Exklusiv

Formel 1 - Interview - Albers: Lotterer fährt nicht wegen des Geldes

Ich wäre der blödeste Teamchef der Welt

Motorsport-Magazin.com sprach mit Caterham-Teamchef Christijan Albers über den überraschenden Fahrerwechsel. Wieso fährt André Lotterer in Spa?
von

Motorsport-Magazin.com - Man spricht Deutsch bei Caterham. Herr Kolles, André Lotterer und bei Ihnen könnte aus deutschen Formel 3 und DTM-Zeiten auch noch sehr viel übrig geblieben sein. Können wir das Interview auf deutsch machen?
Chritijan Albers: [lacht] Deutsch ist eine schöne Sprache, oder? Gerne.

Es ist kein Geheimnis, dass Caterham Geld braucht und das Auto besser werden muss. Wieso fährt André Lotterer an diesem Wochenende? Wegen dem Geld oder wegen dem Auto?
Christijan Albers: Absolut nicht wegen Geld. Andre fährt, weil wir glauben, dass er ein sehr starker Rennfahrer mit viel Talent ist. Er hat auch viel Erfahrung in Spa. Die Upgrades für die Performance und auch Stabilität haben natürlich Geld gekostet. Wir haben hierher ein Auto gebracht mit einer neuen Nase, einem neuen Heckflügel, neuem Unterboden, neuer Motorabdeckung. Wir haben auch Gewicht verloren. Wir haben überall gearbeitet um ein starkes Paket zu haben und in Monza werden die Veränderungen noch stärker sein. Ich denke, dass es deshalb eine gute Entscheidung war, einen erfahrenen Fahrer zu verpflichten. Auch in Anbetracht der Umstände hier.

Motorsport-Magazin.com-Redakteur Christian Menath unterhielt sich mit Christijan Albers - Foto: Sutton

Andre hat gesagt, dass es für ihn eine eher einmalige Angelegenheit ist. Aus der Pressemitteilung war nicht klar ersichtlich, wann Kamui Kobayashi wiederkommt oder ob er überhaupt wiederkommt...
Christijan Albers: Wenn er in die Punkte fährt oder Dritter wird kann das natürlich viel ändern. Wir müssen sehen wie das Wochenende läuft. Wir haben Vertrauen in ihn und denken, dass er hier schnell auf Speed sein wird.

Wenn er sich richtig gut schlägt, sehen wir ihn wahrscheinlich öfter?
Christijan Albers: Wenn er eine gute Leistung zeigt, wäre ich der blödeste Teamchef der Welt, wenn ich ihn nicht im Auto behalte.

Wenn er eine gute Leistung zeigt, wäre ich der blödeste Teamchef der Welt, wenn ich ihn nicht im Auto behalte.
Christijan Albers

Kamui ist ja verständlicherweise sehr enttäuscht, dass er hier nicht fahren kann...
Christijan Albers: Ich habe bereits ein klärendes Gespräch mit ihm geführt. Die Chance, dass er wieder im Auto sitzt, ist da.

Wieso musste Kamui und nicht Marcus für Andrè weichen?
Christijan Albers: Marcus ist schon lange im Team und natürlich auch aus anderen Gründen sehr wichtig für uns ist. Sie wissen, welche Gründe ich meine. Durch dieses Package, das er mitbringt, ist er für uns ein wichtiger Fahrer. Ich muss aber sagen, dass Kamui rein von der Leistung her gesehen, einen besseren Job gemacht hat.

Albers' Handy klingelt, nach ein paar Worten ist das Telefonat beendet

Entschuldigen Sie. Ich bin natürlich ein Rennfahrer gewesen. Ich probiere, alles aus dem Team herauszuholen. Der Fokus liegt nur auf Performance im Moment. Mit den neuen Strukturen sieht alles sehr gut aus. Das Team funktioniert besser, aber wir müssen Performance finden. Wir wissen, dass der zehnte Platz für uns wichtig ist. Dafür müssen wir alles geben. Wir arbeiten voll am 2015er-Auto, aber 2014 ist auch noch nicht Schluss. Wir finden jede Woche etwas am Auto, das wir verbessern können. Das müssen wir auch, um die Chance zu kriegen, heranzukommen. Wenn das Feld schon wegfährt und dann kommt Regen, dann haben wir noch immer keine Chance. Wenn wir Anschluss haben, dann können wir etwas machen. Daran arbeiten wir sehr hart.

Gibt es die Chance, Robin Frijns in diesem Jahr noch im Auto zu sehen?
Christijan Albers: Alles ist möglich. Mein Ziel ist, das Team in eine gute Position in der Weltmeisterschaft zu bringen. Das ist für mich wichtig. Wenn ich denke, dass er das Talent und die Performance hat und das finanzielle Package stimmt - wir sind ja nicht Ferrari - dann kann es was werden.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x