WTCC - Termas-Ticker: Das Rennwochenende in Argentinien

Wie stark sind die Argentinier beim Heimrennen?

Die WTCC startet an diesem Wochenende in das sechste Rennwochenende. Alle Sessions und den Zeitplan gibt es hier im Ticker.
von

Session: MAC3
Volvo gewinnt zum fünften Mal
Erneut kämpfte Honda im MAC3 mit technischen Problemen. Diesmal gab es am Turbo vom Honda Civic von Ryo Michigami Probleme. Deshalb war bereits nach dem Abschluss der zwei Runden durch das Honda-Trio klar, dass Volvo ohne größere Probleme gewinnen wird. Mit Bestzeiten in jedem Sektor setzte sich das schwedische Werks-Trio dann deutlich ab und am Ende standen satte 15,6 Sekunden Vorsprung zu Buche. Damit hat Volvo die Führung in der Konstrukteurswertung weiter ausgebaut und führt nun mit 32 Zählern Vorsprung.

Session: Qualifikation
Catsburg sichert sich die Pole
Das Rennwochenende der WTCC in Argentinien erweist sich als Wundertüte. Erst behindert Nebel das erste Training, dann diskutieren die Stewards nach der Qualifikation lange ob Nick Catsburgs Runde im Volvos legal war. Am Ende durfte der Niederländer seine Pole Position behalten. In seiner Runde war der Volvo-Pilot kurz vor Start/Ziel abgeflogen und überquerte die Ziellinie während er zurück auf die Strecke fuhr. Trotz des Abflugs war er noch knapp schneller als Norbert Michelisz und Tiago Monteiro. Yann Ehrlacher sicherte sich durch den zehnten Platz im zweiten Abschnitt die Pole Position für das Eröffnungsrennen.

Session: 2. Training
Catsburg lässt die Konkurrenz hinter sich
Nach dem verkürzten ersten Training war es im zweiten Training umso stressiger für die Piloten. Dabei war auch die zweite Session wegen einer roten Flagge in einer Rahmenserie ein wenig verspätet. Dafür zogen die Zeiten, als es dann losging, richtig an. Schnell fiel die Bestzeit aus dem ersten Training, auch durch die beiden argentinischen Piloten Esteban Guerrieri und Nestor Girolami. Doch auch Guerrieris beste Runde reichte nicht, um Nick Catsburg heranzukommen, der mit 1:43.207 Minuten die schnellste Runde fuhr. Damit reihte sich Guerrieri hinter Catsburg ein gefolgt von Tiago Monteiro, Norbert Michelisz, Rob Huff und Girolami.

Session: 1. Training
Michelisz mit Bestzeit in abgebrochenem Training
Knapp eine Stunde verzögerte sich das erste Training durch Nebel, bevor die WTCC Piloten starten konnten. Nach wenigen Minuten musste Zsolt Szabo seinen Honda-Boliden abstellen, was direkt zu einer weiteren Unterbrechung führte. Zehn Minuten später ging es weiter und Norbert Michelisz übernahm die Spitze. Doch nach nur 17 der 45 geplanten Minuten des Trainings musste die Session erneut wegen Nebel abgebrochen werden.

Zeitplan für das Argentinien-Wochenende

Samstag:
13:30 Training 1
15:50 Training 2
20:00 Qualifikation
21:15 MAC3

Sonntag:
20:00 Rennen 1 (11 Runden)
21:15 Rennen 2 (13 Runden)

Kompensationsgewichte im Überlick:

Auto Endgewicht Ballast
Citroën C-Elysée WTCC 1,180kg +80kg
Honda Civic WTCC 1,160kg +60kg
Volvo S60 TC1 1,160kg +60kg
Lada Vesta WTCC 1,100kg +0kg
Chevrolet RML Cruze TC1 1,100kg +0kg

Weitere Inhalte:
nach 6 von 10 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter