Exklusiv

Formel 1 - Interview - Dr. Helmut Marko: Enttäuschendes Rennen für RBR

Red Bull rätselt über die Reifen

Red Bull erlebt ein enttäuschendes Rennen in Bahrain. Dr. Helmut Marko nimmt im Interview bei Motorsport-Magazin.com Stellung.
von

Motorsport-Magazin.com - Warum ist Max Verstappen ausgefallen?
Dr. Helmut Marko: An der Hinterbremse ist etwas kaputt gegangen, er hatte keine Bremsen mehr.

Warum war die Renn-Pace auf Supersoft viel besser als auf Soft?
Dr. Helmut Marko: Nach dem ersten Stint hat bei Ricciardo überhaupt nichts mehr funktioniert. Weder das Aufwärmen der Reifen noch der Verschleiß. Wir verstehen das nicht, sehr enttäuschend. Verstappen sagt, er hätte im ersten Stint deutlich schneller fahren können.

War Red Bull im ersten Stint auf Augenhöhe mit Mercedes und Ferrari oder konnte man nur mithalten, weil Bottas das Feld aufgehalten hat?
Dr. Helmut Marko: Bottas hat das Feld natürlich eingebremst, wir hätten deutlich schneller fahren können.

Welche Lehren ziehen Sie aus Bahrain?
Dr. Helmut Marko: Wir müssen schauen, warum unsere Performance derartig variiert. Wir haben die weichen Reifen nicht auf Temperatur bekommen, sogar Massa hat uns überholt.

Ist das eine Frage des Downforce?
Dr. Helmut Marko: Das hat natürlich damit zu tun, aber wir haben die Reifen am Samstag und Sonntag auf Temperatur bekommen. Es hängt irgendwie mit der Temperatur zusammen.

Kommen bei den nun anschließenden Testfahrten schon neue Teile ans Auto?
Dr. Helmut Marko: Nein, erst in Barcelona.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter