Bikes - Regen zerstört zweite Qualifikation

WSS - Lowes bleibt auf der Pole

Sam Lowes sicherte sich mit seiner Zeit vom Freitag die Pole Position zum zehnten Saisonrennen auf dem Nürburgring.
von Maria Pohlmann

Motorsport-Magazin.com - Zum Start der zweiten Qualifikation der World Supersport herrschten auf dem Nürburgring noch immer nasse Bedingungen, nachdem der Regen kurz vor der Superpole am Samstagnachmittag eingesetzt hatte. Die Rundenzeiten waren den Bedingungen angepasst, dazu blieben die meisten Piloten von Anfang an in ihrer Box. Sam Lowes fuhr nach seinem verpassten zweiten Freien Training zahlreiche Runden. Die Zeiten der ersten Qualifikation blieben aber bestehen.

So sicherte sich der Brite mit seiner schnellsten Runde vom Vortag (1:58.993Minuten) die Pole Position zum zehnten Saisonrennen vor Kenan Sofuoglu und Fabien Foret. Lowes' Teamkollege Vladimir Leonov blieb auf vierter Position und wird demnach am Sonntag die zweite Startreihe, bestehend aus dem Russen, Lorenzo Zanetti und Jack Kennedy, anführen. Kev Coghlan fuhr ebenso einige Runden im Nassen, blieb mit 0.755 Sekunden Rückstand aber auf Position sieben vor Ronan Quarmby und Roberto Tamburini.

Während Christian Iddon vor David Salom und Micheal van der Mark die Top-10 komplettierte. Luca Scassa, Roberto Rolfo und Florian Marino schnappten sich die letzten Positionen unter den schnellsten 15. Leon Bovee wird als schnellster der IDM-Piloten von Platz 17 aus ins Rennen gehen. Stefan Kerschbaumer nimmt Startplatz 20 ein, während Jed Metcher auf 25 folgt. Kevin Wahr, der David Linortner ersetzt, startet von Position 27 vor Roman Stamm. Pepijn Bijsterbosch steht auf Rang 37.

Das zweite Freie Training

Sofuoglu gab die Pace im zweiten Freien Training am Samstagmorgen vor. Mit einer schnellsten Runde von 1:58.754 Minuten distanzierte er sich deutlich von Quarmby und ev Coghlan. Lowes musste die Session mit einem Motorschaden auslassen. Auch Rolfo kämpfte mit der Technik, woraufhin das Training ein erstes Mal unterbrochen wurde. Yves Polzer flog heftig ab, wurde ins Medical Center gebracht und sorgte für die zweite Unterbrechung. Auch Bijsterbosch hatte technische Probleme.

WorldSSP, 2. Qualifying, Nürburgring:

1. Sam Lowes (Yakhnich Motorsport) Yamaha YZF R6 1:58.993
2. Kenan Sofuoglu (MAHI Racing Team India) Kawasaki ZX-6R 1:59.107
3. Fabien Foret (MAHI Racing Team India) Kawasaki ZX-6R 1:59.433
4. Vladimir Leonov (Yakhnich Motorsport) Yamaha YZF R6 1:59.677
5. Lorenzo Zanetti (Pata Honda World Supersport) Honda CBR600RR 1:59.686
6. Jack Kennedy (Rivamoto) Honda CBR600RR 1:59.701
7. Kev Coghlan (Kawasaki DMC-Lorenzini Team) Kawasaki ZX-6R 1:59.748
8. Ronan Quarmby (Prorace) Honda CBR600RR 1:59.786
9. Roberto Tamburini (Team Lorini) Honda CBR600RR 1:59.828
10. Christian Iddon (ParkinGo MV Agusta Corse) MV Agusta F3 675 1:59.878
11. David Salom (Kawasaki Intermoto Ponyexpres) Kawasaki ZX-6R 1:59.895
12. Michael Vd Mark (Pata Honda World Supersport) Honda CBR600RR 2:00.100
13. Luca Scassa (Kawasaki Intermoto Ponyexpres) Kawasaki ZX-6R 2:00.264
14. Roberto Rolfo (ParkinGo MV Agusta Corse) MV Agusta F3 675 2:00.327
15. Florian Marino (Kawasaki Intermoto Ponyexpres) Kawasaki ZX-6R 2:00.354
16. Riccardo Russo (Puccetti Racing Kawasaki) Kawasaki ZX-6R 2:00.514
17. Leon Bovee (DTC KME Racing) Yamaha YZF R6 2:00.640
18. Alex Baldolini (Suriano Racing Team) Suzuki GSX-R600 2:00.729
19. Raffaele De Rosa (Team Lorini) Honda CBR600RR 2:00.762
20. Stefan Kerschbaumer (Langenscheidt by Fast Bike S.) Yamaha YZF R6 2:00.932
21. Imre Toth (Racing Team Toth) Honda CBR600RR 2:00.998
22. Luca Marconi (PTR Honda) Honda CBR600RR 2:01.018
23. Fabio Menghi (VFT Racing) Yamaha YZF R6 2:01.087
24. Massimo Roccoli (Team Pata by Martini) Yamaha YZF R6 2:01.189
25. Jed Metcher (Team Suzuki Mayer) Suzuki GSX-R600 2:01.212
26. Sheridan Morais (Team Goeleven) Kawasaki ZX-6R 2:01.252
27. Kevin Wahr (Team Honda PTR) Honda CBR600RR 2:01.305
28. Roman Stamm (Kawasaki Schnock-Shell Advance) Kawasaki ZX-6R 2:01.485
29. Mathew Scholtz (Suriano Racing Team) Suzuki GSX-R600 2:01.886
30. Balazs Nemeth (Complus SMS Racing) Honda CBR600RR 2:02.317
31. Danny Webb (PTR Honda) Honda CBR600RR 2:02.408
32. Nacho Calero Perez (Honda PTR) Honda CBR600RR 2:02.988
33. Matt Davies (Team Honda PTR) Honda CBR600RR 2:03.011
34. Alex Schacht (Racing Team Toth) Honda CBR600RR 2:03.220
35. Yves Polzer (Team MRC Austria) Honda CBR600RR 2:03.596
36. Mitchell Carr (AARK Racing) Honda CBR600RR 2:03.628
37. Pepijn Bijsterbosch (Racing Team Bijsterbosch) Yamaha YZF R6 2:03.723
38. Alexey Ivanov (Kawasaki DMC-Lorenzini Team) Kawasaki ZX-6R 2:05.853


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter