Auto

Ferrari Portofino: Sportlicher V8 GT mit Eleganz und Komfort

Auf der IAA präsentierte Ferrari den Nachfolge des California T: Den Ferrari Portofino. Das neueste Ferrari-Modell setzt auf modernste Technologien.
von Manuel Schulz

Motorsport-Magazin.com - Portofino ist nicht nur eine der schönsten Städte Italiens, sondern auch Ferraris neuestes Modell, dass der italienische Autobauer auf der diesjährigen IAA vorgestellt hat. Der Name steht für Eleganz, Sportlichkeit und dezenten Luxus, die sowohl das Auto als auch die Stadt prägen. Ebenso wurde eine spezielle Farbe für dieses Auto entwickelt: Rosso Portofino.

Das neu konstruierte Chassis des Ferrari Portofino ist deutlich leichter als sein Vorgängermodell California T. Dank des umfangreichen Einsatzes moderner Fertigungstechnologien wurden alle Chassis- und Karosserie-Komponenten so gestaltet, dass trotz der erhöhten Torsionssteifigkeit das Gewicht reduziert werden konnte.

Der Motor ist eine konsequente Weiterentwicklung der Motorenfamilie, die 2016 und 2017 zum International Engine of the Year gekürt wurde. Dank neuer Komponenten und der spezifischen Kalibrierung der Motormanagement-Software nun 40 PS mehr als der Motor des California T. Auch der charakteristische Soundtrack des Ferrari V8 wurde weiter verbessert.

Vor allem bei Fahrten mit offenem Verdeck kann jetzt der Sound voll ausgekostet werden. Durch den überarbeiteten Motor ist der Portofino das bisher leistungsstärkste Cabrio. Mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 3,5 Sekunden durch die 600 PS überzeugt er auch im Bezug auf Leistung.

Der neue einteilige Auspuffkrümmer reduziert Verluste, ein wichtiger Faktor für Ferraris charakteristisches Ansprechverhalten ohne Turboloch. Zusammen mit dem Variable Boost Management, das die Drehmomentabgabe an den gewählten Gang anpasst, ermöglichen diese Verbesserungen dem Ferrari Portofino noch höhere Beschleunigungen in allen Gängen und einen noch niedrigeren Kraftstoffverbrauch im Vergleich zum Vorgängermodell.

Der Portofino trägt die Handschrift des Ferrari Design Centers und ist ein aggressiv gestylter Wagen mit Two-Box-Fließheckkonfiguration - revolutionär in einem Coupe-Cabrio mit versenkbarem Hardtop -, die die Silhouette besonders schlank gestaltet und ihr einen sportlicheren Charakter verleiht, ohne Abstriche bei der Eleganz oder Dynamik zu machen.

Ein besonderer Fokus lag auch auf dem Komfort an Bord, der durch eine Reihe neuer Features garantiert wird, nicht zuletzt ein Infotainment-System mit 10,2“-Touchscreen- Display, eine neue Klimaanlage, die den Fahrgastkomfort bei offenem wie geschlossenem Verdeck verbessert, ein neues Lenkrad, 18-fach elektrisch verstellbare Sitze mit neu gestalteten Rückenlehnen, welche die Beinfreiheit für Fahrzeuginsassen im Fond erhöhen sowie das optionale Beifahrerdisplay. Alle Insassen werden besonders den neuen Windabweiser zu schätzen wissen, der den Luftstrom in der Kabine bei offenem Verdeck um 30 % senkt und die aerodynamische Geräuschentwicklung reduziert.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter