Motorsport-Magazin.com Plus
Auto

Die wertvollsten Automarken 2021

Tesla gelingt mit einem enormen Plus ein Rekord. Ein deutscher Hersteller verteidigt nach wie vor die Top 10 und das Pandemie-Minus scheint vorbei zu sein.
von Maximilian Stocker

Motorsport-Magazin.com - Interbrand hat vor Kurzem die diesjährige Ausgabe der internationalen Markenbewertung „Best Global Brands 2021“ veröffentlicht. Auf den ersten Plätzen tummeln sich wie erwartet Technologieunternehmen. Apple, Amazon und Microsoft belegen Platz 1 bis 3. Auf den hinteren Top-10-Plätzen findet man aber auch Automobilhersteller. Mit plus fünf Prozent reiht sich Toyota auf Platz 7 vor Mercedes-Benz ein (+ 3 %, Platz 8) und ist demnach die wertvollste Automarke in diesem Jahr. Mercedes ist der einzige deutsche Hersteller in den Top 10. Lange lassen die restlichen heimischen Automarken aber nicht auf sich warten. BMW schafft mit einem Plus von ebenfalls fünf Prozent den Rang 12.

Die größten Gewinner sind Volkswagen und Audi. Die Hersteller können einen Zuwachs von neun beziehungsweise acht Prozent gegenüber dem Vorjahr erzielen. VW findet sich, verglichen mit Mercedes und BMW, aber dennoch auf den hinteren Plätzen wieder. Die Wolfsburger erreichen Platz 47, Audi schafft es auf Platz 46. Kurz danach folgt Porsche (+4 %) auf Platz 58 und Mini (+5 %) auf Platz 96.

Der Champion heißt Tesla

Die größte Überraschung lag bei Tesla. Nach dem Wiedereinstieg in die Top 100 im Jahr 2020, erreichten die Amerikaner mit einem Plus von 184 Prozent den 14. Platz. Verglichen mit dem Vorjahr übersprang Tesla insgesamt 26 Plätze (zuvor Platz 40). In der Geschichte der Best Global Brands ist dies ein noch nie zuvor erreichter Rekord und dürfte selbst Elon Musk erstaunen. Auch nach verschiedenen Berichten zu Zuverlässigkeitsproblemen, erzielt Tesla eine hohe Kundenzufriedenheit und liegt damit deutlich über den Mitbewerbern in diesem Sektor.

Das Pandemie-Minus ist vorbei

Grundsätzlich lässt sich bei den meisten Autoherstellern ein Plus verzeichnen. Das geprägte Pandemie-Jahr 2020 scheint demnach vorbei zu sein. Hyundai landet auf Platz 35 (+6 %), Ford auf Platz 52 (+2 %) und Nissan auf Platz 59 (+5 %). Nur Honda musste ein Minus hinnehmen (-2 %), konnte aber dennoch Platz 25 erreichen.