Formel 1 - Horner: Absolut falsche Zeit für neue Motoren

Größte und teuerste Regeländerung

Christian Horner findet, dass die Einführung der Turbomotoren zur absolut falschen Zeit kam. Damit würde die Abwärtsspirale in der F1 noch verstärkt werden.
von

Motorsport-Magazin.com - Mit Ausnahme von Lotus reisten diese Woche sämtliche Teams nach Jerez, wo die ersten Testfahrten der neuen Saison stattfinden. Am ersten Tag bekamen die Fans allerdings nicht viel zu sehen, da die Mehrzahl der Teams mit Problemen zu kämpfen hatte. Die neue Auto-Generation ist die erste seit vielen Jahren, die von Grund auf neu entwickelt wurde.

Das ist die größte und teuerste Regeländerung, an die ich mich in der Formel 1 erinnern kann
Christian Horner

Vor allem die neue Power Unit, die den V8-Motor ablöst, stellt die Teams in jeglicher Hinsicht vor eine große Herausforderung. "Das Problem am neuen Reglement ist, dass diese zur absolut falschen Zeit eingeführt wurde", klagte Christian Horner. Der Red Bull-Teamchef prangert vor allem die extrem hohen Kosten an. "Das ist die größte und teuerste Regeländerung, an die ich mich in der Formel 1 erinnern kann", so der Brite.

Horner befürchtet, dass durch das neue Reglement die bestehende Abwärtsspirale weiter verstärkt wird. "Mir ist klar, dass die Formel 1 mit der Zeit gehen und für den Automobilsektor interessant bleiben muss, doch man sollte sich die Frage stellen, ob das Timing stimmt. Ich schätze, dass die Kosten um 20 bis 25 Prozent steigen werden, doch auf der Strecke fahren schon jetzt eine Menge Autos ohne Sponsoraufkleber herum", erklärte der Red Bull-Teamchef.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x