WRC

Räikkönen in Top10 - Shakedown: Loeb führt Citroen-Trio an

Sebastien Loeb fuhr die schnellste Zeit des Shakedowns in Jordanien. Hinter ihm reihten sich zwei Markenkollegen ein.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Citroen-Pilot Sebastien Loeb führte den Shakedown der Rallye Jordanien am Mittwoch an. Der amtierende Champion und Gewinner des letzten WM-Laufs in Mexiko fuhr auf der 2,3 Kilometer langen Etappe die schnellste Zeit. Hinter ihm komplettierten sein Teamkollege Dani Sordo und Petter Solberg das Citroen-Trio an der Spitze der Zeitenliste.

"Alles lief gut, aber der Belag war nicht repräsentativ für den Rest", sagte Loeb, der seine schnellste Zeit auf der dritten seiner fünf Umrundungen des fuhr. "Die Straße war schnell und es gab viel Grip, die tatsächlichen Etappen sind viel mehr verwinkelt und rutschiger."

Sordo und Solberg waren beide ein Zehntel langsamer als Loeb. "Wir haben verschiedene Dinge ausprobiert, weil ich vor der Rallye nicht testen konnte", verriet Solberg. "Wir sind bei den Besten dabei. Ein Zehntel hinter Seb ist nichts."

Hinter dem Citroen-Dreigespann reihten sich die beiden BP Ford Werksfahrer Jari-Matti Latvala und Mikko Hirvonen ein. Citroen-Junior Sebastien Ogier rundete die Top-6 ab. Sein Teamkollege Kimi Räikkönen belegte den zehnten Platz.


Weitere Inhalte:
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video