ADAC Formel 4

Junges Trio für den DTM-Champ - Timo Scheider 2016 wieder am Start

Timo Scheider geht auch 2016 mit seinem eigenen Team in der ADAC Formel 4 an den Start. Der DTM-Pilot hat bereits seine Fahrer für die kommende Saison gefunden.

Motorsport-Magazin.com - Bereits frühzeitig stellt das Team Scheider Motorsport die Weichen für die ADAC Formel-4-Meisterschaft 2016. Die Mannschaft um den zweimaligen DTM-Champion und Audi-Werksfahrer Timo Scheider (37) startet mit drei Fahrzeugen in der noch jungen Nachwuchskategorie, die sich schon in ihrer Debütsaison 2015 als ideale Einstiegsplattform für die Formelsport-Stars von morgen etabliert hat. Gefahren wird in der ADAC Formel 4 mit Monoposti aus der renommierten italienischen Rennwagenschmiede Tatuus, die über rund 160 PS starke 1,4-Liter- Turbomotoren der italienischen Spezialisten von Abarth verfügen und eine Spitzengeschwindigkeit von rund 210 km/h erreichen.

Seine zweite Saison im Team Scheider Motorsport bestreitet der Brasilianer Mauro Auricchio. Der 17-Jährige aus São Paulo fuhr sein erstes Kartrennen im Alter von neun Jahren. Nach Rang sechs in der B-Wertung der Brasilianischen Formel-3- Meisterschaft 2014 wagte der junge Südamerikaner den Sprung über den Großen Teich und möchte im kommenden Jahr auf seinen Erfahrungen aus der abgelaufenen Formel-4-Saison aufbauen.

Timo Scheider betreut sein Team bei den meisten Rennen selbst vor Ort - Foto: ADAC Formel 4

Ein hoffnungsvoller Neuzugang stößt aus Norwegen zum Team Scheider Motorsport. Kenneth Gulbrandsen (18, Asker) gilt als einer der talentiertesten Nachwuchsrennfahrer seines Landes und ist Mitglied im "NBF Young Driver Development Program" des norwegischen Automobilsport-Verbands. Obwohl er schon im Alter von sieben Jahren mit dem Kartsport begann, blieb Kenneth genügend Zeit, um seiner zweiten großen Leidenschaft, der Leichtathletik, zu frönen. Der junge Rennfahrer ist Teil jener 4x100-Meter-Staffel, die gegenwärtig den norwegischen U19-Landesrekord hält.

Last but not least freut sich das Team Scheider Motorsport über den Neuzugang eines ambitionierten deutschen Nachwuchsfahrers. Julian Hanses (18) aus Hilden im Rheinland bringt ebenfalls reichlich Erfahrung aus zehn Kartsport-Saisons mit. So gewann er 2014 die Meistertitel in der Kart Masters Serie X30 Senior und im Westdeutschen ADAC Kart-Cup in der Kategorie KZ2 (Schaltkarts). Julian überzeugte mit guten Leistungen bei verschiedenen Testfahrten im Scheider-Formel 4 in der zweiten Saisonhälfte 2015.

Neue Rolle als Teamchef: Scheider nimmt seinen F4-Job ernst - Foto: ADAC Formel 4

Teamchef Timo Scheider zeigt sich überaus angetan von seiner neuen Fahrerbesetzung: "Dass wir unser Trio schon so frühzeitig beisammen haben, ist sensationell und ermöglicht uns eine ruhige, konzentrierte Vorbereitung auf das kommende Jahr, für das wir uns viel vorgenommen haben. Unsere Debütsaison im Formelsport war hart, aber enorm lehrreich und hat uns als Mannschaft zusammenwachsen lassen. Darauf wollen wir nun aufbauen und uns im zweiten Jahr weiter an die Spitze heranarbeiten. Das erfordert bei dem extrem hohen Leistungsniveau in der ADAC Formel 4 perfekte Arbeit aller Beteiligten. Aber so und nicht anders wollen wir es haben. Wir haben uns auch auf der technischen Seite mit einem erfahrenen Formel-3-Ingenieur verstärkt. Unsere Fahrer Julian, Mauro und Kenneth haben bei den bisherigen Testfahrten einen sehr starken, fokussierten Eindruck hinterlassen. Die Jungs wissen sehr genau, worum´s hier geht. Ich sehe uns für die kommenden anspruchsvollen Aufgaben bestens aufgestellt."


Weitere Inhalte:
nach 19 von 20 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter