Motorsport-Magazin.com Plus
Auto

Mercedes-Roadster erhält Facelift zum 15. Geburtstag - Piechas Anti-Aging-Kur für den Mercedes SL R230

Pünktlich zur Cabrio-Saison bietet Piecha für die SL-R320-Reihe von Mercedes ein umfangreiches Tuning-Programm an.

Motorsport-Magazin.com - Eine Existenz als billiger Gebrauchtwagen beim "Fähnchenhändler" muss ein Mercedes SL auch in reiferen Jahren nicht fürchten: Bislang gelang noch jeder Generation die nahtlose Verwandlung in einen begehrten Klassiker. Auch der vor 15 Jahren erstmals vorgestellte R230 ist auf dem besten Weg dorthin. Doch noch kann sich der fortschrittliche Entwurf bei Prestige und Performance mit aktuellen Neuwagen messen. Spätestens mit den aufregend zeitgemäßen Optikpaketen von PIECHA Design sind die letzten sanften Spuren des Alters passé. Das Unternehmen aus Rottweil kleidet dabei sowohl die Modelle vor als auch nach dem Facelift 2008 in aufregend neue Kleider "made in Germany".

Design-Chef und Inhaber Marcus Piecha hat das ebenso dynamische wie hochwertige Bodywork auf den Namen Avalange RS getauft. Nicht nur dem Namen nach erinnert es an die Rennsportwurzeln der SL-Baureihe in den 1950er Jahren: So ziert das Heck ein beeindruckender Diffusor im DTM-Stil, der in eine mächtige Heckschürze integriert ist. Diese gibt es in den Versionen RS und RS R – also mit und ohne seitliche Gittereinsätze. Perfektionieren lässt sich das Ensemble mit einer Heckspoilerlippe und der vierrohrigen Quadro-Abgasanlage, die auf beeindruckende Weise zeigt, wo die Musik spielt.

Moderne Formen für den SL R320

Vor allem 
die Front des SL R320 wirkt nun zeitgemäßer - Foto: Piecha

Das Auge des Betrachters wandert weiter entlang der keilförmigen und mit einem Lufteinlass versehenen Avalange RS Seitenschweller. Sie sind den Konturen des schlanken SL perfekt angepasst. Der Avalange RS Frontspoiler wirkt mit seiner eckigen Formensprache und dem cleanen Look wesentlich moderner als das Originalteil, gerade auch in Kombination mit den integrierten LED-Tagfahrleuchten von PIECHA Design.

Dabei wirkt der neue Stoßfänger sogar moderner als das eigentliche Werksfacelift. Aus konstruktiven Gründen passt bei diesen Modellen der Avalange RS Frontspoiler als einziges Bauteil des modularen Sets zwar nicht, doch mit einer dreiteiligen Frontlippe und den exklusiven, auf dem Markt einzigartigen LED-Tagfahrlichteinsätzen bietet hier PIECHA viel mehr als nur einen Lückenfüller.

Tieferlegungsfedern oder eine elektronische Tieferlegung sowie Spurverbreiterungen machen den sportlich-luxuriösen Look nahezu komplett.

Cabrio-Komfort vom Feinsten

Ein Muss ist in jedem Fall das Komfort-Variodach-Modul, das endlich das lästige "26-Sekunden-Halten" beim Verdeck-Öffnen eliminiert. Auf den Serienschlüssel nur drei Mal kurz klicken – und schon geht der Öffnungs- beziehungsweise Schließvorgang vollautomatisch seinen Gang. Über den Innenschalter funktioniert es über eine One-touch-Bedienung – also nur kurz antippen und der Öffnungs- bzw. Schließvorgang läuft ebenfalls vollautomatisch ab. Und das sogar während der Fahrt bis 60 km/h.

Um der lästigen Gedenksekunde beim Gasgeben Abhilfe zu schaffen, wurde der PIECHA Power-Converter entwickelt, der sich mit wenigen Handgriffen installieren lässt. Der SL wird damit spürbar agiler und spritziger und die Gasannahme kommt sofort, direkt und ohne Zeitverzögerung.

Fehlen nur noch die passenden Leichtmetallräder. Im Angebot sind sowohl die PIECHA MP1-Monoblock in Satin Black oder Titan (19 oder 20 Zoll) als auch die PIECHA MP3 in Graphitgrau (20 Zoll). Nie war der Mercedes-Benz SL vom Typ R230 aufregender als heute zu seinem 15. Geburtstag.