24 h Nürburgring

24h Nürburgring 2018: Neue Serie im Rahmenprogramm

Beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2018 ist der Audi Sport TT Cup nicht mehr dabei. Dafür haben die Organisatoren nun einen Ersatz gefunden.
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Das 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife darf sich 2018 über eine neue Rennserie im Rahmenprogramm freuen. Mit dem (voreilig) bekannt gewordenen Ende des Audi Sport TT Cup mussten sich die Veranstalter nach Ersatz umschauen - und sind beim gleichen Hersteller wieder fündig geworden, wie die Organisatoren sowie Audi per Presseaussendung mitteilten.

24h Nürburgring: Ab sofort mit Audi R8 LMS Cup

Demnach wird zukünftig der Audi R8 LMS Cup das Rahmenprogramm der 24h-Hatz bereichern. Möglich wird dies im Zuge einer Neustrukturierung der Serie. Der Audi R8 LMS Cup wurde ursprünglich als GT3-Markenpokal für den asiatischen Raum gegründet, doch dies ändert sich nun für 2018. Im kommenden Jahr ist außerdem neben der GT3-Variante auch die GT4-Version des R8 zugelassen, zudem sind nur noch Amateurfahrer in dieser Rennserie erlaubt.

Das sind spektakuläre Fahrzeuge, die bei ihren beiden Rennen auf dem Grand-Prix-Kurs sicherlich viel Action bieten werden.
Walter Hornung, Rennleiter

"Auf den Audi R8 LMS Cup dürfen sich die Fans des 24h-Rennens schon jetzt freuen", blickt Rennleiter Walter Hornung mit Freude voraus. "Das sind spektakuläre Fahrzeuge, die bei ihren beiden Rennen auf dem Grand-Prix-Kurs sicherlich viel Action bieten werden." Damit steht auch schon fest: Der Audi R8 LMS Cup wird, ähnlich wie sein Vorgänger, nicht auf der kompletten, 25,3 Kilometer langen Variante des Nürburgrings fahren.

Der Audi R8 LMS Cup fährt nicht auf der Nordschleife, sondern nur auf der Grand-Prix-Strecke - Foto: Audi

Audi Sport TT Cup lebt doch noch weiter

In den vergangenen Jahren startete der Audi Sport TT Cup im Rahmenprogramm der 24 Stunden vom Nürburgring. Nachdem zunächst das Aus des Markenpokals besiegelt wurde, mussten sich die Organisatoren des Rennens um Ersatz kümmern, ähnlich wie die Macher der DTM. Nun aber die Kehrtwende: Wie Abt Sportsline am gestrigen Montag bekanntgab, führt man den Audi TT Cup in der Saison 2018 in Eigenregie weiter.

Im Rahmen des 24h-Rennens auf dem Nürburgring wird der Audi Sport TT Cup trotzdem nicht mehr starten. Im Zuge der Übernahme des Markenpokals gab Abt Sportsline auch gleich bekannt, nur bei insgesamt sechs DTM-Läufen im Rahmenprogramm zu starten. Damit umfasst der Audi Sport TT Cup in der Saison 2018 insgesamt zwölf Rennen. Am Nürburgring werden wir dagegen den R8-Markenpokal sehen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter