24 h Nürburgring

24h-Rennen Nürburgring 2019: Rahmenprogramm steht fest

Das 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife erhält einen Neuzugang im Rahmenprogramm - und einen neuen Titelsponsor.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Das 24h-Rennen Nürburgring präsentiert für seine 2019er-Ausgabe einen Neuzugang im Rahmenprogramm: Erstmals ist beim Eifel-Klassiker (20.-23. Juni 2019) der Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup mit zwei Rennen am Freitag und Samstag am Start.

Die Rennen der privat eingesetzten GT4-Sportwagen aus Ingolstadt kennen Fans bereits aus dem Rahmenprogramm der DTM. 2018 gastierte zuvor der asiatische Audi-Markenpokal im Rahmen des 24-Stunden-Rennens auf der Nordschleife.

"Wir freuen uns über die Herausforderung, beim ADAC Total 24h-Rennen zu fahren", sagt Rüdiger Seyffarth, Serienorganisator Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup. "Für die Zuschauer werden die Audi R8 LMS GT4 eine tolle Show bieten. Das 24h-Rennen nimmt nicht nur wegen seines Status einen besonderen Platz im Saisonkalender ein. Auch weil wir das Starterfeld hier auch für Gaststarter öffnen, werden die beiden Läufe am Nürburgring sicherlich zum besonderen Highlight werden."

Neben dem Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup sind 2019 auch die Tourenwagen der WTCR wieder dabei. Ebenfalls im Rahmenprogramm: die RCN sowie die historischen Tourenwagen und GT-Fahrzeuge im ADAC 24h-Classic. Sie werden ihr dreistündiges Rennen am Freitag vor dem Start des 24-Stunden-Rennens austragen.

Außerdem firmiert das 24h-Rennen 2019 unter neuem Namen. Der Mineralölkonzern Total wird dem Langstreckenrennen auf der legendären Nordschleife seinen Namen geben. Nach dem Auslaufen des Vertrages mit dem bisherigen Titelsponsor Zurich wird das ADAC TOTAL 24h-Rennen erstmals vom 20. bis 23. Juni 2019 unter neuem Namen ausgetragen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter