Formel 1 - Toro Rosso Vorschau: Belgien GP

Alles beginnt bei null

Die Toro Rosso-Piloten Jean-Eric Vergne und Daniil Kvyat zählen zu den Belgien-Liebhabern.
von

Motorsport-Magazin.com - Für Jean-Eric Vergne startete die Woche mit einer Hiobsbotschaft. Der Franzose wird 2015 durch Max Verstappen ersetzt. Nichtsdestotrotz will er in Belgien für Toro Rosso sowie für seine Fans vor Ort eine gute Show abliefern. "Es sind immer viele belgische Fans an der Strecke, die mich unterstützen. Somit fühlt es sich für mich wie eine Art Heimrennen an. Es ist immer ein tolles Wochenende", erzählte Vergne.

Bis dato ist ein achter Platz seine beste Ausbeute in Spa-Francorchamps. "Belgien ist bekannt für sein wechselhaftes Wetter. Es kommt schon mal vor, dass ein Teil der Strecke nass ist und der andere trocken. Ich finde das großartig", so der Toro Rosso-Pilot. Auch Teamkollege Daniil Kvyat zählt zu den Belgien-Liebhabern, in anderen Rennkategorien hat er Spa bereits drei Mal gewonnen. "Ich habe gute Erinnerungen an Belgien, allerdings starte ich hier das erste Mal in einem F1-Boliden. Alles beginnt wieder bei null", meinte der Russe.

Trotzdem weiß er, was es braucht, um in Spa erfolgreich zu sein. "Im ersten und zweiten Sektor braucht man einen starken Motor kombiniert mit viel Downforce. Im ersten und dritten Sektor ist eine gute Bremsstabilität gefragt", so Kvyat.

Für Kvyat ist es das erste F1-Rennen in Spa - Foto: Sutton

Toro Rosso: Spa Bilanz

Toro Rosso in Spa: Für die beste Platzierung der Red-Bull-Nachwuchsschmiede in Spa zeichnete 2008 Sebastian Vettel verantwortlich, der den fünften Rang belegte. Da sein Teamkollege Sebastien Bourdais darüber hinaus Siebter wurde, feierte das Team ein äußerst erfolgreiches Wochenende. Punkte gab es seither nur mehr 2012, als Jean-Eric Vergne und Daniel Ricciardo Achter und Neunter wurden.

Jean-Eric Vergne in Spa: Bei seinem ersten Auftritt in Spa erreichte der Franzose vor zwei Jahren den achten Platz, wohingegen er in der Vorsaison als Zwölfter die Punkte verpasste.

Redaktionskommentar

Motorsport-Magazin.com meint: Mit dem Belgien GP beginnt ein Neustart in der Weltmeisterschaft. Nach einer turbulenten, ersten Saisonhälfte wird es für Toro Rosso entscheidend sein, in den noch ausstehenden Rennen eine bessere Performance, allen voran eine bessere Zuverlässigkeit zu zeigen. Für Vergne fährt hingegen um seinen Verbleib in der Königsklasse. (Kerstin Hasenbichler)


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x