Formel 1 - Ecclestone: Aserbaidschan wird kommen

Klares Nein zu Frankreich

Bernie Ecclestone schließt einen Frankreich GP im kommenden Jahr aus. Aserbaidschan hingegen hat er fest eingeplant.
von

Motorsport-Magazin.com - Vor wenigen Tagen machte Magny Cours wieder von sich reden. 2015 soll dort wieder der Frankreich GP ausgetragen werden, man stünde kurz vor der Unterschrift mit Bernie Ecclestone, hieß es. Der Formel-1-Zampano wollte diese Gerüchte in Monaco aber nicht bestätigen, ganz im Gegenteil. "Sie klopfen an der Tür, aber ich glaube nicht, dass wir etwas machen können", wird Ecclestone von Reuters zitiert.

Ohnehin wurden die Chancen auf ein Comeback des Frankreich GPs recht niedrig eingeschätzt. Seit Jahren versucht die Grand Nation wieder einen Formel-1-GP auszutragen, abwechselnd verkünden dann Paul Ricard und Magny Cours, dass der Deal so gut wie durch sei. Passiert ist seit dem Abschied der Königsklasse aus Magny Cours 2008 nichts.

In Baku findet bereits mit der Citiy Challenge ein GT Rennen statt - Foto: City Challenge

Ein weiteres Rennen, das seit geraumer Zeit auf sich aufmerksam macht, ist der Aserbaidschan GP. Auch hier verkündet der Veranstalter seit Wochen, das Rennen würde 2015 stattfinden. Für Baku hat Ecclestone gute Nachrichten: "Ja, der Deal ist durch. Das Rennen wird dort im nächsten Jahr stattfinden."

Geht es nach Flavio Briatore, wird das Rennen in Aserbaidschan nicht nur Geld in die Kassen der Formel 1 spielen, sondern auch ein richtiges Highlight im Saisonkalender werden. "Es ist nah an Europa, die Stadt ist fantastisch - es ist wie ein kleines Dubai. Und was noch wichtiger ist: Alles ist neu!"


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x