Motorsport-Magazin.com Plus
Auto

Aus Renault Kadjar wird Renault Austral

Das zukünftige Kompakt-SUV von Renault wird auf einen neuen Namen hören. Eine E-Version gilt zudem als wahrscheinlich.
von Maximilian Stocker

Motorsport-Magazin.com - Der Kadjar kam 2015 auf den Markt und war der inoffizielle Nachfolger des damaligen Koleos. 2018 wurde eine überarbeitete Version ins Rennen geschickt und verhalf dem SUV 2019 zu 14.688 verkauften Einheiten, dem erfolgreichsten Verkaufsjahr in Deutschland. Auch im restlichen Europa ist der Kadjar beliebt. Grund genug für Renault an einem Nachfolger zu basteln. Seit der Veröffentlichung eines kurzen Teaser-Videos des Herstellers ist nun bekannt, dass der Neue nicht mehr auf Kadjar, sondern auf den Namen Austral hören wird.

Französisches Südküstenflair

Der neue Name wurde vom lateinischen Wort „australis“ (südlich) abgeleitet, das in abgewandelter Form auch in vielen europäischen Sprachen wie beispielsweise dem Französischen eingegangen ist. Renault zufolge soll der neue Modellname Internationalität sowie Assoziationen an südländische, farbenfrohe und warme Landschaften wecken. Weiters wird das zukünftige SUV auch das neue Markenlogo von Renault tragen, welches auch schon auf dem Megané E-Tech zu finden ist.

Ähnliche Abmessungen

Der aktuelle Kadjar kommt auf eine Länge von 4,45 Meter, eine Breite von 1,84 Meter und eine Höhe von 1,60 Meter. Der Radstand beträgt 2,65 Meter. Für den neuen Austral gibt Renault eine Länge von 4,51 Meter an. Demnach fällt das SUV etwas länger aus als der Kadjar. Weitere Details zu den Dimensionen wurden aber noch nicht veröffentlicht. Bei den Sitzplätzen wird es jedenfalls bei fünf Stück bleiben.

Motorendetails

Die Motorenpalette des SUV dürfte sich in Zukunft etwas verändern. Während Konzernschwester Nissan bereits auf Dieselmotoren verzichtet, kann man den Kadjar hingegen nach wie vor als Dieselversion bestellen. Die 1,5 bis 1,7-Liter-Aggregate leisten zwischen 110 und 150 PS. Ob diese für den Austral übernommen, weiterentwickelt oder gestrichen werden bleibt abzuwarten. Ziemlich sicher ist jedoch, dass auch das neue SUV einen elektrifizierten Antrieb und den Namenszusatz E-Tech erhalten wird. Spätestens im Frühjahr 2022 zur Markteinführung wird man alle Details von Renault erhalten.