WRC

Thierry Neuville nach Überschlag bei Rallye Chile im Hospital

Thierry Neuville scheidet nach heftigem Mehrfach-Überschlag bei der Rallye Chile 2019 aus! Der Hyundai-Pilot musste anschließend ins Krankenhaus.
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Thierry Neuville ist bereits am zweiten Tag der Rallye Chile ausgeschieden. Der Hyundai-Pilot hatte dabei Glück im Unglück: WRC-Gesamtleader Neuville überschlug sich in einem spektakulären Highspeed-Crash mehrfach und wurde daraufhin zusammen mit Beifahrer Nicolas Gilsoul sicherheitshalber ins Krankenhaus gebracht.

Der Vorfall ereignete sich auf WP8, der zweiten WP des Samstags. Neuville und Beifahrer Gilsoul drifteten in einer schnellen Kurve zu weit hinaus, gelangten in den Graben am Straßenrand und wurden von der Wucht des Aufpralls derart ausgehebelt, dass sich das Fahrzeug mehrfach überschlug. Neuville und Gilsoul konnten das Fahrzeug nur dank Hilfe der Fans verlassen, wie ein Fan-Video im Internet zeigte.

Zunächst schien es so, als hätte sich Neuville bei dem Unfall verletzt. Der Belgier konnte sich nur humpelnd fortbewegen und wurde noch vor Ort erstversorgt. Befürchtungen, dass der Hyundai-Pilot länger ausfallen könnte, bestätigten sich bei der anschließenden Untersuchung im Hospital nicht. Es wurden keinerlei Verletzungen ausfindig gemacht.

"Das Wichtigste ist, dass es uns beiden gut geht nach dem Crash. Die Notizen waren offensichtlich zu optimistisch. Das Auto hat seinen Job erledigt und die enormen Kräfte bei diesem Unfall absorbiert. Wir haben uns zum Glück keine ernsthaften Verletzungen zugezogen und sind ins Krankenhaus transportiert worden für eine ordentliche Untersuchung. Ich freue mich schon auf die nächste Rallye", ließ sich Neuville in einer Pressemitteilung von Hyundai zitieren.

Vor dem finalen Tag der Rallye Chile mit vier WPs steht Toyota-Pilot Ott Tänak vor dem Sieg. Er hat eine halbe Minute Vorsprung auf Sebastien Ogier, dem Rallye-Legende Sebastien Loeb im Nacken hängt. Eine weitere halbe Minute fehlt Elfyn Evans auf das Podium. Damit belegen Toyota, Citroen, Hyundai und Ford auch die Top-4-Positionen vor dem letzten Tag.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video