Foren-Übersicht / Formel 1 / Allgemein

Australien-GP 2019

Das Formel 1 Forum - Gerüchte, Meinungen, Tests & Rennen.
Beitrag Donnerstag 21. März 2019, 14:02

Beiträge: 1205
Die Strategie war trotzdem Murks....

Beitrag Donnerstag 21. März 2019, 14:25

Beiträge: 7872
bredy hat geschrieben:
16

Es ist aber albern ihn jetzt als Heilsbringer darzustellen. Die gleichen Worte vielen doch schon als Arrivabene anfing ...
Aber genauso albern ist es ihn als "unfähig" zu betiteln ... besonders wenn man die Renntaktik als Begründung dafür nimmt.
Der Mann ist Techniker und hat auch betont, dass darauf weiterhin sein Fokus liegt.

Eine seiner Aufgaben ist es dafür zu sorgen, dass Leute über taktische Dinge entscheiden, die dabei möglichst wenig Fehler machen. Das kann er schlecht im Voraus tun ...

Die Titel als Azubi haben ihm aber weniger beim Erfahrung sammeln geholfen - bei Ron Dennis zählen wir ja auch nicht mit wie schnell er damals die Räder gewechselt hat... Und Ross Brawn war als Teamchef auch nicht der Heilsbringer - trotz noch mehr Erfolgen als Techniker!
Ich mach das auch nicht nur an der grottigen Strategie fest... Viel schlimmer wirkt für mich wenn Du Dir die Dienste eines der vielversprechendsten Talente sicherst, den dann vor der Saison völlig unnütz wie einen Massa zur Nummer 1B abkanzelst, nach starken Tests dann anfängst rumzueiern um ihn dann im ersten Rennen nicht nur hinter einem "normalen" Vettel zu halten sondern auch noch hinter einem der offensichtlich schon dabei war die Eier in den Pool zu hängen - von der Chance auf die schnellste Runde ganz zu schweigen.

Beitrag Donnerstag 21. März 2019, 15:25

Beiträge: 39141
automatix hat geschrieben:
Und daß sich Vettel (mal wieder) in der 1. Kurve massiv verbremst hat und so fast den eigenen Teamkollegen abgeschossen hätte sollte man natürlich nicht in die Note mit einfliesen lassen....


Vettel wird dieses Jahr sicherlich am Start noch öfter Mist bauen, denn da ist er wirklich einer der schlechtesten Fahrer überhaupt. Ständig Unfälle oder Beinahe-Zusammenstöße. Aber dieses Mal würd ich ihm keinen Vorwurf machen. Leclerc war weit dahinter. Klar es war hart, aber auch nicht zu hart. Racing halt.

Beitrag Donnerstag 21. März 2019, 16:43

Beiträge: 19024
So, nun hat es Mercedes bestätigt was ich ja schon schrieb, der Lewis hat sich den Schaden am Auto selbst zugefügt, durch zu starkes "räubern" über die Kerbs:

"Wir glauben, dass wir ihn (den Schaden, Anm. d. Red.) während des Rennens erlitten haben als wir über einige der Kerbs gefahren sind", berichtet Mercedes-Chefstratege James Vowles in seiner Analyse. Dazu lieferte Mercedes ein Detailfoto der betreffenden Stelle unmittelbar vor dem linken Hinterreifen.


Quelle: https://www.motorsport-magazin.com/form ... nterboden/

Alternativ kann man das Thema vielleicht auch so sehen, dass das Auto an dieser Stelle zu anfällig ist und Mercedes nachbessern muss.

Aber beim Bottas ist ja nix kaputt gegangen. Also muss der Lewis da wohl was falsch gemacht haben. :lol: :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 21. März 2019, 17:46

Beiträge: 177
formelchen hat geschrieben:
So, nun hat es Mercedes bestätigt was ich ja schon schrieb, der Lewis hat sich den Schaden am Auto selbst zugefügt, durch zu starkes "räubern" über die Kerbs:

"Wir glauben, dass wir ihn (den Schaden, Anm. d. Red.) während des Rennens erlitten haben als wir über einige der Kerbs gefahren sind", berichtet Mercedes-Chefstratege James Vowles in seiner Analyse. Dazu lieferte Mercedes ein Detailfoto der betreffenden Stelle unmittelbar vor dem linken Hinterreifen.


Quelle: https://www.motorsport-magazin.com/form ... nterboden/

Alternativ kann man das Thema vielleicht auch so sehen, dass das Auto an dieser Stelle zu anfällig ist und Mercedes nachbessern muss.

Aber beim Bottas ist ja nix kaputt gegangen. Also muss der Lewis da wohl was falsch gemacht haben. :lol: :lol: :lol: :lol:


Also ich lese da nur "wir glauben..."
Und glauben heißt nicht wissen! Selbst wenn es beim Überfahren der Randsteine passiert ist... So what...?
Wenn man bedenkt, was sich Vettel mit seinen Ausritt im Quali alles demolieren hätte können, denn der war noch ein gutes Stück jenseits vom Randstein unterwegs! Da kannst Du jetzt von Glück reden, daß das nicht der Fall war!
Sonst müßtest Du hier noch mehr Zeit dafür investieren, den Umstand zu rechtfertigen..

Beitrag Donnerstag 21. März 2019, 18:17

Beiträge: 1205
formelchen hat geschrieben:
So, nun hat es Mercedes bestätigt was ich ja schon schrieb, der Lewis hat sich den Schaden am Auto selbst zugefügt, durch zu starkes "räubern" über die Kerbs


Das steht da zwar nicht, ist aber auch egal.
Meinst du nicht das du bei deinen hellseherischen Fähigkeiten einfach mal bei deinem Traumprinzen anrufen solltest um ihm auf die Sprünge zu helfen? Denn der steht mit seinem neuen Teamchef und dem Rest der Roten Truppe immer noch ganz bedröppelt da, und alle haben keine Ahnung, warum die Kiste so langsam war.
Ich denke schon das du so ziemlich der Einzige bist, der da helfen könnte. Statt dessen verschwendest du dein Talent hier, nur um Lewis schlecht zu reden. Verschafft dir das eigentlich irgendwelche Glücksgefühle, oder bist von Hause aus so gestrickt?
Also, schnell zum Höhrer greifen und mal durchklingeln, damit dein Seppel wieder bessere Laune kriegt.
Nummer sollte ja bekannt sein, wenn nicht, einfach mal einen Copyshop in UK anrufen....

Beitrag Donnerstag 21. März 2019, 19:28

Beiträge: 1205
MichaelZ hat geschrieben:
automatix hat geschrieben:
Und daß sich Vettel (mal wieder) in der 1. Kurve massiv verbremst hat und so fast den eigenen Teamkollegen abgeschossen hätte sollte man natürlich nicht in die Note mit einfliesen lassen....


Vettel wird dieses Jahr sicherlich am Start noch öfter Mist bauen, denn da ist er wirklich einer der schlechtesten Fahrer überhaupt. Ständig Unfälle oder Beinahe-Zusammenstöße. Aber dieses Mal würd ich ihm keinen Vorwurf machen. Leclerc war weit dahinter. Klar es war hart, aber auch nicht zu hart. Racing halt.

Ich weiß ja nicht was du da immer siehst, aber Leclerc war bereits daneben. Und ist nur deshalb aufs Gras, weil Vettel ihn dort hin haben wollte. Aber das kennen wir ja nicht anders, macht er ja immer so. Geilt sich nur auf, wenns einer mit ihm macht.

Beitrag Donnerstag 21. März 2019, 19:29

Beiträge: 2591
formelchen hat geschrieben:
So, nun hat es Mercedes bestätigt was ich ja schon schrieb, der Lewis hat sich den Schaden am Auto selbst zugefügt, durch zu starkes "räubern" über die Kerbs:

"Wir glauben, dass wir ihn (den Schaden, Anm. d. Red.) während des Rennens erlitten haben als wir über einige der Kerbs gefahren sind", berichtet Mercedes-Chefstratege James Vowles in seiner Analyse. Dazu lieferte Mercedes ein Detailfoto der betreffenden Stelle unmittelbar vor dem linken Hinterreifen.



Leider hast du wieder eine Niete gezogen.
Von "er hat sich den Schaden selbst zugefügt" im Sinne von "er ist Schuld am Schaden", wie du es suggeriert hast, steht nichts. abgesehen davon gehören die Kerbs zur Strecke und müssen überfahren werden, um schnellstmöglich den Kurs zu umfahren, davon hast du bestimmt auch noch nichts gehört.
Last but not least wurde das Teil am Unterboden verschraubt oder vernietet und ist nicht am Stück aus dem Ofen. Also kann es durchaus mangelhaft befestigt worden sein - ganz anders als du es dir gewünscht hast. Ziehst zu viel Nieten mein Junge, such dir mal ein anderes Hobby...
Zuletzt geändert von formel@ am Donnerstag 21. März 2019, 19:35, insgesamt 1-mal geändert.
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Donnerstag 21. März 2019, 19:31

Beiträge: 7872
Kalamati hat geschrieben:
Meinst du nicht das du bei deinen hellseherischen Fähigkeiten einfach mal bei deinem Traumprinzen anrufen solltest um ihm auf die Sprünge zu helfen? Denn der steht mit seinem neuen Teamchef und dem Rest der Roten Truppe immer noch ganz bedröppelt da, und alle haben keine Ahnung, warum die Kiste so langsam war.
Ich denke schon das du so ziemlich der Einzige bist, der da helfen könnte.

Stimmt... Die roten Helden inklusive des neuen Super-Teamchefs konnten ja nur "We don't know!" antworten... :D)

Beitrag Donnerstag 21. März 2019, 19:42

Beiträge: 1205
Mav05 hat geschrieben:
Kalamati hat geschrieben:
Meinst du nicht das du bei deinen hellseherischen Fähigkeiten einfach mal bei deinem Traumprinzen anrufen solltest um ihm auf die Sprünge zu helfen? Denn der steht mit seinem neuen Teamchef und dem Rest der Roten Truppe immer noch ganz bedröppelt da, und alle haben keine Ahnung, warum die Kiste so langsam war.
Ich denke schon das du so ziemlich der Einzige bist, der da helfen könnte.

Stimmt... Die roten Helden inklusive des neuen Super-Teamchefs konnten ja nur "We don't know!" antworten... :D)


Wohl wahr. Wie zufrieden wäre er doch gewesen, wenn selbiges oder ein anderes Teil beim Seppel abgefallen wäre, dann hätten wir hier von einer Heldenfahrt zu lesen bekommen :D

Beitrag Donnerstag 21. März 2019, 20:52

Beiträge: 8337
MichaelZ hat geschrieben:
automatix hat geschrieben:
Und daß sich Vettel (mal wieder) in der 1. Kurve massiv verbremst hat und so fast den eigenen Teamkollegen abgeschossen hätte sollte man natürlich nicht in die Note mit einfliesen lassen....


Vettel wird dieses Jahr sicherlich am Start noch öfter Mist bauen, denn da ist er wirklich einer der schlechtesten Fahrer überhaupt. Ständig Unfälle oder Beinahe-Zusammenstöße. Aber dieses Mal würd ich ihm keinen Vorwurf machen. Leclerc war weit dahinter. Klar es war hart, aber auch nicht zu hart. Racing halt.



zum Glück war Leclerc weit genug dahinter. Vettel war innen, hat sich so verbremst, daß er am Kurvenausgang dann außen war - d.h. er hat die ganze Streckenbreite gebraucht - in der 1. Kurve kann man so nicht fahren, da hat er wirklich glück gehabt mal wieder...
GO Lewis

Beitrag Donnerstag 21. März 2019, 22:39

Beiträge: 19024
JimmyClark hat geschrieben:
Also ich lese da nur "wir glauben..."
Und glauben heißt nicht wissen! Selbst wenn es beim Überfahren der Randsteine passiert ist... So what...?
Wenn man bedenkt, was sich Vettel mit seinen Ausritt im Quali alles demolieren hätte können, denn der war noch ein gutes Stück jenseits vom Randstein unterwegs! Da kannst Du jetzt von Glück reden, daß das nicht der Fall war!
Sonst müßtest Du hier noch mehr Zeit dafür investieren, den Umstand zu rechtfertigen..


Hätte, wäre, wenn.....

Vettel hat sich aber nicht das Auto ruiniert.

Hamilton hat dagegen den Start verpennt und schon da den Sieg mehr oder weniger verschenkt. Und dann hat er sich das Auto ramponiert und sich damit auch die letzten Siegchancen genommen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 21. März 2019, 22:43

Beiträge: 19024
Jajaja....die üblichen Verdächtigen hier teilen die ganze Zeit gegen Seb aus. Aber einstecken können sie nicht.

De Facto hat der Hammie am Wochenende mehr Fehler gemacht als der Seb. Gleich 2 große, die den Sieg gekostet haben. Er hat damit 7 Punkte verschenkt.

Seb hat keinen folgenreichen Fehler gemacht. Da fehlte am Auto einfach der Speed. Von Quali zu Rennen hat er 2 Punkte verloren, weil er von 3 auf 4 abgerutscht ist.

Und auch der Max war nicht fehlerfrei und hat P2 weggeworfen, wie es Marko ja klar auf RTL angedeutet hat.

Alles Tatsachen. :D
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 21. März 2019, 23:49

Beiträge: 1205
Natürlich, Alles Loser, bis auf deinen perfekt fahrenden Helden. Weiß man ja, musst du ja nicht täglich wiederholen.... :D

Beitrag Freitag 22. März 2019, 03:35

Beiträge: 2591
formelchen hat geschrieben:
Seb hat keinen folgenreichen Fehler gemacht. Da fehlte am Auto einfach der Speed.


Ach, Das Auto war das Problem! Und warum war der Neuling so viel schneller, der fuhr doch das gleiche Fabrikat?
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Freitag 22. März 2019, 07:25

Beiträge: 7872
formelchen hat geschrieben:
Seb hat keinen folgenreichen Fehler gemacht. Da fehlte am Auto einfach der Speed.
Alles Tatsachen. :D

Wenn man so lahm, blass und unmotiviert rumeiert sollte es auch nicht so schwerfallen wenigstens auf der Strecke zu bleiben...

Beitrag Freitag 22. März 2019, 08:32

Beiträge: 8337
Und von einem 4 fachen Weltmeister, übersupertester und Reifenversteher sollte man doch erwarten, daß er selber das Auto abstimmen kann ohne die tollen Simulatorfahrer in der Fabrik....
GO Lewis

Beitrag Freitag 22. März 2019, 12:04

Beiträge: 177
formelchen hat geschrieben:
JimmyClark hat geschrieben:
Also ich lese da nur "wir glauben..."
Und glauben heißt nicht wissen! Selbst wenn es beim Überfahren der Randsteine passiert ist... So what...?
Wenn man bedenkt, was sich Vettel mit seinen Ausritt im Quali alles demolieren hätte können, denn der war noch ein gutes Stück jenseits vom Randstein unterwegs! Da kannst Du jetzt von Glück reden, daß das nicht der Fall war!
Sonst müßtest Du hier noch mehr Zeit dafür investieren, den Umstand zu rechtfertigen..


Hätte, wäre, wenn.....

Vettel hat sich aber nicht das Auto ruiniert.

Hamilton hat dagegen den Start verpennt und schon da den Sieg mehr oder weniger verschenkt. Und dann hat er sich das Auto ramponiert und sich damit auch die letzten Siegchancen genommen.


Ist das Dein Ernst? Du wirfst Hamilton vor sich das das Auto beim Überfahren der Randsteine (was übrigens alle machen) beschädigt zu haben, und daß Vettels Auto bei dessen Ausritt nur durch Glück nicht beschädigt wurde siehst Du deshalb als weniger groben Fehler???
Ich fasse es mal so zusammen: Hamilton hatte Pech, und vielleicht auch ein paar kleine Fehler über das Wochenende, und steht danach trotzdem noch mit Rang zwei, und 18 Punkten auf dem Konto da. Vettel hatte ein sehr schwaches Wochenende, hatte dabei noch Glück daß er überhaupt in Q3 starten konnte, und hat sich dank Teamorder auf Platz vier ins Ziel geschleppt.
Nicht auszudenken wie die Bilanz der beiden mal ausfällt, wenn Hamilton am nächsten Wochenende kein Pech hat, dafür Vettels nächster Bock den er schießt nicht so glimpflich ausgeht...

Beitrag Freitag 22. März 2019, 15:17

Beiträge: 39141
Naja unabhängig davon ob er nun den Unterboden selber kaputt gemacht hat: Den Start hat Hamilton versemmelt. Daher kann man das schon so sagen, dass er in Melbourne sieben Punkte verschenkt hat. Aber das wird sich locker wieder umdrehen im Duell mit Vettel...

Beitrag Freitag 22. März 2019, 15:54

Beiträge: 1205
Na ja, den Start versemmeln ist aber was anderes. Dann wäre wohl Vettel auch leicht vorbei gegangen. Aber klar, ihr setzt ja immer andere Maßstäbe an, wenns um Lewis geht.
Der haushohe Favorit auf den Sieg in Melbourne war Ferrari. Insofern ist es schon schräg von verschenkten 7 Punkten zu sprechen. Und die Frage ist dann auch noch, gegen wen....Wenn Ferrari und Vettel wieder so verkacken, ist Vettel jedenfalls nicht dabei :D

Beitrag Freitag 22. März 2019, 16:41

Beiträge: 19024
Achso, die Einschätzungen der Journalisten vor dem Rennen sind also Maßstab dafür, wie viele Punkte ein Fahrer dann im Rennen durch Fehler verschenkt hat. :lol: :lol: :lol: :lol:

Also ich sehe das anders.

Im Quali sieht man das Leistungsvermögen von Auto und Fahrer. Da wird mit leeren Tanks am Limit gefahren. Und das Qualiergebnis bzw. die Startaufstellung ist dann eben auch das, was man vom Fahrer und Auto im Rennen erwartet. Nämlich dass das Ergebnis gehalten wird. Alles was besser ist, kann man dann als Erfolg im Rennen bewerten. Und alles was schlechter ist, eben als Misserfolg.

Es sei denn es gab im Quali schon technische Probleme, Fahrfehler oder andere Einflüsse, die den normalen Ablauf gestört haben. Aber das war in Melbourne nicht der Fall bei Mercedes oder Ferrari.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag 22. März 2019, 17:59

Beiträge: 7872
Du könntest es natürlich auch so sehen > wenn Mercedes einen so hoch kompetenten Teamchef wie den Stallknecht des bockenden Esels hätte hätte der Bottas auf nen Cappuccino an die Box müssen, Lewis hätte 26 gegen Sebs 13 und Du hier nichts mehr rumzuplärren...

Beitrag Samstag 23. März 2019, 00:05
abahaschie Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied abahaschie

Beiträge: 1
Hallo zusammen,
mal ne andere Frage, warum kann man keine hochauflösenden Bilder der aktuellen Saison downloaden?

Beitrag Samstag 23. März 2019, 14:52

Beiträge: 19024
Mav05 hat geschrieben:
Du könntest es natürlich auch so sehen > wenn Mercedes einen so hoch kompetenten Teamchef wie den Stallknecht des bockenden Esels hätte hätte der Bottas auf nen Cappuccino an die Box müssen, Lewis hätte 26 gegen Sebs 13 und Du hier nichts mehr rumzuplärren...


Bei 25 Sekunden Unterschied ist eine Teamorder natürlich schon etwas, krass, findest du nicht??

Vor allem wenn man dem Führenden sagt, er solle doch bitte den Verfolger vorbeilassen.

Da war die Situation doch etwas anders bei Ferrari. :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag 23. März 2019, 15:06

Beiträge: 7872
formelchen hat geschrieben:
Bei 25 Sekunden Unterschied ist eine Teamorder natürlich schon etwas, krass, findest du nicht??
Vor allem wenn man dem Führenden sagt, er solle doch bitte den Verfolger vorbeilassen.
Da war die Situation doch etwas anders bei Ferrari. :wink:

Mal abgesehen davon dass Deine roten Helden doch damit recht viel Erfahrung haben (wo der Binotto ja damals wohl besonders gut aufgepasst hat...) - hätte man Leclerc frei fahren lassen wären das bei 1sec pro Runde schneller auch schnell 20sec gewesen...

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein

cron
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video