragmatismus und Logik geht sondern ausschließlich um Provokation... Typisch Troll halt...
!


Ich habe gesagt dass 8 Jahre eigentlich reichen sollten. Jetzt waren es aber nur 4. Von daher weiß ich nicht wo dein Problem ist....

Und ein Kennedy hat meines Wissens nur 3 Jahre regiert. Dieser Kennedy war übrigens auch alles andere als Establishment, also ein Punkt den er mit Trump gemein hat. Was nicht heißt, dass ich ihre Persönlichkeiten vergleichen will, die sind natürlich völlig unterschiedlich. Es hat ja seine Gründe dass er ermordet wurde. Zum Beispiel, weil er die FED wieder verstaatlichen wollte. Schade, dass es nicht geklappt hat.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 03. Dezember 2020

Beiträge: 9255
formelchen hat geschrieben:
Biden ist ein Verbrecher. Er hat beide Irakkriege mit unterstützt, obwohl beide unter einem Lügenvorwand begonnen wurden.

Kleine Geschichtsstunde - was war nochmal der "Lügenvorwand" für den ersten Irakkrieg...?

Beitrag Donnerstag, 03. Dezember 2020

Beiträge: 22953
Mav05 hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Biden ist ein Verbrecher. Er hat beide Irakkriege mit unterstützt, obwohl beide unter einem Lügenvorwand begonnen wurden.

Kleine Geschichtsstunde - was war nochmal der "Lügenvorwand" für den ersten Irakkrieg...?


Beschäftige dich mal mit der "Brutkastenlüge".
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 03. Dezember 2020

Beiträge: 9255
Verschone mich doch einfach mit Deinem Verschwörungs-Blödsinn (inklusive aller von Dir hervorgezauberter Pseudo-Wissenschaftler und Youtube-Professoren...) und sag mir einfach die historisch bekannten Fakten...

Beitrag Donnerstag, 03. Dezember 2020

Beiträge: 22953
Mav05 hat geschrieben:
Verschone mich doch einfach mit Deinem Verschwörungs-Blödsinn (inklusive aller von Dir hervorgezauberter Pseudo-Wissenschaftler und Youtube-Professoren...) und sag mir einfach die historisch bekannten Fakten...


Junge, das ist keineswegs eine Verschwörungstheorie. Das ist genauso Fakt wie die Lüge beim 2. Irakkrieg.

Selbst bei Wikipedia, wo ja eigentlich jeder Regierungskritiker als böser Verschwörungstheoretiker beschimpft wird, kannst du darüber nachlesen.

Und hier, extra für dich noch eine öffentlich-rechtliche Quelle: https://www.mdr.de/medien360g/medienwis ... ge100.html

Dir passt es halt nicht in dein Weltbild, dass Leute wie Bush oder Biden durchaus viele Menschenleben auf dem Gewissen haben.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 03. Dezember 2020

Beiträge: 9255
Was war an dem Satz "Verschone mich mit Deinem Blödsinn!" nicht zu verstehen...?
Die historischen Fakten sind dass der Irak völkerrechtswidrig in Kuwait einmarschiert ist, es in der Folge dessen eine Anti-Irak-Allianz und einen Beschluss des UN-Sicherheitsrates gab und die Sache militärisch geklärt werden musste - wo ist jetzt da Dein Problem...? Der einzige Fehler war dass man es nicht gleich zu Ende gebracht hat sondern Hussein davonkommen ließ - weshalb ja dann Bush 2 10 Jahre später (unrechtmäßig) der Meinung war diesen Fehler ändern zu müssen...

Beitrag Donnerstag, 03. Dezember 2020

Beiträge: 22953
Süß, du versuchst jetzt auszuweichen und von deinem Unwissen abzulenken.

Wie entscheidend die Brutkastenlüge für den Krieg damals gewesen ist, wird in dem 4-minütigen MDR-Video aufgezeigt. In Zeiten von Suchmaschinen findest du auch ganz schnell viele weitere Mainstream Quellen dazu..

Wie wäre es denn mit deinem geliebten Relotiusblatt als Quelle, dem glaubst du doch sicher. Auch hier wird über die Brutkastenlüge geschrieben:

https://www.spiegel.de/fotostrecke/tonk ... 17562.html
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 03. Dezember 2020

Beiträge: 9255
Ursache und Wirkung immer noch nicht verstanden...?

Mav05 hat geschrieben:
Es soll auch Leute geben die einfach bildungsresistent sind... Schließlich mühen wir uns hier auch schon einige Jahre mit Dir rum ohne dass da ein Erfolg erkennbar wäre...

Beitrag Donnerstag, 03. Dezember 2020

Beiträge: 22953
Mav05 hat geschrieben:
Ursache und Wirkung immer noch nicht verstanden...?

Mav05 hat geschrieben:
Es soll auch Leute geben die einfach bildungsresistent sind... Schließlich mühen wir uns hier auch schon einige Jahre mit Dir rum ohne dass da ein Erfolg erkennbar wäre...


Na siehst du, schnell von Thema ablenken. :lol:

Erst die Brutkastenlüge als Verschwörungstheorie abtun und wenn ich dir genehme Mainstreamquellen dafür bringe, willst du nichts mehr davon hören und kramst einen alten, beleidigenden Post von dir hervor.

Treffer, versenkt.

Typisch Mav. :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 03. Dezember 2020

Beiträge: 9255
WarDeine Lüge die Ursache für den Krieg...? Nein...? Thema verfehlt, Setzen! 6!

Beitrag Donnerstag, 03. Dezember 2020

Beiträge: 22953
Mav05 hat geschrieben:
WarDeine Lüge die Ursache für den Krieg...? Nein...? Thema verfehlt, Setzen! 6!


Oh und wieder liegst du falsch. :lol: :lol: :lol:

Du hast offenbar die Bedeutung dieser Sache überhaupt nicht begriffen. Und du hast di offenbar nichtmal die Mühe gemacht zu lesen was es mit der Brutkastenlüge auf sich hatte. Du hättest dir wenigstens mal das 4-minütige MDR-Video ansehen können.

Der US-Kongress hat dem Krieg eben auch wegen dieser Sache zugstimmt. Ein Mädchen erzählt vorm US-Kongress unter Tränen, dass irakische Soldaten Babys in Krankenhäusern ermordet hätte. Und später stellte sich heraus, dass dieses Mädchen Tochter des Kuwait-Botschafters in den USA ist und zur Herrscherfamilie Kuwaits gehört. Und dass eben alle ihre Aussagen gelogen waren.

Man kann durchaus sagen, dass diese Lügengeschichte erheblichen Einfluss auf den US-Kongress und seine Entscheidung hat.

Die Gründe für den Krieg waren natürlich andere. Wie so oft: Öl.

Im Übrigen auch amüsant dass du hier so voll auf die US-Propaganda anspringst, von wegen der böse Saddam hätte weg gemusst. Hast du dich eigentlich auch mal damit beschäftigt, wer denn Saddam überhaupt im Irak installiert hat???? :lol: :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.


Beiträge: 2299
Schlechte Nachrichten für unseren Mini Trump formelchen, sein Gröpaz hat nun vor dem obersten Gericht eine Abfuhr bekommen, und das obwohl er ja extra einige " Linientreue" installiert hat. Es wird einsam um Donnie...


Beiträge: 22953
Falls du es nicht mitbekommen hast:

Der Bundesstaat Texas zieht ebenfalls vor den Supreme Court und geht gegen den Betrug in 4 Bundesstaaten vor.

Hinzu kommt noch Sidney Powell mit ihren Klagen, die ebenfalls vor den Supreme Court gehen will.

Also NEIN, das alles ist noch nicht durch und Biden noch lange nicht im weißen Haus.


Übrigens ziemlich krass was da in einem der größten Wahllokale in Atlanta passiert ist. Man sagte den Wahlbeobachtern irgendwann, dass alle Stimmen ausgezählt seien und schickte sie nach Hause.

Dann kramten die Wahlhelfer reihenweise Kartons mit (gefälschten) Wahlzetteln hervor und schoben diese stundenlang in die Zählmaschinen. Das alles wurde auf den Überwachungskameras festgehalten. Ebenso konnte man anhand der Maschinen auswerten, dass diese Stimmen ALLE zu Gunsten von Biden waren, denn nachdem die Wahlbeobachter weg geschickt wurden gab es zu der entsprechenden Uhrzeit, als diese Stimmen eingelesen wurden, nur noch Stimmen für Biden. Ein großer blauer Balken.

Schwer vorstellbar dass solche Beweise vor keinem Gericht anerkannt werden.

Aber warten wir ab.

Achja: Biden hat letztens in einem Interview ausgeplaudert, wenn er und Kamala Harris einmal einen Streit und unterschiedliche Meinungen hätte, würde er einfach eine Krankheit vortäuschen und ihr das Feld überlassen. Genauso wie ich es gesagt habe, er ist nur ein trojanisches Pferd. Überraschend ist, dass er das so öffentlich ausplaudert, aber das ist wohl seiner Demenz und Senilität geschuldet. Sowas nenne ich auch Betrug am Wähler. Mit Kandidat A antreten aber de Facto mit Kandidatin B planen. So verarscht man die Wähler.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.


Beiträge: 1506
formelchen hat geschrieben:
Übrigens ziemlich krass was da in einem der größten Wahllokale in Atlanta passiert ist. Man sagte den Wahlbeobachtern irgendwann, dass alle Stimmen ausgezählt seien und schickte sie nach Hause.

Dann kramten die Wahlhelfer reihenweise Kartons mit (gefälschten) Wahlzetteln hervor und schoben diese stundenlang in die Zählmaschinen. Das alles wurde auf den Überwachungskameras festgehalten. Ebenso konnte man anhand der Maschinen auswerten, dass diese Stimmen ALLE zu Gunsten von Biden waren, denn nachdem die Wahlbeobachter weg geschickt wurden gab es zu der entsprechenden Uhrzeit, als diese Stimmen eingelesen wurden, nur noch Stimmen für Biden. Ein großer blauer Balken.


Wäre auch möglich dass das Briefwahlunterlagen waren die "zu spät" ankamen.
Wurde ja in diversen Staaten gesagt, dass sie Stimmen ausgezählt haben und diese gesondert gelagert haben bis eine endgültige Entscheidung gefallen ist ob diese ins Ergebnis einfließen dürfen oder nicht.

Und das die Briefwahl stark für die Demokraten war war ja keine Überraschung. Das wusste man auch vorher schon.


Beiträge: 22953
bredy hat geschrieben:
Wäre auch möglich dass das Briefwahlunterlagen waren die "zu spät" ankamen.


Nein, die wurden ja plötzlich aus bestimmten Ecken hervorgekramt, kurz nachdem die Wahlbeobachter weg waren. Wäre dem so wie du sagst, dann wäre das ja auch mit den Kameras nachweisbar und man würde das jetzt nicht diskutieren und anklagen.

Außerdem: ich weiß zwar nicht im Detail wie das rechtlich ist, aber dann hätte man wohl mit der Auszählung warten müssen, bis wieder Wahlbeobachter vor Ort sind.

Totschlagargument gegen deine Aussage ist aber, dass diese Stimmen ja komischerweise ALLE für Biden waren. Schon allein damit erübrigt sich dein Argument.


bredy hat geschrieben:
Wurde ja in diversen Staaten gesagt, dass sie Stimmen ausgezählt haben und diese gesondert gelagert haben bis eine endgültige Entscheidung gefallen ist ob diese ins Ergebnis einfließen dürfen oder nicht.


Das war meines Wissens nur in Pennsylvania so. Oder hast du irgendwo gelesen, dass man auch in anderen Staaten so vorgegangen ist?

Das hat übrigens nichts mit dem Beispiel in Atlanta zutun.


bredy hat geschrieben:
Und das die Briefwahl stark für die Demokraten war war ja keine Überraschung. Das wusste man auch vorher schon.


Auch das hat nichts mit dem von mir genannten Betrug in Atlanta zutun. Es sagt ja niemand, dass es sich bei den Stimmen in den Kartons um Briefwahlstimmen handelte.

Außerdem gibt es auch reihenweise Zeugen in sämtlichen Staaten, die unter Eid aussagen wollen, dass es Betrug gab.

Es gibt zum Beispiel einen LKW-Fahrer namens Jesse Morgan von USPS, der in einer Pressekonferenz ausgesagt hat, dass er fast 300.000 ausgefüllte Stimmzettel von New York nach Pennsylvania fahren musste.

Guckst du hier: https://www.youtube.com/watch?v=aKX8hUs9UzU&t=19s
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein