Formel 1 - Live-Ticker: Kurioses vom Formel-1-Tag

Das Neueste aus dem Paddock

Hier seid ihr immer auf dem Laufenden! Motorsport-Magazin.com tickert die wichtigsten News aus der Welt der Formel 1.
von

18:00 Uhr
Das war's für heute. Wir melden uns morgen live aus dem Paddock in Spa.

17:57 Uhr
Kommt der Regen?
Der Regen ist ein ständiger Begleiter des Großen Preises von Belgien. Motorsport-Magazin.com liefert die aktuelle Wetterprognose für Spa-Francorchamps.

17:47 Uhr
Bleistiftzeichung vs. Realität. Die Fans von Marussia-Pilot Jules Bianchi zeigen sich von ihrer kreativen Seite. Wir finden es top.

17:36 Uhr
Für die Statistik-Fans:
In der Geschichte der F1 fanden bis dato 58 Grand Prix von Belgien statt. 46 Rennen wurden in Spa-Francorchamps ausgetragen, 10 in Zolder und 2 Nivelles. Der längste Belgien GP dauerte 3 Stunden, 3 Minuten und 46 Sekunden (1952) und das kürzeste Rennen war nach 1 Stunde, 8 Minuten und 5 Sekunden beendet (2004).

17:30 Uhr
Verrückt, aber wahr
Jim Clark gewann in seiner F1-Karriere vier Mal den Großen Preis von Belgien, aber niemals von der Pole Position aus. Als er 1967 von der Pole ins Rennen ging, sah er als Sechster die Ziellinie. Insgesamt machte er in den vier Rennen, die er gewann, 24 Plätze gut.

17:15 Uhr
Ice Bucket Challenge, die Zweite
Auch Mark Webber stellte sich am Mittwoch der eiskalten Challenge für einen guten Zweck und nominierte ausgerechnet Red Bull-Designgenie Adrian Newey. Ob der Brite sich der Challenge stellt? Vielleicht, wenn Red Bull am Sonntag in Belgien gewinnt.

Mark Webber stellt sich Ice Bucket Challenge: (0:33 Min.)

17:03 Uhr
Regenfälle biblischen Ausmaßes vermeldet McLaren 100 Kilometer vor dem Ziel: Circuit de Spa-Francorchamps.

16:46 Uhr
Mercedes-Vorteil größer denn je?
Die Strecke in Spa birgt zahlreiche Besonderheiten. In diesem Jahr spielt auch die Länge der Strecke eine wichtige Rolle. Warum? Das erfährst du hier:

16:30 Uhr
Für die Statistik-Fans
Wenn Andre Lotterer am Sonntag in Belgien an den Start geht, wird er mit 32 Jahren und 278 Tagen der älteste Fahrer bei seinem F1-Debüt seit Giovanni Lavaggi sein. Bei seinem Start beim Deutschland GP 1995 war Lavaggi 37 Jahre und 171 Tage alt. Der älteste F1-Debütant überhaupt war Arthur Legat mit 53 Jahren, 7 Monaten und 21 Tagen beim Belgien GP 1952.

16:13 Uhr
Was macht eigentlich...
... Heinz-Harald Frentzen? Nach seiner erfolgreichen Knie-Operation ist der Formel1-Vizeweltmeister von 1997 wieder ans Steuer zurückgekehrt. Frentzen absolvierte am Dienstag für den amerikanischen Nachrichtensender CNN einen Test in Donington mit einem Formul-E-Boliden.

16:04 Uhr
Pirro als Rennsteward
Doppelschlag: Wie schon in Ungarn vor vier Wochen wird Emanuele Pirro auch beim Großen Preis von Belgien als Fahrersteward fungieren.

Waffel-Zeit bei Lotus - Foto: Twitter

15:40 Uhr
Leckere Waffeln
"Wer freut sich auf das Belgien-GP-Wochenende? Mini-Romain und Mini-Pastor können es kaum erwarten...Nur als Hinweis: mehrere Waffeln mussten während des Shootings sterben", twitterte soeben Lotus mit dem dazupassenden Foto. Lecker!

15:14 Uhr
Gascoyne kritisiert Caterham
Lotterer statt Kobayashi - eine Aktion, die Mike Gascoyne nicht versteht. "Es ist schade, dass Kamui in Spa nicht für Caterham fährt. Er wäre ihre einzige Hoffnung gewesen, den zehnten Platz in der Konstrukteurs-WM wieder zurück zu gewinnen. Aber das ist typisch neues Management", erklärte Gascoyne via Twitter.

15:00 Uhr
Eau Rouge, Blanchimont, Pouhon: Auf dem legendären Circuit de Spa-Francorchamps erwarten Nico Rosberg einige der berühmtesten Kurven der Formel 1. Was der WM-Leader über den geschichtsträchtigen Kurs denkt, erfährst du hier:

Rosberg blickt auf Belgien voraus: (1:38 Min.)

14:46 Uhr
Kein unbekanntes Blatt
Mit Andre Lotterer gehen in Belgien fünf Deutsche an den Start. Doch wer ist Lotterer? Motorsport-Magazin.com blickt auf seine bisherigen Karrierestationen.

14:32 Uhr
Die gute, alte Zeit
Das waren noch erfolgreiche Zeiten. McLaren erinnert sich an den Belgien-Sieg von Kimi Räikkönen 2004. Zehn Jahre später kann der britische Traditionsrennstall von solch einem Erfolg in Spa nur träumen.

14:05 Uhr
Rückblick
Einen Weltmeister aus Belgien gab es zwar noch nicht - dennoch brachte das Land schon bemerkenswerte Formel-1-Fahrer hervor. Welche? Das erfährst du hier:

13:47 Uhr
Strategie-Rätsel gelöst
Auf welche Faktoren gilt es beim Großen Preis von Belgien zu achten? Wie viele Stopps sind zu erwarten und wird das Safetycar am Wochenende ausrücken? Motorsport-Magazin.com liefert die Antworten.

13:36 Uhr
So geht Überholen!
Eines der besten Überholmanöver in der F1-Geschichte: Belgien GP, 2000, Mika Häkkinen überholt Michael Schumacher, inklusive Zonta kurz vor Rennende.

So geht Überholen!: (2:00 Min.)

13:29 Uhr
Ein Rekord steht auf der Kippe
Mehr Power, mehr Speed weniger Abtrieb: Wird Eau Rouge wieder zu einer richtigen Mutkurve? Die Fahrer sind sich noch nicht sicher.

13:04 Uhr
Lotterer bestätigt
Jetzt ist es offiziell. Andre Lotterer wird Kamui Kobayashi in Belgien ersetzen und für Caterham an den Start gehen. "Ich danke Caterham für diese einmalige Gelegenheit. Ich kann es kaum erwarten ins Auto zu springen", sagte der Deutsche.

12:40 Uhr
Statistik-Exkurs
Wir haben gerade ein wenig in den Statistiken gewühlt. Das Safety Car kommt in Spa in 61% aller Rennen zum Einsatz. Ob wir Bernd Mayländer auch am kommenden Sonntag sehen werden? Regen ist nicht unbedingt in Sicht...

12:06 Uhr
Verstappen wie Räikkönen
Nick Heidfeld verteidigt die Verpflichtung von Max Verstappen und vergleicht ihn mit dem jungen Kimi Räikkönen. "Da haben auch viele gesagt, dass das zu früh ist, weil Kimi vorher nicht viel gefahren ist und dass er keine Lizenz bekommen soll", erinnerte sich Heidfeld. "Und dann war ich mit ihm 2001 in seiner ersten Saison ja zusammen bei Sauber und er hat einen tollen Job gemacht." Wie ist eure Meinung zur Causa Max Verstappen?

11:56 Uhr
Warten, warten, warten...
Für die Gerüchteköche gilt es so gut als fix, dass Andre Lotterer in Belgien im Caterham Platz nimmt. Die offizielle Bestätigung steht noch aus, soll aber heute im Laufe des Tages erfolgen. Wir sind gespannt...

11:46 Uhr
Vergne fährt um F1-Verbleib
Mit dem Belgien GP beginnt ein Neustart in der Weltmeisterschaft. Nach einer turbulenten, ersten Saisonhälfte wird es für Toro Rosso entscheidend sein, in den noch ausstehenden Rennen eine bessere Performance, allen voran eine bessere Zuverlässigkeit zu zeigen. Für Vergne fährt hingegen um seinen Verbleib in der Königsklasse.

11:26 Uhr
Mattiacci spricht Machtwort
"Ich kann es nicht ausstehen, wenn sich die Motorenleute über das Chassis beklagen und umgekehrt. Es geht um das Auto im Gesamten und jeder ist dafür verantwortlich. Ich will Sätze wie 'wir haben es besser gemacht' oder 'wir haben es gemacht, weil ihr es wolltet' nicht mehr hören", stellte Ferrari-Teamchef Marco Mattiacci jetzt klar. Seine Vision: ein neues, verbessertes Ferrari-Team.

11:02 Uhr
Für die Statistik-Fans
Heute vor 75 Jahren endete der Große Preis der Schweiz in Bremgarten in der Nähe von Bern mit einem Dreifacherfolg für Mercedes-Benz. Hermann Lang siegte vor Rudolf Caracciola und Manfred von Brauchitsch.

10:40 Uhr
Ice bucket challenge
Felipe Massa stellte sich der eiskalten Challenge für einen guten Zweck und nominierte gleich seine F1-Kollegen Daniel Ricciardo und Fernando Alonso.

Felipe Massa bestreitet Ice Bucket Challenge: (0:42 Min.)

10:30 Uhr
Happy Birthday
Jo Ramirez feiert heute seinen 73. Geburtstag. Mit 19 Jahren kehrte er seinem Studium den Rücken, um in der Formel 1 als Mechaniker anzuheuern. Der Mexikaner arbeitete unter anderem für Maserati, Ferrari und Tyrell. 1984 kam er zu McLaren und blieb dort als Teammanager bis 2001.

10:13 Uhr
Bild des Tages
Motorsport-Magazin.com-Fotograf Mark Sutton präsentiert sein Bild des Tages. Natürlich stammt das Foto aus einem vergangenen Belgien GP und zwar dem Rennen von 1963. Als Sutton abdrückte, führte Jim Clark gerade das Feld durch Eau Rouge an. Prädikat: Sehenswert!

10:02 Uhr
Senna war der Beste
Wenn Emerson Fittipaldi etwas bedauert, dann die Tatsache, das er nie auf dem legendären F1-Kurs in Spa-Francorchamps gefahren ist. Zu seiner Zeit wurde der Belgien GP in Nivelles bzw. Zolder ausgetragen. "Das bedauere ich sehr, denn Spa ist eine glorreiche Strecke - schnell, herausfordernd und spektakulär." Auch die Liste der Belgien-Sieger mit Schumacher, Clark, Senna, Räikkönen & Co. sei legendär. "Ich habe vor jedem Fahrer Respekt, der Spa mehrmals gewonnen hat, aber der beste Fahrer bleibt für mich Ayrton Senna. Er war mein Freund, ich vermisse ihn sehr", so Fittipaldi.

09:43 Uhr
Grünes Licht für Russland
Am 12. Oktober wird der erste Russland GP über die Bühne gehen. Trotz der Kontroversen gab es jetzt grünes Licht von F1-Renndirektor Charlie Whiting."Die Bedingungen an der Strecke sind sehr gut, demnach steht einer Lizenz nichts im Wege", wird Whiting nach seiner Inspektion von russischen Medien zitiert.

Das Mercedes-Duell geht in die nächste Runde - Foto: Sutton

09:32 Uhr
Zwölfter Akt im Titelduell
Das Weltmeisterschaftsduell zwischen den Teamkollegen Nico Rosberg und Lewis Hamilton geht in Spa in die zwölfte Runde. Rosberg geht mit einem Vorsprung von elf Punkten in den zweiten Teil der Saison, Oberwasser dürfte nach seiner fulminanten Aufholjagd zuletzt in Budapest aber eher Hamilton haben.

09:27 Uhr
Kein Führerschein, aber ein F1-Cockpit
Vor dem Großen Preis von Belgien gibt es nur ein Gesprächsthema - Max Verstappen. Der Holländer besitzt zwar keinen Führerschein, soll aber 2015 als jüngster F1-Pilot in einem Toro Rosso-Boliden Platz nehmen. "Da er in Belgien wohnt, kann er erst etwa sechs Monate vor seinem 18. Geburtstag mit dem Theorie-Unterricht beginnen", erklärt sein Manager Raymond Vermeulen der Bild. Zum Glück braucht Verstappen für die Superlizenz keinen Führerschein. Es reicht, dass er in der Formel 3 unter die Top-3 kommt.

09:15 Uhr
Guten Morgen!
Die Teams und Fahrer sind auf dem Weg nach Belgien. Die wichtigsten Infos zum Belgien GP und dem Rest aus der F1-Welt erfährst du hier als Erstes.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x