WRC

WRC-Kalender 2020: Rallye Argentinien eine Woche früher

Die FIA bestätigt die Absage der Rallye Chile und gibt bekannt, dass die Rallye Argentinien 2020 eine Woche früher stattfindet als geplant.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Die FIA teilte am Montagmorgen in einer Pressemitteilung Änderungen am WRC-Kalender 2020 mit. Diese wurden durch eine elektronische Abstimmung des World Motor Sport Council in der vergangenen Woche beschlossen.

Bestätigt wurde die Absage der Rallye Chile auf Wunsch des Veranstalters. Der Kalender der Rallye-Weltmeisterschaft umfasst somit nur noch 13 Events. Die Rallye Chile wäre das vierte Event gewesen. Auf diese Position rückt nun die Rallye Argentinien, die infolge der Absage Chiles einen neuen Termin erhält.

Die Rallye Argentinien 2020 war ursprünglich vom 30. April bis 3. Mai geplant. Nach dem Beschluss des WMSC rückt sie um eine Woche nach vorne, findet also vom 23. bis 26. April statt. Damit entsteht ein größerer Abstand zur Rallye Kenia, womit den Teams mehr Zeit bleibt, einen Teil ihres Equipments mit dem Schiff nach Afrika zu bringen.

Der WRC-Kalender 2020 in der Übersicht:

26. Januar: Rallye Monte Carlo
16. Februar: Rallye Schweden
15. März: Rallye Mexiko
26. April: Rallye Argentinien
24. Mai: Rallye Portugal
7. Juni: Rallye Italien
19. Juli: Rallye Kenia
9. August: Rallye Finnland
6. September: Rallye Neuseeland
27. September: Rallye Türkei
18. Oktober: Rallye Deutschland
1. November: Rallye Großbritannien
22. November: Rallye Japan


Weitere Inhalte:
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video