WRX

WRX Spa: Rallycross-Strecke führt durch Eau Rouge

Die Rallycross WM macht 2019 auf der legendären Strecke in Spa Station. Der WRX-Kurs beinhaltet nicht nur Sprünge, sondern führt auch durch die Eau Rouge.
von Philipp Moser

Motorsport-Magazin.com - Die Rallycross-Weltmeisterschaft fährt 2019 das erste Mal auf dem berühmten Formel-1-Kurs von Spa-Francorchamps. Am Mittwoch wurde die genaue Streckenführung vorgestellt. Dabei geht es für die Piloten auch durch Eau Rouge.

Um der neuen Strecke Platz zu machen, wurden in Spa zwei alte Tribünen direkt vor Eau Rouge abgerissen. Der Startbereich befindet sich dabei auf dem Platz vor Eau Rouge, der in anderen Serien als Fan Area genutzt wird. Dort werden für das Rennen temporäre Tribünen errichtet.

Von dort geht es für die Fahrer in die berühmte Kurvenpassage Eau Rouge/Raidillon. Noch in der Bergauf-Passage mit 15% Steigung Richtung Raidillon folgt eine enge Haarnadelkurve. Außerdem bietet die Strecke zwei parallele Sprünge in der Standard- und der Joker-Runde. Die Zielkurve ist als Steilkurve konzipiert, die mehrere Rennlinien erlauben soll. Insgesamt ist der Kurs 913 Meter lang.

Diese Grafik bietet einen ersten Überblick über den neuen Kurs - Foto: WRX

"Die Veranstalter haben mit diesem Streckenlayout eine gewaltige Herausforderung geschaffen.", sagte der Serienpromoter Paul Bellamy. "Zahlreiche Höhenunterschiede, spektakuläre Sprünge und die ultimative Herausforderung für jeden Fahrer - die berühmte Kurvenkombination von Eau Rouge und Raidillon - versprechen nervenaufreibendes Racing."

Der Lauf der Rallycross-WM in Spa wird im Rahmen eines sogenannten Racing-Festivals ausgetragen. Neben der WRX werden den Fans auf dem bekannten Formel-1-Kurs Demorunden von Trackday-Fahrzeugen, Driftwettbewerbe, Konzerte und ein Bierfestival geboten.

Das Event in Spa ersetzt ab dieser Saison den Lauf in Mettet. Der belgische WM-Lauf, der das dritte von zehn Rennen im Jahr 2019 sein wird, findet am 11. und 12. Mai statt.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video