Foren-Übersicht / Formel 1 / Allgemein

Australien-GP 2019

Das Formel 1 Forum - Gerüchte, Meinungen, Tests & Rennen.
Beitrag Mi Mär 20, 2019 12:31 am

Beiträge: 967
MichaelZ hat geschrieben:
Mav05 hat geschrieben:
Jepp, dass die "Spezialisten" Vettel vor Charles setzen ist erstaunlich - ne 2 war das definitiv nicht! Noch erstaunlicher ist dass die User (bei denen er ja immer quasi auf 1 stand) offensichtlich so gar nicht mit ihm einverstanden waren... Kvyat hat halt (leider) das Qualy verbockt, ich denke man hätte den TR auch auf 8 oder 10 stellen können... Der Rest des WE war schon stark - und wieder erstaunlicherweise würdigen das die Leser auch... Kimi war für mich eher farblos, Hülkenberg aber auch...


Naja Leclerc kann man kaum besser benoten als Vettel. Er war das ganze Wochenende über klar langsamer als Vettel. Dass Vettel am Ende miese Reifen hatte, klar, das verbaut ihm die Note eins und vielleicht auch die Note zwei, aber man darf auch nicht vergessen, dass die Strategie gewiss nicht optimal war. Würde aber trotzdem sagen, dass unterm Strich Vettel für mich mehr überzeugt hat als Leclerc. Ein bisschen Hoffnung hatte ich ja schon, dass der Leclerc dem Vettel kurzen Prozess macht.


Ich weiß nicht was ihr immer mit dem ganzen WE rumeiert. Werden denn im Training die Punkte geholt? Da haben die Fahrer zum Teil unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen, das kann ja dann wohl kaum in irgendeine Bewertung einfließen. Aussagekräftiger ist da schon das Quali, und da war Vettel mitnichten immer schneller. In jedem ersten Schuss war es Leclerc, der deutlich schneller war. Im ersten Quali Abschnitt musste Vettel auf den gelben Reifen bei besser werdender Strecke noch einmal auf den gelben nachlegen und hatte dann Riesenglück weiter zu kommen. Nicht einmal ein Zehntel fehlte und er wäre raus gewesen. Das war schon taktisches Totalversagen von Ferrari, kann mir keiner erzählen das das so geplant war. Da haben sie schlicht und einfach gepennt.
Im zweiten und dritten Quali das gleiche Bild, in jedem ersten Schuss war Leclerc schneller. Nur im ganz letzten Umlauf als die Reihenfolge geändert wurde, sprich Leclerc auf einmal vor Vettel raus musste, da hat er es nicht zusammen bekommen und Vettel war dann vorn. Im Rennen konnte Vettel bis zu seinem Reifenwechsel zwar weg fahren aber nach dem Stop war es Leclerc der deutlich schneller war.
So wäre meiner Meinung auch für Vettel eine 3 richtig gewesen, und die User haben das ja auch so bewertet.
Zu Recht wie ich finde.

Beitrag Mi Mär 20, 2019 12:33 am

Beiträge: 967
formel@ hat geschrieben:
Was meinte Binotto eigentlich als er sagte, die Fahrer dürfen gegeneinander Fahren?


Nur bis zu einem gewissen Grad. Wenns um die WM geht, muss man sich schon entscheiden..... :roteyes:

Beitrag Mi Mär 20, 2019 7:16 am

Beiträge: 38258
automatix hat geschrieben:
Rückblickend betrachtet waren die Pirelli 2012 rum besser - sie haben stark nachgelassen, aber die Fahrer konnten pushen und es gab verschiedene Strategien etc. Heute schonen alle Reifen und es gibt nur 1 Stop Rennen....


Naja damals hat mal der, mal der gewonnen, weil keiner die Reifen verstanden hatte. War mir zu viel Lotterie.

Beitrag Mi Mär 20, 2019 7:20 am

Beiträge: 38258
Kalamati hat geschrieben:
Ich weiß nicht was ihr immer mit dem ganzen WE rumeiert. Werden denn im Training die Punkte geholt? Da haben die Fahrer zum Teil unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen, das kann ja dann wohl kaum in irgendeine Bewertung einfließen. Aussagekräftiger ist da schon das Quali, und da war Vettel mitnichten immer schneller. In jedem ersten Schuss war es Leclerc, der deutlich schneller war. Im ersten Quali Abschnitt musste Vettel auf den gelben Reifen bei besser werdender Strecke noch einmal auf den gelben nachlegen und hatte dann Riesenglück weiter zu kommen. Nicht einmal ein Zehntel fehlte und er wäre raus gewesen. Das war schon taktisches Totalversagen von Ferrari, kann mir keiner erzählen das das so geplant war. Da haben sie schlicht und einfach gepennt.
Im zweiten und dritten Quali das gleiche Bild, in jedem ersten Schuss war Leclerc schneller. Nur im ganz letzten Umlauf als die Reihenfolge geändert wurde, sprich Leclerc auf einmal vor Vettel raus musste, da hat er es nicht zusammen bekommen und Vettel war dann vorn. Im Rennen konnte Vettel bis zu seinem Reifenwechsel zwar weg fahren aber nach dem Stop war es Leclerc der deutlich schneller war.
So wäre meiner Meinung auch für Vettel eine 3 richtig gewesen, und die User haben das ja auch so bewertet.
Zu Recht wie ich finde.


Also ich habe gesehen, dass Leclerc schon in Q1 die weicheren Reifen brauchte.
Ich hab gesehen, dass er im Quali das Tempo von Vettel nicht mitgehen konnte
Ich hab gesehen, dass er zu Beginn des Rennens klar gegen Vettel abgefallen ist, sogar durchs Kiesbett bretterte.

In der zweiten Rennhälfte wendete sich das Blatt. Vettel war langsamer als Leclerc. Deutlicher. Die Frage, die sich für mich dabei aber stellt: War das die Strategie oder war das Vettel? Ich denke eher die Strategie.

Vettel gibt einem fast jedes Rennen Anlass ihn zu kritisieren. Aber in dem Fall muss ich sagen: Doch für mich war er überzeugender als Leclerc.

Wie Mav05 schon sagte, er ist wohl die 1-2 Zehntel schneller als Leclerc und da ist es klar, dass man voll auf ihn setzt.

Beitrag Mi Mär 20, 2019 8:23 am

Beiträge: 7571
MichaelZ hat geschrieben:
Wie Mav05 schon sagte, er ist wohl die 1-2 Zehntel schneller als Leclerc und da ist es klar, dass man voll auf ihn setzt.

Eigentlich sagte ich dass er NOCH 1-2 Zehntel schneller war und erklärte auch warum das so gewesen sein könnte und warum das nicht so bleiben muss... Und ohne die idiotische Teamorder wäre er klar vor Vettel gelandet - spricht also nicht so viel dafür ihn deutlich schlechter zu bewerten!

Beitrag Mi Mär 20, 2019 9:46 am

Beiträge: 967
MichaelZ hat geschrieben:
Also ich habe gesehen, dass Leclerc schon in Q1 die weicheren Reifen brauchte.
Ich hab gesehen, dass er im Quali das Tempo von Vettel nicht mitgehen konnte
Ich hab gesehen, dass er zu Beginn des Rennens klar gegen Vettel abgefallen ist, sogar durchs Kiesbett bretterte.

In der zweiten Rennhälfte wendete sich das Blatt. Vettel war langsamer als Leclerc. Deutlicher. Die Frage, die sich für mich dabei aber stellt: War das die Strategie oder war das Vettel? Ich denke eher die Strategie.

Vettel gibt einem fast jedes Rennen Anlass ihn zu kritisieren. Aber in dem Fall muss ich sagen: Doch für mich war er überzeugender als Leclerc.

Wie Mav05 schon sagte, er ist wohl die 1-2 Zehntel schneller als Leclerc und da ist es klar, dass man voll auf ihn setzt.


Na ja, ich drösel das mal für dich auf damit du siehst, das dich deine Vettel Brille täuscht.
1. Quali
Vet. 1:23,9
Lec. 1:23,3

Vettel braucht einen 2. Umlauf und ist dann auch schneller. Bei Leclerc habe ich gar nicht gesehen ob der überhaupt einen 2. Run auf den gelben gemacht hat, zu sehen war nichts. Da aber viel Verkehr herrschte, ist es gut möglich das er da dann Zeit verloren hat. Das er die Zeit von Vettel drin hat, steht ja wohl außer Frage.
Leclerc wird daher zur Sicherheit noch einmal auf den weichen Reifen rausgeschickt und fährt locker Bestzeit. Vettel lässt man drin, warum auch immer und hat Riesenglück das er weiter kommt, 8 Hundertstel trennen ihn vom 15. Platz....am Ende.
2. Quali
Vet. 1:21,9
Lec. 1:21,7

Vettel wird dann noch mal rausgeschickt kann sich aber nicht verbessern, im Gegenteil, er leistet sich einen fulminanten Ausritt, der leicht das Ende hätte bedeuten können. Leclerc bleibt in der Box, und er bleibt vor Vettel.
3.Quali

Vet. 1:21,2
Lec. 1:21,4

Es ist das erste mal das Vettel im ersten Schuss schneller ist wie Leclerc. Der 2. Schuss bringt keine Verbesserung mehr.

Das klingt für mich nicht nach Leclerc konnte das Tempo nicht mitgehen. Und durchs Kiesbett ist auch Vettel gebrettert, wenn auch nur im Quali. Ich habs aber erwähnt, weil du das so auf die Goldwaage legst....
Dafür war Leclerc im 2. Stint weit deutlicher überlegen wie Vettel im ersten...
Und nun hätte ich gern noch einmal eine Begründung warum Vettel ne 2 kriegt, und Leclerc ne 3....

Beitrag Mi Mär 20, 2019 10:23 am

Beiträge: 18089
MichaelZ hat geschrieben:
Mav05 hat geschrieben:
Jepp, dass die "Spezialisten" Vettel vor Charles setzen ist erstaunlich - ne 2 war das definitiv nicht! Noch erstaunlicher ist dass die User (bei denen er ja immer quasi auf 1 stand) offensichtlich so gar nicht mit ihm einverstanden waren... Kvyat hat halt (leider) das Qualy verbockt, ich denke man hätte den TR auch auf 8 oder 10 stellen können... Der Rest des WE war schon stark - und wieder erstaunlicherweise würdigen das die Leser auch... Kimi war für mich eher farblos, Hülkenberg aber auch...


Naja Leclerc kann man kaum besser benoten als Vettel. Er war das ganze Wochenende über klar langsamer als Vettel. Dass Vettel am Ende miese Reifen hatte, klar, das verbaut ihm die Note eins und vielleicht auch die Note zwei, aber man darf auch nicht vergessen, dass die Strategie gewiss nicht optimal war. Würde aber trotzdem sagen, dass unterm Strich Vettel für mich mehr überzeugt hat als Leclerc. .



Wenigstens einer hier, der es halbwegs sachlich sieht.


MichaelZ hat geschrieben:
Ein bisschen Hoffnung hatte ich ja schon, dass der Leclerc dem Vettel kurzen Prozess macht.


Tja...Arrivabene ist weg und Binotto weiß, wie man Weltmeisterschaften gewinnt. Vor allem war es aber fair, da durchzugreifen.

Warum soll man Vettel auch für die fragwürdige Strategie bestrafen, nachdem er den TK das ganze Wochenende klar im Griff hatte und als einziger Ferrari vorne gegen Mercedes und die Bullen kämpfte. :D)
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mi Mär 20, 2019 10:32 am

Beiträge: 18089
Kalamati hat geschrieben:

Na ja, ich drösel das mal für dich auf damit du siehst, das dich deine Vettel Brille täuscht.
1. Quali
Vet. 1:23,9
Lec. 1:23,3

Vettel braucht einen 2. Umlauf und ist dann auch schneller. Bei Leclerc habe ich gar nicht gesehen ob der überhaupt einen 2. Run auf den gelben gemacht hat, zu sehen war nichts. Da aber viel Verkehr herrschte, ist es gut möglich das er da dann Zeit verloren hat. Das er die Zeit von Vettel drin hat, steht ja wohl außer Frage.
Leclerc wird daher zur Sicherheit noch einmal auf den weichen Reifen rausgeschickt und fährt locker Bestzeit. Vettel lässt man drin, warum auch immer und hat Riesenglück das er weiter kommt, 8 Hundertstel trennen ihn vom 15. Platz....am Ende.

Was du hier schreibst ist sachlich und nachweislich FALSCH.

Vettel fuhr im 1. Quali nur 5 Runden - und zwar auf gelb.

Leclerc fuhr 8 Runden - auf rot. Brauchte also mehr Runden. Dass er mit rot am Ende schneller war als Seb auf gelb, das ist keine lobenswerte Leistung, sondern selbstverständlich.

Hier kannst du die Anzahl der Runden selbst nachlesen:

https://www.motorsport-magazin.com/form ... 29868.html






2. Quali
Vet. 1:21,9
Lec. 1:21,7

Vettel wird dann noch mal rausgeschickt kann sich aber nicht verbessern, im Gegenteil, er leistet sich einen fulminanten Ausritt, der leicht das Ende hätte bedeuten können. Leclerc bleibt in der Box, und er bleibt vor Vettel.
3.Quali

Ja der Ausritt war doof...ist Leclerc aber im Rennen auch passiert. Am Ende war der Ausritt unbedeutend beim Resultat.

Im Übrigen hat dein Jesus-Superheld im Q3 auch den ersten Versuch total vergeigt.



Vet. 1:21,2
Lec. 1:21,4

Es ist das erste mal das Vettel im ersten Schuss schneller ist wie Leclerc. Der 2. Schuss bringt keine Verbesserung mehr.

Das klingt für mich nicht nach Leclerc konnte das Tempo nicht mitgehen. Und durchs Kiesbett ist auch Vettel gebrettert, wenn auch nur im Quali. Ich habs aber erwähnt, weil du das so auf die Goldwaage legst....
Dafür war Leclerc im 2. Stint weit deutlicher überlegen wie Vettel im ersten...
Und nun hätte ich gern noch einmal eine Begründung warum Vettel ne 2 kriegt, und Leclerc ne 3....

Weil Vettel gegen die großen vorne kämpfte und im Quali auch besser war. Deshalb verdient er ne 2.

Wer etwas Ahnung vom Rennsport hat, der weiß auch dass die Rennstrategie Mist war.

Im Übrigen ist Seb im Rennen im 2. Stint auch irgendwann nicht mehr voll gefahren. Fraglich, ob Leclerc sonst rangekommen wäre.



Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mi Mär 20, 2019 12:10 pm

Beiträge: 967
Was ich da schreibe sind exakt die Zeiten die gefahren worden sind, da ist gar nichts falsch dran. Klar kommen bei Leclerc dann 8 Runden zusammen, sie haben ihn ja noch mal rausgeschickt, was sie mit Vettel eigentlich auch hätten machen müssen. Wie gesagt, Vettel trennten nur 0,08 Sekunden vorm Ausscheiden.... Und wenn du richtig gelesen hast, es ging immer um den ersten Schuss im Quali. Und den Ausritt hatte ich genau so erwähnt, weil schon dein Vettel Kumpel drauf rumgeritten ist das der ach so schlechte Leclerc ja im Rennen sich einen Ausrutscher leistete.
Und Leclerc war in der Summe im Rennen der klar und eindeutige schnellere. Er wäre wenn man bei Ferrari sportlich handeln würde, mindesten 10 Sekunden vor ihm ins Ziel gekommen.
Und die Mehrzahl der User hat das ja auch so bewertet, was erstaunlich ist. Vettel scheint bei sehr vielen Leuten durch zu sein. Nur Leute die so verblendet sind wie du, bewerten Vettel besser als Leclerc, eine 3 für jeden wäre gerecht gewesen.

Zur Rennstrategie, ich bin sehr sicher, dass das so gemeinsam mit Vettel ausgeheckt worden ist.
Und klar, Vettel hätte natürlich deutlich schneller gekonnt und Leclerc hatte gar keine Chance. Er hatte bloß keine Lust mehr.....dir ist wirklich nicht mehr zu helfen.

Beitrag Mi Mär 20, 2019 12:18 pm

Beiträge: 18089
Kalamati hat geschrieben:
Was ich da schreibe sind exakt die Zeiten die gefahren worden sind, da ist gar nichts falsch dran. Klar kommen bei Leclerc dann 8 Runden zusammen, sie haben ihn ja noch mal rausgeschickt, was sie mit Vettel eigentlich auch hätten machen müssen. Wie gesagt, Vettel trennten nur 0,08 Sekunden vorm Ausscheiden.....


Ich bin schockiert. Du bist nichtmal in der Lage die Zeitentabellen zu lesen. :lol: :lol: :lol:

Seb trennten vom Ausscheiden im Q1 genau 0,149 Sekunden von Stoll auf P16. Also mehr als das 15-fache dessen, was du da schreibst - um es mal mathematisch auszudrücken.

Ja, das war dennoch sehr knapp und riskant. Aber es hat ja trotzdem gereicht und war eben dann ein Vorteil auf dem Reifenkonto.



Kalamati hat geschrieben:
Und wenn du richtig gelesen hast, es ging immer um den ersten Schuss im Quali. Und den Ausritt hatte ich genau so erwähnt, weil schon dein Vettel Kumpel drauf rumgeritten ist das der ach so schlechte Leclerc ja im Rennen sich einen Ausrutscher leistete..


Dein Hammie hat auch seinen ersten Schuss versemmelt im Q3. Und ein Ausritt im Rennen kann mehr kosten als im Quali.


Kalamati hat geschrieben:
Und Leclerc war in der Summe im Rennen der klar und eindeutige schnellere. Er wäre wenn man bei Ferrari sportlich handeln würde, mindesten 10 Sekunden vor ihm ins Ziel gekommen.
Und die Mehrzahl der User hat das ja auch so bewertet, was erstaunlich ist. Vettel scheint bei sehr vielen Leuten durch zu sein. Nur Leute die so verblendet sind wie du, bewerten Vettel besser als Leclerc, eine 3 für jeden wäre gerecht gewesen.


Tja, die Experten schätzen aber Vettels Leistung höher ein. Ob dir das nun passt oder nicht.

Die Umfragen sind eh nicht repräsentativ. Die AfD liegt bei Focus-Umfragen auch immer vorne, bei der Wahl aber dann nicht. :wink:

Binotto sagte übrigens, er hätte da gar nicht lang überlegen müssen. Das war eine Selbstverständlichkeit, weil der Seb am Ende eh nur noch gecruist ist. Nach vorne war ja nix mehr zu holen. ;)
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mi Mär 20, 2019 2:21 pm

Beiträge: 2530
Kalamati hat geschrieben:
Und Leclerc war in der Summe im Rennen der klar und eindeutige schnellere. Er wäre wenn man bei Ferrari sportlich handeln würde, mindesten 10 Sekunden vor ihm ins Ziel gekommen.
Und die Mehrzahl der User hat das ja auch so bewertet, was erstaunlich ist. Vettel scheint bei sehr vielen Leuten durch zu sein. Nur Leute die so verblendet sind wie du, bewerten Vettel besser als Leclerc, eine 3 für jeden wäre gerecht gewesen.

Zur Rennstrategie, ich bin sehr sicher, dass das so gemeinsam mit Vettel ausgeheckt worden ist.
Und klar, Vettel hätte natürlich deutlich schneller gekonnt und Leclerc hatte gar keine Chance. Er hatte bloß keine Lust mehr.....dir ist wirklich nicht mehr zu helfen.


Leclerc war im Rennen schneller als Vettel, das hat Vettel selber gesagt. Er hätte Leclerc nicht aufhalten können.
Und wenn Vettel schneller gekonnt hätte, dann hätte er nochmal zur Box gemusst, dann wäre Leclerc ebenfalls durch.
Das wollte Ferrari natürlich nicht. Seb brauch die Mentale Rückendeckung, sonst klappt der komplett zusammen.

Die Reifen mit der dünneren Auflage bescherten ihm bereits in Barcelona und Silverstone 2018 große Probleme, in beiden dieser Rennen, war die Lauffläche komplett weg und er musste einen Stop mehr als die anderen einlegen. Ob das Zufall ist oder tatsächlich ein Problem bei Vettel, darüber werden wir bald mehr erfahren.
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Mi Mär 20, 2019 2:26 pm

Beiträge: 967
Merke 0,132 Sekunden, das war der Abstand von Stroll zu Vettel, sind das 15-fache von 0,08 Sekunden. Wieder was gelernt.... :D

Beitrag Mi Mär 20, 2019 3:55 pm

Beiträge: 38258
Kalamati hat geschrieben:
Na ja, ich drösel das mal für dich auf damit du siehst, das dich deine Vettel Brille täuscht.


Vettel-Brille? Ich? :lol:

Beitrag Mi Mär 20, 2019 4:39 pm

Beiträge: 18089
Kalamati hat geschrieben:
Merke 0,132 Sekunden, das war der Abstand von Stroll zu Vettel, sind das 15-fache von 0,08 Sekunden. Wieder was gelernt.... :D


Uhhh sorry, da habe ich mich doch glatt um ein paar Tausendstel verrechnet. Gebe aber meinen Fehler zu, im Vergleich zu dir. :D

Und nein, ich schrieb nicht "sind das 15-fache" sondern "MEHR als das 15-fache". Aber mit dem Lesen hast du es halt nicht so. :lol: :lol:

Wie auch immer. Euer ganzes Vettel-Gebashe zeigt ja auch, dass ihr ihn aus Mercedes-Sicht für den größeren Gegner haltet als zum Beispiel den Max. :D
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mi Mär 20, 2019 6:10 pm

Beiträge: 967
Naja, in der Sache bleibt es das gleiche, Ferrari hat hier ein Ritt auf der Rasierklinge hingelegt, ohne wissen zu können, wie es ausgeht. Ob nun 8 oder 13 hundertstel spielt dabei keine Rolle.
Und von Gebashe kann hier gar keine Rede sein, von idiotischen Gerede deinerseits schon. Und jetzt kannst du mich mal, quatsch mit dir selber du Vogel.

Beitrag Mi Mär 20, 2019 6:16 pm

Beiträge: 18089
Kalamati hat geschrieben:
Naja, in der Sache bleibt es das gleiche, Ferrari hat hier ein Ritt auf der Rasierklinge hingelegt, ohne wissen zu können, wie es ausgeht. Ob nun 8 oder 13 hundertstel spielt dabei keine Rolle.


Sicher war das sehr riskant, da kann man sich auch schnell blamieren, schrieb ich ja oben schon. Da startet man dann schnell auch von P16....ist Gasly dann ja auch passiert, da hat man sich etwas verschätzt bei den Bullen.

Tut mir leid für dich, dass Vettel dir DEN Gefallen dann nicht getan hat. War schon ne tolle Leistung, als EINZIGER Fahrer mit den gelben Gummis ins Q2 zu kommen. Nichtmal Mercedes hat sich das getraut.

Kalamati hat geschrieben:
Und von Gebashe kann hier gar keine Rede sein, von idiotischen Gerede deinerseits schon. Und jetzt kannst du mich mal, quatsch mit dir selber du Vogel.


Na bist du gekränkt, weil ich die falschen Angaben in deinen fragwürdigen Analysen aufgedeckt habe? :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mi Mär 20, 2019 6:42 pm

Beiträge: 967
Klar, war ne großartige Leistung, hat er bestimmt auch selbst kurz ausgerechnet das es reicht.
Und es hat ihm ja auch unheimlich viel gebracht wie man im Rennen sehen konnte. Ganz großes Kino vom Super Vettel und vom Super Super Super Teamchef...
Und was die falschen Angaben betrifft, vielen Dank für deine Aufklärung. Jetzt wissen wir das 0,13 Sekunden mehr als das 15-fache von 0,08 Sekunden sind :D

Beitrag Mi Mär 20, 2019 7:43 pm

Beiträge: 8150
Und daß sich Vettel (mal wieder) in der 1. Kurve massiv verbremst hat und so fast den eigenen Teamkollegen abgeschossen hätte sollte man natürlich nicht in die Note mit einfliesen lassen....
GO Lewis

Beitrag Mi Mär 20, 2019 7:48 pm

Beiträge: 967
Ich denke er wollte Leclerc auf die Wiese schicken, hat ja extra noch einen Schlenker nach links gemacht, sonst wäre Lerclerc wohl vorbei gewesen. Wobei, sie hätten ihn ja ohnehin zurück gepfiffen. Bin mal gespannt falls Vettel ausfällt, ob dann Leclercs Kiste auch ihren Dienst versagt...

Beitrag Mi Mär 20, 2019 8:59 pm

Beiträge: 7571
formelchen hat geschrieben:
Tja...Arrivabene ist weg und Binotto weiß, wie man Weltmeisterschaften gewinnt. Vor allem war es aber fair, da durchzugreifen.

Echt, wieviele WM hat diese zum Teamchef aufgestiegene Unfähigkeit denn schon gewonnen...? Und was genau ist daran fair im ersten Rennen den schnelleren Fahrer hinter dem "Why are we so slow?"-Seppel hereiern zu lassen?

Beitrag Do Mär 21, 2019 3:24 am

Beiträge: 1021
Mav05 hat geschrieben:
Echt, wieviele WM hat diese zum Teamchef aufgestiegene Unfähigkeit denn schon gewonnen...?


Kannst du mir kurz erklären warum er unfähig sein soll? Irgendwoher muss er ja seine Position bekommen haben, oder einfach nur Bashing?

Beitrag Do Mär 21, 2019 7:24 am

Beiträge: 7571
Mina hat geschrieben:
Kannst du mir kurz erklären warum er unfähig sein soll? Irgendwoher muss er ja seine Position bekommen haben, oder einfach nur Bashing?

Die Liste der Fehlentscheidungen vor und an nur einem Rennen spricht Bände... To be continued...
Wieviel WMs hat er denn nun...?

Beitrag Do Mär 21, 2019 10:04 am

Beiträge: 73
Mav05 hat geschrieben:
Wieviel WMs hat er denn nun...?


16

Es ist aber albern ihn jetzt als Heilsbringer darzustellen. Die gleichen Worte vielen doch schon als Arrivabene anfing ...
Aber genauso albern ist es ihn als "unfähig" zu betiteln ... besonders wenn man die Renntaktik als Begründung dafür nimmt.
Der Mann ist Techniker und hat auch betont, dass darauf weiterhin sein Fokus liegt.

Eine seiner Aufgaben ist es dafür zu sorgen, dass Leute über taktische Dinge entscheiden, die dabei möglichst wenig Fehler machen. Das kann er schlecht im Voraus tun ...

Beitrag Do Mär 21, 2019 10:09 am

Beiträge: 18089
Lustig.

Jene User hier, die sich zum Beispiel über Kimis Strategie in Monza aufgeregt haben, sind nun plötzlich pro Arrivabene und werfen Binotto Strategie-Murks vor. :lol: :lol: :lol:

Einen neuen Teamchef nach nur einem Rennen abzuschreiben...das hat schon was. :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Do Mär 21, 2019 1:56 pm

Beiträge: 2530
Es gibt einen Experten hier, der besonders viel wissen will, dieser hatte bereits 2014 prognostiziert, dass Mercedes ohne Brawn ins schleudern kommen wird und Wolf nur vom gemachten Nest profitieren würde, so dieser Experte. Tatsache war, dass Mercedes mit Wolff sechs WM-Titel holte und alles gewann, was er zu gewinnen gab.

Dann kamen die Regeländerungen 2017 und er war wieder skeptisch, weil alles davor angeblich auf Brawns Fähigkeiten beruhe, so der Experte und wieder gelang Mercedes 4 weitere WM-Titel und Mercedes gewann alles, was er zu gewinnen gab.

2019 das gleiche Geschwätz: weil der Mercedes bei den ersten Tests langsamer als der Ferrari schien, war dieser Experte voller Euphorie und schwebte schon auf Wolke Sieben, meinte zu wissen an wen es lag, hier seine Aussage:

formelchen hat geschrieben:
Ich habe es ja vorhergesagt.

Costa tritt kürzer und jetzt greift langsam auch die Arbeit von Allison. Ihr wisst schon, der Typ der bei Ferrari schon Wunderdinge vollbracht hat *hust*.

Wolff hat übrigens eingestanden, dass man langsamer ist als Ferrari. Wolff und Allison sind gestern schon abgereist aus Barcelona, um in der Fabrik Druck zu machen.
:lol: :lol: :lol:
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video